Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Alternative für Deutschland (AfD)

Das Board für die kleine Abwechslung. Hast Du was lustiges im Web gefunden oder was offtopic dann hier rein!
Peyman
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 145
Registriert: 24.10.2012, 16:18

Beitrag von Peyman » 18.03.2013, 17:47

Alternative für Euch?

*in die Runde werf*

:pimp:

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

ElDiablo
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1971
Registriert: 27.11.2011, 11:20

Beitrag von ElDiablo » 18.03.2013, 19:18

Habs nur am Rande mitbekommen, daher grad keine fundierte Meinung.
Oberflächlich ganz interessante Punkte und eine recht lange Liste an Unterstützern aus der Wirtschaftswissenschaft.

SloMo
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4880
Registriert: 04.01.2005, 18:26

Beitrag von SloMo » 18.03.2013, 21:11

Piraten-Hype 2.0 ...die Medien pushen sie, die Medien sägen sie auch wieder ab.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Peyman
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 145
Registriert: 24.10.2012, 16:18

Beitrag von Peyman » 18.03.2013, 23:17

Ich denke, dass man von dieser Truppe viel mehr erwarten kann als von den Piraten. Diese Leute sind organisiert, sie haben wichtige Ämter inne und pflegen Beziehungen. Sie sind gebildet und begreifen die Komplexität der Dinge, über die sie reden. Das kann man von den meisten Piraten nun wirklich nicht behaupten.

Ich bin ein absoluter Europa-Freund und Fan der EU-Idee. Auch ist der Euro als Währung sehr wichtig für mein Geschäft. Dennoch kann ich mir vorstellen, eine europakritische Partei zu wählen, um dem Kurs der großen "Volksparteien" und der planlosen Supranationalisierung ein Gegengewicht entgegen zu setzen.

Hoffe, dass die AfD nicht mit Skandalen, sondern mit Inhalten in die Bundestagswahl zieht...

GBK667
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 646
Registriert: 20.01.2012, 14:41
Wohnort: Rheine

Beitrag von GBK667 » 19.03.2013, 08:25

Als SPON Leser seit ner Weile fand ich es witzig und naja..SPON typisch das gestern direkt zwei sehr negativ geschriebene Artikel "Euro Hasser maschieren auf" dort erschienen zum Thema AFD.

Erinnerte mich sehr daran wie dort auch gerne mal 3 Artikel am Tag erschienen bei denen die Piratenpartei regelrecht "gebasht" wurde..obs nun so weitergeht dort mit der AFD?

Immerhin..vor diesen Artikeln hatte ich noch nie etwas von dieser Gruppierung gehört, und auch wenn sie genau wie die Piraten alles andere als Makellos sind, so ist es definitiv nicht verkehrt Alternativen zu den Blockparteien zu finden die seriöser daherkommen als z.B die Tierschutzpartei etc.


Die Politiker dieser und auch der letzten Generation haben es geschafft, das die Politikverdrossenheit hier immer größer wurde..sowohl bei den jungen unter 30 als auch bei den älteren Mitmenschen. Man hat nicht selten das Gefühl bekommen das sie abgehoben und..in Fällen wie Wulff, Guttenberg und vielleicht auch Schavan nicht mehr zwischen Wirklichkeit und Seifenblase unterscheiden konnten.

Ob es nun die Piraten sind oder die AFD oder vielleicht eine andere Gruppierung..wir brauchen definitiv neues Blut und mehr verschiedene Köpfe in der Politik die näher am Volk sind als die jetzigen Truppen.

ole1210
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 7464
Registriert: 12.08.2005, 10:40
Wohnort: Olpe

Beitrag von ole1210 » 19.03.2013, 12:13

>> Wir fordern eine geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes.

Alleine diese These zeigt wie weltfremd dieser Verein ist!

elmex
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1009
Registriert: 03.05.2005, 09:09

Beitrag von elmex » 19.03.2013, 18:39

Glaubst Du wirklich, dass es mit dem Euro noch lange gut geht. Ich denke, der erledigt sich früher oder später von selbst, wenn die so weitermachen :wink:

ElDiablo
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1971
Registriert: 27.11.2011, 11:20

Beitrag von ElDiablo » 19.03.2013, 20:54

"Weltfremd" würde ich Kritik an der Währungsunion nicht nennen. Gewollt war der Euro vom Volk der Mitgliedsstaaten nie, so dass die EU geschickt jeden Volksentscheid umschifft, bzw. im Falle von Irland einfach nach einer teuren Werbe-Kampagne wiederholt hat.

Ich finde die Defakto-Transferunion, die ein massiver Verstoß gegen die "No Bailout"-Klausel im Vertrag von Amsterdam/Lissabon war/ist, auch nicht prickelnd, so dass ich einer solchen Partei durchaus Chancen auf 5%+ einräumen würde. Laut Wahl-O-Meter stehen sie grad bei 2,4 Prozent: https://www.wahl-o-meter.com/Willkommen.html
Bisher war Kritik dazu unwählbar, da diese nur von ganz Links oder Rechts gekommen ist, wenn man von den vereinzelten "Quertreibern" in den großen Parteien absieht.

Wenn man sich etwas mit dem Thema Demokratie-Defizit in der EU befasst, dann wird einem schon anders. z.B. sollen nun kleine Parteien durch Neuregelungen der Anforderung vor die Tür gesetzt werden. *Quelle* Die Abgeordneten tanzen dem Steuerzahler zudem auf der Nase rum und kassieren ohne Hemmungen und im ganz großen Stil Gelder für Sitzungen, die sie nie besucht haben
2004 bekannt, drohten sie
2010 tatsächlich mit Strafen, aber der Spaß geht soweit ich es aus der Preisse höre munter weiter. Bescheißt man als Mitarbeiter seine Firma um 500 € Spesen wird man gekündigt. Bescheißt man die EU über Jahre um Millionen an Geldern, erhält man die Verantwortung für 1 Billion Euro ;)

Im Grundgesetz steht treffend :"(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt." Damit hat keine Regierung das Recht, ihre auf Zeit erteilte Macht auch nur in kleinen Stücken nach Brüssel abzugeben.

@elmex: Doch glaube ich schon, denn die Industrienationen sind die Bürgen für einen Kredit ohne Limit. Als Bank würde ich dir mit so einer Sicherheit auch Geld geben ;-) Speziell wenn es sich dabei nur um virtuelle Euro handelt und Schulden über die Inflation entwertet werden. Am Ende von diesem Kreislauf steht das Privatvermögen innerhalb der EU-Länder, dass man zwar vielleicht nicht wie auf Zypern direkt angehen will, was jedoch über die Jahre schlichtweg seinen Wert verliert. Das Ende von jeder Debatte über ein "Hilfspaket" ist die Alternativlosigkeit dessen - auch wenn es sich nur um einen Staat wie Griechenland mit dem BIP von (halb!) Nordrhein-Westfalen handelt, der die Weltwirtschaft mit seiner Pleite angeblich in ewige Finsternis reißen soll.

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6202
Registriert: 25.02.2005, 23:56

Beitrag von swiat » 19.03.2013, 21:23

elmex hat geschrieben:Glaubst Du wirklich, dass es mit dem Euro noch lange gut geht. Ich denke, der erledigt sich früher oder später von selbst, wenn die so weitermachen :wink:
Noch vor 2020 kostem 6 Äpfel in etwa 2000-3000 Euro, sollte noch ein anderes Ereignis kommen das ich schon lange befürchte, gibts die Äpfel nur noch gegen Zigaretten oder anderes zum Tausch.

Gruss
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

Peyman
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 145
Registriert: 24.10.2012, 16:18

Beitrag von Peyman » 19.03.2013, 22:25

ElDiablo hat geschrieben:Laut Wahl-O-Meter stehen sie grad bei 2,4 Prozent: https://www.wahl-o-meter.com/Willkommen.html
Und das noch vor dem Gründungsparteitag. Die haben noch gar nicht angefangen, aktiv für sich zu werben. Ich gehe davon aus, dass sie in den Bundestag einziehen werden, wenn sie sich auf Inhalte konzentrieren. Die haben echt gute Chancen, allein schon weil sie als echte Protestpartei für Unionswähler herhalten können.
ole1210 hat geschrieben:>> Wir fordern eine geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes.

Alleine diese These zeigt wie weltfremd dieser Verein ist!
"Weltfremd" trifft keineswegs zu, wenn man sich anschaut, von wem diese Partei unterstützt wird. Aber davon ganz abgesehen: Hätte vor 20 Jahren jemand behauptet, dass Deutsche, Slowaken und Griechen bald die gleiche Währung haben, wäre er auch als weltfremd abgestempelt worden.

"Weltfremd" ist die Unfähigkeit zu erkennen, dass in der Eurozone mächtig viel falsch läuft und ein Scheitern des Projektes "Euro" aufgrund der völlig ungleichen Voraussetzungen und Vorstellungen der Mitgliedsstaaten nicht undenkbar ist. Da liegt die Forderung nach einer "geordneten" Lösung dieses Problems auf der Hand.

ole1210
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 7464
Registriert: 12.08.2005, 10:40
Wohnort: Olpe

Beitrag von ole1210 » 20.03.2013, 09:26

Peyman, da liegst du falsch! Vor 20 Jahren gab es den Vorgänger des Euro schon lange!

Weltfremd ist zu glauben, das ein derartiges Großprojekt gecancelt wird. Das wird nie passieren!

GBK667
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 646
Registriert: 20.01.2012, 14:41
Wohnort: Rheine

Beitrag von GBK667 » 20.03.2013, 09:43

Joar..genau wie es nie passierte das die Reichsmark verschwinden würde..oder die Mark..oder die Lire...

Gehen wirklich ein oder mehrere Staaten pleite früher oder später wirds dort wieder nationale Währungen geben. Der Euro als Währung würde entweder wirklich gecancelt werden bei weiteren Problemen oder nur noch für weniger Staaten die stark genug für eine gemeinsame Währung sind laufen.

Wir können aber doch eh nur alle spekulieren wie es weitergeht.

hummel34
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.2013, 10:12
Wohnort: Tegernsee

Beitrag von hummel34 » 20.03.2013, 10:18

Ich finde auch dass das Euro keine Zukunft mehr hat.. in der zukunft werden wir mit mehl oder zucker handeln..

chris2012
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 25
Registriert: 12.12.2012, 12:07

Beitrag von chris2012 » 20.03.2013, 11:22

Bin schon einige Zeit Mitglied!
Selbst bin ich eigentlich politisch nicht so aktive, aber diese Abzocke die der Euro und dieses Europa für die meisten Menschen gebracht hat muss jetzt endlich aufhören. Die Mehrheit in Deutschland wollte den Euro nicht. Mein Vater meinte, wir Deutschen wurden noch nicht mal nach dem Krieg zu oft als Nazis beschimpft als jetzt. Das sagt doch alles! Der Euro und dieses Europa wie es jetzt ist bringt nur Chaos und Leid und vielleicht noch schlimmeres. 90 % der Bürger in Europa hat nicht davon.

Der Webauftritt muss aber noch besser werden. Werde ihnen mal 100 Links schenken!

chris2012
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 25
Registriert: 12.12.2012, 12:07

Beitrag von chris2012 » 20.03.2013, 11:38

Die Politiker werden alles versuchen das Zypern im Euro bleibt. Man stelle sich vor Zypern würde austreten und die würden die "Kurve" kriegen. Dann würden sofort Italien, Griechenland und Spanien folgen und das war es mit dem Euro. Die werden also mit allen legalen und illegalen Mitteln versuchen, dass Zypern oder Griechenland im Euro bleibt!

Antworten