Seite 4 von 4

Verfasst: 03.07.2011, 16:12
von KatzmitLatz
Wieso absurd? Mal kurz zu (meinem) Hintergrund: Die Seite um die es ging, gibts seit ca. 2000.
Irgendwann hatte die bestimmt mal ein h1, dann irgendwann keins mehr, dafür CSS mit "class=maintitle". Warum auch immer.
Optisch gabs keinen signfikanten Unterschied, nur isses schon interessant zu wissen, ob man besser ein h1 drin hat oder alles mit CSS formatiert. Da DIESE Seite nicht wirklich nie von Werbeeinnahmen gelebt hat oder leben wird, war das auch nie wirklich wichtig.
Zufriedene Benutzer kommen eh wieder und die klicken aber auch nicht auf jede Werbung (weil sie die schon längst kennen).

Nur NEUE Benutzer kommen eher wenige, wenn die Seite bei Google nicht gefunden wird.

Im Gegensatz zum heute üblichen Bullshitsspam, wenn ich mir 95% der Webseiten ansehe bestehen die überwiegend aus Adwords, Bannern und sonstigem Spam mit dem Informationsgehalt einer Tüte Pommes... also da lobe ich mir nen ganz normalen aussagekräftigen Text und ein paar Bildchen zur Auflockerung, egal ob mit oder h1. :wink:

Verfasst:
von

Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Verfasst: 03.07.2011, 16:44
von tuennes
KatzmitLatz hat geschrieben:ob man besser ein h1 drin hat oder alles mit CSS formatiert.
Nicht "oder", sondern "und". Logische HTML-Tags _und_ CSS. So wird ein Schuh draus.

Wenn man es richtig macht, hat das auch noch einen zusätzlichen Vorteil: Es minimiert den HTML-Text. Somit ist das Verhältnis HTML zu Inhalt besser. Und die Ladezeiten der Seiten werden besser. Und das bringt auch etwas für das Ranking.