Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Blog guter Keyword auf Platzt 1 Wie Kunden richtig zum Shop?

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
Neues Thema Antworten
ta4an
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 2
Registriert: 22.07.2013, 06:45

Beitrag von ta4an » 22.07.2013, 07:31

Guten Tag Community,

Wir sind mit ein guten Keyword mit Blog zum ersten mal auf platzt eins! Besucher im Monat ca. 2500 bis 6000 wie am besten zum Shop bzw. Besucher Zum Kauf animieren? Die Besucher lesen nur den Artikel und werden von unserem Shop nicht so richtig angesprochen, wir habe im Text auch verlinkungen zum Shop aber es wird nur besucht und nicht gekauft.


Da sich viele Konkurenten rumtreiben möchte link zu seite nicht posten, aber: muskelaufbau ernährungsplan in google eingeben

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Andre (KM)
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 892
Registriert: 18.08.2006, 10:34
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Andre (KM) » 22.07.2013, 07:55

Die Verlinkungen sprechen einen auch überhaupt nicht zum Anklicken an. Kein WUnder das die niemand klickt.

Gruß andre

PS: Wo ist nun der Unterschied ob Du hier den Link postest oder uns das Keyword für Google gibts mit dem Du auf Platz 1 bist? :lol:
www.duckduckgo.com - die echte und sichere Alternative zu Google!

Mac_Manu
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 242
Registriert: 12.08.2008, 05:09

Beitrag von Mac_Manu » 22.07.2013, 07:59

Verlinkungen für den User machen nicht für die SM ...

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


w3news
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 938
Registriert: 10.10.2006, 23:17
Wohnort: Berlin

Beitrag von w3news » 22.07.2013, 15:42

Wenn man wüsste, das man zum Shop gelangt, dann würden auch mehr kaufen, evt...
MfG Lars

News, Tarife und Mobilfunk: w3news.de
Mobile Datenflatrates

mwitte
Administrator
Administrator
Beiträge: 4129
Registriert: 08.09.2006, 16:31

Beitrag von mwitte » 22.07.2013, 16:23

Der User muss immer wissen, was sich hinter dem anklickbaren Begriff / Begriffskombi versteckt.
Der Begriff "Eiweiß" kann
- in Dein eigenes Lexikon linken in dem Du Eiweiß erklärst
- kann zu Wikipedia "Eiweiß" linken
- kann zu Deiner Tag Seite mit anderen Berichten zum Thema Eiweiß ranken
- kann zu Rezepten mit Eiweiß führen
- kann natürlich auch zu Deinem Shop linken...

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5063
Registriert: 27.10.2007, 13:07

Beitrag von Vegas » 22.07.2013, 20:43

Vielleicht liegt es auch etwas an den Preisen und Versandkosten. Inklusive Versandkosten ist Amazon durch die Bank deutlich billiger. Zudem sind PayPal, Sofortüberweisung und Vorkasse nicht gerade die bei Kunden bevorzugten Zahlungsmittel, gerade bei einem kleinen Anbieter ohne Trusted Shops, eKomi o.ä.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

ta4an
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 2
Registriert: 22.07.2013, 06:45

Beitrag von ta4an » 22.07.2013, 22:34

@ Vegas welche Zahlungmittel sind beliebter als PayPal und Sofort? Kauf Auf Rechnung?

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5063
Registriert: 27.10.2007, 13:07

Beitrag von Vegas » 22.07.2013, 23:11

Rechnung und Lastschrift, wobei Du als Händler dann natürlich mehr Risiko hast. Überweisung und Sofortüberweisung sind recht hohe Hürden, weil der Vorgang vergleichsweise aufwendig ist.

Sofortüberweisung hat zudem in der Vergangenheit mächtig schlechte Presse wegen der abgefragten Daten gehabt. Viele Banken sehen das System eher kritisch. Einige Sparkassen haben nach dem Einsatz des Dienstes wohl schon Kunden die Konten wegen eines AGB Verstoßes (Weitergabe von PIN und TAN an Dritte) gekündigt, zumindest wenn man den zahlreichen diesbezüglichen Forenberichten glauben will.

PayPal ist eigentlich super und sehr flexibel, leider sind die Deutschen da, ebenso wie bei den Kreditkarten, etwas rückständig.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Provocateur
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1129
Registriert: 12.03.2010, 12:38

Beitrag von Provocateur » 23.07.2013, 00:06

Ich würde auf psychologische Tricks greifen.

Hau mitten in den Artikel folgendes rein:

* Stark begrenzt & nur für kurze Zeit *
* Unsere Leser erhalten beim Kauf eines/r xxxxxxx 30% Nachlass*
* Jetzt zugreifen *


(xxx ersetzt Du mit dem Produkt)

Mach' es aggressiv und zack steigen Deine Sales von 0 auf 0 + x. :lol:

BobbyC
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 52
Registriert: 13.02.2012, 09:59

Beitrag von BobbyC » 23.07.2013, 04:12

Die Verlinkung sagt einem nicht, wo man hinkommt, daher würde ich auch keinen der Links anklicken. Aber wenn sich jemand für dieses Thema interessiert, klickt er bestimmt wesentlich öfter, wenn er wissen wüsste, wo er denn hinkommt.

In dem Eiweiß Absatz könnte man ja erwähnen, dass man eine Menge Eiweiß zu sich nehmen muss, wenn man intensiven Muskelaufbau betreiben möchte und es zusätzlich Produkte wie Shakes etc. gibt. Dann einen Link, der einem auch wirklich sagt, dass man jetzt Produkte sieht, die Eiweiß liefern oder was auch immer, werden sicherlich mehr Leute klicken, als dieses Linkmassaker.

