Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Direkt mit komplettem Content starten oder aufbauen?

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
Neues Thema Antworten
Sebastian_Bremen
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 8
Registriert: 11.09.2013, 13:25
Wohnort: Bremen

Beitrag von Sebastian_Bremen » 06.11.2013, 20:39

Hallo,

folgendes frage ich mich zurzeit, ist es besser ein Projekt lieber direkt mit "Viel Inhalt" starten oder mit wenig starten und mit der Zeit immer mehr dazuzusetzen?

Beispielsweise erstelle ich einen Onlineshop und habe eine gute Keyword-Domain dafür.

Ist es besser, den ganzen Shop direkt mit allen Artikeln incl. Metadaten für die Artikel, Kategorien, Bilder etc., ein bisschen "Füllmaterial" im Sinne von FAQ, About Us, usw. Online zu stellen, oder reichen auch 3 Artikel mit ein "paar" Metadaten und ich setze nach und nach ebendiese plus den restlichen Inhalt dazu bis ich nach sagen wir mal 2 Monaten auf dem gleichen Stand bin?
Von den Links würde sich nichts mehr ändern, nur eben von der Menge des Inhaltes.
Kann man auch auf Websiten, Blogs o.ä. beziehen.

Also, lieber direkt mit "Viel" starten oder mit "Wenig" starten und mit der Zeit immer mehr dazu? Welche Vorgehensweise würde auf Dauer besser ranken?

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5063
Registriert: 27.10.2007, 13:07

Beitrag von Vegas » 06.11.2013, 21:48

Kommt drauf an. Macht es bei einem Onlineshop Sinn, daß der Nutzer erst in 2 Monaten das gesamte Sortiment zur Auswahl hat. Nein. Macht es bei einem Blog Sinn auf einmal hunderte Beiträge online zu stellen und dann passiert nichts mehr, keine neuen und aktuellen Beiträge mehr? Nein.

Kurz: Überlege was aus Nutzersicht schlüssig ist, dann bist Du auch genau bei dem was für Google Sinn macht.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

axibert
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 33
Registriert: 05.02.2011, 12:58

Beitrag von axibert » 06.11.2013, 23:42

Bei einem Shop würde ich direkt voll starten, bei einem Newsportal kann man es auch langsam aufbauen. Ich würde sagen, dass eine Seite stets nach dem IST Wert beurteilt wird, wenn sich zu oft was am Gesamtbild ändert kann das aber durchaus negative Folgen haben.

Auch ist es aber bestimmt ein gewisses Qualitätssignal, wenn eine Seite direkt mit viel Inhalt durchstartet. Also im Zweifel wenn man die Inhalte schon hat lieber gleich auf einmal alles online stellen und dann natürlich weiter für frischen Content sorgen.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Mr b00ner
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 96
Registriert: 30.11.2012, 12:46

Beitrag von Mr b00ner » 07.11.2013, 00:18

Bei Blogs fang ich erst an mit Werbung und Backlinks aufbauen wenn vier, fünf oder mehr Artikel online sind. Ob du mehrere Artikel gleichzeitig online stellst und das Veröffentlichungsdatum fakest oder nach und nach schreibst wie es dir in den Sinn kommt, würde ich abhängig von deinem Intervall machen in dem du weitere Artikel raus hauen kannst.

Wenn da bei neuen Domains innerhalb eines Monats nur insgesamt 5 Artikel kommen, lieber warten und vor allem auch warten mit dem Anmelden in den Webmastertools. Damit kannst etwas mehr aus dem Newbiebonus rauskitzeln. Hinzu kommt was axibert über zu viele Änderungen geschrieben hat. Ich persönlich ändere jedenfalls oft noch Dinge die mir erst aufallen wenn Content da ist. Und wenn es dann Dinge wie große Änderungen am Theme, URL Struktur, Kategorien oder doch ein anderes Cache-PlugIn sind, bist du froh wenn noch nichts und durch die Änderungen dann Veraltetes indexiert wurde.

Sebastian_Bremen
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 8
Registriert: 11.09.2013, 13:25
Wohnort: Bremen

Beitrag von Sebastian_Bremen » 07.11.2013, 09:21

Okay, bei Blogs bringt es auch meines Erachtens Sinn langsam Artikel aufzubauen, bei Shops eher direkt mit allen Produkten. Für den Kunden/Leser sowie für Google.

Aber wie verhält sich das mit der Optimierung? Bringt es einen Nachteil erst nachträglich zu optimieren, wenn die Seite schon online ist oder sollte direkt von Anfang an schon optimiert sein?
Und wie würde sich das bei den beiden Beispielen Shop und Blog mit statischem Content (bspw. FAQ zu den Produkten, Allgemeine Erklärungen zu den Blog-Inhalten, etc.)verhalten. Diesen lieber direkt mit online stellen oder eher nachträglich?

luzie
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4228
Registriert: 12.07.2007, 13:43
Wohnort: Hannover, Linden-Nord

Beitrag von luzie » 07.11.2013, 10:11

Natürlich bringt es einen Nachteil nachträglich zu optimieren, du verlierst damit nur Zeit. Google gibt dir doch keinen Bonus, nur weil du nachträglich stückchenweise anfängst deine Site zu verbessern. Mercedes bringt auch kein Auto mit drei Rädern auf den Markt, das nachträglich auf vier Räder aufgerüstet wird damit es richtig fährt :roll:

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag