Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

13 Millionen Euro Schaden durch Ad-Hijacking?

Alles zum Thema Google Adwords & Yahoo! / Microsoft adCenter / Bing Ads und Facebook Ads
Neues Thema Antworten
SEM Agent
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 35
Registriert: 24.01.2011, 22:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von SEM Agent » 09.08.2011, 12:56

Hi,

bin gestern auf den Artikel gestoßen: www.internetworld.de/Nachrichten/Market ... -Hijacking

Dass sie da so einen Aufstand machen und vor allem die SEM-/Affiliate-Manager als ahnungslose Idioten darstellen, die ihren Feierabend genießen, während die Affiliates Unfug treiben, finde ich nicht besonders spannend.
Wer ist denn die Zielgruppe dieses Artikels?

Dabei bedinnt sich doch jeder seriöse Online Marketing Anbieter zuverlässiger Brandprotection-Tools und genießt den Feierabend, ohne dabei die Gelder des Kunden aufs Spiel zusetzen.

Und die Player, die Ad-Hijacking zulassen, sind doch selbst schuld.

Was sagt Ihr?
Zuletzt geändert von SEM Agent am 09.08.2011, 15:26, insgesamt 1-mal geändert.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


007
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 332
Registriert: 07.12.2008, 21:52

Beitrag von 007 » 09.08.2011, 12:59

Was ich dazu sage? Nix, ich frage mich aber: Liesst der auch die Bild? ;)

SchnaeppchenSUMA
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2394
Registriert: 11.04.2006, 11:40

Beitrag von SchnaeppchenSUMA » 09.08.2011, 15:00

der Artikel ist wohl in erster Linie auf den Daten von Xamine entstanden. Und da die auch Lösungen gegen Brandbidding anbieten ist klar, das nach deren Angaben der Schaden immens hoch ist :)

mattes2009
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 46
Registriert: 09.04.2009, 17:53

Beitrag von mattes2009 » 09.08.2011, 15:19

Es ist ja auch vollkommen unauffällig wenn nachts viele Leads entstehen und auch an Wochenenden. Nachts wenn jeder surft und zu tageszeiten wenn so gut wie keiner surft. ;)) Also der Programmbetreiber müsste schon verdammt unfähig sein, wenn soetwas nicht erkannt werden würde.

SEM Agent
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 35
Registriert: 24.01.2011, 22:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von SEM Agent » 09.08.2011, 15:33

SchnaeppchenSUMA hat geschrieben:der Artikel ist wohl in erster Linie auf den Daten von Xamine entstanden. Und da die auch Lösungen gegen Brandbidding anbieten ist klar, das nach deren Angaben der Schaden immens hoch ist :)
eben... ein ziemlich amateurhafter PR-Versuch

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5063
Registriert: 27.10.2007, 13:07

Beitrag von Vegas » 10.08.2011, 02:55

SEM Agent hat geschrieben:eben... ein ziemlich amateurhafter PR-Versuch
Und noch dazu uralt, das Thema liegt ja nun wirklich schon seit Jahren auf dem Tisch.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

msoler
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 56
Registriert: 04.07.2011, 10:21

Beitrag von msoler » 10.08.2011, 10:42

Im Übrigen wird in dem Artikel davon gesprochen, dass die kopierten Anzeigen durch minimal höher liegende Gebote als die der Markeninhaber erreichen, dass ihre kopierte Anzeige statt der Anzeige des Markeninhabers geschaltet wird. Vielleicht bin ich als SEM-Manager nicht nur feierabends und am WE zu faul oder zu unfähig, meine Kampagnen im Auge zu behalten. Aber ich weiß doch, dass es nicht allein auf die Höhe des Gebots ankommt, wonach Anzeigen ausgeliefert werden. Das war vielleicht zu den Anfangszeiten von Adwords so, aber mittlerweile hat Google da erheblich nachgebessert. Von daher schließe ich mich an. Der SEM-Manager, welcher hier Xamine auf den Leim geht, macht ohnehin keinen guten Job und darf daher gerne noch ein wenig Lehrgeld an Xamine überweisen.

Antworten