Seite 1 von 1

Benutzerkommentare schädlich fürs Ranking?

Verfasst: 15.11.2013, 11:24
von sweih
Eine betreute Seite enthält zum Teil überdurchschnittlich viele Benutzerbeiträge und Erfahrungsberichte, teilweise leider auch Einzeiler.
Der Content (exkl. Kommentare) an und für sich ist hochwertig: Gut recherchiert, Fotos von Fotographen anfertigen lassen und Texte für Benutzer geschrieben, keine SEO-Textwüsten.

Mir fleucht nun, dass Seiten mit wenig Kommentaren besser ranken als Seiten mit vielen Benutzerkommentaren. Wie sind hier eure Erfahrungen/Best practices?

Verfasst:
von

Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Verfasst: 15.11.2013, 11:34
von mwitte

Verfasst: 15.11.2013, 12:13
von sweih
Danke für die schnelle Antwort - in dem Video geht es um Links in Kommentaren. Mir geht es eher um Kommentare im Allgemeinen...

Verfasst:
von
Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Verfasst: 15.11.2013, 12:25
von imwebsein
Hallo Kommentare sollten laut Aussage von Google auf nofollow stehen... dann ist alles tutti

Verfasst: 15.11.2013, 12:28
von mtx93
Du denkst zu kurz.

SE hatten 10+ Jahre Zeit, sich Gedanken über diese Dinge zu machen.
Schau dir doch mal Suchergebnisse an, bei denen es um Fragen geht.

Wenn ich programmiere und eine Antwort Suche bekomme ich z.B. immer wieder
gute Ergebnisse von Stackoverflow oder anderen Portalen, wo es um Kommentare geht.

Google bekommt es da ziemlich gut hin, die Antworten und Kommentare zu sortieren.

Die Antwort ist: Wenn es gute Komentare sind zu guten Seiten - dann sind sie Gold wert.

Ist die Seite Mist sind es auch die Kommentare - ganz einfach.

Zu einer guten Seite addieren gute Kommentare einen Mehrwert, das sieht man schon deutlich in den Rankings.

Nur gibt es nicht so viele Portale dieser Art, so eine echte, aktive Coimmunity zu bekommen ist nicht ganz so einfach.

Verfasst: 15.11.2013, 12:37
von imwebsein
M TX93 hat schon Recht mit der Aussage dass gute Kommentare auch einen Mehrwert liefern können.

Google selber schreibt ja auch was dazu:
https://support.google.com/webmasters/answer/81
Aktivieren der Kommentarmoderation
Kommentarmoderation bedeutet, dass Kommentare erst nach ihrer manuellen Prüfung und Genehmigung durch Sie auf Ihrer Website angezeigt werden. Während dadurch für Sie ein größerer Zeitaufwand für die Beobachtung der Kommentare entsteht, kann für Ihre Besucher der Wert Ihrer Website erheblich verbessert werden. Diese Vorgehensweise ist empfehlenswert, falls Sie regelmäßig Einträge zu kontroversen, emotionsgeladenen Themen veröffentlichen. Im Allgemeinen steht die Kommentarmoderation als Einstellung in Ihrer Blog-Software, z. B. Blogger, zur Verfügung.

Verfasst: 15.11.2013, 12:45
von sweih
Wenn nun die Kommentare wie bei yelp direkt unterhalb des Contents stehen gilt wohl auch obiges Zitat: Gute Kommentare sind unschädliche, zu kurze Kommentare nicht veröffentlichungswürdig.

Ergo:
- User stimmt drüber ab, ob ein Kommentar hilfreich war und man zeigt nicht alles sondern nur die hilfreichen an...
- Oder man filtert nach Zeichenlänge, also mind. 300 Zeichen lange Kommentare werden angezeigt, Rest nur auf Wunsch....

Schwieriges Thema wenn man nicht auf der grünen Wiese beginnen kann.

Verfasst: 15.11.2013, 13:47
von Vegas
Richtig, genauso macht es ja auch Amazon, die langen und hilfreichen Rezensionen landen in aller Regel ganz vorne. Problem ist nur, daß viele CMS von der Stange, wie etwa das sehr beliebte Wordpress, eine derartige Sortierung nicht "Out of the Box" unterstützen und zudem in einer Diskussion die zeitliche Reihenfolge wichtig ist, weil man sonst die Nutzerinteraktion abwürgt.

Ein kurzer aber aussagekräftiger Kommentar auch nicht automatisch schlechter ist als "Ich finde den Beitrag total super und werde ihn meinen Arbeitskollegen empfehlen..." über 200 Worte gespinnte Sülze. Insofern ist die Automatisierung nach festen Kriterien schwierig.

Verfasst: 15.11.2013, 13:50
von hanneswobus
kommentare zeigen eine gewisse nutzerakzeptanz. ich wuesste also keinen grund, warum kommentare schlecht fuer google sein sollten, wenn google schon "erzaehlt", dass man seine seiten fuer "richtige" menschen machen muss. wenn ich an wordpress denke, fallen mir ad hoc haufenweise plugins ein, welche spammer etc. ausfiltern. wenn man hier bedenken btr. der kommentarqualitaet hat, kann man immer noch haendisch filtern aber ich frage mich, ob man das auch bei bspw. ecommerce-anwendungen => produktbewertungen auch moechte.

Verfasst: 18.11.2013, 10:08
von tsg+
mtx93 hat geschrieben:Zu einer guten Seite addieren gute Kommentare einen Mehrwert, das sieht man schon deutlich in den Rankings.
Dem pflichte ich bei. Sofern Google Kommentare als ergänzend/erweiternd zum Hauptcontent ansehen kann (technisch-strukturell), werden gute Kommentare zu gutem Content einen Mehrwert darstellen.

Gruß, Herbert