Seite 1 von 1

können spider erkennen, dass url mit mod_rewrite

Verfasst: 25.10.2004, 08:12
von Ziggi
Hallo,
da mir schon beim letzten mal so gut geholfen wurde kommt hier gleich meine nächste Frage, die ich bisher nirgends im Forum gefunden habe.

Sind die spider technisch dazu in der Lage zu erkennen, ob eine url über mod_rewrite als statisch generiert wurde oder ob es grundsätzlich eine statische url ist?

Wir können über unser cms statische Seiten generieren mit statischer url oder dies über mod_rewrite machen lassen und uns stellte sich einfach die Frage welcher Weg der sinnvollere ist.

Verfasst:
von

Verfasst: 25.10.2004, 08:51
von bull
Wenn im HTTP-Kopfteil einer .htm - Datei

Code: Alles auswählen

X-Powered-By: PHP/.... 
steht, liegt es nahe, daß mod_rewrite oder forcetype verwendet wurde. Das X-Powered-By kann allerdings unterdrückt werden.

Verfasst: 25.10.2004, 09:08
von UweT
bull hat geschrieben:Das X-Powered-By kann allerdings unterdrückt werden.
wie?

Verfasst: 25.10.2004, 11:54
von bull

Code: Alles auswählen

expose_php = Off
in php.ini

Verfasst: 25.10.2004, 13:47
von Ziggi
das heißt also, dass wenn ich es so mache der spider mod_rewrite nicht erkennen kann und es somit auch zu keiner Abstrafung kommen kann, sollte sich google mal überlegen, dass sie das nicht mehr erlauben wollen

Verfasst: 25.10.2004, 13:58
von bull
Es wird nach meiner Ansicht auch künftig zu keiner Abstrafung kommen (bereits jetzt ist es Google ja vollkommen egal), da sich eben das X-Powered-By so leicht umgehen läßt - und ohne dasselbe es keinen Hinweis darauf gibt, daß die Datei dynamisch erzeugt wurde.

Ansonsten zu Deiner Frage: Ja.

Verfasst: 25.10.2004, 14:02
von Ziggi
danke

Verfasst: 25.10.2004, 14:54
von Konrad Wolfenstein
Auch mit abgeschaltetem X-Powered-By ist es für einen Spider möglich, zu erkennen, ob die Seite statisch oder dynamisch ist.

Erst die Zusammensetzung aller Komponenten macht es für Gott und den Rest der Welt unmöglich zu erkennen, ob die Statische nicht doch eine Dynamische ist.

Wer mehr darüber wissen will informiert sich über die Header Funktionen.

cu

Verfasst: 25.10.2004, 15:10
von Fruetel
Wieso sollte es zu einer 'Abstrafung' von dynamisch erzeugten Seiten kommen? Man sollte sich bei solchen Sachen immer überlegen, warum eine Suchmaschine so etwas tun könnte. Letzendlich werden Abwertungen ja nicht aus purer Lust und Laune durchgeführt. Und die tatsache, dass eine Seite mit PHP erzeugt wurde, beziehungsweise die URL mit mod_rewrite in ein besser lesbares Format gewandelt wurde, sagt ja nun wirklich gar nichts über die Qualität einer Seite aus.

Gruss,
Thomas

Verfasst: 25.10.2004, 15:18
von Konrad Wolfenstein
Ich würde nicht von Abstrafung sprechen, aber zumindest von der Wahl des Surfers, sich eine URL Adresse auszuwählen, wo bereits vom Dateinamen her ersichtlich ist, was wohl darinstecken könnte.

Eine Url mit zig Parametern ist eher verwirrend und manch einer neigt dazu, diese URL zu meiden, bzw. die danebenliegende "lesbare" auszuwählen.

Oder ist das nun Schnee von gestern, dass Google die Wichtigkeit einer Seite u.a. daran misst, wie sich der Surfer wohl verhalten würde?

Und die lesbare URL Adresse oder verwirrende Phrasenstraße sind sicherlich mit ein Kriterium. Davon abgesehen, dass Dateinamen, die zum Inhalt entsprechend passen, höher gewertet werden als Standardausgaben wie ergebnis.php?ell=55&cho=zu6 etc. etc. ect.

Und wenn ich es richtig sehe, sind ausschließlich die Topplatzierungen eben die, die nicht mit Phrasenparametern daherkommen...

Aber gut, es wird hier ja eh wieder einer kommen und das Gegenteil darlegen.

Nun, ich weiß, wie ich meine Schäfchen ins trockene bringe und das ist die Hauptsache... :wink:

cu

Verfasst: 25.10.2004, 15:55
von Fruetel
Du missverstehst mich. Ich selber halte rewrittene URLs ja für sinnvoll und nutze die, wo immer es geht. Bloss gab es ja in diesem Thread nun ja schon wieder Befürchtungen, Google könnte eine Seite abwerten, nur weil er am Header erkennen kann, dass hinter den Kulissen halt doch dynamisch gearbeitet wird, obwohl die URL in ein gefälliges Format gewandelt wurde.

Gruss,
Thomas

Verfasst: 25.10.2004, 16:33
von bull
Auch mit abgeschaltetem X-Powered-By ist es für einen Spider möglich, zu erkennen, ob die Seite statisch oder dynamisch ist.
Ich halte das für ein Gerücht.
Man möge präzisieren, wie das bei einer serverseitigen Skriptsprache, welche html-Code ausliefert, gehen soll. Von einer allgemeinen Präsenz von "PHP" im Kopfteil unter "Server" allein ist ein Rückschluß auf eine spezifische Seite ja kaum möglich.

Verfasst: 26.10.2004, 13:39
von bull
Ich möchte das ganze doch noch einmal nach oben schieben und, insbesondere in Anbetracht der Tatsache, daß in letzter Zeit vielerlei Fragwürdiges über serverseitige Skriptsprachen und mod_rewrite hier im Forum verbreitet wurde, auf eine Beantwortung meiner letzten Aufforderung dringen.
Mein eigener Standpunkt ist klar: Ohne X-Powered-By ist eine von PHP mit mod_rewrite generierte Seite nicht von einer echten statischen zu unterscheiden.

Gruß,
jan

Verfasst: 26.10.2004, 23:04
von Boa
Southmedia hat es mal sehr schön auseinandergenommen, und auf die Unterschiede hingewiesen. Der Thread dazu:
https://www.abakus-internet-marketing.de ... write.html

Verfasst: 05.01.2005, 21:39
von Gerald79
Vielen Dank super sache...