Seite 1 von 3

Negativtrend für Contentseiten

Verfasst: 10.12.2013, 15:14
von robtailor76
Im Bereich Tarifvergleiche und Verbraucherberatung (DSl, Handy) gab es 2013 massive Verluste im Ranking für Contentportale. Die Gewinner scheinen ausschließlich Anbieter der Tarife und große Portale wie chip.de und computerbild.de zu sein. Beobachtet ihr das auch? Wie kann man darauf reagieren (bitte keine generischen SEO Tipps).

Danke und Gruß!

Verfasst:
von
Anzeige



Professionelles und nachhaltiges Linkbuilding bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich zu den Themen Offpage-Optimierung und Linkaufbau beraten!
Jetzt anfragen unter: www.abakus-internet-marketing.de


Verfasst: 10.12.2013, 15:36
von Kurbelursel
Du stellst Content in den Mittelpunkt, das spricht mich an.

Denn meine seo-unqualifizierte Vermutung: über kurz oder lang generiert Google Tarifvergleiche selbst.

Ich als Content-Anbieter würde wohl das Feld der vermutlich technisch generierbarer Tarifvergleiche an sich optisch gar nicht weiter anstregen, sondern mehr den Verbraucher in den Mittelpunkt rücken.

Allenfalls würde ich nach wochenlanger Kleinarbeit als Schmankerl eine Untersuchung zu Tarifvergleichen anbieten. Also die Vergleichsangebote miteinander vergleichen und in Verbindung zu Werbekampagnen oder ähnliches setzen....

Punkten und an den Großen vorbeiziehen würde ich mit Videos (ScreenCats).

Re: Negativtrend für Contentseiten

Verfasst: 10.12.2013, 16:14
von luzie
robtailor76 hat geschrieben:Wie kann man darauf reagieren
Man könnte das Spammen einfach sein lassen?

Verfasst: 10.12.2013, 17:05
von robtailor76
Kurbelursel: interessante Ansätze. Meine Frage ist darüberhinaus, ob der Algorithmus Anbieter und Magazine (neuerdings) bevorzugt, um den Trend zur Verkürzung der Wertschöpfungskette zu beschleunigen. Besonders bei generischen long tail Keywords sind Anbieter oder Magazine immer mehr ganz vorne, obwohl nicht themenrelevanter oder aktueller in Bezug auf die Suchanfrage als die Contentseiten.


Allgemeiner Nachtrag: Bitte nicht nur "keine generischen SEO Tipps", sondern auch "keinen unqualifizierten Scheiß", bitte.

Verfasst: 10.12.2013, 17:20
von Kristian
Hallo robtailor76

Willkommen hier im Forum.
Du gehst ja gleich richtig zur Sache.
Ob es so gut ist im zweiten Post den Moderator so anzumachen, hmmm, ich weiß nicht....
Die Zahl der Links, die Relevanz der Seite gesamt, der DC, das ist wohl alles generisch.
Dann entschuldige bitte auch den Hinweis auf den Mod, weil der ist wohl unqualifizierter Sch......

Egal, ohne deine Seite zu kennen kann dir hier eh niemand helfen.

Viel Erfolg & Gruß
Kristian

Verfasst: 10.12.2013, 17:22
von imwebsein
Naja Rob Luzie hat schon recht, die Veränderungen sind vorwiegend wohl auf die Backlinks zurückzuführen... Würde mich nicht mal wundern wenn wir bald wieder lesen vor vier Wochen wurde Pinguin X.X heimlich live gebracht und jetzt berichten wir erst darüber... Von daher ist das was Luzie schreibt kein Scheiß sondern die Beantwortung deiner Frage.

Verfasst: 10.12.2013, 17:41
von robtailor76
Wenn mich ein Moderator, ohne zu wissen um welche Seite es geht, des Spammens verdächtigt, kommt das bei mir in die Kategorie "unqualifizierter Scheiß". Es heißt ja auch "Moderator", und nicht "Präsident des Universums", sodass ich überhaupt keine Probleme damit habe, das klarzustellen. Wenn man sich so etwas hier gefallen lassen muss, sagt einfach bescheid, dann bin ich hier wieder raus.

Verfasst: 10.12.2013, 17:45
von Kristian
@robtailor76
Nimm dir Zeit und lerne den Umgangston und die Ausdrucksweise der Leute hier erst mal kennen.

