Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

EMD Update Deutschland - Keyworddomains verlieren immer mehr

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
Starborn
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 362
Registriert: 24.10.2007, 22:08

Beitrag von Starborn » 20.08.2013, 21:45

Hi,
also langsam scheint das EMD update nun entgültig auch in den .de Serps angekommen zu sein. Ich sehe nur noch wenige auf #1 - viele hängen auf #7 oder dann ab Seite 2.

Hierzu habe ich ein paar Fragen:

Hat jemand bereits positive (langfristige) Erfahrungen mit 301 auf non Keyworddomains bzw Branded Domains Unterseiten?

Wie sind Eure Taktiken bzgl. eines Recoverys? (Recovery heißt für mich Top 3)

Weitere Tipps zu EMDs?

Es interessieren mich vor allem Erfahrungswerte und nicht hörensagen.
Danke!

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Tippi
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 438
Registriert: 06.06.2012, 20:32

Beitrag von Tippi » 20.08.2013, 21:47

Ich sehe das eher gegenteilig. Mit den EMDs funktioniert das derzeit supper.

mogli
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1079
Registriert: 07.06.2011, 13:45

Beitrag von mogli » 20.08.2013, 22:40

Starborn hat geschrieben:Hat jemand bereits positive (langfristige) Erfahrungen mit 301 auf non Keyworddomains bzw Branded Domains Unterseiten?
Wieso genau sollte man denn von seiner EMD auf eine andere Seite (oder explizit sogar non Keyworddomain) umleiten? Das Update verteilt doch keine Strafe, nur weil man eine EMD hat...

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

mtx93
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 809
Registriert: 16.12.2011, 00:35

Beitrag von mtx93 » 21.08.2013, 01:37

Das Update verteilt eine Strafe, weil die Links Keys & die Onsite Keys ein ungünstiges Verhältnis zum EMD Key haben.

Das trifft auf Spamer meist zu und ist ok.

Das Problem ist, wenn der EMD Key auch eine Art Brand ist.
Da ergeben sich automatisch mehr "spam like" Muster, da Brandname und EMD/Key sich nicht unterscheiden.

Damit kommt Google nicht gut zurecht, weil einfach ein Algo nicht gut genug differenzieren kann.

Ein Algo in derart semantischen Bereichen ist niemals wirklich gut. Ich stehe da eher kritisch in diesem Bereich der Idee von Google gegenüber.

Hier wird in Kauf genommen, beim Kampf gegen Spamer auch andere zu treffen.

Es geht hier ja nicht um ein simples Devalue sondern um ein echtes Algo Penalty.

In dem Fall lohnt sich ein 301, weil hier der EMD Algo auf die neue Domain nicht greift. Man nimmt hier das Penalty ja logischerweise nicht mit.

simomatic
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 23.07.2013, 08:53

Beitrag von simomatic » 21.08.2013, 16:13

Hm also ich merke bisher noch nicht wirklich, dass Keyword Domains ansich schlechter bewertet werden. Meist lag es eher daran, dass ihre Link Struktur leicht spammy war etc.

Jedenfalls rankt auch momentan eine Keyworddomain von mir besser denn je.
Sie bietet aber auch entsprechend guten Inhalt.

mogli
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1079
Registriert: 07.06.2011, 13:45

Beitrag von mogli » 21.08.2013, 16:13

mtx93 hat geschrieben:Das Update verteilt eine Strafe, weil die Links Keys & die Onsite Keys ein ungünstiges Verhältnis zum EMD Key haben.
Achso, es geht um normale Penalties, die auch andere Seiten ohne EMD erwischen können. Wozu dann 301-Redirect? Die Strafe wandert doch zügig mit, oder?

Der Grund war ja letztlich das Linkbild oder der Low Quality Content...und wenn das sich nicht ändert, sondern nur der Domain-Name. Naja.

EinAnderer
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 8
Registriert: 16.08.2013, 10:07

Beitrag von EinAnderer » 22.08.2013, 08:32

Ganz genau! Die Links mit dem Keyword im Anchor Text bleiben ja erhalten. Das könnte Google als Brand interpretieren oder eben auch nicht... Aber eine Weiterleitung auf eine Non-Keyword Domain macht das doch nicht besser. Im Gegenteil! Da gibt es dann einen Haufen Keyword Links, die auf eine Non-Keyword Domain zeigen. Damit erreicht man dann nur, dass die Möglichkeit der Brand Interpretation nicht mehr in Frage kommt. Ergo: Spam! Ganz toll!

