Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Rechung an Google Irland ? / Reverse Charge / Ust.

Alles zum Thema Google Adsense.
private01
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 38
Registriert: 27.11.2013, 08:54

Beitrag von private01 » 09.12.2013, 10:56

Hallo zusammen,

ich weiß, dass das Thema Steuern ein lästiges ist. Jedoch würde ich gerne von euch wissen, wie ihr das für die Steuererklärung handhabt.

Lt. Rücksprache mit meiner Steuerberaterin, reicht das Einreichen der Zahlungsübersicht aus dem Adsense Konto + Kontoauszug nicht umbedingt aus. Richtige Gutschriften oder Rechnungen bekommt man ja von Google auch nicht.

Eine einfache Rechnung an Google Irland würde reichen.

Hintergrund ist, dass Google Irland die Umsatzsteuer bereits in Irland abführt --> Reverse Charge == Keine Zahlung der Umsatzsteuer für deutsche Webseitenbetreiber. Das steht ja aber nirgendwo, daher versteht das Finanzamt auch nicht, warum keine Umsatzsteuer anfällt.

In der Rechnung würde man einfach schreiben: 01.01.2012 - 31.12.2012 Betrag XXX ... mit dem Zusatz "Gemäß dem Reverse-Charge-Verfahren bzw. gemäß Artikel 21.1(b) der 6. EU-Richtlinie ist der Empfänger dieser Dienste verpflichtet, Mehrwertsteuer für diesen Dienst zu zahlen"

Recherche-Quellen:
https://www.buchhalterprofi.de/blog/goog ... atzsteuer/
Vorlage Rechnung: https://www.buchhalterprofi.de/Text-Vorl ... orlage.doc
https://www.frag-einen-steuerprofi.de/fo ... 6&ccheck=1


Ich würde mich sehr sehr freuen, wenn ihr mir sagen könntet, wie ihr das handhabt!
Wie machen das die Experten? @Rem @pageranknewbee @Hanzo2012 @mtx93 @heinrich :-)


Vielen vielen Dank!