Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Adsense Sperre und 301-Domainumzug auf eine neue Domain

Alles zum Thema Google Adsense.
Neues Thema Antworten
marco1492
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 286
Registriert: 28.12.2006, 01:38
Wohnort: Andros, Bahamas

Beitrag von marco1492 » 20.06.2012, 07:48

Hallo,
eines meiner Webprojekte wurde vor mehreren Monaten von Adsense gesperrt. Das heisst, es wird nur unter dieser Domain kein Adsensecode mehr eingeblendet. Mein Adsenseaccount wurde jedoch nicht gesperrt und die anderen Webseiten sind nicht betroffen.

Jetzt habe ich eine neue Webseite mit einer neuen Domain aufgesetzt und dort anderen Content laufen. Adsense läuft auf der neuen Domain ebenfalls einwandfrei... schrittweise möchte ich nun den Content von der alten (gesperrten) Seite in die neue Seite einbauen und um den Linkjuice zu behalten die Unterseiten von der alten auf die neue Domain mit 301 weiterleiten. Das ist ja auch technisch kein Problem und das habe ich ja schon oft gemacht...

Nun meine Frage: Merkt Google bzw. das Adsenseteam anhand der 301-Weiterleitung, dass ein Großteil des Contents der alten, für Adsense gesperrten Seite auf einer anderen, neuen Seite erscheint und dort Adsense eingeblendet wird ???

Wird mir auf der neuen Webseite nach einiger Zeit auch Adsense gesperrt ???

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Pompom
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3751
Registriert: 10.09.2004, 16:38

Beitrag von Pompom » 20.06.2012, 08:01

Wie kommst Du blos darauf, dass die das merken könnten.
Alle anderen sind doch total bescheuert, oder?

marco1492
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 286
Registriert: 28.12.2006, 01:38
Wohnort: Andros, Bahamas

Beitrag von marco1492 » 20.06.2012, 08:05

Meine Frage zielt eher dahin, inwieweit das Adsenseteam sich mit 301-Weiterleitungen beschäftigt...

Bloß weil ein paar hundert Unterseiten eines riesigen Webprojektes Monate später auf einer anderen Seite veröffentlicht werden, ist es gut möglich dass bei Adsense gar nichts passiert und alles problemlos durchgeht.

Das hat nichts mit bescheuert zu tun, sondern mit den internen Kapazitäten des Adsenseteams...

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


luzie
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4228
Registriert: 12.07.2007, 13:43
Wohnort: Hannover, Linden-Nord

Beitrag von luzie » 20.06.2012, 10:11

marco1492 hat geschrieben:Meine Frage zielt eher dahin, inwieweit das Adsenseteam sich mit 301-Weiterleitungen beschäftigt ... Das hat nichts mit bescheuert zu tun, sondern mit den internen Kapazitäten des Adsenseteams...
Du machst dir glaub' ich falsche Vorstellungen davon wie dieses "Team" aussieht?

Nämlich eher so:

Bild

und sie sprechen auch nicht unsere Sprache, sondern etwa so:

Bild

... wie dem auch sei, deine Frage ist äußerst schwierig vernünftig zu beantworten. Ich würde sagen, sie kümmern sich NICHT darum, auch wenn sie's selbstverständlich könnten, Kapazität ist unbegrenzt vorhanden ... neue Domain - neues Glück. Natürlich müssen die Inhalte TOTAL von allem bereinigt sein, was den Bann ausgelöst haben mag.

(Sicher ist meine Aussage nicht, das muss dazu gesagt werden, es ist eine Einschätzung, die auf der Kenntnis der Arbeitsweisen von Google und der jahrelangen Verfolgung mehrerer tausend Threads im Google-eigenen Adsense-Forum basiert: https://productforums.google.com/forum/ ... es/adsense )

marco1492
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 286
Registriert: 28.12.2006, 01:38
Wohnort: Andros, Bahamas

Beitrag von marco1492 » 20.06.2012, 18:18

luzie hat geschrieben:... wie dem auch sei, deine Frage ist äußerst schwierig vernünftig zu beantworten. Ich würde sagen, sie kümmern sich NICHT darum, auch wenn sie's selbstverständlich könnten, Kapazität ist unbegrenzt vorhanden ... neue Domain - neues Glück.
Danke für deine konstruktive Antwort. So habe ich das auch irgendwie im Bauchgefühl.
luzie hat geschrieben:Natürlich müssen die Inhalte TOTAL von allem bereinigt sein, was den Bann ausgelöst haben mag.
Ja, das ist wichtig.

