Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Meta Name Description und Keywords sowie Title

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
MT
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 240
Registriert: 22.08.2013, 09:08
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von MT » 01.10.2013, 12:53

Hallo und einen schönen sonnigen Tag,

da ich mich immer tiefer mit der Thematik SEO auseinander setze fallen mir immer mehr gravierende Fehler in unserem Shop auf...

Wir haben wohl das wichtigste nicht und zwar die Meta name Description, das sieht wirklich aus wie *****, wenn ich ehrlich bin würde ich auf unsere Anzeige bei Google in den SERPS nicht klicken (so verwundern mich die niedrigen Besucherzahlen immer weniger).

Der Title ist, nahja, er geht... "Kategoriename - Domain DE"

Meta Name Keywords sind gar nicht ausgefüllt...

So nun zu meiner Frage:
Kann ich diese drei Sachen per Randomizer laufen lassen? Ich habe bei einem Konkurenten (man muss ja auch schauen was die anderen so machen :wink: ) ein einheitliches Bild gesehen. Also die Description war immer die gleiche, nur mit dem Kategorienamen davor, selbige bei Keywords.
Bei den Titels waren die wohl etwas "kreativer" und haben dort "Kategoriename | Domain.de - Zufälliges Keyword, Zufälliges Keyword und Zufälliges Keyword zum Züfälliges Keyword" eingefügt.

So, sollten wir das auch so machen, oder gibt es da eine "feine englische Art" die Sache anzugehen?

Vielen Dank im Voraus :)

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Shop_SEO
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 772
Registriert: 19.03.2013, 19:30

Beitrag von Shop_SEO » 01.10.2013, 13:10

Um wie viele Produkte/Seiten handelt es sich denn?

MT
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 240
Registriert: 22.08.2013, 09:08
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von MT » 01.10.2013, 13:12

Shop_SEO hat geschrieben:Um wie viele Produkte/Seiten handelt es sich denn?
Es handelt sich um ca. 200 - 400 (Session abhängig) Kategorieseiten.

Produktseiten zwischen 8.000 und 10.000 Tendenz stark steigend!

Shop_SEO
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 772
Registriert: 19.03.2013, 19:30

Beitrag von Shop_SEO » 01.10.2013, 13:17

Das würde ich persönlich händisch machen, also für jede Seite eine eigenen durchdachten Title und ebenso eine eigene durchdachte Description.

Wenn man diesen Berg dann einmal durchgearbeitet hat, sollte es dann zum Automatismus werden, beides direkt beim Anlegen des Produktes mit einzupflegen.

Meta Keyword kann man vernachlässigen, das wäre nur wichtig, wenn man daraus automatisiert Schlagwortwolken erzeugt, Google interessieren die Keywords nicht.

Warum ich das händisch machen würde? Weil ich von "randomized" Lösungen nicht viel halte, es sei denn, der "Randomizer" könnte denken, also sich in die Zielgruppe hineinversetzen. Und nur, weil es der Wettbewerb auch so macht, wäre für mich kein Argument - im Gegenteil, ich wollte es dann besser machen.

Ist ein klassischer Job für 2-3 Monate, dann sollte das durch sein, wenn das Shopsystem nicht wahnsinnig umständlich zu bedienen ist.

MT
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 240
Registriert: 22.08.2013, 09:08
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von MT » 01.10.2013, 13:26

Warum ich das händisch machen würde? Weil ich von "randomized" Lösungen nicht viel halte, es sei denn, der "Randomizer" könnte denken, also sich in die Zielgruppe hineinversetzen. Und nur, weil es der Wettbewerb auch so macht, wäre für mich kein Argument - im Gegenteil, ich wollte es dann besser machen.
Ja wir wollen es auch besser machen und von Randomizer halte ich auch nicht viel, nur ist das halt wirklich ein "kleiner großer" Haufen arbeit der da ansteht.

Das einzige was ich nicht verstehe
Wenn man diesen Berg dann einmal durchgearbeitet hat, sollte es dann zum Automatismus werden, beides direkt beim Anlegen des Produktes mit einzupflegen.
Wie soll das dann funktionieren?

Shop_SEO
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 772
Registriert: 19.03.2013, 19:30

Beitrag von Shop_SEO » 01.10.2013, 13:36

Wenn die Produkte nicht aus irgendwelchen Datenbanken heraus erzeugt werden, sondern "händisch" und einzeln eingepflegt werden, sollte man einfach von vorneherein bei neuen Produkten Title und Description direkt händisch mit erzeugen.

Läuft das Ganze über Datenfeeds, ist es natürlich immer wieder ein "kleiner großer Berg".

MT
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 240
Registriert: 22.08.2013, 09:08
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von MT » 01.10.2013, 13:52

Kurze Erklärung woher die Daten kommen:
Excel-Liste -> PIM -> Shop-System

Sehe hierbei Probleme bei den Produkten, da ich nur schlecht sehen kann welche keinen Seitentitle/Description abbekommen (also bestehende Artikel) haben und welche neu sind, wobei man sich das auch bestimmt raus lassen kann.

Ich bin gerade etwas verwirrt :crazyeyes:

Beloe007
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2928
Registriert: 05.03.2009, 10:31

Beitrag von Beloe007 » 01.10.2013, 14:26

Natürlich Automatisiert machen und da wo man es anders haben möchte händisch eingreifen, ist doch leichter als 8000* dasselbe zu machen, wenn man z.B. nur 50 Sonderfälle hätte.

Der Supergau ist bei händischer Arbeit: du möchtest einzelne Begriffe austauschen z.B. "günstig ... bestellen" -> "... schnell kaufen" o.ä. dann musst du jeden einzelnen Artikel wieder anfassen, wenn du überall anders formulierst.

Dasselbe bei der Description:
"Automatischer Teil ... individueller Teil ... automatischer Teil"

ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3868
Registriert: 14.09.2003, 20:46

Beitrag von ErwinRommel » 01.10.2013, 14:36

Keywords kannst du sein lassen, für die interessiert sich Google nicht. Konzentriere dich auf Title und Description.
Social Media Beratung nicht nur für SEOs :)
<br>
<br>Onlineshops erfolgreich aufbauen
<br>
<br>Gute Links im Angebot.

Shop_SEO
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 772
Registriert: 19.03.2013, 19:30

Beitrag von Shop_SEO » 01.10.2013, 15:35

Beloe007 hat geschrieben:Der Supergau ist bei händischer Arbeit: du möchtest einzelne Begriffe austauschen z.B. "günstig ... bestellen" -> "... schnell kaufen" o.ä. dann musst du jeden einzelnen Artikel wieder anfassen, wenn du überall anders formulierst.
Das sind keine Produkt-Descriptions, das ist automatisierter SEO-Schrott, sorry.

MT
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 240
Registriert: 22.08.2013, 09:08
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von MT » 01.10.2013, 15:46

Ich bin auch nicht für das erstellen von automatischen descriptions, aber wie soll ich bitte bei ca. 10.000 Produkten welche sich 2 x Jährlich ändern, sprich Artikel entfallen, neue kommen hinzu immer hinter her sein? Bei den Kategorieseiten sehe ich es vollkommen ein, für die PRodukte eigentlich auch, nur fehlen die Kapazitäten :(

Beloe007
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2928
Registriert: 05.03.2009, 10:31

Beitrag von Beloe007 » 01.10.2013, 16:50

Shop_SEO hat geschrieben:
Beloe007 hat geschrieben:Der Supergau ist bei händischer Arbeit: du möchtest einzelne Begriffe austauschen z.B. "günstig ... bestellen" -> "... schnell kaufen" o.ä. dann musst du jeden einzelnen Artikel wieder anfassen, wenn du überall anders formulierst.
Das sind keine Produkt-Descriptions, das ist automatisierter SEO-Schrott, sorry.
Wie schreibst du denn 10.000+ * einen unterschiedlichen Title? Ich bin z.B. für insgesamt 500.000 Artikel zuständig.

Händisch werden eben dieselben Varianten etliche Male umgeschrieben, am Ende hast du dann halt 2.000 * 5 unterschiedliche Titles, auch das kann man automatisieren.

Am Ende sehen beide Varianten ohnehin ähnlich aus, bis auf einzelne Ausnahmen, nur das eine macht 10+ Tage arbeit, das andere ist in wenigen Stunden erledigt und man kann innerhalb weniger Minuten falsch gewählte Worte austauschen.

Nur so am Rande bei der automatischen Umsetzung kannst du tracken, welche Titles besser funktionieren als andere.

Nicht das ich das mit dem händisch nicht versucht hätte, aber egal wen man an eine solche Aufgabe ran setzt, da kommt früher oder später Murks bei raus. Tippfehler, Fehler, falsche Artikel usw. Dann darf man entweder alles kontrollieren, oder alles löschen und neu machen. Also werden aus X Tagen auch gut und gerne ein vielfaches davon.

Was einen nicht davon abhalten muss die als besonders gut identifizierten Sonderfälle händisch zu machen.

Shop_SEO
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 772
Registriert: 19.03.2013, 19:30

Beitrag von Shop_SEO » 01.10.2013, 17:51

@Beloe,

ich bezog mich auf die von ihm genannten 8-10.000 Artikel. Weder auf 2-3x im Jahr wechselnde 10.000 noch auf 500.000.

klausg
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 644
Registriert: 06.08.2011, 07:43

Beitrag von klausg » 02.10.2013, 03:26

Leute, warum erzählt Ihr immer, dass man Keywords weglasen kann.
Das ist so totaler Blödsinn!

Warum:
1. gehören Keys in den Titel & in die Meta- Description und zwar möglichst immer in den ersten Drittel des Satzes.

2. Verwenden Yahoo etc. auch noch die Keywords und Yahoo hat bereits Google in den USA und teilweise ASIEN überholt, was die Nutzung und das tägliche Suchvolumen betrifft.

Yahoo hat in den letzten 12 Monaten enorme Fortschritte gemacht und wer jetzt die Keys komplett weg lässt, wird vielleicht in 1,2 oder 3 Jahren auch in Europa (Deutschland) wieder etwas älter aussehen.

Es stört Google überhaupt nicht, dass man diese weiterhin dazu schreibt!
Da - ja richtig, diese dort als eigenständiger Metatag nicht mehr gelesen werden (Aufzählung), aber andere Suchmaschinen tun das sehr wohl noch, wie Bing zB auch - wenn auch nicht sehr spürbar.

Es kostet kaum mehr Zeit, dass man seine wichtigsten (5 oder 6) weiterhin mit einträgt - Schaden tut es auf keinen Fall, kann aber weiter einen Nutzen haben.

Man sollte nicht immer alles ausblenden, nur weil es Google nicht mehr mag :)

MT
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 240
Registriert: 22.08.2013, 09:08
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von MT » 02.10.2013, 07:58

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten, ich bin immer wieder erstaunt, wie weit die Meinungen teilweise auseinander gehen.
1. gehören Keys in den Titel & in die Meta- Description und zwar möglichst immer in den ersten Drittel des Satzes.
Die Keywords will ich ja auch in den Title mit einbringen, jedoch weis ich noch nicht ganz genau wie die Description aussehen soll. Eventuell "Artikelname - als variables Keyword - bei domain oder Firmenname"
2. Verwenden Yahoo etc. auch noch die Keywords und Yahoo hat bereits Google in den USA und teilweise ASIEN überholt, was die Nutzung und das tägliche Suchvolumen betrifft.
Bezieht sich diese Aussage auf die Meta name Keywords die im Quellcode angegeben sind?

Antworten