Rasputin
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 786
Registriert: 10.11.2007, 15:25
Wohnort: Hannover

Beitrag von Rasputin » 22.08.2013, 09:22

Ich habe eine Seite, mit der ich die Theorie von mtx93 trotzdem ausprobieren möchte - ganz einfach, weil es mir als letzte Option erscheint. Es ist eine Domain nach dem Prinzip keyword1-keyword2, also keine EMD im engeren Sinne. Die Seite hat 90 Prozent freiwillige Links, deren Linktext ich in keiner Weise beeinflusst habe. Sollte also wirklich "natürlich" sein, rankt aber trotz mäßigem Wettbewerbs ganz mies.

Ich sehe für die neue Domain drei Möglichkeiten:

1) Ich wähle einen Begriff, der in den natürlichen Links gelegentlich vorkommt.
2) Ich wähle einen Kunstbegriff, der bislang nicht vorkommt. (Und habe damit natürlich das Problem mit den alten Links, die meinen früheren, keywordlastigen Brand enthalten.)
3) Ich wähle einen Kunstbegriff und bitte daraufhin manche Webmaster, ihren Link entsprechend zu ändern. (Ja, nach meiner Erfahrung klappt so etwas.)

Was meint ihr? 1, 2 oder 3?

w-design
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 151
Registriert: 08.06.2010, 11:21

Beitrag von w-design » 22.08.2013, 11:52

Man muss doch aber auch mal ehrlich sein. Wenn jemand noch nie was von SEO gehört hat und im reinen Marketing arbeitet, dann überlegt er sich für ein Produkt oder eine Firma einen Brand. Man nimmt Sachen wie www.duplo.de und nicht www.schokoriegel.de !

Die meisten die eine Keyword Domain nehmen sind SEOs. Wenn man ehrlich ist, arbeiten die meisten SEOs für Google und nicht für die Besucher. Kaum Content, Affiliate Links und dann mit Spam Links beschießen. Solche Leute bekommen nicht grundlos einen auf den Sack, egal ob Panda, Pinguin oder Panda.

Es gibt halt kaum echte gute Projekte auf Basis einer Keyword Domain, welche sauber gehalten werden. Die meisten sind Brands.

mtx93
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 809
Registriert: 16.12.2011, 00:35

Beitrag von mtx93 » 22.08.2013, 12:13

Was versteht ihr nicht an dem Begriff EMD?

Es bedeutet, das euer Domainname genau der Gleiche ist, wie einer der Hauptkeys, die Google aus den SEO Metriken eurer Webseite herausfiltert.

Ein EMD Penalty bedeutet, das die Metriken *mit* der EMD zusammen Muster trifft, die Google seinen Algo als "schlecht" einprogrammiert hat.

Wenn die Domain keine EMD mehr ist, dann wird dieser Mechanismus wie ausgelöst?

Ihr geht davon aus, das Google diese Berechnungen vor dem 301 macht, das Google also den 301 praktisch ignoriert, alle Auswertungen seiner Algos für die Originaldomain macht und nur die Endwerte dann an die neue Domain weiterreicht.

Wenn ihr darüber nachdenkt, wie auch Seitenintern ein 301 funktioniert, dann werdet ihr merken, das Google das nicht so machen kann. So kann es nicht funktionieren, weil ein 301 sonst nie Veränderungen bringen kann.

Das ist auch "im Positiven" so. Der EMD Bonus wird ja auch nicht vererbt.
Also ich habe eine EMD, habe darauf gute Links, und dann 301 auf eine andere Domain.

Im Umkehrschluß würde ja bei pre 301 Auswertung Google den EMD Bonus der alten Domain dann eingerechnet haben und mit 301 auf die non EMD übertragen.

Schön wärs, oder?

Was man in der SEO Szene als Vererbung von Penalties kennt, ist keine!
Sondern nur eine Vererbung von Denkfehlern.

