Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Miscellaneous Credit bei Amazon Partnerprogramm

Erfahrungsberichte zu Affiliate-Programmen, Provisionen, Leads, Performance und Rendite.
Neues Thema Antworten
Bengel52
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 33
Registriert: 13.09.2011, 18:12

Beitrag von Bengel52 » 18.06.2012, 11:08

Als ich mir gerade die Liste aller Auszahlung anschauen wollte, stand ganz unten folgendes:

6/18/2012 Miscellaneous Credit EUR 22.31 EUR 269.23

Für was genau steht dieses Miscellaneous Credit? Habe 22,31 Euro Gutehaben bekommen.
Zuletzt geändert von Bengel52 am 18.06.2012, 11:24, insgesamt 1-mal geändert.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Allpa
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 235
Registriert: 30.12.2010, 11:24

Beitrag von Allpa » 18.06.2012, 11:59

Den Miscellaneous Credit verwendet Amazon normalerweise als Ausgleich wenn es technische Fehler im System gab, durch die Verkäufer zu hohe Gebühren bezahlen mussten.

Wahrscheinlich gab es im Affiliate-Programm auch einen Fehler, durch den nicht alle Verkäufe gezählt wurden, oder der falsche Prozentsatz angesetzt wurde.

derjanni
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 178
Registriert: 04.06.2011, 20:44

Beitrag von derjanni » 18.06.2012, 22:28

Ich heute auch, samt Auszahlung, die normal um diese Monatszeit garnicht angesagt ist.

derjanni
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 178
Registriert: 04.06.2011, 20:44

Beitrag von derjanni » 18.06.2012, 22:30

Ich heute auch, samt Auszahlung, die normal um diese Monatszeit garnicht angesagt ist.

rayman2000
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 107
Registriert: 03.11.2007, 17:17

Beitrag von rayman2000 » 21.06.2012, 12:21

Na toll, ich auch heute. Wie erkläre ich das meinem Steuerberater. :roll:

MichaelN
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 10
Registriert: 08.04.2006, 11:30

Beitrag von MichaelN » 28.06.2012, 20:20

dito
Hat schon jemand bei Amazon nachgefragt?

scysys
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 741
Registriert: 06.12.2008, 22:07
Wohnort: Deutschland

Beitrag von scysys » 28.06.2012, 22:51

Es sind einfach Nachvergütungen aus den verschiedensten Gründen, da brauchst du nicht nachfragen!

0815popo
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 159
Registriert: 21.06.2005, 10:56

Beitrag von 0815popo » 03.07.2012, 14:02

Wie jede andere Einnahme, muss auch der Miscellaneous Credit versteuert werden, und es muss auch für diesen Beitrag nachgewiesen werden, dass der Leistungsempfänger (Amazon) in Luxemburg die Umsatzsteuer abgeführt hat. Diesen Vorgang mit einem Kontoauszug zu belegen, genügt deshalb nicht.

Da Amazon in seiner "Email-Gutschrift" den Betrag nicht aufgeführt hat, muss der Leistungserbringer (Wir), eine entsprechende Rechnung an Amazon schicken. Eine Kopie dieser Rechnung gehört dann in die eigenen Steuerunterlagen.

Früher war es generell nötig so zu verfahren, weil die Gutschriftsbelege von Amazon nicht den Anforderungen des deutschen Steuerrechtes genügten. Heute sind die Gutschriftsbelege "Grenzwertig", werden aber von den Finanzämtern akzeptiert. Im Falle des "Miscellaneous Credit" kommt man aber nicht umhin, eine Rechnung selbst zu schreiben. Ist der Betrag auch noch so klein, Steuerhinterziehung ist gar nicht fein...

Die Rechnungsadresse und weitere Erläuterungen dazu, findet man im AmazonPartnernet unter "Hilfe".

scysys
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 741
Registriert: 06.12.2008, 22:07
Wohnort: Deutschland

Beitrag von scysys » 04.07.2012, 01:49

Biser brauchte ich bei "Miscellaneous Credit" keine extra Rechnung, die Beträge von Amazon sind für uns nicht Umsatzsteuerpflichtig.

Bei mir reicht die Email und ein Screenshot der Nachvergütung aus.

H G
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 389
Registriert: 14.11.2011, 21:52

Beitrag von H G » 04.08.2012, 22:07

scysys hat geschrieben:Biser brauchte ich bei "Miscellaneous Credit" keine extra Rechnung, die Beträge von Amazon sind für uns nicht Umsatzsteuerpflichtig.

Bei mir reicht die Email und ein Screenshot der Nachvergütung aus.
Ich bezweifel ernsthaft dass in unserem deutschen Staat ein Screenshot dafür ausreicht.

Habe heute mit einem nichtswissenden Amazon Support telefoniert (gut, war auch für Amazon.de und nicht PartnerNet zuständig) der dass an die entsprechende Abteilung weitergeleitet hat.

Mal gucken, ich halt euch auf dem laufenden 8)

scysys
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 741
Registriert: 06.12.2008, 22:07
Wohnort: Deutschland

Beitrag von scysys » 04.08.2012, 22:31

Du brauchst es nicht bezweifeln, ein Screenshot reichte vollkommen aus. Bisher gab es in mittlerweile 6 Jahren keinerlei beanstandung.

Es kommt sicherlich auch auf das Finanzamt an und ob du jemanden mit Verstand dort sitzen hast.

H G
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 389
Registriert: 14.11.2011, 21:52

Beitrag von H G » 06.08.2012, 14:59

Ich habe soeben eine aktualisierte Gutschrift gekriegt (da ich beim Support angefragt habe)...also wenn Ihr nicht auf einen Screenshot verlassen wollt wisst Ihr was zu tun ist ;)

mgutt
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3206
Registriert: 08.03.2005, 13:13

Beitrag von mgutt » 07.08.2012, 10:35

Blöde Frage. Was meint Ihr mit "Gutschrift". Die Textemail, die man jeden Monat bekommt oder ist noch irgendwo eine Art Beleg versteckt?
Ich kaufe Dein Forum!
Kontaktdaten

H G
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 389
Registriert: 14.11.2011, 21:52

Beitrag von H G » 06.05.2013, 15:12

mgutt hat geschrieben:Blöde Frage. Was meint Ihr mit "Gutschrift". Die Textemail, die man jeden Monat bekommt oder ist noch irgendwo eine Art Beleg versteckt?
Die Textmail...mehr kriegt man (soviel ich weiß) nicht...

mgutt
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3206
Registriert: 08.03.2005, 13:13

Beitrag von mgutt » 06.05.2013, 15:44

Ok danke. Dann sprechen wir über das gleiche ;)
Ich kaufe Dein Forum!
Kontaktdaten

Antworten