Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Schönes effizientes CMS ohne Datenbank

Informationen & SEO Tipps zum Einsatz und Verwendung von Blog-, Wiki und Content Management Systemen wie Drupal, Typo3, Wordpress, Reddot, Joomla, Moin Moin, phpWiki sowie Shop-Systemen wie z.B. XT-Commerce, Magento, ePages, Intershop, 1&1 Shops.
sensitiv
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 123
Registriert: 27.10.2007, 08:20

Beitrag von sensitiv » 20.10.2008, 08:59

Für kleinere Projekte habe ich mich mal mit dem Theme CMS ohne Datenbank beschäftigt.

Bin dabei über das System RazorCMS gestolpert, was mit 300 KB (incl einem WYSIWIG Editor) sehr klein ist, alles Wichtige kann ... und noch schön schnell ist.

Gerade wenn die Mysql-Datenbank anderweitig "beschäftigt" ist merkt man den Unterschied.

Also, hier der Link zur Homepage: https://www.razorcms.co.uk/

Ein eigenes Projekt mal zum Anschauen: https://www.freebiesroom.com/

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

bara.munchies
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2457
Registriert: 09.06.2005, 09:02
Wohnort: Krung Tep

Beitrag von bara.munchies » 20.10.2008, 10:53

was soll der vorteil von einer lösung ohne datenbank sein? wo wird der content gespeichert?

Michael1967
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2158
Registriert: 26.10.2005, 23:51

Beitrag von Michael1967 » 20.10.2008, 11:00

bara.munchies hat geschrieben:was soll der vorteil von einer lösung ohne datenbank sein? wo wird der content gespeichert?
razorCMS is an open source flat file Content Management System,
this means there is no need to use an additional database, all
data is stored in file format.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

SloMo
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4880
Registriert: 04.01.2005, 18:26

Beitrag von SloMo » 20.10.2008, 12:19

Noch eins: www.cmsimple.de

Die Dinger haben schon ihre Berechtigung, wenn auch wohl eher im privaten Bereich oder für Webvisitenkarten kleiner Firmen. Dieses Gefuhrwerke im Dateisystem hat für mich jedenfalls einen sehr faden Beigeschmack.

sensitiv
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 123
Registriert: 27.10.2007, 08:20

Beitrag von sensitiv » 20.10.2008, 15:05

was soll der vorteil von einer lösung ohne datenbank sein?
Für die Haupt-Website von IBM ist sowas natürlich nicht geeignet, aber gerade für kleinere Projekte kommt man schneller zum Ziel. Für 10 Seiten ein Wordpress oder Typo3 einzuspielen macht nicht immer wirklich Sinn, mal abgesehen von der Frage, ob zB Wordpress wirklich ein gutes CMS ist.

Klein, schnell und pragmatisch - da wo sowas reicht eben besser als "große Lösungen".
wo wird der content gespeichert?
Wird auf der Platte gespeichert als Text-File.
Gefuhrwerke im Dateisystem
Nun, physisch gesehen legt Mysql die Daten genauso auf der Festplatte ab - nur eben codiert an andere Stelle.

Wie vieles im Leben: muss nicht sein, aber vielleicht kann es jemand mal gebrauchen :wink:

Metaman
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 602
Registriert: 17.04.2004, 07:37
Wohnort: Wittenburg (Mecklenburg)

Beitrag von Metaman » 21.10.2008, 12:19

Beide System haben schon ihre vorteile, also Razor und auch cmsimple
Razor arbeitet standartmäßig mit Mod_Rewrite beim cmsimple müsste man erst kleine änderungen im Code machen.
aber ohne Mod_Rewrite sehen die URLs ganz nett aus.

die Erstellung der Inhalte bzw. der Seite ist beim CMS Simple etwas "komisch"und wird einigen sicher nicht gefallen,
denn Seiten werden dort durch überschriften erstellt

h1 - H3 erstellt eine Neue Seite
H2 wäre dann im Menü eine Unterseite von einer H1 und H3 eine unterseite von einer H2

die Daten werden auch verschieden gespeichert.
beim Razor wird für "jede Seite" eine eigene Datei angelegt, wärend beim cmsimple alles in einer Datei gespeichert wird.
grob gesehen scheint das razor besser zu sein, ich bevorzuge jedoch trotzdem das cmsimple ^^

linkshark
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 98
Registriert: 22.03.2007, 16:53
Wohnort: Im Meer...

Beitrag von linkshark » 16.03.2010, 20:03

hier auch noch eins: https://www.akhe-cms.de

Dieses CMS ist sehr klein und wurde so optimiert das es sogar Wordpress Templates verarbeiten kann. Für kleine Webseite denke ich perfekt geeignet. Die Speicherung der daten erfolg wahlweise in einer Mysql oder wenn nicht vorhanden in eine Textdatei.

gnark
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 920
Registriert: 23.01.2009, 15:12

Beitrag von gnark » 17.03.2010, 08:48

Auch nett, das theme von einem anderen zu nehmen und den eigenen link reinzuballern.

Achja, und auf keinen Fall den Link des wirklichen Designers drinlassen ... geht ja linkjuice verloren, mei sind wir clever ...
https://das-dass.de ... übrigens: es heisst sitewide mit "t"

Nullpointer
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4790
Registriert: 22.04.2005, 19:14
Wohnort: West Berlin

Beitrag von Nullpointer » 17.03.2010, 09:02

vor allem wer spart denn lediglich 10€ und knallt dafür fremde werbung auf die seite?
so besoffen wird doch niemand sein.

linkshark
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 98
Registriert: 22.03.2007, 16:53
Wohnort: Im Meer...

Beitrag von linkshark » 17.03.2010, 10:28

Also, ich weiß nicht warum du wegen den links jammerst, die links zu den Designer bleiben erhalten, lediglich die zu Wordpress wurden entfernt. Dies auch mit recht, da es sich bei der Engine um kein Wordpress handelt. Es wurden auch keine Codes von Wordpress verwendet. Das CMS ist in der Lage die Templates von Wordpress auszugeben. Ich kenne auch kein weiteres CMS was das könnte!
Und zu dem Preis, ich verstehe das so, dass der Webmaster selber entscheiden kann ob er Werbung in seinem Kostengünstigen CMS haben will. Desweiteren, wird bei jedem Verkauf ein Gutschein für Werbung in Höhe von 10 Euro dazugegeben. Also erst richtig lesen dann „Maulen“!

gnark
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 920
Registriert: 23.01.2009, 15:12

Beitrag von gnark » 17.03.2010, 10:36

korrigiere mich wenn ich das falsch sehe,
aber mir scheint der fall so:

- der threadstarter hier nimmt das template von David Reeder.
- macht ein paar fixes, damit es auf razorCMS passt.
- klebt den link zu seiner haarausfallseite rein.

David Reeder = Designer (auch wenn das design shitty aussieht ;) )
link zu ihm gibts aber keinen mehr.
Dafür einen trashlink zu ner Seite die Haarausfallmittel verkaufen will (hab die seite nicht weiter angeschaut)
https://das-dass.de ... übrigens: es heisst sitewide mit "t"

Nullpointer
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4790
Registriert: 22.04.2005, 19:14
Wohnort: West Berlin

Beitrag von Nullpointer » 17.03.2010, 10:40

@linkshark wenn du damit erfolg hast - okay. wer aber statt 40€ zu bezahlen nur 30€ zahlen will und dafür werbung in kauf nimmt, muss schon besoffen sein.
für ein unternehmen und sei es ne one man show, dürften die 10€ nicht jucken. jucken könnte das nur mittellose schüler etc. die können dann aber zu unzähligen open source alternativen greifen oder fremdgehostetem.
ich würde die werbeversion einfach um lau anbieten, aber vielleicht hast du ja auch genug bauern, die darauf eingehen.

linkshark
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 98
Registriert: 22.03.2007, 16:53
Wohnort: Im Meer...

Beitrag von linkshark » 17.03.2010, 10:56

Ob Bauer oder nicht, darum geht es nicht. Es gibt unzählige CMS Systeme die mal voll „Schrott“ sind. Entweder scheitert es an der Server Performance oder einfach an der Unübersichtlichkeit. Ich finde dieses CMS durch seine Einfachheit genial. Es eignet sich für den Einsteiger genau so wie für den erfahrenen Webmaster. Es wird auch nicht die kundengruppe angesprochen die CMS Systeme für große oder Mittelständige Unternehmen aufbauen wollen. Sondern eher für Webmaster die im Privaten Bereich Informationen ins Netz stellen wollen.
Zu der vergünstigten Version, da hast vielleicht recht, da sollte sich der Betreiber Gedanken machen ob er es nicht zum Freeload anbietet. Ich jedenfalls hab mir mal die Ad Free gekauft, weil mich interessiert hat wie es umgesetzt worden ist das Wordpress Templates verarbeitet werden können. Deswegen auch mein Post.

ender
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 543
Registriert: 23.11.2008, 10:09

Beitrag von ender » 17.03.2010, 11:14

Ich komme gar nicht bis zur Frage, welche der beiden Versionen sinnvoll erscheint. Mir fällt beim besten Willen keine Zielgruppe für solch ein 40 Euro teures WP ohne WP ein. Eine MySQL habe ich beim billigsten Webspace mit dabei, auch Performance lässt sich mit WP über Caching-Plugins herstellen. Die Installation und Einrichtung von WP dauert auch für Anfänger keine 10 Minuten, Schritt für Schritt Anleitungen gibt es zu hauf im Netz.
Metrics Tools:Einfach. besser. analysieren.

Nicos
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1900
Registriert: 30.10.2006, 11:31

Beitrag von Nicos » 17.03.2010, 11:22

das hab ich mal letztens getestet und muss sagen, ich war sehr zufrieden https://www.memht.com
SEOseitig auch das Meiste schon vorab erledigt in diesem System! braucht allerdings ne DB.

und zig weitere schicke Templates gibts dort auch zum kostenlosen Download!

Das Resultat hier: https://www.anwalt-s-heslach.de/



Grüße
Nicos

Antworten