Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Barcamp Mitteldeutschland - 13./.14.10.2012 in Jena

Das Board für die kleine Abwechslung. Hast Du was lustiges im Web gefunden oder was offtopic dann hier rein!
ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3868
Registriert: 14.09.2003, 20:46

Beitrag von ErwinRommel » 24.08.2012, 21:11

Das Barcamp Mitteldeutschland in Jena steht vor der Tür und ich freue mich ganz besonders in diesem Jahr einer der Sponsoren zu sein.

Bereits 120 Tickets sind weg. Wer dran teilnehmen möchte, sollte sich also beeilen. Die Teilnahme am Barcamp ist natürlich kostenlos, dank zahlreicher Sponsoren!

Infos und Anmeldung: https://barcampmd.mixxt.com/

Von mir gibt es einige Sessions rund um SEO, Social Media und Onlineshops. :)

Würde mich sehr freuen den einen oder anderen aus dem Forum dort zu treffen.
Social Media Beratung nicht nur für SEOs :)
<br>
<br>Onlineshops erfolgreich aufbauen
<br>
<br>Gute Links im Angebot.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Barthel
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1578
Registriert: 13.10.2010, 21:18

Beitrag von Barthel » 25.08.2012, 00:23

Offtopic:
Ihr Mitbürger aus dem Osten der Republik solltet euch mal abgewöhnen, den Begriff Mitteldeutschland zu benutzen. Die neuen Bundesländer liegen nun mal im Osten, da kann man so politisch korrekt sein, wie man will. Ich als Exilpole frage mich auch immer, wo denn dann Ostdeutschland liegen soll, wenn die neuen Bundesländer die Mitte sind - in Breslau? Die Wende ist über 20 Jahre her, inzwischen heißt es nicht mehr Ost gegen West, sondern Deutschland gegen Griechenland ;)

luisekuschinski
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 454
Registriert: 20.01.2009, 16:31
Wohnort: Nordsee u. Morro Jable

Beitrag von luisekuschinski » 25.08.2012, 10:01

Barthel, geiler Beitrag! Das Gleiche ging mir durch den Kopf, bevor ich Deinen Beitrag gelesen habe.

Ist es vor lauter "politischen korrektness" diskriminierend, den Osten Ostdeutschland zu nennen? Naja, Hartz4-ler sind ja auch keine "Arbeitslosen" sondern "Arbeitssuchende"...

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3868
Registriert: 14.09.2003, 20:46

Beitrag von ErwinRommel » 25.08.2012, 12:57

Man kann nicht nur von West nach Ost, sondern auch von Nord nach Süd gucken. ;)

So, und jetzt wieder zurück zum Ursprungsthema.
Social Media Beratung nicht nur für SEOs :)
<br>
<br>Onlineshops erfolgreich aufbauen
<br>
<br>Gute Links im Angebot.

ingamint
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 94
Registriert: 17.01.2009, 07:06

Beitrag von ingamint » 25.08.2012, 13:03

ErwinRommel hat geschrieben:Man kann nicht nur von West nach Ost, sondern auch von Nord nach Süd gucken. ;)
So, und jetzt wieder zurück zum Ursprungsthema.
Auch wenn ich die Erklärung verstehe finde den Veranstaltungstitel einfach abschreckend. Ich würde da nie hingehen, weil ich Sorge hätte, ohne Glatze und Springerstiefel unangenehm aufzufallen...
So oder so, viel Erfolg und Spaß beim Camp(en) :)

ThatsLife
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 448
Registriert: 24.12.2011, 00:09

Beitrag von ThatsLife » 25.08.2012, 14:22

:roll: Wie lächerlich muss man sein um so etwas hohles von sich zu geben.

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6202
Registriert: 25.02.2005, 23:56

Beitrag von swiat » 25.08.2012, 14:28

ingamint hat geschrieben:
ErwinRommel hat geschrieben:Man kann nicht nur von West nach Ost, sondern auch von Nord nach Süd gucken. ;)
So, und jetzt wieder zurück zum Ursprungsthema.
Auch wenn ich die Erklärung verstehe finde den Veranstaltungstitel einfach abschreckend. Ich würde da nie hingehen, weil ich Sorge hätte, ohne Glatze und Springerstiefel unangenehm aufzufallen...
So oder so, viel Erfolg und Spaß beim Camp(en) :)
Ohne Worte.

:roll:
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

Barthel
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1578
Registriert: 13.10.2010, 21:18

Beitrag von Barthel » 25.08.2012, 17:44

luisekuschinski hat geschrieben: Ist es vor lauter "politischen korrektness" diskriminierend, den Osten Ostdeutschland zu nennen?
Ich finde es vor allem selbstdiskriminierend. Wenn sich jemand als Mitteldeutscher bezeichnet impliziert er damit doch, dass man sich für seine Herkunft schämen muss, wenn man aus dem Osten kommt. Der Begriff wurde damals wohl eingeführt, um nicht mehr von Westdeutschland im Sinne von BRD und Ostdeutschland im Sinne von DDR zu sprechen, aber wer macht das heute noch? Ich persönlich habe vom klassischen Wessi/Ossi Gelaber schon seit einer Ewigkeit nichts mehr gehört... Das Problem, dass man beim Osten zuerst an Nazis und Fußballhooligans denkt, löst man doch nicht damit, den Osten einfach aus dem Sprachgebrauch zu verbannen... Es weiß doch jeder, was mit dem Begriff Mitteldeutschland gemeint ist... Ich habe mir schon als Kind nach der Wende beim Mitteldeutschen Rundfunk gedacht, dass die doch Programm für den Osten machen - warum also Mitteldeutschland? Nicht mal Kinder könnt ihr damit verarschen ;)

Nazis gibt es hier in Süddeutschland übrigens auch genug, die sind nur vielleicht etwas weniger gewaltbereit. Wenn man aber am Führergeburtstag durch das bayrische Hinterland fährt, sieht man da ganze Orte mit Schwarz-Rot-Goldener Beflaggung und die feiern ganz sicher nicht die BRD ;)

ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3868
Registriert: 14.09.2003, 20:46

Beitrag von ErwinRommel » 25.08.2012, 17:47

So Leute, eure politischen Diskussionen passen hier echt nicht her. Anstelle dessen hebt lieber eure Ärsche hoch, meldet euch an und tut mal was für eure Bildung. Könnte dem einen oder anderen sicher nicht schaden mal über den eingeschränkten SEO-Tellerrand rauszuschauen.
Social Media Beratung nicht nur für SEOs :)
<br>
<br>Onlineshops erfolgreich aufbauen
<br>
<br>Gute Links im Angebot.

TC Stahl
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 153
Registriert: 16.11.2011, 16:52

Beitrag von TC Stahl » 29.08.2012, 15:48

So ein Schwachsinn.

Als Mitteldeutschland bezeichnet man die Länder Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt.
Das hat weder was mit den Gebieten des Deutschen Reiches zu tun noch mit Ostdeutschland, zu dem ja bekanntlich auch noch Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gehören.

Wer keine Ahnung hat, sollte einfach mal die Klappe halten.

BTT:

Schade, an dem Datum bin ich familiär verplant. Findet das Barcamp wieder im Intershop-Tower statt?

PS: In Nord-Thüringen befindet sich übrigens der geographische Mittelpunkt des heutigen(!) Deutschlands.
Autor & Blogger
Web-Publisher seit 1999: eBooks, Blogs, Foren, Wikis ...

-> Google diktiert Journalismus

luisekuschinski
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 454
Registriert: 20.01.2009, 16:31
Wohnort: Nordsee u. Morro Jable

Beitrag von luisekuschinski » 29.08.2012, 17:13

TC Stahl hat geschrieben:Wer keine Ahnung hat, sollte einfach mal die Klappe halten.
Da magst Du Recht haben! :roll:

Dann wirst Du uns sicher auch erklären können, woher der Begriff "Mitteldeutschland" eigentlich stammt!

1945: Potsdamer Konferenz: Vorerst verbindliche Festlegung darauf, dass die (nun neue) Grenze zwischen Deutschland und Polen erst in der Friedensregelung vereinbart werden sollte. Also hat man richtigerweise unmittelbar nach dem Krieg die Gebiete östlich der Oder-Neiße als Ostdeutschland und das Gebiet der späteren DDR als Mitteldeutschland bezeichnet. Quasi als "Platzhalterbegriff". Damals richtig >> aber doch heute nicht mehr!

Die Länder Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt heute als Mitteldeutschland zu bezeichnen, würde demnach - konsequenterweise - bedeuten, die Oder-Neiße-Grenze nicht mehr anerkennen zu wollen. Das der geographische Mittelpunkt (gerade eben noch) in Thüringen liegt, auch das ändert nichts daran, dass die drei genannten Länder in Ostdeutschland liegen. Die restlichen Länder der ex. DDR (darf man das - ganz political-correct - überhaupt noch sagen?) sind dann Ostdeutschland, was ist an diesen Ländern östlicher als an den als Mitteldeutschland bezeichneten ostdeutschen Ländern?

Sollte sich das "Mitteldeutschland" wiederum auf die geographisch fast mittig liegende Ost-West-Achse beziehen, dann wäre Trier bis Bautzen Mitteldeutschland.

Das gehört hier zwar nicht 'rein, aber ich lass mich nur ungern als Deppen bezeichnen :roll:

TC Stahl
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 153
Registriert: 16.11.2011, 16:52

Beitrag von TC Stahl » 29.08.2012, 18:10

Ich habe ehrlich gesagt keinen Bock auf diese längst überzeitigte Diskussion über die alten Ostgebiete des Deutschen Reiches. Das ist Vergangenheit, wir leben im hier und jetzt.

Die Bezeichnung Mitteldeutschland für die von mir genannten drei Bundesländer ist sowohl in Politik als auch Gesellschaft und Wissenschaft durchaus gebräuchlich. Sie bezieht ferner ein, dass "Westdeutschland" seit einiger Zeit offiziell im Kern aus NRW besteht. Wo Nord- und Süddeutschland liegen, wirst du dir hoffentlich denken können.

Wenn man davon ausgeht, dass die ehemaligen Ostgebiete nunmehr für alle Zeiten Polen sind, kann man eigentlich gar nicht auf den Gedanken kommen, Mitteldeutschland sei ein politisch unkorrekter Begriff und ziele gegen das Staatsgebiet Polens.

Das ganze soll auch nur klar stellen, dass die Macher des Barcamp Mitteldeutschland die Bezeichnung nicht aus der Luft greifen oder gar mit rechts-extremem Hintergrund wählten.
Es ist nun mal gebräuchlich. Wenn das einige noch nicht mitbekommen haben, ist das nicht mein Problem.
Autor & Blogger
Web-Publisher seit 1999: eBooks, Blogs, Foren, Wikis ...

-> Google diktiert Journalismus

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3160
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 29.08.2012, 19:21

Barthel hat geschrieben:Offtopic:
Ihr Mitbürger aus dem Osten der Republik solltet euch mal abgewöhnen, den Begriff Mitteldeutschland zu benutzen. Die neuen Bundesländer liegen nun mal im Osten, da kann man so politisch korrekt sein, wie man will. Ich als Exilpole frage mich auch immer, wo denn dann Ostdeutschland liegen soll, wenn die neuen Bundesländer die Mitte sind - in Breslau?
Also Gorbatschow wollte den russischen Teil Ostpreußens 1990 an Deutschland zurückgeben (verkaufen), Genscher hat aber abgelehnt. Gabs mal einen langen Artikel dazu im Spiegel.

Bei der Aufteilung der deutschen Ostgebiete sollte, laut den Allierten, Polen alle deutschen Gebiete östlich der Oder bekommen, als "Entschädigung" für die Teile, die die Sowjetunion im Osten von Polen völkerrechtwidrig geraubt hatte. Stettin usw. liegt aber z.B. westlich der Oder.

In Bezug auf den deutsch-polnischen Grenzvertrag von 1990, gibt es jedoch auch andere, juristisch-diplomatische Spitzfindigkeiten.
Prof. Dr. Christoph Koch, Vorsitzender der Deutsch-Polnischen Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland sagt dazu:
Es geht darum, dass die Bundesrepublik endlich die polnische Westgrenze anerkennen soll. Das wird Sie ein wenig verwundern, da jedermann denkt, die Grenze sei im Jahr 1990 anerkannt worden. Tatsächlich ist dies nicht der Fall. Der deutsch-polnische Grenzvertrag von 1990 hat den gleichen Charakter wie der Warschauer Vertrag von 1970. Beide sind Gewaltverzichtsverträge, nicht Grenzanerkennungsverträge.
Weitere Infos und Quelle: https://www.ag-friedensforschung.de/them ... renze.html

Das letzte Wort auf "Ostdeutschland" scheint also letztendlich doch noch nicht gesprochen zu sein, ob man das nun gut findet oder nicht. Mir persönlich ist das egal, aber als Geschichtswissenschaftler finde ich das alles sehr interessant.

Barthel
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1578
Registriert: 13.10.2010, 21:18

Beitrag von Barthel » 29.08.2012, 20:42

TC Stahl hat geschrieben: PS: In Nord-Thüringen befindet sich übrigens der geographische Mittelpunkt des heutigen(!) Deutschlands.
Weil ein Bild oft mehr sagt, als 1000 Worte:
https://de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... 0505193355

Mag schon sein, dass man das als Mitteldeutschland bezeichnet, aber dann halt - wie bereits angesprochen wurde - unter der Prämisse, dass es östlich davon auch noch deutsche Gebiete gibt. Ansonsten könnten man Hessen und Nordrhein-Westfalen auch als Mitteldeutschland bezeichnen und dir wird vielleicht auffallen, dass die Rundfunkanstalt in Nordrhein-Westfalen Westdeutscher Rundfunk heißt ;-) Hätte man den nach dem Krieg Mitteldeutscher Rundfunk genannt, hätte das die Franzosen im Elsass sicher sehr gefreut... Sorry, aber Bundesländer, die zum größten Teil im Osten liegen und bis an die Ostgrenze reichen Mitteldeutschland zu nennen, ist einfach nicht mehr zeitgemäß.

luisekuschinski
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 454
Registriert: 20.01.2009, 16:31
Wohnort: Nordsee u. Morro Jable

Beitrag von luisekuschinski » 29.08.2012, 21:16

TC Stahl hat geschrieben: ....Das ganze soll auch nur klar stellen, dass die Macher des Barcamp Mitteldeutschland die Bezeichnung nicht aus der Luft greifen oder gar mit rechts-extremem Hintergrund wählten...
@TC: Das ist und war zu keiner Zeit die Frage; niemand will rechtspopulistische Richtungen unterstellen, könnte man ja dem Mitteldeutschen Rundfunk ebenfalls...

Mit Äußerungen wie "so ein Schwachsinn" oder "einfach mal die Klappe halten, wenn keine Ahnung" vielleicht selber mal etwas dosierter umgehen... :roll:

Antworten