Wenn ich mit 301 von meiner internen Seite A nach Seite B umleite, dann funktioiert das. Wenn ich damit aber 1000 gekaufte Links nach Seite B umleite, dann vererbe ich nicht den Penalty sondern... 1000 schlechte Links. Die ein NEUES Penalty auf Seite B erzeugen. Was sollten sie auch sonst erzeugen?

mogli
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1079
Registriert: 07.06.2011, 13:45

Beitrag von mogli » 22.08.2013, 12:26

mtx93 hat geschrieben:Ein EMD Penalty bedeutet, das die Metriken *mit* der EMD zusammen Muster trifft, die Google seinen Algo als "schlecht" einprogrammiert hat.

Wenn die Domain keine EMD mehr ist, dann wird dieser Mechanismus wie ausgelöst?
Das kann ich mir nicht vorstellen.

Es ist wohl eher so, dass EMDs bislang eben eine Art Sonderstatus genossen haben und sich deswegen mehr künstliche Links, Keys oder schlechteren Content erlauben konnten, ohne Gefahr zu laufen von Google in ihrem Bereich abgewertet zu werden.

Dieser Schutzschirm wurde nun entfernt und schon unterliegen EMDs den gleichen Bedingungen wie andere Seiten. Sprich: wer zu viele künstliche Linktexte anschafft etc. landet trotz EMD ebenfalls zeitnah irgendwo in der Ecke.

Und genau deswegen ist eine Weiterleitung ohne Maßnahmen bzgl. der schlechten Signale (Inlinks, Content) auf eine neue Domain nicht interessant, denn diese müffeln eben nicht nur in Verbindung mit einer EMD, sondern auch ohne ;)

Rasputin
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 786
Registriert: 10.11.2007, 15:25
Wohnort: Hannover

Beitrag von Rasputin » 22.08.2013, 12:36

Ich würde mich freuen, wenn jemand noch auf meine Zwischenfrage (siehe oben) antworten könnte...

Rasputin
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 786
Registriert: 10.11.2007, 15:25
Wohnort: Hannover

Beitrag von Rasputin » 22.08.2013, 12:41

Das ist Problem ist doch: Wenn ich die alte Domain weiterleite, enthält keiner der bisherigen Linktexte meinen neuen Domainnamen bzw. Brand. Domain und Links passen also semantisch kaum zusammen. Da könnte man gleich in die nächste Algo-Falle stapfen, oder?

mtx93
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 809
Registriert: 16.12.2011, 00:35

Beitrag von mtx93 » 22.08.2013, 12:43

Ja, was soll ich dazu sagen?

Ich habe 5 Jahre mehrere EMDs gehabt und gerankt.

EMD bedeutet "exact match domain" und sie haben/hatten einen Bonus für den Key, dessen Longtails und auch in der grundlegenden Authority drumrum erhalten.

Wenn du eine EMD zugespammt hast, dann ist die genau so abgeraucht wie einen non EMD.

Das ist alles. Warum zur Hölle sollte Google EMDs so speziell behandeln, wie du es beschreibst? Schon der EMD Bonus selber war doch schon seit Jahren nicht nur Google intern umstritten. Darum ist er ja abgewertet worden.

Für den Rest, was du da behauptest wirst du weder eine Quelle noch irgendwelche Daten finden.

Ich bitte dich, sich schöne Sachen auszudenken ist eine Sache aber man braucht doch schon mal echte Daten, oder?

mogli
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1079
Registriert: 07.06.2011, 13:45

Beitrag von mogli » 22.08.2013, 12:43

Rasputin hat geschrieben:Ich würde mich freuen, wenn jemand noch auf meine Zwischenfrage (siehe oben) antworten könnte...
Wenn du die Theorie überprüfen möchtest, wäre Option 2 die richtige Wahl. Nur so bleiben die Signale (Links usw.) unverändert, während du dich aber durch einen neuen & künstlichen Domainnamen von deiner Stellung als EMD (oder besser PMD) völlig verabschiedest.

Und dann kann man ja schauen, welche Veränderung eintritt. Sobald du aber die Linktexte ändern lässt oder die neue Domain wieder eine Art EMD/PMD wird, bleibt die Situation ja fast die gleiche.

Natürlich müssten auch alle anderen Daten identisch bleiben (Hosting, evtl. Whois, Content, Zuweisung in dem WMT usw.)....also letztlich nur der Domainname wechseln.

Antworten