Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Mobile Internetnutzung steigt dramatisch

Suchmaschinenmarketing bzw. Suchmaschinenoptimierung Infos und News
CashFlowsMobile
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 59
Registriert: 04.06.2012, 10:59

Beitrag von CashFlowsMobile » 17.07.2012, 18:05

Mobile Internetnutzung steigt dramatisch - Bericht von Heiko Haller von Internet-mit-IQ GmbH

Die Mobile Nutzung steigt dramatisch, dies bestätigt Heiko Haller, Geschäftsführer der Internet-mit-IQ GmbH. Zum Glück haben das bereits auch ein paar clevere Webmaster erkannt.

Viele Grüße

Steven
CashFlowsMobile.com - Warum verdienen Sie mit ihren Handy Usern immer noch kein Geld ?

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Cognac
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 520
Registriert: 07.03.2007, 03:01

Beitrag von Cognac » 17.07.2012, 21:10

Google sagt das schon seit langem, in den USA ist dies auch schon überdeutlich zu sehen und auch die Briten sind uns Deutschen da voraus. Die letzten Agenturen sollten dies spätestens vor 6 Wochen bei den Engage-Seminaren mitbekommen haben :)

Die News sind also schon wieder lauwarm. 8)

Umgekehrt finde ich gar, dass Webseitenbetreiber es teilweise mit mobilen Webseiten übertreiben. Mit meinem Tablet nervt es gewaltig, nicht auf die normale Webseite umschalten zu können und stattdessen immer die Smartphone-Variante gezeigt zu bekommen (ganz schlimm ist da das ZDF).
www.Torrausch.com
Seit 2000 das große kostenlose Fussball-Spiel.

Beloe007
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2928
Registriert: 05.03.2009, 10:31

Beitrag von Beloe007 » 17.07.2012, 21:57

Cognac hat geschrieben:Umgekehrt finde ich gar, dass Webseitenbetreiber es teilweise mit mobilen Webseiten übertreiben. Mit meinem Tablet nervt es gewaltig, nicht auf die normale Webseite umschalten zu können und stattdessen immer die Smartphone-Variante gezeigt zu bekommen (ganz schlimm ist da das ZDF).
Das verstehe ich auch nicht lieber keine Mobilversion als eine schlechte.
CashFlowsMobile hat geschrieben:Zum Glück haben das bereits auch ein paar clevere Webmaster erkannt.
Zum Glück?

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


CashFlowsMobile
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 59
Registriert: 04.06.2012, 10:59

Beitrag von CashFlowsMobile » 18.07.2012, 10:46

Beloe007 hat geschrieben:
Cognac hat geschrieben:Umgekehrt finde ich gar, dass Webseitenbetreiber es teilweise mit mobilen Webseiten übertreiben. Mit meinem Tablet nervt es gewaltig, nicht auf die normale Webseite umschalten zu können und stattdessen immer die Smartphone-Variante gezeigt zu bekommen (ganz schlimm ist da das ZDF).
Das verstehe ich auch nicht lieber keine Mobilversion als eine schlechte.

Wenn man sich die meisten Websites anschaut kann man mit einem mobilen Gerät praktisch gar nichts nutzen, besonders schlimm ist das mit vielen Dropdown-Menüs, Javascript Layern, iframes etc.

CashFlowsMobile hat geschrieben:Zum Glück haben das bereits auch ein paar clevere Webmaster erkannt.
Zum Glück?
Lieber eine schlechte mobile Version als gar keine, denn dann hat man wenigstens eine Chance das der Besucher Umsätze generiert. Ich habe bisher noch von keinem Webmaster gehört das er mit einer non-mobile Seite mit Google Adsense und mobilen Besuchern gar seine Domainkosten finanzieren konnte.

90% der Webmaster nutzen das Potential des mobilen Traffics nicht aus und kümmern sich nicht darum. Gut für alle anderen die das Potential bereits nutzen und deshalb höhere Umsätze in diesem Gebiet erzielen können.

Viele Grüße und viel Erfolg

Steven
CashFlowsMobile.com - Warum verdienen Sie mit ihren Handy Usern immer noch kein Geld ?

