Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Webseite kopiert komplett

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
Rockor
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 503
Registriert: 31.08.2008, 18:09

Beitrag von Rockor » 30.08.2013, 09:31

Hey, mal ne frage meine Webseite wurde 1zu1 kopiert samt aller Bilder, Texte, Tabellen und und und. Wie wurde das kopiert ich nutze z.b. tablepress, heisst das jemand hatte da zugang zu meiner Seite? Oder kann man die Tabellen auch so ohne Zugang kopieren?

Alle Inhalte sind auf einer .de Domain, Impressum stimmt mit denic Daten überein allerdings geht die Telefonnummer nicht. Also denke mal die PErson gibt es nicht in echt?

Was soll ich tun, weiter versuchen zu kontaktieren oder gleich mit Anwalt vorgehen? Was wenn meine rankings abschmieren wegen DC oder sonstwas habe ich da schadensersatz Ansprüche?

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

luzie
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4228
Registriert: 12.07.2007, 13:43
Wohnort: Hannover, Linden-Nord

Beitrag von luzie » 30.08.2013, 10:12

Kopieren geht auch ohne Zugang.

Anwalt wird da wenig machen können, wenn du nicht weisst, wer geklaut hat.

Die DC-gefahr ist sehr gering wenn deine eigene Site etabliert ist und ein bisschen Trust bei Google gesammelt hat.

Vobis
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 114
Registriert: 13.05.2013, 10:10

Beitrag von Vobis » 30.08.2013, 10:16

Die ganze Seite, das ist ja echt dreist.

Mit dem Anwalt ist immer so eine Sache vor allem, wenn der Gegenüber nicht zahlen kann oder evtl. seine Anwalt einschaltet da kann schnell eine teure Nummer werden.

Oder was auch sein, dass die Person sich im Ausland aufhält.

Sofern du die Adresse hast schreib ihn an (Einwurfeinschreiben) und verlange das er, dass der deine Inhalte löscht und setze eine Frist.

Sofern er nicht reagiert oder sich weigert bleibt dir nur noch der weg zum Anwalt.

LG

Vobis

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Rockor
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 503
Registriert: 31.08.2008, 18:09

Beitrag von Rockor » 30.08.2013, 10:19

Es ist ne Adresse aus Hamburg angegeben aber ob die existiert bezweifel ich da die telenummer auch nicht vergeben ist und auch nichts zu dem namen und adresse zu finden ist... kann sich ja einfach wer aus dem ausland auch auf irgend eine deutsche adresse was reggen. nur die kontonummer oder sowas mit der er den host bezahlt müsste ja zeigen wer das wirklich ist. aber die werden die ja nicht einfach so rausgeben evtl. nur bei anzeige bei der polizei, aber wenn der sonswo sitzt wird das auch schwer

simomatic
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 23.07.2013, 08:53

Beitrag von simomatic » 30.08.2013, 10:23

Ich würde folgendermaßen vorgehen:

1. scheiss auf sein Impressum. Da kann alles stehen :)
2. geh auf denic.de schau nach wer als Registrar eingetragen ist.
3. Schreibe an den Registrar per einschreiben den Brief zur Unterlassung
mit Fristsetzung
4. Schreib gleichzeitig an den Webspace Provider mit dem Hinweis, dass sie geklauten Content hosten (Adresse findest du auch über Denic raus. Lege natürlich den Nachweis bei, dass du der Urheber bist

Höchstwahrscheinlich wirst du damit Erfolg haben. Kenne auch Provider, wleche nach Kontrolle der Inhalte, die Seite offline setzen.

Vobis
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 114
Registriert: 13.05.2013, 10:10

Beitrag von Vobis » 30.08.2013, 11:11

Die ganze Seite, das ist ja echt dreist.

Mit dem Anwalt ist immer so eine Sache vor allem, wenn der Gegenüber nicht zahlen kann oder evtl. seine Anwalt einschaltet da kann schnell eine teure Nummer werden.

Oder was auch sein, dass die Person sich im Ausland aufhält.

Sofern du die Adresse hast schreib ihn an (Einwurfeinschreiben) und verlange das er, dass der deine Inhalte löscht und setze eine Frist.

Sofern er nicht reagiert oder sich weigert bleibt dir nur noch der weg zum Anwalt.

LG

Vobis

IT-Knecht
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 772
Registriert: 13.02.2004, 09:04
Wohnort: ~ Düsseldorf

Beitrag von IT-Knecht » 30.08.2013, 12:05


simomatic
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 23.07.2013, 08:53

Beitrag von simomatic » 30.08.2013, 13:25

Und bitte melde dich noch einmal hier im Forum, wenn die Sache geklärt ist.
Ist nämlich auch immer gut zu wissen, was jetzt wie ablief. :)

Mich jedenfalls würde das stark interessieren.

Darknova
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 153
Registriert: 27.07.2009, 09:11
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Darknova » 30.08.2013, 17:50

Sowas ist ja mal heftig...
Sehe das ganze so wie simomatic...
Am meisten Erfolg dürftest du über den Webhosting-Anbieter haben...

Viele Grüße und Viel Erfolg!
Link- oder Artikeltausch z.B. mit
https://www.werbungiminternet.eu

Einfach eine PM schreiben!

opetzold
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 149
Registriert: 30.11.2004, 22:31

Beitrag von opetzold » 30.08.2013, 19:04

theoretisch kann man auch bei Google geklauten Inhalt melden, einen sogenannten DMCA-Antrag bei Google einreichen.

https://support.google.com/legal/troubl ... 14905?rd=2

Ich habe allerdings damit (Gott sei Dank) keine Erfahrung.

Rockor
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 503
Registriert: 31.08.2008, 18:09

Beitrag von Rockor » 31.08.2013, 10:00

Ja das mit geklautem Inhalt musste ich google schon bei einer anderen Reiseseite damals von mir machen da derjenige aus China war der die kopiert hatte. Aber da es diesmal dem anschein nach aus De war wollte ich dagegen vorgehen.

Bei denic steht das selbe wie im Impressum, angegebene Fax nr. gehört zu einer anderen Familie. Also denke mal die Adresse ist erfunden und derjenige hockt im Ausland, das würde sich denk ich mal keiner trauen alles komplett zu kopieren in de.

Host ist one com in dänemark oder sowas habe auch schon abuse at one geschrieben wie mir der support empfohlen hatte aber ich habe noch keine Antwort erhalten.

RobertHH
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 43
Registriert: 27.03.2008, 16:37

Beitrag von RobertHH » 26.09.2013, 12:25

Am besten direkt an den Hoster wenden. Heute hat es mich auch erwischt. Meine Seite wurde komplett 1:1 geklaut. Hatte sie am Morgen durch Zufall in den Serps entdeckt. Muss aber ein Amateur gewesen sein. Mein Firmenname, sowie Copyright und Author Angaben standen noch in den Meta-Tags, sogar mein Analytics Code war noch im Quelltext vorhanden! Wie blöd kann man sein!

Hab dem Hoster (USA) direkt eine Mail geschrieben, mit stichhaltigen Fakten und Angaben das die Seite mir gehört. Praktischerweise gab es auf deren Webseite direkt ein Abuse-Formular.

3 Stunden später kam die Nachricht "abusive account has been terminated". Wollte ich erst nicht glauben, dachte die haben mich vielleicht missverstanden. Hatte mich ja eigentlich schon auf ein endloses bzw. aussichtsloses Unterfangen eingestellt. Doch die Seite ist offline!

Offensichtlich kriegen die Amis sofort Panik und reagieren schleunigst wenn sie "copyright infringement" lesen.

Thomas B.
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 137
Registriert: 11.09.2013, 21:04
Wohnort: München

Beitrag von Thomas B. » 26.09.2013, 12:41

RobertHH hat geschrieben:...
Mein Firmenname, sowie Copyright und Author Angaben standen noch in den Meta-Tags, sogar mein Analytics Code war noch im Quelltext vorhanden! Wie blöd kann man sein!
...
Vermutlich hat er einfach nur für den A-Recorde deine IP Angegeben. Das reicht für eine 1 zu 1 Kopie. Und wenn die Daten deiner Webseite auf dem Standard Host liegen klappt das auch wunderbar.

RobertHH
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 43
Registriert: 27.03.2008, 16:37

Beitrag von RobertHH » 26.09.2013, 12:51

Thomas B. hat geschrieben:
RobertHH hat geschrieben:Vermutlich hat er einfach nur für den A-Recorde deine IP Angegeben.
Ganz bestimmt nicht.

RobertHH
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 43
Registriert: 27.03.2008, 16:37

Beitrag von RobertHH » 29.09.2013, 02:14

Da habe ich mich wohl zu früh gefreut. Die geklaute Website ist wieder online. Jetzt bei einem Hoster in der Ukraine. Das ist ja wohl echt eine Dreistigkeit sondergleichen!

Naja, Mail and den aktuellen Hoster ging raus. Hoffentlich geht das jetzt auch wieder so unkompliziert.

Falls nicht, wie und wo meldet man solche Fälle bei Google? Wenn seine Seite nicht mehr in den SERPS auftauchen würde wäre mir ja auch schon geholfen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag