Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

KW Dichte

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
smokys82
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 20
Registriert: 03.12.2012, 11:05

Beitrag von smokys82 » 06.02.2013, 19:17

Hallo,

zählt der Title und die Description zu der KW dichte einer Seite?

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

M2
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 230
Registriert: 05.04.2012, 21:01

Beitrag von M2 » 06.02.2013, 20:31


PieceOfCake
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 156
Registriert: 18.05.2012, 01:59

Beitrag von PieceOfCake » 06.02.2013, 21:38

Man darf sich das nicht so vorstellen, dass Google da einfach einen Prozentwert ausrechnet und sagt "3% kriegt das beste Ranking, 1% ist zu wenig und 8% wird abgestraft".

Fakt ist: Google lässt sowohl das Vorkommen eines Keywords im Text, als auch in den Überschriften und im Title ins Ranking mit einfließen. Auf welche weise genau das passiert und wie Content und Title-Tag zusammenspielen ist reine Spekulation. Auch ist der Algorithmus sicher nicht statisch, sondern bezieht vermutlich insbesondere die Situation auf anderen themenrelevanten Seiten mit ein.

Die Meta-Description ist meiner meinung nach für das Ranking eher nicht ausschlaggebend.

Letztlich gilt die alte Fußballerweisheit: SEO ist wie Schach, nur ohne Würfel.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5063
Registriert: 27.10.2007, 13:07

Beitrag von Vegas » 06.02.2013, 23:42

Zudem ist die reine Keyworddichte etwas zu kurz gedacht, eher ein Relikt aus alten Tagen als man es noch nicht besser wußte. Es gibt da seit geraumer Zeit ganzheitlichere Ansätze, die wesentliche bessere Ergebnisse versprechen.

Hinzu kommt, daß es keine klaren Richtwerte gibt, denn je nach Branche, Nische und Thema wirst Du bei Betrachtung der Top 10 ganz extreme Abweichungen finden. Kann man wenn überhaupt also nur individuell betrachten, niemals global. Es gibt kein pauschales "eindeutig zu viel" oder "eindeutig zu wenig".
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

todo
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2499
Registriert: 17.07.2008, 11:46
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von todo » 07.02.2013, 09:07

WDF*P*IDF :)

smokys82
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 20
Registriert: 03.12.2012, 11:05

Beitrag von smokys82 » 07.02.2013, 11:40

Mag sein das KW Dichte nicht mehr so relevant sein soll.
Jedoch bei jeder Änderung der KW Dichte steigt oder fällt die Position meiner Page in den Google Serps.

Dr. Udo Brömme
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 402
Registriert: 21.01.2011, 02:37

Beitrag von Dr. Udo Brömme » 07.02.2013, 15:52

todo hat geschrieben:WDF*P*IDF :)
Diese dieses WDF*P*IDF ist zwar eine nette Herumrechnerei, mehr aber auch nicht.
1. Macht es ja schon Sinn, den Mehrwert höherer Keyword-Dichte irgendwo zu deckeln. Aber der Logarrhitmus suggeriert trotzdem immer noch ein "Mehr ist immer besser - wenn auch nur ein bisschen besser" und das ist ab einer gewissen Keywordzahl höchstwahrscheinlich eher andersrum.
2. Hängt die Relevanz einer Seite zu einem Keywords klar davon ab, wie oft dieses Keyword auf anderen Seiten vorkommt. Nur macht es andererseits 0 Sinn, seine Keywords danach auszuwählen, dass sie möglichst selten auf anderen Seiten vorkommen. Klar, wenn ich einen Artikel zum Thema "Fingernagelausrissversicherung" online stelle, dann ist der für Google zu dem Keyword sehr relevant, allerdings wird vermutlich nicht ein einziger Googleuser danach suchen. Was mir WDF*P*IDF sagen will ist also: "Such nach Keywords, die oft gesucht, aber selten auf Websites erwähnt werden." Nur gibt es davon inzwischen nur noch sehr wenige, in den Moneybereichen sicherlich so gut wie keine. Die relevantere Frage ist daher für die allermeisten: "Wie ranke ich zu einem Keyword, für das es eine relativ große Konkurrenz gibt". Und dafür bringt WDF*P*IDF rein gar nichts, außer dass es mir sagt, dass es schwierig wird für so ein Keyword zu ranken und dass ich eine riesig große Keyworddichte brauche, um gegen die logarithmische Abwertung anzukommen und wenigstens ein bisschen besser zu sein als die Konkurrenz. Und das ist eben leider Unsinn.

Deshalb ist die praktische Relevanz von WDF*P*IDF meiner meinung nach gleich 0.

superolli
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 718
Registriert: 22.07.2007, 14:17

Beitrag von superolli » 08.02.2013, 10:34

Dr. Udo Brömme hat geschrieben:... Logarrhitmus
:o

Dr. Udo Brömme
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 402
Registriert: 21.01.2011, 02:37

Beitrag von Dr. Udo Brömme » 08.02.2013, 14:34

superolli hat geschrieben:
Dr. Udo Brömme hat geschrieben:... Logarrhitmus
:o
Das ist natürlich das wichtigste in meinem Post, dass ich in der Flüchtigkeit Logarithmus falsch geschrieben habe. Herzlichen Glückwunsch, dass du das rausgefunden hast.

imwebsein
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1979
Registriert: 25.09.2011, 23:44

Beitrag von imwebsein » 08.02.2013, 16:15

KW Dichte und WDF P IDF sind völlig unterschiedliche herangehensweisen.

Die Keyworddichte ist sehr wahrscheinlich fest im Algo verankert und eine Veränderung an dieser Dichte kann sehr schnell zu sichtbaren Änderungen in den SERPS führen.

Die WDF P IDF Analyse stellt einen Istzustand fest und erlaubt es mir Anhaltspunkte zu ziehen. Ähnlich der Analyse des IBP Programms werden hier eben die Top Zehn verglichen. Hat man Spamseiten mal wieder vorne, wird einem also eine solche Auswertung zu falschen Maßnahmen führen, die zwar kurzfritstig zum Erfolg führen können, aber Langfristig eher nicht.

Dennoch ist WDF P IDF ein sehr guter Indikator. Nur Nachdenken und Auswerten muss man eben selber

Dr. Udo Brömme
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 402
Registriert: 21.01.2011, 02:37

Beitrag von Dr. Udo Brömme » 09.02.2013, 00:55

imwebsein hat geschrieben:KW Dichte und WDF P IDF sind völlig unterschiedliche herangehensweisen.
Nein sind sie nicht, in WDF P IDF fließt die KW-Dichte direkt ein. Sie ist nur um einige mehr oder weniger unsinnige Berechnungen ergänzt.
imwebsein hat geschrieben: Die Keyworddichte ist sehr wahrscheinlich fest im Algo verankert und eine Veränderung an dieser Dichte kann sehr schnell zu sichtbaren Änderungen in den SERPS führen.
Das dort eine optimale Keyworddichte als feste Zahl verankert ist halte ich für sehr sehr unwahrscheinlich. Dass die KW-Dichte das Ranking stark beeinflusst, ist unumstritten richtig.
imwebsein hat geschrieben: Dennoch ist WDF P IDF ein sehr guter Indikator. Nur Nachdenken und Auswerten muss man eben selber
Welche zusätzliche Information liefert dir denn WDF P IDF, die in irgendeiner Form dein Vorgehen beeinflussen sollte? Wenn ich mir die KW-Dichte der Top 10 Konkurrenten anschaue + überprüfe wie umkämpft das entspechende Keyword generell ist, habe ich mehr Informationen, die auch noch eine höhere Relevanz haben als wenn ich WDF P IDF ausrechne.

Alles was WDF P IDF kann, ist klug auszusehen, weil so viel scheinbar super intelligente Mathematik dahintersteckt. Das führt offenbar dazu, dass viele gar nicht erst versuchen, genauer drüber nachzudenken, was der Wert eigentlich aussagt, sondern denken "boah, so ein toll berechneter Wert, der muss ja super wichtig sein".

sinbg
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 21.10.2012, 11:52

Beitrag von sinbg » 09.02.2013, 09:43

Hat jemand schon mal einen direkten Vergleich gestartet ... eine Domain normal aufgesetzt und bei der anderen nach WDF IDF gearbeitet?

smokys82
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 20
Registriert: 03.12.2012, 11:05

Beitrag von smokys82 » 09.02.2013, 10:10

smokys82 hat geschrieben:Hallo,

zählt der Title und die Description zu der KW dichte einer Seite?
Mal direkt zurück zur Frage. Zählt nun Title und die Description zur KW Dichte welche Erfahrung habt ihr gemacht?

Z.b bei der SEO Quake Toolboar gitb es die "Page Info" dort zählt der Title und description nicht zur KW Dichte.
Bei "Keyword density" zählt der title und Description mit.

https://onpage-tool.de/ hier gibt es unteranderem den WDF mit 1.9 aus.

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5063
Registriert: 27.10.2007, 13:07

Beitrag von Vegas » 09.02.2013, 17:40

Dr. Udo Brömme hat geschrieben:Welche zusätzliche Information liefert dir denn WDF P IDF, die in irgendeiner Form dein Vorgehen beeinflussen sollte? Wenn ich mir die KW-Dichte der Top 10 Konkurrenten anschaue + überprüfe wie umkämpft das entspechende Keyword generell ist, habe ich mehr Informationen, die auch noch eine höhere Relevanz haben als wenn ich WDF P IDF ausrechne.

Alles was WDF P IDF kann, ist klug auszusehen, weil so viel scheinbar super intelligente Mathematik dahintersteckt. Das führt offenbar dazu, dass viele gar nicht erst versuchen, genauer drüber nachzudenken, was der Wert eigentlich aussagt, sondern denken "boah, so ein toll berechneter Wert, der muss ja super wichtig sein".
Hast Du verstanden worum es dabei geht? Es geht weder um mehr Keywords noch um möglichst wenig gesucht Keywords.

Es geht um die Frage, ob es sich um ein relevantes Dokument handelt, eine Art Plausibilitätscheck. Relevante Dokumente zeichnen sich durch das Vorkommen gewisser Worte und Wortkombinationen abseits aus.

Beispiel: Keyword ist "Pinguin Update", dann sind in einem als relevant einzustufenden Text mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die Begriffe Google, Ranking und Algorithmus zu finden.

Ist in Deinem Text zwar das Keyword häufig erwähnt, aber ein vollkommen anderes Wort das aber sonst überwiegend in Texten die als gut einstuft sind nicht, ist das ein negatives Signal bezüglich der Relevanz, fehlen viele dieser Worte gar ein Hinweis auf Spam.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

mogli
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1079
Registriert: 07.06.2011, 13:45

Beitrag von mogli » 09.02.2013, 19:01

Naja, Udo hat in dieser Hinsicht nicht ganz Unrecht. Die Formel hat nichts direkt mit "zusätzlichen Keywords" zu tun, die im besten Fall ebenso im Dokument vorkommen sollten, damit es als relevant gilt.

Das ist lediglich ein hinzugefügter Denkansatz zur Gültigkeitserklärung eines Dokuments für einen Suchbegriff/Thema (genauso wie der Ansatz "wenn alle in den Top 10 mehr als 3000 Worte Content haben, sollte ich nicht gerade mit 400 auftauchen"). Zur Identifikation dieser Zweitbegriffe können wir WDF*IDF*p erwenden, aber es reicht auch eine simple Überschneidungsanalyse und -häufigkeitsberechnung bereits aus.

Der Logarithmus erlaubt lediglich schöne gestauchte Werte, an denen man sich angenehm orientieren kann.

Aber schön zu sehen, dass ein 40 jähriges Urgestein der Textstatistik nochmal einen zweiten Frühling erleben darf ;)

Antworten