Verfasst: 10.12.2013, 17:49
von imwebsein
@ Rob

Luzie hat doch nicht dich angesprochen, sondern deine oben genannten Portale. Und Luzie kennt die großen Portale aus den Bereichen besser als du denkst...

Verfasst: 10.12.2013, 18:04
von robtailor76
Bin wirklich nur auf der Suche nach Information und Erfahrungsaustausch.

Verfasst: 10.12.2013, 19:01
von top
Die Portale der Zeitschriften bekommen sicherlich auch einiges an natürlichen Links geschenkt.
Wenn man eine Zeitschrift abonniert und dann im Netz auf eine Frage stößt zu der man gerade erst einen passenden Artikel gelesen hat, ist es naheliegend, wenn man dann auf den entsprechenden Artikel der Web-Version verlinkt.

Ich vermute auch, dass die Betreiber von reinen Vergleichsseiten eine höhere Erwartungshaltung an den Werbeeinnahmen haben und sich daher eher auf riskante SEO-Maßnahmen einlassen um ihre Seite nach vorne zu bringen.

Verfasst: 10.12.2013, 19:11
von robtailor76
top: Danke für Deine Meinung, das ist nachvollziehbar.

Verfasst: 10.12.2013, 19:29
von jabbadu
Ich würde einfach sagen das die User keine langen Berichte lesen möchten sondern lieber mit harten Fakten und einfach Vergleichen (klassische Tabellen?) bedient werden möchten. Google kann sowas ja auch anhand von Absprungraten, etc. messen.
Wenn mich ein Moderator, ohne zu wissen um welche Seite es geht, des Spammens verdächtigt, kommt das bei mir in die Kategorie "unqualifizierter Scheiß". Es heißt ja auch "Moderator", und nicht "Präsident des Universums", sodass ich überhaupt keine Probleme damit habe, das klarzustellen. Wenn man sich so etwas hier gefallen lassen muss, sagt einfach bescheid, dann bin ich hier wieder raus.
Um das nochmal kurz aufzugreifen - ich sehe das leider ähnlich. Was einige Moderatoren hier von sich geben ist jenseits von gut und Böse..
Denn, wie heißt es so schön? Der Ton macht die Musik...?
BTW - dank einiger Moderatoren hier würde ich so schnell niemandem die Abakus-Internet-Marketing GmbH empfehlen.

Verfasst: 10.12.2013, 20:00
von mwitte
jabbadu hat geschrieben:Um das nochmal kurz aufzugreifen - ich sehe das leider ähnlich. Was einige Moderatoren hier von sich geben ist jenseits von gut und Böse..
Denn, wie heißt es so schön? Der Ton macht die Musik...?
BTW - dank einiger Moderatoren hier würde ich so schnell niemandem die Abakus-Internet-Marketing GmbH empfehlen.
Ich weiß nicht wen Du meinst -- ist aber auch völlig egal.
Ich wollte an der Stelle nur kurz klar stellen, dass Moderatoren hier nicht zwangsläufig für Abakus arbeiten und daher Dein Rückschluss auf die Empfehlung etwas hakt...

Verfasst: 10.12.2013, 21:50
von jabbadu
mwitte hat geschrieben:
jabbadu hat geschrieben:Um das nochmal kurz aufzugreifen - ich sehe das leider ähnlich. Was einige Moderatoren hier von sich geben ist jenseits von gut und Böse..
Denn, wie heißt es so schön? Der Ton macht die Musik...?
BTW - dank einiger Moderatoren hier würde ich so schnell niemandem die Abakus-Internet-Marketing GmbH empfehlen.
Ich weiß nicht wen Du meinst -- ist aber auch völlig egal.
Ich wollte an der Stelle nur kurz klar stellen, dass Moderatoren hier nicht zwangsläufig für Abakus arbeiten und daher Dein Rückschluss auf die Empfehlung etwas hakt...
Dann solltet ihr euch die Moderatoren die ihr hier einstellt, auch besser aussuchen ;)
Ich, als gemeiner Anwender dieses Forums, sehe nur das Moderatoren patzige, hochnäsige oder, so wie robtailor schon sagte: "unqualifizierte Scheiße"-Antworten. Und Luzie führt diese Liste mit Sicherheit an. Für einige (User und das Abakus-Team) scheint das hier ja kein Problem zu sein. Aber ich würde schon darauf achten wie meine Mitarbeiter, oder Moderatoren, das Unternehmen nach außen vertreten. Aber gut - ist ja jedem selbst überlassen.