Heiko Haller
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 1
Registriert: 18.07.2012, 16:35

Beitrag von Heiko Haller » 18.07.2012, 16:47

Hallo Steven,

danke für den Credit :D

@Cognac:
In der Tat ist diese Information lauwarm. Es ging in dem Artikel auch nicht darum, dieses zu vermelden (ok, der Titel war dann nicht so gut gewählt), sondern an echten Daten unserer Kunden (Stichprobe: 408 Websites von KMU) zu zeigen, wie sich das Segment der KMU rein gar nicht auf die mobile Nutzung einstellt.

Damit sind gar nicht nur mobile Websites gemeint, sondern auch die Schaltung mobiler Werbung etc. Kaum ein KMU nutzt die Möglichkeiten, dabei ist es schlicht unabwendbar, dass es spätestens (meine Prognose) Mitte 2013 zu einem Crossover kommen wird.

Details dazu stehen in dem Artikel, der mit echten Daten unterfüttert ist.

Und da ist es doch um so erstaunlicher, dass Website-Betreiber - obwohl es kalter oder lauwarmer Kaffee ist - einfach kein bisschen reagieren. Andere Unternehmen (meist die großen, aber bei weitem nicht alle) fahren eine vernünftige Mobilstrategie (ok, das Umschalten auf die "normale" Website fehlt immer mal wieder) und sichern sich dadurch einen First-Mover-Vorteil.

@Steven: So ganz kann ich das nicht bestätigen, dass eine schlechte Mobilversion besser ist als gar keine. Wir haben - zugegeben ein Einzelfall - einen Kunden, der eine nicht unbekannte mobile Shop-Lösung einsetzt, die es sowohl als App wie auch als Web-App gibt, die deutlich schlechter konvertiert als die "normale" Website, die kein bisschen mobiltauglich ist.

Beste Grüße
Heiko Haller
Internet-mit-IQ GmbH
Tel.: 0800 - 70 555 55 - 00 (kostenfrei)
Web: https://www.internet-mit-iq.de

Cognac
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 520
Registriert: 07.03.2007, 03:01

Beitrag von Cognac » 18.07.2012, 16:55

CashFlowsMobile hat geschrieben: Wenn man sich die meisten Websites anschaut kann man mit einem mobilen Gerät praktisch gar nichts nutzen, besonders schlimm ist das mit vielen Dropdown-Menüs, Javascript Layern, iframes etc.
Kommt natürlich auf Dein Surfverhalten an. Mit Tablet habe ich alle meine Seiten getestet, die ich jemals gegen online gestellt habe, alle liefen problemlos. Auch die Seiten meiner AdWords-Kunden laufen problemlos, hier und da ist die Steuerung ein wenig klein, aber mit einer Handbewegung oder Tippbewegung hat man es groß genug. Insofern keine ich für Tablets keine Seite, die nicht funktioniert.

Und für Smartphones sind manche Seiten nicht ideal, aber vom Inhalt her auch nicht unbedingt für Smartphones gedacht.

Kurz: Jeder sollte sich erstmal in Ruhe die eigene Seite anschauen und nicht verrückt machen lassen, nun unbedingt optimiert für alle Geräte einzusteigen, lieber etwas langsamer und dafür überlegter, als solch miese Schnellschüsse wie beim ZDF.
CashFlowsMobile hat geschrieben: Lieber eine schlechte mobile Version als gar keine, denn dann hat man wenigstens eine Chance das der Besucher Umsätze generiert. Ich habe bisher noch von keinem Webmaster gehört das er mit einer non-mobile Seite mit Google Adsense und mobilen Besuchern gar seine Domainkosten finanzieren konnte.
Als Webmaster gebe ich Dir Recht, Provisionen verdienen mti nicht mobilen Seiten ist schwer (funktioniert bei mir nur bei einem alten Projekt), alle anderen sind mobil. Aber normale Seiten (Firmenseiten, Anbieter, Shops) laufen auch ohne spezielle Mobilseite ganz vernünftig, im Gegenteil, alle Mobilseiten über einen Kamm zu scheren ist eher kontraproduktiv. Ein Tablet hat eher einen Bildschirm wie ein PC mit kleinem Monitor oder ein Netbook als ein Bildschirm wie der eines Smartphones.

Also lieber keine Mobilversion als eine schlechte ist da für mich das Fazit! Jeder sollte es einfach mal selber prüfen, inwieweit die eigene Seite für Mobilgeräte geeignet ist.
www.Torrausch.com
Seit 2000 das große kostenlose Fussball-Spiel.

CashFlowsMobile
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 59
Registriert: 04.06.2012, 10:59

Beitrag von CashFlowsMobile » 18.07.2012, 17:08

Im Tabletbereich hast Du absolut Recht, viele Tablets können mit einer mobilen Version sehr viel weniger anfangen wie mit der Desktop Version. Natürlich gibt es nichts besseres wie eine gute mobile Lösung, es bringt nichts wenn die mobile Version schlechter nutzbar ist wie die Desktop-Version. Ich habe mir die Seite von zdf gerade angeschaut, sieht wirklich übel aus, damit kann dann leider keiner etwas anfangen.

Viele Grüße

Steven
CashFlowsMobile.com - Warum verdienen Sie mit ihren Handy Usern immer noch kein Geld ?

Lyk
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2883
Registriert: 10.08.2009, 15:26

Beitrag von Lyk » 18.07.2012, 17:21

voll die lobbyarbeit am betreiben^^

ich finde wenn dann sind es die apps die wichtig sind um trafic zu generieren.

Beloe007
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2928
Registriert: 05.03.2009, 10:31

Beitrag von Beloe007 » 18.07.2012, 18:05

Heiko Haller hat geschrieben:Und da ist es doch um so erstaunlicher, dass Website-Betreiber - obwohl es kalter oder lauwarmer Kaffee ist - einfach kein bisschen reagieren. Andere Unternehmen (meist die großen, aber bei weitem nicht alle) fahren eine vernünftige Mobilstrategie (ok, das Umschalten auf die "normale" Website fehlt immer mal wieder) und sichern sich dadurch einen First-Mover-Vorteil.
Das Hauptproblem für die Mobillösungen sind meiner Ansicht nach die rechtlichen Probleme. Man soll in Deutschland überall auf gesponserte Anzeigen usw. hinweisen. Oder auch bei Onlineshops, die AGB, die Widerspruchbelehrung usw.. alles Dinge die per Klick bestätigt werden müssen. Jetzt noch die Buttonlösung obenauf.

Alles nicht so einfach, deshalb muss man glaube ich das Vertrauen aufbauen diese Mobilversion auch rechtlich einwandfrei umzusetzen. (Bei Onlineshops)

Ich trenne seit einigen Monaten die Adwordskampagnen zusätzlich nach Mobil und Computer und kann sagen die Mobilkunden konvertieren trotz einer Standardwebseite schon besser als Computerkunden.

Eigentlich wäre es viel wichtiger eine Seite nach Alter zu trennen... für 16+ die hippe Version und für 40+ die durchdachte Version ;)

Da das nicht geht kann man eventuell über die Mobilversion versuchen die nächste Generation mitzunehmen.

Regina
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 7
Registriert: 14.04.2012, 09:14

Beitrag von Regina » 18.07.2012, 21:43

ich kenne sogar leute wo gar keinen pc mehr nutzen und lieber nurnch das handy , wobei das für mich nichts wäre nja

Cognac
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 520
Registriert: 07.03.2007, 03:01

Beitrag von Cognac » 18.07.2012, 21:51

Heiko Haller hat geschrieben: @Cognac:
In der Tat ist diese Information lauwarm. Es ging in dem Artikel auch nicht darum, dieses zu vermelden, sondern […]
@Heiko,

eine Antwort auf Deinen Artikel gehört in Deinen Blog. Meine Antwort bezog sich auf das Eingangsposting (da wir parallel posteten, sehe ich es erst jetzt, dass Du geschrieben hast) und dem Forenbereich, v. a. auf "heiße News" bezogen, daher der direkte Wortbezug "lauwarm" :)

Ich finde Deinen Artikel sehr gut für Agenturen und Advertiser, meine Bemerkungen gelten eher den Kunden, die Dein Blogpost nicht korrekt einordnen können, wie folgender Kommentar zeigt:
Beloe007 hat geschrieben: Ich trenne seit einigen Monaten die Adwordskampagnen zusätzlich nach Mobil und Computer und kann sagen die Mobilkunden konvertieren trotz einer Standardwebseite schon besser als Computerkunden.
Es tut eben nicht immer not, gleiches gilt auch bei der Werbung.

Beloe007 hat geschrieben: Eigentlich wäre es viel wichtiger eine Seite nach Alter zu trennen... für 16+ die hippe Version und für 40+ die durchdachte Version ;)

Da das nicht geht kann man eventuell über die Mobilversion versuchen die nächste Generation mitzunehmen.
Geht doch mit Remarketing/-targeting. Zumindest ansatzweise :)


Und so ein Mehrfachzitat ist per Tablet nervig :bad-words:
www.Torrausch.com
Seit 2000 das große kostenlose Fussball-Spiel.

propaganda
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1267
Registriert: 20.08.2004, 14:21
Wohnort: Deutschland

Beitrag von propaganda » 18.07.2012, 22:07

Regina hat geschrieben:ich kenne sogar leute wo gar keinen pc mehr nutzen und lieber nurnch das handy , wobei das für mich nichts wäre nja
Neun Schreib- oder Zeichensetzungsfehler in einem Text mit 22 Wörtern.
Dazu das "wo" als Relativpronomen verwendet.

Aber ansonsten hast Du Recht. So ein Iphone fährt schneller hoch als ein PC.

Silke111
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 49
Registriert: 04.05.2012, 18:00
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Silke111 » 03.09.2012, 13:35

"dramatisch" finde ich das nicht :wink:
Ich glaube die meisten nutzen das Smartphone-surfen hauptsächlich für diverse Spiele und soziale Netzwerke. Viel mehr kann man mit so einen kleinen Ding auch nicht anfangen.

multiple
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 228
Registriert: 10.07.2005, 12:17

Beitrag von multiple » 03.09.2012, 14:12

Silke111 hat geschrieben:"dramatisch" finde ich das nicht :wink:
Ich glaube die meisten nutzen das Smartphone-surfen hauptsächlich für diverse Spiele und soziale Netzwerke. Viel mehr kann man mit so einen kleinen Ding auch nicht anfangen.
Doch das ist sehr dramatisch. Wenn eine Fußballmannschaft in einer Saison nur ein Spiel gewinnt und in der nächsten gleich drei, dann ist das schließlich auch ein dramatischer Zuwachs um 200%.

Scherz beiseite: Man muss sich langsam doch wieder Gedanken machen, wie man als Webdesigner/Webmaster auch kleine Bildschirme gut bedient. Davor war der Trend ja nur zu immer größeren Bildschirmen.

Silke111
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 49
Registriert: 04.05.2012, 18:00
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Silke111 » 03.09.2012, 14:54

multiple hat geschrieben:
Silke111 hat geschrieben:"dramatisch" finde ich das nicht :wink:
Ich glaube die meisten nutzen das Smartphone-surfen hauptsächlich für diverse Spiele und soziale Netzwerke. Viel mehr kann man mit so einen kleinen Ding auch nicht anfangen.
Doch das ist sehr dramatisch. Wenn eine Fußballmannschaft in einer Saison nur ein Spiel gewinnt und in der nächsten gleich drei, dann ist das schließlich auch ein dramatischer Zuwachs um 200%.
Hm ok, aber dramatisch nur für die abgewatschten Gegner ;-)
Scherz beiseite: Man muss sich langsam doch wieder Gedanken machen, wie man als Webdesigner/Webmaster auch kleine Bildschirme gut bedient. Davor war der Trend ja nur zu immer größeren Bildschirmen.
Ich weiß nicht, ob das wirklich relevant ist. Es gibt ja erste Umfragen zum Nutzerverhalten und demnach werden die Handys wirklich mehr zum spielen und Twitter oder mal zum mailen benutzt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich jemand wirklich unterwegs für einen Kauf über eine Webseite entscheidet.

Antworten