Seite 1 von 1

Vor Pinguin 301 und gut, heute ?

Verfasst: 12.09.2012, 15:07
von H G
Moin,

wenn früher eine Domain verbrannt war hat es ja oft (bei mir fast immer) geholfen eine neue Domain zu nehmen und die alte per 301 umzurouten.

Wie siehts nach Pinguin und generell den Updates in letzter Zeit aus? Ich habe desöfteren gelesen dass man die Abstrafung mitnimmt ...aber könnte man dann nicht einfach seine Konkurrenz mit einem 301er abschießen ?

Auf jedenfall habe ich die gleiche .com wie .de und bin mir unsicher ob ich die .de auf die .com umrouten soll oder nur die "guten" Links ändern lassen soll...

Gruß,
H G

Verfasst:
von

Verfasst: 12.09.2012, 15:22
von imwebsein
Hallo HG ,

die Idee mit der Umleitung auf die Konkurrent ist toll, die werden sich freuen über die zusätzlichen Links.

Du verwechselst Penalty mit normalen Auf und Abs bei Updates.

Zu deinem Fall, wen du generell weiterleitest hast natürlich nix gewonnen. Schau aber ob du die alte Domain retten kannst. Musst halt wissen was für dich weniger Arbeit ist.

Verfasst: 12.09.2012, 18:29
von contentshop24
Ich konnte auf verschiedenen US Foren beobachten, dass Webmaster gleich nach Penguin abgestrafte Domains auf neue umleiteten. Innerhalb weniger Wochen oder teilweise sogar Tage, kehrte das alte Ranking zurück....

Ich war gespannt über den Ausgang. Das Fazit nach ein paar Monaten: die meisten Webmaster meldeten. dass die Abstrafung sich doch nach einiger Zeit "vererbte" und die Seiten wieder ihr Ranking verloren haben.

Ein 301 redirect scheint also nur sehr kurzfristig positive Resultate zu zeigen. Als Lösung um eine Abstrafung komplett zu entkommen, scheint es jedoch ungeeignet zu sein.

Sandra

Verfasst:
von

Verfasst: 12.09.2012, 19:40
von MonikaTS
ist aber doch logisch

einen 301 setzt man, wenn man die Links mitnehmen will

Verfasst: 12.09.2012, 21:34
von swiat
contentshop24 hat geschrieben:die meisten Webmaster meldeten. dass die Abstrafung sich doch nach einiger Zeit "vererbte" und die Seiten wieder ihr Ranking verloren haben.

Ein 301 redirect scheint also nur sehr kurzfristig positive Resultate zu zeigen. Als Lösung um eine Abstrafung komplett zu entkommen, scheint es jedoch ungeeignet zu sein.
Konnte ich auch beobachten, eigentlich logisch das diese 301 Domains dann wieder verschwinden, weil ja die Fehler bei der Verlinkung (Backlinks) auf die neue Domain vererbt werden.

Gruss

Verfasst: 12.09.2012, 22:30
von azgm
wie währe es, wenn man nach der 301 versucht die Fehler zu beseitigen?

man kann doch nicht alle 2 Wochen ne neue Seite verbrennen.

Damit zuwenigstens wieder etwas Geld fließt würde ich mit neuen Domains und 301 weitermachen..... aber ich würde auch versuchen neue Link's aufzubauen die dem Pinguin entgegen wirken.

Wer weiß vielleicht fehlen ja nur ein paar link's hier und davon.... und man ist wieder raus aus dem Pinguin.

Verfasst: 12.09.2012, 22:37
von Tippi
Und wer weiß - vielleicht sind die externen Links nicht mal schuld?

Verfasst: 12.09.2012, 22:48
von azgm
das weiß keiner, aber einen Versuch ist es Wert

Verfasst: 12.09.2012, 22:58
von Tippi
Der Pinguin hat vor fast einen halben Jahr gewütet und bisher gab es keine glaubwürdigen Berichte zur Lösung.

In dieser Zeit war es wohl das Sinnvollste neue Domains aufzubauen und anstatt per 301 weiterzuleiten Links zur Neuen von der Abgestraften mitzunehmen oder kommplett von Vorne anzufangen.

Verfasst: 12.09.2012, 23:01
von azgm
ist halt schade um die alten Domains bzw. Brands

Verfasst: 12.09.2012, 23:03
von Tippi
azgm hat geschrieben:ist halt schade um die alten Domains bzw. Brands
Um die Domains ist es schade- Aber einen richtigen "Brand" ist das egal.

Verfasst: 13.09.2012, 08:58
von ElDiablo
Welche echte Brand war denn betroffen? ;-)

Verfasst: 17.09.2012, 16:11
von Klausiboy
Das Penalty wird meiner Erfahrung nach mitgegeben!