Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Links entfernen - wem hilfts?

Alles zum Thema Google Pagerank und Backlink Updates.
Neues Thema Antworten
schmidii
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 69
Registriert: 27.12.2006, 14:37
Wohnort: Hessen

Beitrag von schmidii » 24.03.2013, 10:50

Hallöchen,

da mich doch immer wieder viele mails erreichen in denen mich Linkpartner auffordern die Links zu Ihren Seiten offline zu nehmen, weil deren Seiten einiges an Federn lassen mussten (bei Panda/Pinguin ....), möchte ich hier mal Anfragen wem diese vorgehensweise bei einem Absturz bisher geholfen hat.

Ich bekomme es oft mit das Seitenbetreiber nach einem Absturz Ihre komplette Linkstruktur ändern. Mal abgesehen das man damit einiges an Arbeitszeit vernichtet die man reingesteckt hat, habe ich dazu bisher kaum belastbare Daten gesehen obs den Leuten wirklich geholfen hat.


Daher mal FRage:
Wer hats gemacht (einen Grossteil seiner gestauschten/gekauften Links offline nehmen lassen) und wem hats auch geholfen....nach einem Absturz/Abwertung?


Grüssle

ABAKUS

von ABAKUS »

Anzeige



Professionelles und nachhaltiges Linkbuilding bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich zu den Themen Offpage-Optimierung und Linkaufbau beraten!
Jetzt anfragen unter: www.abakus-internet-marketing.de


findur
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 66
Registriert: 01.09.2007, 20:08

Beitrag von findur » 28.03.2013, 12:21

In jedem Falle hilft es Google. Die Suchmaschine bekommt auf diese Weise Negativlisten von Links, die von den Webmastern als negativ beurteilt werden, freihaus geliefert. Warum selbst Personal einsetzen, wenn die SEOs diese Aufgabe kostenlos übernehmen? Und jeder Link, der nach einer Warnmail von Google gelöscht wird, ist schon für sich ein unnatürlicher Link. Denn Links, die man als Empfehlungen bekommt, kann man selbst eigentlich gar nicht löschen.

Ich hab zur Zeit einige Kunden, die den umgekehrten Weg gehen: Sie bauen wieder neue Links auf (z.B. mit natürlicheren Linktexten), um die eigene unnatürliche Linkstruktur wieder etwas aufzulockern.
Texter & Content für die Website:
https://www.texter-content.de

Sorgenfrei verlinken:
https://www.nofollow-links.de

kinderlampenland
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 07.02.2005, 16:21
Wohnort: Meinhard

Beitrag von kinderlampenland » 14.04.2013, 22:17

Bei uns haben sich über die Jahre jede, nicht so hochwertige, Lins angesammelt die ich nun nach einer gehörigen Google-Watschn etwas abbauen/bereinigen möchte.
Daher würde mich diese Frage auch interessieren ob es grundsätzlich was bringt.

Sollte man den Linkabbau langsam angehen oder darf sowas auch flott gehen ohne Kosequenzen zu befürchten ?

MonikaTS
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3582
Registriert: 07.10.2005, 09:05

Beitrag von MonikaTS » 15.04.2013, 00:04

findur hat geschrieben:In jedem Falle hilft es Google. Die Suchmaschine bekommt auf diese Weise Negativlisten von Links, die von den Webmastern als negativ beurteilt werden, freihaus geliefert. Warum selbst Personal einsetzen, wenn die SEOs diese Aufgabe kostenlos übernehmen? Und jeder Link, der nach einer Warnmail von Google gelöscht wird, .....
bei einem Bad Link Penalty also einer EMail von Google kannst du neue Links aufbauen bis zum St NImmerleinstag, hilft es nichts,


oben sprach der Kollege von Pinguin und Panda und da gibts keine WarnEmails von Google

hie und da frag ich mich wie oft noch Penalty mit ALGO verwechselt wird :roll:

arañaseo
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 255
Registriert: 17.02.2011, 17:03

Beitrag von arañaseo » 15.04.2013, 11:28

Pauschal schwer zu beantworten.

Links entfernen zu lassen/zu entfernen sollte man nur wenn berechtigte Gründe dafür vorliegen - sei es, Ranking-Verluste nach einem Update oder eine Penalty.

In letzterem Fall muss die Ursache für die Penalty behoben werden.
In ersterem Fall (z.B. Pinguin-Update) hat sich meiner Erfahrung nach der Abbau von Links bei gleichzeitigem Aufbau hochwertiger und Links bewährt.

Pauschal themenrelevante Links abzubauen halte ich nicht nur für falsch sondern für sehr gefährlich.

madmaxy
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 58
Registriert: 12.04.2012, 22:04

Beitrag von madmaxy » 27.04.2013, 09:06

Das ist ein strukturelles problem beim Linktausch. Google erkennt darin eine systematie, auch wenn die Links von unterscheidlichen IP`s etc. kommen. Besonders gefährlich, wenn man gar auf den Seiten "Linktausch" anbietet. Sowas registriert Google.

Salomonder2.
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 04.02.2013, 14:22
Wohnort: kanarische Inseln

Beitrag von Salomonder2. » 06.07.2013, 16:07

Es gibt wahrscheinlich keine negativen Backlinks, nur falsch gesetzte deren Wertung entfällt und somit Seiten die zurückfallen wenn eine großen Masse falsch gesetzten Links wertlos werden.
Der Grundgedanke von Larry Pages, daß ein „ Schneidermeister.de“ nach zufriedenem Autokauf auch einen „autohandels.com“ positiv empfehlen soll, kann und darf, bzw. wurde von Google noch nicht umgekehrt, und wird deshalb auch noch gültig sein.

Larry Pages dessen Rankingpatent immerhin von Google patentiert wurde sprach ausdrücklich von Empfehlungen, und Empfehlungen bedürfen immer einen kleinen Spruch, den ich nach Deskriptionlänge mit mindestens ca. 165 Zeichen festhalten will.

Dieses Kleinexpose dürfe demnach das Minimum der Linkempfehlung mindesten sein, indem der Backlink eingebettet sein sollte.

Corlath
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 523
Registriert: 25.11.2003, 14:17
Wohnort: Wechselhaft, aber sonnig

Beitrag von Corlath » 06.07.2013, 17:46

Na ja, irgendwie relativ. Vor kurzem haben wir noch einen Link auf SEO Agentur gewünscht gesetzt und 2 Wochen später fragt der Seitenbetreiber eine Löschung an - Linktext unnatürlich...

Hallo?
Das Internet lebt seit Anbeginn seiner Zeit von unnatürlichen Linktexten, Keywords, hier, da, Domain, Link, Gehe zu, zum Shop, da kaufen, hier bestellen, ganze Sätze und ganze Absätze - erst dadurch hat der Google Algo eine seiner Daseinsberechtigungen erhalten und nun fordert wie hier schon erwähnt dazu auf, dass die User selber "unnatürliche", also in der Regel selber gesetzte Links wieder entfernen und die Masse spielt wieder mit, statt genau diese Lücke für sich zu nutzen...

Natürlich ist für mich das, was Tante Emma um die Ecke verlinken würde - genau so, wie es ihr gerade passt und das ohne laufend Emails von Shops zu kriegen "Danke, dass Sie unseren Shop positiv erwähnt haben, aber könnten Sie den Linktext bitte in www.url.egal ändern oder noch besser einfach entfernen?!

Ne, das macht absolut gar keinen Sinn - außer für Google, die eben dadurch mit der Zeit z.B. dumme Linkverzeichnisse enttarnen, während z.B. die Chinesenlinks oder die "diese URL ist toll und hat" Links wirklich loszuwerden, denn wer entfernt schon die?
https://www.affilinator.de/sonderedition/
Jetzt komplett kostenlos! affilinet, amazon, ebay, zanox und mehr Produktdaten live via XML Webservice ohne Programmierkenntnisse!
https://www.zaffili.com/demo/
Affilinator Demo der kostenlosen Version

Salomonder2.
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 04.02.2013, 14:22
Wohnort: kanarische Inseln

Beitrag von Salomonder2. » 07.07.2013, 10:13

Doch, für Google macht die Linkentfernung wirklich Sinn,
Zum Aufbau und zur Annahme des Keyword-Adressbuches war die PR-Regel offensichtlich der Schlüssel zur Volksseele, aber inzwischen leugnet man diese Tatsache.
Die gewerblichen Seiten ranken zu gut und nun sucht Google Gründe, denen die PR zunehmen.
Die Larry Pages Regel wird wörtlich genommen, reziproke Links und professioneller Linktausch können keine Empfehlungen sein und werden entwertet.
Nur Adwords bringt Gewinn, und Adsense hilft diesen zu maximieren.
Also nicht entmutigen lassen, die echte Linkempfehlung hilft einem nach wir vor nach vorne zu kommen, man muss sie nur Regelkonform gestalten.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag