Seite 1 von 1

Amazon Product Advertising API - Fehler

Verfasst: 01.08.2012, 08:33
von euroexchange.de
Hallo @all.

Ich habe (hatte) einen recht gut konvertierenden Shop auf der Domain https://www.artikelunion.de .

Seit etwa dem 19./20.07.2012 erhalte ich - ohne Änderungen an der Software - bei den Abfragen keine Produktdaten mehr und die Seite bleibt leer.

Um die Korrektheit der Abfragen zu überprüfen habe ich meine Access- und Secret-Keys auf: https://associates-amazon.s3.amazonaws.c ... index.html getestet und bekam dort als Fehlermeldung:
<?xml version="1.0"?>
<ItemSearchErrorResponse xmlns="https://ecs.amazonaws.com/doc/2011-08-01 ... ge>Account limit of 0 requests per hour exceeded.</Message></Error><RequestId>1a6f2dde-7e3c-46ae-970a-6dc5e4278b83</RequestId></ItemSearchErrorResponse>
Da der Support des Partnerprogramms nicht helfen konnte verwiesen diese mich an die Webservices in USA. Auch hier bekomme ich aber leider keine Hinweise.

Ich habe dann ein neues Konto für die Webservices von Amazon angelegt um es mit neuem Access- und Secretkey auszuprobieren. Aber auch hier bekomme ich den gleichen Fehler.

Ich stehe im Moment absolut auf dem Schlauch und habe keine Ideen mehr. Fakt ist, das immer mehr Seiten diesen Fehler aufweisen wie eine Googlesuche nach "Account limit of 0 requests per hour exceeded" es zeigt.

Hat jemand von Euch eine Idee wie ich herausfinden könnte was diesen Fehler verursacht oder warum dieser Fehler überhaupt erscheint.

Danke für Eure Hilfe.

Verfasst:
von

Verfasst: 02.08.2012, 09:30
von klamm
Wir haben den gleichen Fehler. Nichts geändert und seit 20.07. diese Fehlermeldung.
Anscheinend sind wir ja nicht alleine ... aber irgendwie gehts auch nicht vorwärts. :-?

Hier übrigens der "offizielle" Supportthread.
https://forums.aws.amazon.com/thread.js ... dID=100245

Verfasst: 02.08.2012, 09:39
von Vegas
Hmm, bei mir kommen die Daten normal wie gewohnt, aber die Fehlermeldung sieht ganz danach aus, als würde Amazon Probleme mit dem Abgleich wieviele Anfragen du noch stellen darfst haben. Generell empfielt es sich die Daten soweit möglich und seitens Amazon zulässig in einen Cache zu legen, falls der Googlebot im großen Stil über die Seite rauscht.

Verfasst: 02.08.2012, 09:42
von klamm
Cachen tu ich natürlich. Nur ne Handvoll Anfragen alle 6h ... das lief auch X Jahre ohne Probleme. Seltsam finde ich, dass es ja anscheinend viele Nutzer trifft, und alle exakt seit dem 20.07. Das sieht mir schon wie ein Bug aus.

Verfasst: 04.08.2012, 08:13
von euroexchange.de
Auf der Domain artikelunion.de läuft der Shop wieder auf einer anderen Domain brachte die Vorgehensweise jedoch keinen Erfolg.

Was ich getan habe:

Ich habe Bot-Trap kurz abgeschaltet und die Umleitung der Domain für bestimmte Bots aus der htaccess herausgenommen.

Was davon zum Erfolg führte oder ob es überhaupt etwas davon war kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Der Shop läuft wieder mit den alten Keys. Den anderen bekomme ich mit dieser Vorgehensweise jedoch nicht zum Laufen.

Hoffentlich klappt es bei Euch auch ...

Verfasst: 04.08.2012, 10:42
von danielsun174
Hast du es schonmal mit ner anderen IP probiert?