Obwohl ich selbst nicht so genau weiss, warum ich als 8-jähriger Adsense Publisher, nun mit einer meiner Seiten in das Vergnügen eines Banns gekommen bin. Man bekommt halt nur so eine kryptische email, wo nichts Klares daraus hervorgeht. Die Seite war 5 Jahre mit dem gleichen Content erfolgreich online ! Und plötzlich überlegt es sich Google anders...

Ich krieg das irgendwie hin. Man muss das gefühlvoll machen , denke ich...

Ich kann ja die nächsten Monate diesen Thread mal über die Resultate auf dem Laufenden halten, ich finde das nämlich eine ziemlich spannende Frage.

luzie
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4228
Registriert: 12.07.2007, 13:43
Wohnort: Hannover, Linden-Nord

Beitrag von luzie » 21.06.2012, 12:55

ich finde das nämlich eine ziemlich spannende Frage.
Ich auch - Rückmeldung willkommen :-)

marco1492
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 286
Registriert: 28.12.2006, 01:38
Wohnort: Andros, Bahamas

Beitrag von marco1492 » 21.06.2012, 21:33

Okey, gerne.

Wie gesagt, es soll ja eben nicht einfach die alte Webseite stupide auf eine neue Domain rüberkopiert werden, sondern selektiv alter Content mit neuem vermischt werden und von der alten Domain vor allem die Linkpower mit 301 auf die neue geleitet werden.

Die alte Webseite hat nach wie vor riesig Traffic, rankt bei Google ganz oben mit hunderten Schlagworten, hat abwechselnd einen PR von 5 oder 6, nur vermarkten kann ich dieses Projekt nur noch schlecht weil mich Adsense blockt... Google hat schon Scherzkekse in ihrer Truppe...

Die ausprobierte Alternativen wie Adscale, etc bringen halt gerade mal 5% von dem ein was Adsense brachte... das alte Thema...

KeyDesign
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 23
Registriert: 30.06.2012, 10:08

Beitrag von KeyDesign » 02.07.2012, 14:00

Hallo,


das Adsence schnell mal beim sperren eines Accountes ist habe ich jetzt schon sehr oft gelesen. Stimmt es das diese kaum wieder freigeschaltet werden ?

Hier vieleicht noch eine Adsence alternative https://www.ligatus.de/index.html
scheint ein großer Player zu sein bei denn Refernezen.

Mit besten grüßen
Key De

mtx93
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 809
Registriert: 16.12.2011, 00:35

Beitrag von mtx93 » 04.07.2012, 00:15

Du weißt nicht wirklich, wovon du redest, oder?

Die haben weder die Kunden noch ein Interesse, ihre Werbung auf deiner oder meiner Seite zu schalten.

"Ligatus ist ein Unternehmen von Gruner + Jahr."

Mit 280 Webseiten, auf denen sie Werbung schalten, gehören die im Internet weder zu den großen Playern noch zu den "Guten", sondern zu den inzestiösen deutschen Medienmultis, die sich eher in die Elbe stürzen würden als Werbung auf unseren Webseiten zu schalten.

Solange du nicht zum erlauchten Kreis der deutschen Medien gehörst darfst du da nichtmal als Putzfrau arbeiten.

Hier leben manche Echt im Fantasialand.

KeyDesign
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 23
Registriert: 30.06.2012, 10:08

Beitrag von KeyDesign » 05.07.2012, 11:12

Sorry wenn dir das gleich so toll aufstösst.
Scheinst du ja Erfahrungen zu haben mit diesen Unternehmen.
Es war eine Idee mehr nicht.
Und jetzt habe ich mal geschaut eine Kampange selber schalten geht bei denen ab 100 € los. Klingt für mich nach kleinem Geldbeutel. Ob die dann auch angenommen wird steht auf einem anderen Papier ( oder Webseite ).

Mehr kann ich nicht sagen weil ich keine praktische Erfahrungen mit denen habe.
Aber von Standard Verurteilungen halte ich nicht viel. Auch wenn ich kein Freund von Medienkonnzernen bin.

