Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Nutzen von Smartphone-Versionen weit überschätzt?

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
Neues Thema Antworten

Wie nötig sind Smartphone-optimierten Seiten?

Nur ein Hype, den niemand braucht
5
20%
Vielleicht irgendwann mal, aber derzeit den AUfwand nicht wert.
4
16%
Ich sehe einen deutlichen Nutzen/Vorteil
6
24%
Ganz wichtig!
5
20%
Ganz wichtig!
5
20%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 25

chio
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1153
Registriert: 01.01.2004, 16:53
Wohnort: wien

Beitrag von chio » 02.09.2013, 13:33

Ich frag mal ganz ketzerisch - nachdem ich wieder mal in Analytics herumgestochert habe:

Auf einer Site mit ca 30% Smartphone-Nutzern hab ich eine eigene Smartphone-Version, zu der gelangt man mit einem dicken blauen Schalter ganz oben.
-> Nur ganz ganz wenige Besucher nutzen den, praktisch ALLE Besucher nutzen die Desktop-Version - obwohl die am Handy etwas sperrig ist.

Auf einer anderen Site sehe ich das fast genauso: nur 20% der Smartphone-Nutzer gehen auf die Handy-Version. Auf einer weiteren ist es noch schlimmer, aber da spielt wohl der Seiteninhalt eine Rolle (Industriebedarf)


Bei den Responsiven Designs kann es sich der Besucher nicht aussuchen, welche Version er sehen will -> Da weiß ich natürlich nicht, ob die Leute das auch wollen.

Wie seht ihr das?
Sind Smartphone-optimierte Seiten nur ein Hype, mit dem Besucher zwangsbeglückt werden? Oder haben sie tatsächlich einen Mehrwert?

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


chris21
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2758
Registriert: 10.04.2005, 18:17

Beitrag von chris21 » 02.09.2013, 14:13

Smartphone optimiert im Sinne von zwei verschiedenen Versionen ist Schnee von gestern.

Stattdessen Responsive Webdesign nach der Mobile First Philosophie nutzen.

Alles andere ist nicht mehr zukunftstauglich und Smartphone Nutzer musst Du inzw. einfach beachten.

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5063
Registriert: 27.10.2007, 13:07

Beitrag von Vegas » 02.09.2013, 14:20

Ich denke so mancher Smartphone Nutzer ist schlicht nicht an die Auswahl für eine "Mobile Variante" der Webseite gewöhnt, weshalb ich den Weg über ein responsive Design für eleganter halte.

Die Leute wollen einfach und übersichtlich navigieren, Inhalte finden, ich sehe da eine gut gemachtes Responsive Design das auch Zwischenstufen wie iPad berücksichtigt klar im Vorteil.

Hype? Sogar Google hat ja vor kurzem bekannt gegeben, daß nicht optimierte Seiten zukünftig in der mobilen Suche Rankingnachteile haben werden. Angesichts wachsender Zahlen bei Smartphones und Tablets und der Tatsache, daß wir von einmaligen Kosten beim Design reden, den Aufwand meines Erachtens allemal Wert.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

chio
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1153
Registriert: 01.01.2004, 16:53
Wohnort: wien

Beitrag von chio » 02.09.2013, 14:22

Ja - das sagt man so - und auch _ich_ denke, dass responsive Design wichtig ist.

Aber IST es auch wirklich so?

Ich befasse mich viel mit dem Thema, und der Beweis ist mir bisher noch nicht offensichtlich geworden. Oder habe ich den Beweis übersehen? Kann _auch_ sein.
Drum frage ich ja.

mogli
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1079
Registriert: 07.06.2011, 13:45

Beitrag von mogli » 02.09.2013, 14:23

Ich wüsste auch nicht, wieso man heute noch Nutzern eine optionale Smartphone-Version per Extra-Klick anbieten sollte. Dieser Ansatz hat sich nie durchgesetzt und ist dementsprechend auch nicht in den Köpfen der User verankert.

Zwar ist nicht jede Website ideal für Responsive Webdesign geeignet, aber letztlich ist es doch aktuell der treffsicherste Weg den Mobile-Usern entgegenzukommen. Voraussetzung ist natürlich eine ordentliche Struktur bei den gängigen Auflösungen und eine benutzerfreundliche Navigation.

Einfach nur die Schriftart anpassen und die Seitenleiste ausblenden reicht selten.

Zumindest ich konnte bei mir durch einen Umstieg die Verweildauer deutlich steigern und die Ausstiegsrate etc. nennenswert senken.

chio
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1153
Registriert: 01.01.2004, 16:53
Wohnort: wien

Beitrag von chio » 02.09.2013, 14:34

mogli hat geschrieben:Ich wüsste auch nicht, wieso man heute noch Nutzern eine optionale Smartphone-Version per Extra-Klick anbieten sollte. Dieser Ansatz hat sich nie durchgesetzt und ist dementsprechend auch nicht in den Köpfen der User verankert.
Naja, da kann es Gründe geben, eine "optionale Smartphone-Version per Extra-Klick" anzubieten. Oft geht Responsive Design schlichtweg nicht, weil es überall klemmt. Oder bei sehr umfangreichen, verschachtelten Seiten.
Da muss man sich fragen: Was _WILL_ der Besucher mit dem Smartphone? Die Adresse(n) zb. Oder die Kontakte mitsamt Telnummern, die auf der Desktop-Version irgendwo ganz hinten sind.

Klar: Wenn ich heute eine Site neu mache, dann schaue ich drauf, dass es responsiv geht.

Dr. Udo Brömme
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 402
Registriert: 21.01.2011, 02:37

Beitrag von Dr. Udo Brömme » 02.09.2013, 15:02

Ich surfe selbst sehr viel über das Smartphone und empfinde jegliche Mobile Device spezifischen Anpassungen mit wenigen Ausnahmen als extrem nervtötend. Insbesondere deshalb, weil sehr oft einfach Funktionen weggelassen werden, von denen man wohl denkt der Smartphonenutzer würde sie eh nicht brauchen.

Allein heute habe ich mich schon zweimal geärgert: Über Ebay, weil Smartphonenutzern auf der Suchergebnisseite die Möglichkeit genommen wird, nach der Anzahl der Gebote zu sortieren und über die Busfahrplanseite meiner Stadt weil die Fahrplananzeige auf dem Smartphone einfach grottenschlecht ist.

Es ist ja in Ordnung, wenn man die reine Formatierung der Seite ein bisschen anpasst, aber warum man regelmäßig den Funktionsumfang massiv einschränken muss ist mir ein Rätsel. Mit allen halbwegs modernen Smartphones kann man mittlerweile so gut navigieren, dass das einfach nicht nötig ist.

Ich würde es sehr begrüßen, wenn mehr Webmaster ihren Usern zunächst die normale Version der Seite anzeigen würden und die mobile Version erst über einen gezielten Klick anbieten würden.

GBK667
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 646
Registriert: 20.01.2012, 14:41
Wohnort: Rheine

Beitrag von GBK667 » 02.09.2013, 21:03

Ich halte es für unnötigen Aufwand, die Webseiten speziell für Smartphones zu optinieren.

Liegt natürlich auch an der Webseite um die es geht, manche sind sicher besonders interessant für mobile surfer..andere weniger.

Glaube ausserdem das nach dem Smartphone Hype in ca 2 Jahren schon wieder was neues auf den Markt kommt das die SP Optimierung wieder überflüssig machen würde.

chio
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1153
Registriert: 01.01.2004, 16:53
Wohnort: wien

Beitrag von chio » 03.09.2013, 08:42

Natürlich hängt es von der Website bzw. vom Thema ab, ob man überhaupt mal eine Smartphone-Version andenken soll. Bei b2b sehe ich oft unter 5% Anteil, also hier sicher nicht.

Dass Funktionen weggelassen werden: Auch klar. Dicke Finger, kleine Fläche. Man muss sich auf das wesentliche konzentrieren; die Desktop-Version wird immer mehr können.

Barthel
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1578
Registriert: 13.10.2010, 21:18

Beitrag von Barthel » 05.09.2013, 18:31

chio hat geschrieben: Dass Funktionen weggelassen werden: Auch klar. Dicke Finger, kleine Fläche. Man muss sich auf das wesentliche konzentrieren; die Desktop-Version wird immer mehr können.
Genau wegen der Denke will kein Mensch solche Seiten sehen. Ein gutes responsives Design ist auf allen mehr oder weniger modernen Geräten bedienbar. Die meisten Designs werden noch immer mit 960 Pixeln Breite konzipiert, deshalb muss da nichts weggelassen werden. Ich bekomme immer wieder das große Kotzen, wenn ich mit meinem Tablet auf mobilen Seiten lande, die für Smartphones der ersten Generation optimiert wurden...

Eine 960er Seite sieht auf allen mehr oder weniger modernen Geräten gut aus. Wer was älteres hat, muss halt scrollen. Aber leute mit modernen Geräten - also die Masse - im Funktionsumfang einzuschränken, damit die Seite auch auf Smartphones der ersten Generation optimal dargestellt wird - ich bitte dich...

Sich aufs Wesentliche zu konzentrieren ist auch so gar keine schlechte Idee, denn die Masse der Desktop-User hat auch keine Full HD Auflösung. Ich habe hier jetzt eine und tippe auf einer Seite, die wohl zu 95% aus freier Fläche besteht, in Miniaturschrift in einen Kasten rein ^^

chio
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1153
Registriert: 01.01.2004, 16:53
Wohnort: wien

Beitrag von chio » 06.09.2013, 14:29

Man kann nicht jede Website responsiv machen; das geht nur bei "einfachen" Seiten oder solchen, die sehr über den Kamm geschoren sind: Blogs, Onlineshops.

Sobald du auf jeder 2. Seite eine Spezialkonstruktion hast, ist es mit Responsiv vorbei. Ganz schlimm ist es oft bei gewachsenen Seiten.

Shinedown
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 19.05.2011, 21:26

Beitrag von Shinedown » 06.09.2013, 17:33

Wenn ich mit dem Tablet oder Smartphone auf Webseiten mit speziellem "Mobile-Theme" surfe, fallen mir meist zwei Sachen auf:

1. Das Mobile Theme ist unschön
2. Oft gibt es nur Mobile-Themes, die für Smartphones optimiert sind, auf Tablets hingegen wird das Mobile Theme verzerrt dargestellt und/oder ist noch unschöner.

Deswegen surfe ich eigentlich auch mit dem Tablet/Smartphone am Liebsten auf den Desktop-Versionen der Webseiten. Auf dem Tablet ist das ja ohnehin kein Problem, und auf dem Smartphone ist bei den heutigen Größen von 4 Zoll und mehr doch ohnehin ein schnelles Hinein- und Herauszoomen möglich.

Antworten