Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Marktplatz Regeln weiter verschärfen?

Fragen, Wünsche, Entwicklung: Wie kann man dieses Forum verbessern? Gibt es was zu meckern? Fehlt eine Kategorie?
Texterbüro
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 77
Registriert: 11.12.2007, 18:47

Beitrag von Texterbüro » 03.08.2011, 08:45

KAW hat geschrieben:die wirksamste Regel läuft immer noch über Geld
Vieles was kostenlos ist, wird als rechtsfrei angesehen.
Da kann man noch so viel Regeln aufstellen
Aber was bringt das? An den beiden Grundproblemen selbst ändert das ja nichts: die Annoncen ohne Kontaktdaten und die Annoncen von "Fakern".

Ich bin immer noch für eine Sperre. Wenn die Leutchen merken, dass sie sich nicht anmelden und gleich ein Angebot reinstellen können, verlieren sie auch die Lust und vergessen das Forum wahrscheinlich auch schnell wieder.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

catcat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 10292
Registriert: 02.08.2006, 13:21
Wohnort: Litauen

Beitrag von catcat » 04.08.2011, 07:25

Wenn ich dann merken würde, daß da ne Sperre ist, dann würde ich eben alles und jeden hier mit meinen tollen Angeboten per PN zuspammen. Ob mein Acc dann gesperrt werden würde, wäre ja egal, da ich in der PN natürlich eine emailadresse angeben würde.

Anonymous

Beitrag von Anonymous » 04.08.2011, 07:33

Texterbüro hat geschrieben:Ich bin immer noch für eine Sperre. Wenn die Leutchen merken, dass sie sich nicht anmelden und gleich ein Angebot reinstellen können, verlieren sie auch die Lust und vergessen das Forum wahrscheinlich auch schnell wieder.
Nun, es gibt viele Texter die sich hier nur anmelden um Ihre Dienstleistung/Texte anzubieten, die wären dann von vornherein raus.... Und der Vorschlag würde unserem Angebot mit 2 Accounts zu arbeiten, und den einen dann nur für den Marktplatz zu verwenden, eben um im Rest des Forums genauso anonym wie jeder andere User agieren zu können, direkt aushebeln...

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Mr Seo
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 67
Registriert: 01.07.2007, 15:45

Beitrag von Mr Seo » 04.08.2011, 07:50

Also, ich benutze auch kein Festnetz mehr. Daher finde diese Angabe nicht so gut.

Alles andere ist aber ok.

Ich biete auch Leistungen an, hatte jedoch 2 mal meinen Beitrag gelöscht bekommen, ohne zu wissen, woran es lag. Ich hatte das "" eingefügt und auch meine Email mit info@meinedomain.de.

Ich wüsste gern, woran es lag.


Ich hätte übrigens kein Problem erst nach Leistungserbringung bezahlt zu werden, jedoch sollte dann das Mitglied auch mindestens seit einem Jahr registriert sein, denn wie schon erwähnt, haben auch Serviceanbieter ein Risiko zu tragen.

Anonymous

Beitrag von Anonymous » 04.08.2011, 08:09

Mr Seo hat geschrieben:Ich wüsste gern, woran es lag.
https://www.abakus-internet-marketing.de ... 99178.html

Mr Seo
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 67
Registriert: 01.07.2007, 15:45

Beitrag von Mr Seo » 04.08.2011, 10:06

Achso, gut, ich glaub, dass war früher nicht erforderlich gewesen.

Ok, danke, dann hat sich das geklärt.

Mr Seo
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 67
Registriert: 01.07.2007, 15:45

Beitrag von Mr Seo » 05.08.2011, 18:27

Also, ich habe gerade wieder versucht, meinen Service anzubieten. Diesmal habe ich alles beachtet, die Impressumangaben waren alle da, aber trotzdem wurde mein Thread gelöscht.

Woran lag es diesmal?

Margin
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4649
Registriert: 09.09.2005, 08:25

Beitrag von Margin » 05.08.2011, 18:47

Dein Angebot enthält "alternative Zahlungsmöglichkeiten", was nicht den Regeln entspricht.

Erklärungsbedarf besteht bezglück des Begriffs "Post".

"Rechnung kann auf Wunsch geschrieben werden. " <- Geht ebenfalls nicht.

Ich versprech Dir aber nicht, dass das nun alles war, da ich es nicht detailliert gelesen habe. Dafür ist Dein Angebot ein wenig zu ... öhm ja, lassen wir das ^^

guppy
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2820
Registriert: 08.12.2003, 15:57
Wohnort: schwedt

Beitrag von guppy » 05.08.2011, 20:21

e-fee hat geschrieben:(Ich hatte über x Jahre als Dienstleisterin meine Sig mit Link zu meiner Seite, hab die Sig aber vor einiger Zeit rausgenommen, da aktuell nicht auf Kundensuche. Und trotzdem habe ich kein Blatt vor den Mund genommen, obwohl jederzeit identifizierbar.)
Und genau das adelt Dich (kein Sarkasmus), mich kotzen diese ganzen anonymen Großfressen ohne Substanz hier auch zunehmend an.

Zum Thema, ich verstehe überhaupt nicht, was es da zu diskutieren gibt, das ist hier keine 6. Klasse, in der der Klassenrat über den nächsten Wandertag berät, sondern es wurde von der Forenleitung/ dem Inhaber festgelegt. Punkt und aus - wen es nicht passt, der muss woanders Kunden suchen(betrügen).

Dickerdackel
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 25
Registriert: 10.09.2010, 18:26
Wohnort: Da wo ich herkomme

Beitrag von Dickerdackel » 05.08.2011, 23:21

Nunja ich wünsche mir durchaus seriöse Angebote und mag es auch nicht das hier irgendwelche hergelaufenen Bubis versuchen irgendwelche Leute mit Angeboten zu verwöhnen, die nix aber auch nix mit Seo zu tun haben. Wenn ihr das in den Griff kriegt wäre ich dankbar.
Auf der anderen Seite, wie schon oft von den Vorrednern erwähnt. Bei manchen Sachen lächelt man als Profi nur, aber es soll hier ja auch Leute geben die noch nicht 7 mal chemisch gereinigt sind.

Von daher unterstütze ich das Anliegen.

Der dicke oder auch dünne Dackel.

forianer
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 838
Registriert: 23.10.2008, 12:11

Beitrag von forianer » 06.08.2011, 09:24

Dickerdackel hat geschrieben:Nunja ich wünsche mir durchaus seriöse Angebote und mag es auch nicht das hier irgendwelche hergelaufenen Bubis versuchen irgendwelche Leute mit Angeboten zu verwöhnen, die nix aber auch nix mit Seo zu tun haben.
Setzt 1. vorraus: "Du hast was mit SEO zu tun" :o
nehm mal zu 2 an: wenn weniger "dahergelaufene Bubis" hier etwas einstellen dürften, hättest Du mit Deinen Angeboten vielleicht mehr Chancen, die Du so sowieso nirgends hättest? :lol:

Gruß szibirhusky
Wie und wo man Internetwährungen kaufen kann in Österreich Österreich . Österreichisches Kryptowährungs Portal

Artigas
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 76
Registriert: 22.02.2010, 15:23

Beitrag von Artigas » 11.08.2011, 14:31

Ich bin dagegen und zwar ganz allein deswegen, weil es das Problem nicht löst. Es könnte jemand ohne eigene Webseite seriös sein aber für Betrüger wäre es auch kein Problem, die geforderten Dinge zu liefern. Der User wähnt sich dann in einer falschen Sicherheit.
Vorkasse löst das Problem immer!
Zu viele Regeln machen die Sache unnötig kompliziert, wenn jeder eigenverantwortlich handelt und seinen Verstand einschaltet, ist das der beste Weg!

Morpheus1974
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1179
Registriert: 02.01.2009, 08:49

Beitrag von Morpheus1974 » 11.08.2011, 16:28

Also ich veröffentliche regelmäßig Angebote hier, dies mal vorab.

Was die möglichen Neuerungen angeht:

Ich habe weder ein Problem mit dem Verbot von Freemailadressen, noch mit der Angabe einer HP. Allerdings sehe ich den Effekt nicht wirklich, es ist doch ein Leichtes, sich ne Domain zu reggen, etwas Blödsinn drauf zu klatschen und um das Ganze zu toppen, habe ich dadurch auch noch ne Mailadresse, die kein Freemail ist.

Was gar nicht geht ist die Sache mit der Festnetznummer. Hab ich zwar, nutze ich aber nie. Und über das Handy bin ich immer erreichbar, auch wenn ich gerade Aufträge mit dem Laptop am Badesee erledige. Das Festnetz sagt doch noch lange nichts darüber aus, wie seriös ein Anbieter ist.

Auch wenn es etwas bescheuert klingen mag, aber wie wäre es denn, wenn man eine gewisse Zeit hier im Forum aktiv sein muss, bevor man überhaupt mal Angebote erstellt? Viele Anbieter kennt man doch hier zumindest vom Gelesenen her. Man kann also abschätzen, wieviel Qualität dahinter steckt.
Nur mal so als Diskussionsgrundlage :wink:

Dickerdackel
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 25
Registriert: 10.09.2010, 18:26
Wohnort: Da wo ich herkomme

Beitrag von Dickerdackel » 13.08.2011, 20:51

Setzt 1. vorraus: "Du hast was mit SEO zu tun"
nehm mal zu 2 an: wenn weniger "dahergelaufene Bubis" hier etwas einstellen dürften, hättest Du mit Deinen Angeboten vielleicht mehr Chancen, die Du so sowieso nirgends hättest?
Zu eins, was immer ich damit zu tun habe, das werde ich wohl hier nicht diskutieren.

Ich habe keine Angebote, ich suche nur manchmal etwas dass mich seriös und pfiffig in meiner Arbeit zu unterstützen kann. Und ich habe in dem Bereich schon wirklich viele Angebote bekommen, wo ich einfach sage , no go.

Und das ist ne Aussage die echt freundlich ist von mir, ich hätte das auch mit anderen, nicht so freundlichen Worten beschreiben können.

Und ausserdem gibt es hier für mich wirklich wenige user, die ich ernst nehmen. ;-)

Aber danke für deinen Beitrag, sehr aufschlussreich.

MeNoZony
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 476
Registriert: 26.08.2004, 01:59
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von MeNoZony » 14.08.2011, 01:23

guppy hat geschrieben:
e-fee hat geschrieben: Zum Thema, ich verstehe überhaupt nicht, was es da zu diskutieren gibt, das ist hier keine 6. Klasse, in der der Klassenrat über den nächsten Wandertag berät, sondern es wurde von der Forenleitung/ dem Inhaber festgelegt. Punkt und aus - wen es nicht passt, der muss woanders Kunden suchen(betrügen).
Da gibt es eine Menge zu diskutieren, die offenbar über den Horizont einiger Zeitgenossen hinausgeht.
Ich sage es mal so: es gibt z.B. zwei Kategorien von Korinthenkackern:
Gruppe A meint, daß die Angebote im Marktplatz nicht an Endverbraucher gerichtet sind. In diesem Falle muß die Mehrwertsteuer extra ausgewiesen werden, Preise also exclusive MwSt.
Gruppe B meint, daß die Angebote an Endverbraucher gerichtet sind, also alle Preisangaben inclusive MwSt. zu sein haben.
So weit, so gut, solange die Angebote ohne Impressum sind, muß derjenige, der seine armselige Existenz durch Abmahnungen sichert, einiges an Arbeit aufbieten, um an die Adresse des Anbieters zu kommen.
Warum Arbeit machen- gibt doch Google?
Also: Risiko gering.
Im anderen Falle: der Anbieter einer Dienstleistung folgt den Regeln und setzt sein Impressum ein, gibt sich also entweder für Gruppe A oder für Gruppe B freiwillig zum Abschuß frei.
Denn, nur für die, die es noch nicht wissen oder aus Bullerbü kommen: eine Abmahnung kann man absenden und richtig viel Geld geltend machen unabhängig davon, ob die Abmahnung berechtigt ist oder nicht. Im Zweifel muß der Dummkopf, der hier mit Impressum Gruppe A oder Gruppe B in die Falle gegange ist, erstmal einen Rechtsanwalt mit der Wahrung seiner Interessen betrauen- so was kostet erstmal und nach landläufiger Erfahrung sind diejenigen, die abmahnen lassen, auch nicht immer so bei Kasse, daß sie die Kosten verlorener Prozesse dann auch zahlen können.
Im Klartext: der Abgemahnte, ob zu recht oder unrecht, hat zunächst mal die (kostenmässige) Arschkarte.
Und dann noch Szenario B:
die Forenleitung verlangt ja eine Angabe des Impressums innerhalb des Postings.
Worst case: der Abgemahnte hat keine Kohle für einen langen Rechtsstreit und unterschreibt die immer beiliegende Erklärung bei Zuwiderhandlung pipapo 5001 Euronen zu zahlen.
Gut, nach einigem Hick und Hack wird das Posting hier im Abakus gelöscht und alles ist paletti.
Dann aber, dumm gelaufen, drückt irgendein Admin im Halbschlaf den falschen Knopf und ein altes Backup wird wieder eingespielt.
Da freut sich der Abgemahnte, wenn er drei Tage später die Rechnung über 5001.- Euronen im Kasten findet für einen Verstoß, den er selbst gar nicht mehr begangen hat, der aber wieder via Abakus in der Welt ist.
Und daß der Knopfdrücker zahlt, dürfte wohl eher im Legoland Realität sein.
Und man hat sogar schon von Abmahnern gehört die vor Gericht gegangen sind, weil bestimmte inkriminierte Texte anderswo gespiegelt wurden ohne daß der Abgemahnte darauf Einfluß hatte.
Die Hoffnung auf Vergleiche hat schon so manche unberechtigte Kohle in die Kassen mancher Leute gespült.
Und das, liebe Kinder, sind nur zwei klitzekleine Fußangeln, die bei einer leichtfertigen Anzeigenschaltung mit Impressum in einem Forum, daß das Impressum aber auch gar nix angeht, einem unbescholten Kleingwerbetreibenden durchaus das Genick brechen können.
Und die Moral: gebe nie die Lufthoheit über Deine Daten an Leute, die Du nicht kennst und deren Handlungen Du nicht beeinflussen kannst...

Gesperrt