Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

GEO IP Weiterleitung bei mehrsprachigem Projekt - Cloaking?

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
Neues Thema Antworten
1234d1
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 29
Registriert: 21.10.2009, 09:14

Beitrag von 1234d1 » 10.08.2011, 09:37

Hallo,

es geht um ein mehrsprachiges Projekt. Hier gibt es für jede Sprache ein Unterverzeichnis:

example.com/de
example.com/en
...

Nun soll aus Usability Gründen jedoch keine Eintrittsseite mit Sprachauswahl eingerichtet werden, sondern auf Basis der IP beim Aufruf von example.com eine Weiterleitung auf das richtige Unterverzeichnis erfolgen.

Könnte Google dies bereits als Cloaking abstrafen?
Welcher Redirect ist hier ausgehend von der Startseite empfohlen - 302?

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

chris21
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2758
Registriert: 10.04.2005, 18:17

Beitrag von chris21 » 10.08.2011, 09:59

Cloaking würde nur existieren, wenn der Google Bot andere Seite bekommt als der User.

Wenn aber ot und User aus einem IP-Bereich (.de oder .fr, etc.) gleich behandelt wird, ist es kein Cloaking.

Auf jeden Fall solltest Du beachten, wie Google dann das Snippet zu example.com in den verschiedenen lokalen SERPs darstellt.

Problematischer dürfte vielmehr sein, dass Google inzw. wieder vermehrt seine Bots ip-mäßig gesehen aus den USA losschickt.

Daher dürften dann in vielen lokalen SERPs die englischen/amerikanischen Snippets auftauchen, was sicher nicht gewollt ist.

Siehe auch die Antwort von Sven (Google Mitarbeiter) hier:

https://www.google.com/support/forum/p/w ... cf0a&hl=de

auch mit den weiteren Verweisen dort.

1234d1
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 29
Registriert: 21.10.2009, 09:14

Beitrag von 1234d1 » 10.08.2011, 10:26

Hi,
danke für deine Antwort. Die von dir verlinkten Beiträge hatte ich schon gelesen nur dort wird natürlich von dieser Anwendung der automatischen Zuweisung abgeraten. Doch in diesem Punkt ist leider die Usability höher priorisiert.

Ich würde die Sprachverzeichnisse in den Webmaster Tools hinterlegen und auch für eine ausreichende interne Verlinkung sorgen, sodass auch die Crawler aus den USA die anderen Inhalte sehen.

Letztendlich dürfte es interessant werden, was Google mit der Startseite macht und in wie fern sich die Backlinks auf die Startseite für die Sprachverzeichnisse und sonstige Seite auswirken.

Antworten