Seite 1 von 1

Natürliche Gestaltung von Links??

Verfasst: 09.10.2013, 19:24
von Linka
Hallo Leute!

Mir hat gerade jemand erzählt, die (follow) Links, die ich auf befreundete Seiten setze (5 Stück auf meiner Startseite), seien nicht "natürlich", weil ich angeblich Moneykeywords als Anchortexte verwende.

Ein Link zum Beispiel: Online Reiseführer für Frankreich (wobei Frankreich mit www.meinebefreundeteFrankreichSeite.de verlinkt ist).

Dafür könnte ich von Google abgestraft werden.

Daher sollte ich die links besser ändern in:

Online Reiseführer bei www.meinebefreundeteFrankreichSeite.de

Was muss ich denn davon halten?

Verfasst:
von

Verfasst: 09.10.2013, 19:27
von MonsieuL
Tja, das klingt absurd, ist aber wahr. Moneykeyword-Links sind mittlerweile einer der Haupt-Spamfaktoren bei Google.

Verfasst: 09.10.2013, 19:48
von hanneswobus
natuerliche links bilden eine kommunikationsform, welche nicht "langweilig" oder "aufdringlich" ist, ab. uebertrage einmal diesen gedanken auf das "linkbuilding" und du wirst recht fix einen guten weg fuer dein projekt finden.

gruß

Verfasst:
von

Verfasst: 09.10.2013, 20:02
von swiat
MonsieuL hat geschrieben:Tja, das klingt absurd, ist aber wahr. Moneykeyword-Links sind mittlerweile einer der Haupt-Spamfaktoren bei Google.
Kommt darauf an wie das gesammte Linkbild aussieht

Gruss

Verfasst: 09.10.2013, 20:16
von Vegas
Es kommt immer auf die Ausgestaltung und das Umfeld an, es sind weder Moneykeys immer Spam, noch URL Links immer natürlich.

Verfasst: 09.10.2013, 20:51
von boo
Ein Link zum Beispiel: Online Reiseführer für Frankreich (wobei Frankreich mit www.meinebefreundeteFrankreichSeite.de verlinkt ist).
Da die G. nicht richtig tickt, :evil: verlinke einfach "Online Reiseführer für Frankreich" mit www.meinebefreundeteFrankreichSeite.de — und gut ist.

Ansonsten siehe hanneswobus, swiat, Vegas, MonsieuL :idea:

boo
8)

Verfasst: 10.10.2013, 04:44
von Mac_Manu
Es kommt auch darauf an aus welchem Zusammenhang verlinkt wird und ob es als Moneykey Sinn macht oder ob man besser einen Satz bzw. mehere Wörter verlinkt.

Verfasst: 16.10.2013, 15:23
von Linka
Da die G. nicht richtig tickt, :evil: verlinke einfach "Online Reiseführer für Frankreich" mit www.meinebefreundeteFrankreichSeite.de — und gut ist.
Habe gerade gehört, dass das auch nicht gehen soll, weil der so modifizierte Anchortext immer noch aus Moneykeywords (also Wörtern, die für die Suche in Suchmaschinen eingegeben werden) besteht.

Das könne sich zum einen negativ auf die Seite auswirken und zum anderen auch auf die Links, die in diesem Umfeld platziert sind. Google achte verschäft auf solche „Vergehen“ und habe extra dafür Updates, um Seiten abzustrafen. Man solle daher am besten nur noch die url als Anchortext verwenden.

Sorry. Irgendwie ist das doch Spinnerei, oder? Wird man jetzt immer abgestraft, wenn man auf andere Seiten verlinkt?

Warum darf ich nicht sagen, dass ich hinter dem Link ein Online Reiseführer für Frankreich verbirgt, auch wenn sie url anders lautet?

Das macht wirklich keinen Spaß mehr!

Verfasst: 16.10.2013, 16:40
von MonsieuL
Mac_Manu hat geschrieben:Es kommt auch darauf an aus welchem Zusammenhang verlinkt wird und ob es als Moneykey Sinn macht oder ob man besser einen Satz bzw. mehere Wörter verlinkt.
Nö. Hast Du ein Keyword im Anchor ist das für Google grundsätzlich unnatürlich. Seit bei manuellen Maßnahmen Beispiel-Links mitgeliefert werden gibt es ja da genügend Erfahrugnswerte.

Man wird nicht wegen einem unnatürlichen Link abgeschossen, aber wenn Du zu viele von diesen Dingern hast dann gehts runter.

Verfasst: 17.10.2013, 10:08
von Linka
MonsieuL hat geschrieben:Hast Du ein Keyword im Anchor ist das für Google grundsätzlich unnatürlich. Seit bei manuellen Maßnahmen Beispiel-Links mitgeliefert werden gibt es ja da genügend Erfahrugnswerte.
Gibt es da irgendwo etwas genaueres dazu nachzulesen? Mir ist die Sache ehrlich gesagt noch nicht so richtig klar. Google sagt doch immer, man soll für die Leser schreiben und nicht für die Suchmaschinen. Warum darf ich dann nicht auf einen "Online Reiseführer für Frankreich" verlinken (die Seite stellt das nun mal bereit, auch wenn die URL anders ist) und muss mir bei jedem Anchortext Gedanken machen, ob Google das als Keyword betrachten könnte? Dann schreibe ich doch nicht mehr für den Leser sondern für Google! Dann sind wir gleich wieder bei diesen sch.. Links, wie sie früher in Mode waren und es dem Nutzer schwer gemacht haben: Einen Online Reiseführer zu Frankreich findest Du hier.