Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Nofollow-Links

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
Neues Thema Antworten
Linka
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 55
Registriert: 01.03.2011, 08:43

Beitrag von Linka » 08.03.2011, 12:19

Seit ich mir mit Quirk Search Status die nofollow-Links anzeigen lasse, habe ich gesehen, dass offensichtlich in letzter Zeit immer mehr Foren und Portale dazu übergehen, die dort geposteten Links nur noch mit nofollow auszugeben. Insbesondere ist mir dies bei Seiten von Social Bookmarks wie z.B. Mr. Wong und delicious aufgefallen.

Gerade habe ich eine Mail bekommen, in der ich aufgefordert werde, mich kostenlos in ein Verzeichnis einzutragen - u.a. um die "Sucherfolge über die Suchmaschinen zu erhöhen". Und was sehe ich: Wenn ich mich eintrage, bekomme ich einen wunderschönen Nofollow-Link.

Frage: Was bringt es SEO-technisch, sich in solche Verzeichnisse bzw. Social-Bookmark-Tools einzutragen? Nichts! Oder?

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Lord Lommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3227
Registriert: 18.02.2008, 02:43
Wohnort: Halle / Saale

Beitrag von Lord Lommel » 08.03.2011, 12:41

Es bringt Diversifikation.

Hirnhamster
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2997
Registriert: 23.02.2008, 12:56

Beitrag von Hirnhamster » 08.03.2011, 21:51

Lord Lommel hat geschrieben:Es bringt Diversifikation.
Was in diesem Fall eine nettere Umschreibung für "nichts" ist
Texte/Content schnell und effizient en masse produzieren » Article Wizard «

SEO Grundlagen: SEO Tutorial --- Linkbuilding Fallstudie --- Find me on Google+ and Twitter

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


bugscout
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2602
Registriert: 23.06.2003, 12:24

Beitrag von bugscout » 08.03.2011, 22:14

Hirnhamster hat geschrieben:
Lord Lommel hat geschrieben:Es bringt Diversifikation.
Was in diesem Fall eine nettere Umschreibung für "nichts" ist
Nicht so pessimistisch - man geht einer Beschäftigung nach und
verfällt nicht in das Gefühl irgendwie mit der supertollen Idee
im Internet an das grosse Geld ranzukommen, 15 Jahre zu
spät zu sein.

Lord Lommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3227
Registriert: 18.02.2008, 02:43
Wohnort: Halle / Saale

Beitrag von Lord Lommel » 09.03.2011, 09:37

Hirnhamster hat geschrieben:
Lord Lommel hat geschrieben:Es bringt Diversifikation.
Was in diesem Fall eine nettere Umschreibung für "nichts" ist
Kommt immer drauf an, wie man SEO macht. Wer nur Billiganbieter zum Linkbuilding nutzt, sollte sicherheitshalber auch sowas machen. Vielleicht hat er Glück und er schrammelt am Filter vorbei. Wobei das natürlich auch vom Linkbuilder abhängt. Wenn der gut schlechtes SEO machen kann, dann hilft nichts. :lol:

askmenothing
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 38
Registriert: 16.02.2011, 00:09

Beitrag von askmenothing » 09.03.2011, 09:43

Nofollow Links erkennt zumindest Google und folgt diesen. Sie bringen dir eine höhere IP-Pop und eine diversifizierte Linkstruktur. Follow-Links sind definitiv in ihrer Wertigkeit höher. Nofollow-Links sollte man eig. nur aus Foren mitnehmen, weil man hier noch andere Effekte erhält. Social bookmarks auch. Konzentrieren sollte man sich auf die Follow-Links. Nofollow nur, wenn man minimalen Aufwand hat oder es sich gerade anbietet.

Außerdem sind Foren-Nofollow-Links ein alter Hut! 8)

Hirnhamster
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2997
Registriert: 23.02.2008, 12:56

Beitrag von Hirnhamster » 09.03.2011, 10:35

>> Sie bringen dir eine höhere IP-Pop

Also wenn die Links weder PR noch Anker weitergeben, dann erhöhen sie mit Sicherheit auch nicht die gewertetete IP Pop
Texte/Content schnell und effizient en masse produzieren » Article Wizard «

SEO Grundlagen: SEO Tutorial --- Linkbuilding Fallstudie --- Find me on Google+ and Twitter

Lord Lommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3227
Registriert: 18.02.2008, 02:43
Wohnort: Halle / Saale

Beitrag von Lord Lommel » 09.03.2011, 12:43

Exakt. Grade bei solchen Themen sollten sich einige mal klarmachen, daß "Ranking verbessern" und "Filter vermeiden" nicht dasselbe ist. Wer also eine ganz weiße Weste hat (spricht 100% aller Links durch Linkbait) brauch den Kram nicht. Wer nicht ganz unbefleckt ist dann vielleicht doch.

Linka
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 55
Registriert: 01.03.2011, 08:43

Beitrag von Linka » 09.03.2011, 17:02

Was ist denn nun wieder "Filter vermeiden"? Und was hat das mit nofollow-Links zu tun?

Und was ist eine "diversifizierte Linkstruktur" und wozu ist sie gut?

Bitte entschuldigt die "dummen Fragen", aber ich bin noch ganz am Anfang mit SEO.

Hirnhamster
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2997
Registriert: 23.02.2008, 12:56

Beitrag von Hirnhamster » 09.03.2011, 18:06

Es gibt einige (soweit ich weiß unbestätigte) Ansätze, dass Google die Linkstruktur einer Domain bezüglich ihrer "Natürlichkeit" bewertet. Wenn ds Linkbild zu unnatürlich ist, dann kann das zu einem algorithmischen Filter führen.

Ich kann dem allerdings bisher nicht so viel abgewinnen, dazu kenne ich einfach zu viele Seiten, die zum Beispiel mit 90% Webkatalogeinträgen top ranken.

Bezogen auf nofollow gibt es eben den Ansätze, dass eine Webseite "immer" ein paar nofollows bekommt. Aber wie gesagt, ich seh das nicht so kritisch (zumal man wirklich "immer" irgendwie welche bekommt - und wenn es nur nachträglich auf nofollow gesetzte Blog Comments sind).

Bottom Line:
Nofollow "schadet" dir nicht. Ich würde aber keine expliziten Bestrebungen unternehmen, um nofollow Links zu bekommen. Wenn du Tools für das Bookmarking benutzt und das ganze ohne Kosten und automatisiert abläuft, dann ist das vollkommen OK. Wenn du das Ganze aber händisch machst und echten "Aufwand" hast, dann würde ich davon abraten.
Texte/Content schnell und effizient en masse produzieren » Article Wizard «

SEO Grundlagen: SEO Tutorial --- Linkbuilding Fallstudie --- Find me on Google+ and Twitter

Linka
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 55
Registriert: 01.03.2011, 08:43

Beitrag von Linka » 09.03.2011, 19:49

Erst mal herzlichen Dank für diese super Erläuterung! Jetzt sehe ich klarer.
Hirnhamster hat geschrieben:Wenn du Tools für das Bookmarking benutzt und das ganze ohne Kosten und automatisiert abläuft, dann ist das vollkommen OK. Wenn du das Ganze aber händisch machst und echten "Aufwand" hast, dann würde ich davon abraten.
Gibt es da denn Tools, die das automatisch machen? Und bekommt man dann nicht Probleme mit den entsprechenden Seiten?

Hirnhamster
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2997
Registriert: 23.02.2008, 12:56

Beitrag von Hirnhamster » 09.03.2011, 19:54

Für den Englischen Markt: Social Bookmarking Demon
Für den deutschen benutze ich für Public Bookmark Verzeichnisse eine Eigenentwicklung. Es gibt allerdings auch einen Submitter von einem Member hier (schreib mal ne PN an propaganda)
Texte/Content schnell und effizient en masse produzieren » Article Wizard «

SEO Grundlagen: SEO Tutorial --- Linkbuilding Fallstudie --- Find me on Google+ and Twitter

Antworten