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4023
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 23.07.2013, 07:01

Andre (KM) hat geschrieben:Die Verlinkungen sprechen einen auch überhaupt nicht zum Anklicken an.
Die seite als ganzes ist nicht gerade benutzerfreundlich. Kein bischen whitespace um den inhalt vonander abzutrennen; stattdessen werden die buchstaben zwischen graue raender gedrueckt dass man ihnen schon die platzangst ansehen kann.
Gefuehlte 10 verschiedene fonts und schriftgroessen auf der seite. Mindestens 3 verschiedene navigationsmethoden, und alle gleichzeitig im header. Der header scheint mir geschaetze 600px hoch zu sein...

Wenn ich mir so dass klientel ansehen was hier ins gym geht und sich regelmaessig mit aufputschmitteln vollstopft und ganz offensichtlich zu deiner zielgruppe gehoert, frage ich mich schon ob die nicht vielleicht mental doch ueberfordert waeren dein menu zu bediehnen :wink:

Soll heissen die seite muss einfacher werden wenn du verkaufen willst.

JoK3r
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 231
Registriert: 29.11.2012, 12:50

Beitrag von JoK3r » 23.07.2013, 13:25

Provocateur hat geschrieben:Ich würde auf psychologische Tricks greifen.

Hau mitten in den Artikel folgendes rein:

* Stark begrenzt & nur für kurze Zeit *
* Unsere Leser erhalten beim Kauf eines/r xxxxxxx 30% Nachlass*
* Jetzt zugreifen *


(xxx ersetzt Du mit dem Produkt)

Mach' es aggressiv und zack steigen Deine Sales von 0 auf 0 + x. :lol:
Kann ich nur unterstützen find ich ne 1A Idee.
Kleinen Gutschein Code nur für diesen Beitrag generieren und fett im Text anteasern. "Ihr nutzt unseren Plan? Nur für euch bla bla %" Und diesen Code nur in diesem Artikel anteasern.

Ergebniss = Höhere Conversion und womöglich ein kleiner Linkbait weil sowieso schon mehr Leute diesen Artikel lesen. Musss nichtmal ein riesen % Gutschein sein... muss nur toll aussehen und zum Plan passen.

MeNoZony
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 476
Registriert: 26.08.2004, 01:59
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von MeNoZony » 23.07.2013, 14:10

Vegas hat geschrieben:Rechnung und Lastschrift, wobei Du als Händler dann natürlich mehr Risiko hast.
Du mußt dann auch die Versandalternativen für den Händler nennen.
Mülltonne wäre bei LS und OR adäquat.
Man kann bei diesen Zahlungsweisen nämlich die Ware gleich im Müll versenken weil sich das versammelte Banditentum im Netz über Rechnungen einen Ast lacht und genügend auf Plausibilität geprüfte Kontodaten im Netz rumschwirren.
Wer z.B. Bestellungen mit Hamburger Strassenadressen und Kölner Bankverbindungen bekommt kennt seine Pappenheimer.
Insofern gelten heute die Gesetze des Straßenstrichs im Online-Handel: erst die Kohle, dann die Ware.
Alles andere ist Selbstmord.
Es sei denn man steht auf permanenter Post von Insolvenzverwaltern mit Forderungsaufstellungen alleinerziehender 25jähriger Muttis, die ab 200.000 Euro den Überblick verloren haben.
Entweder der Kunde gewöhnt sich dran oder er kauft im Einkaufszentrum auf der grünen Wiese.

Beauty
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 681
Registriert: 22.10.2011, 10:39

Beitrag von Beauty » 24.07.2013, 09:11

MeNoZony hat geschrieben: Man kann bei diesen Zahlungsweisen nämlich die Ware gleich im Müll versenken weil sich das versammelte Banditentum im Netz über Rechnungen einen Ast lacht und genügend auf Plausibilität geprüfte Kontodaten im Netz rumschwirren.
Wer z.B. Bestellungen mit Hamburger Strassenadressen und Kölner Bankverbindungen bekommt kennt seine Pappenheimer.
Insofern gelten heute die Gesetze des Straßenstrichs im Online-Handel: erst die Kohle, dann die Ware.
Alles andere ist Selbstmord.
Jup, die Leute sind ständig auf der Suche nach neuen Shops und die Domains werden dann für einen 10er an ~ 30 Leute in jedem großen Kreditkartenbetrügerforum verkauft, schon hast du innerhalb weniger Tage etliche Bestellungen, leider alles Betrug.

Es hat schon seinen Grund, warum so wenige Shops überhaupt noch einen Kauf auf Rechnung anbieten oder oft nur unter gewissen Auflagen.

Kauf auf Rechnung ist nach dem normalen Carding die Betrugsmasche #1 und dort wird auch nicht Halt vor Shops gemacht, die Fahrradklingeln verkaufen.

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5063
Registriert: 27.10.2007, 13:07

Beitrag von Vegas » 24.07.2013, 09:54

Schon klar, nur dafür gibt es ja Factoring, inzwischen ist die Auswahl auf dem deutschen Markt da durchaus interessant. Billsafe (aka PayPal), Klarna, usw. Ja, das gibts nicht umsonst, aber dennoch rechnet sich der Spaß sehr schnell.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Antworten