Aber trozdem danke für den Hinweis.

luzie
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4228
Registriert: 12.07.2007, 13:43
Wohnort: Hannover, Linden-Nord

Beitrag von luzie » 18.07.2012, 10:40

KeyDesign hat geschrieben:das Adsence schnell mal beim sperren eines Accountes ist habe ich jetzt schon sehr oft gelesen. Stimmt es das diese kaum wieder freigeschaltet werden ?
Allerdings stimmt das. Bist du einmal gesperrt, haben sie keine Lust dich erneut aufzunehmen, warum auch.

mtx93
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 809
Registriert: 16.12.2011, 00:35

Beitrag von mtx93 » 19.07.2012, 10:59

@KeyDesign: Du plapperst von Dingen, die du nicht versteht, gelesen und nie gelebt hast.
So eine Art Jungfrau die Betttips gibt.

Was hat den Werbung schalten mit Werbung zeigen zu tun? Wir reden hier von Adsense = Publisher, Adwords = Advertiser.

Google nimmt bei Adsene praktisch alles und jeden - alle sind gleich am Anfang.
Es gibt kaum eine andere Firma im Business, die allen am Anfang so offen gegenüber ist.

Und dazu zahlt Google selbst den kleinsten Werber mit die höchsten Auszahlungen in der Branche. Google zahlt ca. 3 bis 10x mal mehr pro Click aus als 99% aller anderen Firmen in der Branche. 30 cent statt 3 cent. kein Mythos. Realität hier und heute.

Nur bei der ersten Auszahlung wird genau geschaut, ob der gegenüber wirklich ehrlich war
und nicht versucht hat, Clicks zu faken usw.

Und das WIRD versucht, die BH Foren sind voll von Leuten, die versuchen mit Clickbetrug Geld zu verdienen.

EBay hat z.B. sich aus Indien verabschiedet, da der Betrug bei denen nicht im Verhältnis zum Aufwand stand. Google gibt denen immer noch eine Chance, wenn auch mit 1 Jahr Frist.

Google sortiert die Betrüger aus - und was machen die? Schreien laut und spamen die Foren voll mit "Google hat mich betrogen". Lese dich mal durch das Google Help Forum für Adsense - da schreien die gerne.

Zuerst sind alle unschuldig.
Dann kommen die ersten "Probleme". Dann war es der Seniorchef, der auf die Werbung geklickt hat um der Firma zu helfen (ja, den Thread gab es da wirklich).

Im Help Forum sind ca. 80% der Fälle mehr oder minder als halbseiden zu Erkennen - soviel zu "Google bannt schnell".

In den USA wurde Google von Werbern verklagt, WEIL Google nicht schnell genug die Publisher bannt. Das kostet denen noch Geld.

Adsense hat das Werbebusiness revolutioniert, weil es eben hohe Einnahmen ermöglichte und die alten Werbemonopole von Zeitungen und Fernsehen aufgebrochen hat.

Die sind darüber natürlich nicht sehr glücklich.
Vorsichtig formuliert.

Den wenn DU hohe Einnahmen hast durch Werbung, dann verdienen die weniger. Und das finden die doof.

Also schreiben die Zeitungen immer öfters und immer mehr nicht sehr nett über Google. Und über Adsense nicht sehr gerne. Denn die möchten gerne das Geld selber verdienen, was nun viele andere verdienen.

Und das alles plapperst du da oben nach und deklarierst eine von denen auch noch als Alternative-

Das ist so, als wenn du die Probleme der Religionen in der Welt zum Grund dafür nimmst, Satan als Alternative in den Raum zu stellen.

Da mußt du dich dann über die Reaktion nicht wundern.

marco1492
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 286
Registriert: 28.12.2006, 01:38
Wohnort: Andros, Bahamas

Beitrag von marco1492 » 23.10.2012, 02:03

Also, mal ein Feedback zum Thema. Habe jetzt einige Monate Erfahrungen mit 301-Weiterleitungen gesammelt: DAS GANZE GEHT !!!

Und zwar ganz gut, wenn man es -wie ich meine- behutsam angeht und den Content -zur Sicherheit- neu mischt. Weiteres demnächst.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag