Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Sollte ich Unterodner mit ä,ü schreiben oder ae und ue etc.?

Mehrere Domains, Domain-Umzug, neue Dateinamen, 301/302
Neues Thema Antworten
carel
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 19.03.2010, 19:14

Beitrag von carel » 26.12.2010, 09:38

im Domainnamen ist klar keine ä und üs etc.
Aber muss ich bei Unterordnern im Root daraus achten?

www.domainnamen.de/lübeck

oder luebeck nennen?

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


hanse
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 144
Registriert: 10.07.2005, 11:52

Beitrag von hanse » 26.12.2010, 11:29

carel hat geschrieben: domainnamen.de/lübeck
Das ist doch auch ein Domainname, also luebeck.

hanse

carel
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 19.03.2010, 19:14

Beitrag von carel » 26.12.2010, 11:36

danke...
na klar ist immer noch Domain...

SloMo
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4880
Registriert: 04.01.2005, 18:26

Beitrag von SloMo » 26.12.2010, 12:27

Na, verzapft Ihr schon wieder Unsinn?

Schaut doch einfach, wie es die Guten machen...

https://www.google.de/search?q=lübeck+si ... .org/wiki/

Umlaute in der URL sind kein Problem, sondern zeigen, wer es drauf hat und wer nicht.

800XE
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5223
Registriert: 02.12.2004, 03:03

Beitrag von 800XE » 26.12.2010, 17:44

SloMo hat geschrieben:Umlaute in der URL sind kein Problem,

sondern zeigen,

wer es drauf hat und wer nicht.
wollstest Du damit sagen das sie(die Beiden da oben) keine keine Umlaute in URLs machen sollen
da sie es nicht drauf haben = sie es nicht gebacken bekommen
(wo sie es schon nichtmal gebacken kriegen zu wiessen was "Domain" ist)


sorry das ich gestört habe
[url=https://www.StörBäcker.de]www.StörBäcker.de[/url]

daniel5959
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 891
Registriert: 20.04.2010, 22:25

Beitrag von daniel5959 » 26.12.2010, 21:50

Hallo,

generell sollten keine ä ö ü ß und keine Leerzeichen in Datei- und Verzeichnisnamen sein - gibt nur Probleme.

daniel5959 :)

SloMo
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4880
Registriert: 04.01.2005, 18:26

Beitrag von SloMo » 26.12.2010, 21:56

800XE hat geschrieben:wollstest Du damit sagen das sie(die Beiden da oben) keine keine Umlaute in URLs machen sollen
Das wäre ja böse von mir! Ich wollte nur an ihren Ehrgeiz appellieren, damit sie sich zumindest oberflächlich mit dem Thema befassen, bevor sie hier mutmaßen, missverstehen und danach den falschen Weg wählen...

800XE
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5223
Registriert: 02.12.2004, 03:03

Beitrag von 800XE » 27.12.2010, 09:17

SloMo hat geschrieben:
800XE hat geschrieben:wollstest Du damit sagen das sie(die Beiden da oben) keine keine Umlaute in URLs machen sollen
Das wäre ja böse von mir! Ich wollte nur an ihren Ehrgeiz appellieren, damit sie sich zumindest oberflächlich mit dem Thema befassen, bevor sie hier mutmaßen, missverstehen und danach den falschen Weg wählen...
ich denke mal, du wolltest es sagen ohne es zu sagen

ich kann sagen, das mich diese Problematik auch schon geschmerzt hat

daniel5959 hat geschrieben:generell sollten keine ä ö ü ß und keine Leerzeichen in Datei- und Verzeichnisnamen sein - gibt nur Probleme.
es gibt da in PHP den Befehl urlencode
https://php.net/manual/de/function.urlencode.php
ähm
https://www.php.net/manual/de/function.urldecode.php

ähm, da gibts noch andere
rawurlencode()
rawurldecode()

ich hab da mein Bookmarklet ...
chegu.de/?Gurl=http%3A%2F%2Fwww.st%C3%B6rb%C3%A4cker.de
(alte Version) ergibt störbäcker.de

xe.vg/API/Fridolin.html?Gurl=http%3A%2F%2Fwww.st%C3%B6rb%C3%A4cker.de
(neue Version, mit zusätzlichen str_replace's) ergibt störbäcker.de


Mein Weg für die URLs in der SQL
= Überschrift
+ hl2fn();
= URL

https://www.abakus-internet-marketing.de ... earch.html + hl2fn

Bei dem ganzen URLdecode URLencode Gedöns kommt es hinundwieder vor das eben mit der einen Art encodet wurde und mit einer anderen Art decodet wird und dadurch nur Müll rauskommt
um sich das ganze Gedöns des Nachschauens "was ist dort, was soll ich daraus machen?" zu ersparen, sollte man mit URLs arbeiten die eindeutig sind .....
.... dadurch erspart man sich Probleme

jede Problemlösung schaft neue Probleme

WikiP/Müller = https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCller
WikiP/Mueller = https://de.wikipedia.org/wiki/Mueller

sind 2 verschiedene Seiten
meine Lösung kann da nur 1 Seiten anzeigen
hl2fn( 'Müller' ); = Mueller
hl2fn( 'Mueller' ); = Mueller

SloMo
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4880
Registriert: 04.01.2005, 18:26

Beitrag von SloMo » 27.12.2010, 13:33

Es ist nicht ganz einfach, aber es geht, wenn man alles ordentlich UTF-8 kodiert und vor der Verarbeitung noch einen urldecode() macht. Den Rest erledigen die mbstring-Funktionen: https://php.net/manual/en/ref.mbstring.php

Der Server schiebt einem einfach den Pfad durch, so wie er ist. Und damit kann man hervorragend arbeiten. Zur Sicherheit (weil einige Clients Mist machen und die URL umcodieren) sollte dann noch in jede Seite ein Canonical Tag. Google spielt dann bestens mit.

Es ist eigentlich ganz schmerzlos, wenn man einen Moment die Drogen weglässt und strukturiert vorgeht. ;)

seobug
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 655
Registriert: 20.09.2004, 15:45
Wohnort: Hamburg

Beitrag von seobug » 27.12.2010, 14:15

Wo zu diesen ganzen Heckmeck? Die Sumas haben kein Problem mueller mit "Müller" zu finden.
Spätestens, wenn deine Seite auch in Dänemark oder England User findet, ist tolle-seite.de/müller gar nicht mehr so toll.

800XE
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5223
Registriert: 02.12.2004, 03:03

Beitrag von 800XE » 27.12.2010, 15:42

SloMo hat geschrieben:alles ordentlich UTF-8
naja, ich steh ja mehr auf iso8899-1(oder so)
und wenn nun Google das nicht gesagt bekommt und es verUTFen tut, dann sind die Klicks aus Google zu mir eben nicht mit der URL wie ich sie will

SloMo hat geschrieben:Der Server schiebt einem einfach den Pfad durch, so wie er ist. Und damit kann man hervorragend arbeiten. Zur Sicherheit (weil einige Clients Mist machen und die URL umcodieren) sollte dann noch in jede Seite ein Canonical Tag. Google spielt dann bestens mit.

Es ist eigentlich ganz schmerzlos, wenn man einen Moment die Drogen weglässt und strukturiert vorgeht. ;)
na, wenn ich schon das Wissen der richtigen URL habe ....
... weil da eben über isoUTFschachtelung bzw Falschabbiegung ....
... warum mach ich dann nicht schmerzfrei nen 301 :-?

aber, wie gesagt, hab ich ja mein hl2fn (Headline 2 Filename)
auf einer DOmain hab ich aber die "falschen" URLs
www.warum-verdammt-ist-dieser-domainnam ... h-toll.de/
domain-name/8012.wer-ist-die-sch%F6nste-im-ganzen-land.co.tv.html
=
domain-name/8012.wer-ist-die-schönste-im-ganzen-land.co.tv.html

dort ist die "Datensatzerkennung" für SQL aber nicht die URL sondern die ID
domain-name/8012.egalWasDaSteht....geht immer....aufDasSelbe.html

Dort wird die Headline anhand der ID ausgelesen und "enCode" und dann mit der requesteten verglichen .... sind die 2 unterschiedlich nen 301

daniel5959
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 891
Registriert: 20.04.2010, 22:25

Beitrag von daniel5959 » 27.12.2010, 16:43

Hallo,

wenn es die Profis schaffen, dass die Umlaute mit allen Browsern, auf allen Webspaces und nach dem Kopieren der Besucher noch funktionieren, dann soll es mir recht sein.

Meine FAQs-Seite richtet sich vor allem an Einsteiger und Fortgeschrittene, da sind Umlaute, Leerzeichen und Gross-/Kleinschreibung in Datei- und Verzeichnisnamen für viele Probleme verantwortlich.

daniel5959 :)

PHENOMENON
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 28
Registriert: 11.01.2011, 16:47

Beitrag von PHENOMENON » 17.01.2011, 21:35

Lass die Umlaute dort weg, wo es sich vermeiden lässt. In der second level domain nur verwenden, um auf die Hauptdomain ohne Umlaute umzuleiten.
Als Unterverzeichnisse und dort wo es nicht Menschen, sondern hauptsächlich Server lesen (die nicht immer unbedingt auf Umlaute klarkommen) hast du es einfacher, wenn du keine Umlaute verwendest (im lesbaren Teil der Seite schreibst du natürlich mit Umlauten...).
In den meisten Fällen läuft es mittlerweile zwar gut auch mit Umlauten, aber aufgrund der Ausnahmen, wo es nicht funktioniert, würde ich jetzt noch darauf verzichten... besonders, wenn du auch User außerhalb des deutschen Sprachraums ansprechen willst.
www.onlinespielefree.de - was es da wohl gibt? ;-)

picxl
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 48
Registriert: 17.08.2009, 10:25
Wohnort: Köthen

Beitrag von picxl » 18.01.2011, 08:10

Was zusätzlich und bei einer überschaubaren Anzahl an Verzeichnissen Sinn machen kann, ist mit Redirects zu arbeiten.

Du hast deinen Ordner /luebeck getauft!? Dann gib den Leuten auch die Chance, dass ein Aufruf von /lübeck entsprechend weiter geleitet wird. Ich setze dies recht gern ein, kann aber keine Statistiken dazu geben, wie oft das wirklich jemand nutzt. Ich halte es für einen kleinen Pluspunkt in der Usebility...
Mit 140 Zeichen unter twitter.com/picxl erreichbar.

Antworten