Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Google+ für SEO - Was sind die ersten Schritte

Neues Thema Antworten
Silvia-Brisbane
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 142
Registriert: 25.04.2005, 01:59

Beitrag von Silvia-Brisbane » 21.11.2013, 02:52

Google+ für SEO nutzen

Was sind die ersten Schritte?
Worauf muss ich achten?

Ich würde mich freuen von euren Erfahrungen zu hören.

ABAKUS

von ABAKUS »

Anzeige



Professionelles und nachhaltiges Linkbuilding bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich zu den Themen Offpage-Optimierung und Linkaufbau beraten!
Jetzt anfragen unter: www.abakus-internet-marketing.de


MT
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 240
Registriert: 22.08.2013, 09:08
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von MT » 21.11.2013, 10:07

Regelmäßige Posts, was bei jeder Social Media Plattform normal ist.

Bei Google würde ich vermehrt mit Hashtags (#) arbeiten - jedoch auch nur in maßen und nicht den kompletten Text damit zu spammen. Habe das Gefühl, dass hier ein größerer Wert dahinter steckt, da einfach die Reichweite stark erhöht ist.

Silvia-Brisbane
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 142
Registriert: 25.04.2005, 01:59

Beitrag von Silvia-Brisbane » 21.11.2013, 13:25

MT hat geschrieben: Bei Google würde ich vermehrt mit Hashtags (#) arbeiten - jedoch auch nur in maßen und nicht den kompletten Text damit zu spammen.
Was genau meinst du damit?

MT
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 240
Registriert: 22.08.2013, 09:08
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von MT » 21.11.2013, 13:27

Wenn du Begriffe hast, welche hervorstechen sollen, z. b. Lady Gaga würde ich hier #ladygaga schreiben, dann wirst du (so lange der beitrag öffentlich geschaltet ist) bei Lady Gaga gelistet mit deinem Beitrag. Erhöst somit deine Reichweite, da dort auch die User unterwegs sind die danach suchen bzw. die sich dafür interessieren

Silvia-Brisbane
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 142
Registriert: 25.04.2005, 01:59

Beitrag von Silvia-Brisbane » 21.11.2013, 13:42

Gut zu wissen, danke.

ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3868
Registriert: 14.09.2003, 20:46

Beitrag von ErwinRommel » 21.11.2013, 19:04

Arbeite viel mit Fotos und in Communities.

Lies dich mal hier ein: https://www.smo-handbuch.de/00category/google/
Social Media Beratung nicht nur für SEOs :)
<br>
<br>Onlineshops erfolgreich aufbauen
<br>
<br>Gute Links im Angebot.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6386
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag von hanneswobus » 21.11.2013, 20:06

ja ... und arbeite dich vor allem auch in die anderen "social media" ein, ich bin kein freund davon, sich auf g+ zu stuerzen nur weil das derzeit "der letzte schrei" sein soll. analysiere doch mal im vorfeld deiner aktivitaeten, wo sich denn deine - hoffentlich - anvisierte und - hoffentlich - analysierte zielgruppe rumtreibt (ist die wirklich bei gplus oder ist die bei facebook ist die bei tumblr oder ist die sonstwo?).

mit den ausfuehrungen vom rommel und mt gehe ich konform: experimentiere mit verschiedenen medien (nicht nur fotos) und verwerte die hashtags.

gruß

Silvia-Brisbane
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 142
Registriert: 25.04.2005, 01:59

Beitrag von Silvia-Brisbane » 21.11.2013, 21:51

Meine Kunden, also Schüler, Studenten und Backpacker sind hauptsächlich auf Facebook zu finden. Also sollte ich mich darauf konzentrieren, was ich ja auch schon gemacht habe.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6386
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag von hanneswobus » 21.11.2013, 22:07

@silvia

es gibt da ein paar spannende sachen. ad hoc faellt mir facebook, tumblr und instagram ein. bei allen musst du natuerlich mit den hashtags spielen koennen. ich kenne leider kein tool, was saemtliche hashtags saemtlicher spannender socialmedia in echtzeit analysiert und "gewichtet".

gruß

mwitte
Administrator
Administrator
Beiträge: 4129
Registriert: 08.09.2006, 16:31

Beitrag von mwitte » 22.11.2013, 15:11

Silvia-Brisbane hat geschrieben:Meine Kunden, also Schüler, Studenten und Backpacker sind hauptsächlich auf Facebook zu finden.
Glaubst Du?
Weist Du?
Hoffst Du?

Ich halte es für sträflich andere Kanäle wegzulassen!

MT
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 240
Registriert: 22.08.2013, 09:08
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von MT » 22.11.2013, 15:41

Meine Kunden, also Schüler, Studenten und Backpacker sind hauptsächlich auf Facebook zu finden.
Ich bin der Meinung das gerade Studenten und Backpacker auf G+ mehr vertreten sind und somit hier auch ein gewisses Kundenpotenzial vertreten ist. Twitter und Co. sind aber auch Kanäle welche man nicht vernachlässigen sollte (solange es die Zeit zu lässt).

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6386
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag von hanneswobus » 22.11.2013, 15:54

mh. gibt es eigentlich studien, analysen etc., welche - idealerweise in echtzeit - das klientel der o.g. social media ausgeben? persoenlich wuerde ich vor der eigentlichen aktivitaet dort erst einmal herum analysieren und weniger "glauben" oder "hoffen". erste ansatzpunkte zur analyse waere ja die beobachtung einschlaegiger und themenbezogener fanpages. ;-)

ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3868
Registriert: 14.09.2003, 20:46

Beitrag von ErwinRommel » 22.11.2013, 23:01

Oder nach bestimmten Hashtages auf den diversen Kanälen suchen. ;)
Social Media Beratung nicht nur für SEOs :)
<br>
<br>Onlineshops erfolgreich aufbauen
<br>
<br>Gute Links im Angebot.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6386
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag von hanneswobus » 23.11.2013, 02:41

hehe. @erwinrommel, socialmention.com bietet sowas an bzw. ich habe das da letztens gesehen ... konnte das allerdings (noch) nicht genauer bewerten.

gruß.

Silvia-Brisbane
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 142
Registriert: 25.04.2005, 01:59

Beitrag von Silvia-Brisbane » 25.11.2013, 08:44

Ich müsste mich eigentlich clonen, bei den vielen Jobs die ich vor mir habe. Wie schafft ihr das eigentlich alles? Und vor allem wo setze ich meine Prioriäten?

Ich habe übrigens diverse Facebook Pages, die auch beliebt sind (wie z.B. https://www.facebook.com/pages/Auswande ... 833?ref=hl), jedoch ist das alles eine Zeitfrage bei mir.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag