Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Partnerprogramm für Baufinanzierung? z.B. SuperClix

Erfahrungsberichte zu Affiliate-Programmen, Provisionen, Leads, Performance und Rendite.
Neues Thema Antworten
Dopierala
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 5
Registriert: 08.04.2013, 18:40

Beitrag von Dopierala » 08.04.2013, 19:17

Hallo liebe Community,

ich beschäftige mich aktuell mit dem Thema "Affiliate".

Nach einigen Telefonaten mit dem o.g. Anbieter bin ich kurz davor ein Partnerprogramm zu installieren.

Allerdings glaube ich, dass mein Thema "Baufinanzierung" schon sehr überlaufen ist?

Es werden aktuell über die Homepage schon Anfragen generiert. Allerdings nur 3 - 4 pro Monat. Das meiste läuft über Empfehlungen.

Die Vergütung soll sich bei pro Anfrage 10 - 20 EUR bewegen - bei guten Lieferanten 30 EUR.


Was meinen die Experten? Lohnt sich das Investment in z.B. o.g. Netzwerke als Anbieter?

(Banner, Usability freundliche Homepage etc. ist vorhanden)

electroniccommerce
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 2
Registriert: 29.06.2013, 12:16

Beitrag von electroniccommerce » 29.06.2013, 12:59

Wenn du dir einen Affiliate vorstellen kannst, der dir Abschlüsse vermitteln kann, dann ja. In diesem Sinne hilft eine Google-Recherche nach Seiten rund um das Thema. Wenn du interessante Seiten findest, untersuche über welches Netzwerk sie werben. Sprich die Betreiber auch an und frag, ob sie mit Affiliate-Netzwerken arbeiten.

Wo du schon SuperClix ansprichst, wirbt speziell dieses Netzwerk mit 1 Mio Affiliates. Da denkt doch der Betreiber, dass unter dieser Million sicherlich ein ernsthafter Vermittler auch zu seinem Thema dabei sein müsste. Die "Eintrittsgebühr" bei SuperClix kostet 1000-3000 Euro, je nach Thema und zuständigem Betreuer (sie haben in vielen Unterbereichen externe Betreuer, die den Preis selbst nach Lust und Laune bestimmen zu dürfen scheinen). Danach wird das Programm an die 1 Mio. Affiliates per Email angekündigt. Je nach Thema gibt es dann zunächst einen Anstieg an Besucherzahlen. Anstieg an Sales muss aber nicht drin sein, vor allem wenn es um komplexe oder erklärungsbedürftige Produkte geht. Und wenn es keine Sales gibt, sind die Affiliates schnell entmutigt weiter zu werben...

Zusammengefasst brauchst du von einem Affiliate-Netzwerk keine Verkaufswunder zu erwarten. Wenn du keinen konkreten Vermittler an der Angel hast, stehen die Erfolgschancen schon besser. Dem Vermittler könntest du mit Hilfe eines Affiliate-Netzwerks ein Werkzeug zur Verfügung stellen, sodass eine Drittpartei auf beiden Seiten für das Vertrauen sorgt.

Ansonsten kann das Partnerprogramm wie alles andere in speziellen Foren beworben werden, denn Partner treten ja in Vorleistung und wollen sichergehen, dass deren Zeit und Geld gut investiert ist. Also recherchieren Sie das Partnerprogramm und wenn sie nichts finden, ist das Vertrauen nicht hoch.

SuperClix selbst gibt an, dass man 4-6 Monate nach dem Start warten muss, bis das Programm anläuft. Dies ist eine realistische Angabe und ich habe bereits Flops und Erfolge erlebt.

perplexus
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 57
Registriert: 27.04.2010, 13:59

Beitrag von perplexus » 04.08.2013, 18:18

Du solltest Dir auch mal die Marktpreise für Kundenanfragen zur Baufinanzierung anschauen. Diese sind sehr unterschiedlich. Während Tarifcheck24 z. B. nur 7,50 € zahlt, bekommen Affiliates bei finanzen.de zwischen 22,00 und 26,00 € pro Anfrage (Lead).

Mit diesen €-Werten muss Dein geplantes Partnerprogramm natürlich mithalten können, da Du sonst keine Affiliates mit relevanten Traffic-Mengen an Bord holen kannst.

Auch solltest Du Formulare und Werbemittel direkt zum Einbinden auf Partner-Seiten anbieten, da darüber erfahrungsgemäß die meisten Leads generiert werden.

Vielleicht ist es für Dich und Dein Business einfacher, Leads (Kundenanfragen) zum Thema Baufinanzierung bei einem Leadhändler zu kaufen. Damit sparst Du Dir die Komplexität eines eigenen Partnerprogramms und hast in der Regel auch ein besseres Qualitätsmanagement bei den Leads. Der Einkaufspreis je Lead liegt dann natürlich höher, aber Du hast auch keine Kosten fürs Partnerprogramm (Infrastruktur, Provisionen, Promotion, etc.)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag