Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Google+ für SEOs uninteressant?

Das Board für die kleine Abwechslung. Hast Du was lustiges im Web gefunden oder was offtopic dann hier rein!
ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3868
Registriert: 14.09.2003, 20:46

Beitrag von ErwinRommel » 02.04.2013, 08:31

Was mir gerade auffällt:

Das Forum hier hat knapp 37.000 User, die Abakus-Community auf Google+ gerade mal knapp über 700 Mitglieder.

Wie kommts?
Social Media Beratung nicht nur für SEOs :)
<br>
<br>Onlineshops erfolgreich aufbauen
<br>
<br>Gute Links im Angebot.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


UweT
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5601
Registriert: 03.01.2003, 00:07

Beitrag von UweT » 02.04.2013, 19:57

1) lieber so als andersrum :P

es könnte daran liegen:

2) google+ ist ein stream d.h. bereits gepostete infos findet man nur sehr schlecht wieder.
3) google+ wird oft mit dem google webmaster tools konto genutzt - ein klein wenig paranoid kann man da schon werden, wenn man über das thema schreibt
4) der mehrwert bei google+ entsteht derzeit nur durch den austausch - der mehrwert hier im forum entsteht für die meisten leser hier im forum durch bereits beantwortete fragestellungen - die antwort einfach zu konsumieren ist schneller als auf feedback zu warten.

ist aber nur eine idee - es wurden am anfang lediglich 250 Einladungen verschickt - das hätte man weiter forcieren können - aber das führt nur zu 1) und damit zu mehr wartezeit für den leser.

gruß
uwe

dororai
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 36
Registriert: 17.09.2012, 08:14
Wohnort: Berlin

Beitrag von dororai » 03.04.2013, 13:50

Von all' den 37.000 Usern sind bestimmt nur ganz wenige aktiv. Die Abakus Gruppe bei Google+ ist noch ganz frisch, sie wird mit der Zeit bestimmt noch wachsen.

Pinguin
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 170
Registriert: 14.02.2012, 11:41

Beitrag von Pinguin » 03.04.2013, 20:42

Würde mich mal interessieren, wieviele aktive User (oder überhaupt User) wirklich noch da sind,
wenn man mal ausmisten würde. Aber 37.000 hört sich auf jedenfall gut an. :wink:

ole1210
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 7464
Registriert: 12.08.2005, 10:40
Wohnort: Olpe

Beitrag von ole1210 » 03.04.2013, 20:47

Naja...nen Forum mit g+ zu vergleichen ist ja auch ein bissl weit hergeholt. Ich fnde, das hat was von Äpfeln und Birnen.

Mich begeistert g+ bsp mal so absolut gar nicht. Ich wüsste nicht mal, wann ich das letzte Mal eingeloggt war.

ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3868
Registriert: 14.09.2003, 20:46

Beitrag von ErwinRommel » 07.04.2013, 03:36

Pinguin hat geschrieben:Würde mich mal interessieren, wieviele aktive User (oder überhaupt User) wirklich noch da sind,
wenn man mal ausmisten würde.
Rund die Hälfte davon hat 0 oder 1 Beitrag bisher geschrieben.
Social Media Beratung nicht nur für SEOs :)
<br>
<br>Onlineshops erfolgreich aufbauen
<br>
<br>Gute Links im Angebot.

ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3868
Registriert: 14.09.2003, 20:46

Beitrag von ErwinRommel » 07.04.2013, 03:37

ole1210 hat geschrieben:Mich begeistert g+ bsp mal so absolut gar nicht. Ich wüsste nicht mal, wann ich das letzte Mal eingeloggt war.
Für mich ist Google+ zu nem sehr wichtigen Netzwerk geworden und wer sich intensiv mit Onlinemarketing beschäftigt, kommt eh bald nicht mehr drumherum, Stichwort: Authorrank.
Social Media Beratung nicht nur für SEOs :)
<br>
<br>Onlineshops erfolgreich aufbauen
<br>
<br>Gute Links im Angebot.

ElDiablo
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1971
Registriert: 27.11.2011, 11:20

Beitrag von ElDiablo » 07.04.2013, 13:22

Ich würde sagen es liegt am Thema. Meine G+ Community hat nun über 16.000 Nutzer, da das Thema weltweit Fans hat. SEO ist da eher eine kleine Nische und eine Gruppe zu einem Forum grenzt das Thema noch weiter ein.

Angemeldete Nutzer sind ebenfalls nicht = aktive Nutzer. Wenn z.B. 5000 davon in den letzten 4 Wochen aktiv waren, dann hätten wir schon gut 15% Treffer.

daniel5959
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 891
Registriert: 20.04.2010, 22:25

Beitrag von daniel5959 » 08.04.2013, 03:13

Hallo,

man kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen und es gibt auch ein Leben ausserhalb des Internet.

daniel5959 :)

ElDiablo
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1971
Registriert: 27.11.2011, 11:20

Beitrag von ElDiablo » 08.04.2013, 20:13

Soll man nun deshalb G+ ignorieren? ;)
In vielleicht 30-60 Minuten am Tag deckt man Facebook, G+, Twitter, Pinterest und den ganzen kleinkram schon sehr gut ab.

Es muss natürlich jeder selbst bewerten, was sinnvoll ist. Auch wenn der Traffic über Social Media eher gering ist, so ist mein Brand-Traffic über die Zeit schon sehr stark gestiegen.

ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3868
Registriert: 14.09.2003, 20:46

Beitrag von ErwinRommel » 08.04.2013, 20:45

daniel5959 hat geschrieben:es gibt auch ein Leben ausserhalb des Internet.
Wer hat dir denn diesen Blödsinn erzählt?
Social Media Beratung nicht nur für SEOs :)
<br>
<br>Onlineshops erfolgreich aufbauen
<br>
<br>Gute Links im Angebot.

daniel5959
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 891
Registriert: 20.04.2010, 22:25

Beitrag von daniel5959 » 08.04.2013, 21:51

Hallo,
ErwinRommel hat geschrieben:
daniel5959 hat geschrieben:es gibt auch ein Leben ausserhalb des Internet.
Wer hat dir denn diesen Blödsinn erzählt?
ich weiss von Leuten, die auch ohne Internet gute Geschäfte machen oder die abends stundenlang mit Freunden zusammensitzen anstatt auf Monitor, Tablet oder Smartphone zu starren.

Oder von Leuten, die im Verein, bei Gartenarbeit, Ehrenamt oder bei anderen Hobbys so viele Leute treffen bzw. Freunde finden, dass sie das Internet gar nicht vermissen - und das sind keinesfalls nur ältere Leute.

Also es gibt auch ein Leben ausserhalb des Internet und ich weiss nicht, ob ich ohne Internet nicht besser gefahren wäre.

daniel5959 :)

Pinguin
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 170
Registriert: 14.02.2012, 11:41

Beitrag von Pinguin » 09.04.2013, 13:22

Da hast du Recht @ daniel 5959
Leute die nur noch vom Internet abhängig sind, sind eigentlich arme Würstchen.
Auch wenn sie mal Glück haben und mal ne Zeit lang Geld scheffeln können.
Am Schluß ist es doch ein armseliges Leben, ohne dem was eigentlich zum Leben gehört.
Man sollte sich besser mal wieder auf ehrliche, reale Werte besinnen und nicht dem Gockel & Co. in den Hintern kriechen.
Das geht nämlich auch nur eine zeitlang gut, und dann ist das Gejammer wieder groß.
Aber jeder wie er mit sich spielen lässt und wie er es braucht.

MonikaTS
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3582
Registriert: 07.10.2005, 09:05

Beitrag von MonikaTS » 09.04.2013, 18:33

Pinguin hat geschrieben:Da hast du Recht @ daniel 5959
Leute die nur noch vom Internet abhängig sind, sind eigentlich arme Würstchen.
Auch wenn sie mal Glück haben und mal ne Zeit lang Geld scheffeln können.
Am Schluß ist es doch ein armseliges Leben, ohne dem was eigentlich zum Leben gehört.
Man sollte sich besser mal wieder auf ehrliche, reale Werte besinnen und nicht dem Gockel & Co. in den Hintern kriechen.
Das geht nämlich auch nur eine zeitlang gut, und dann ist das Gejammer wieder groß.
Aber jeder wie er mit sich spielen lässt und wie er es braucht.
ja Leute die von dem WohlundWeh ihres Firmenchefs abhängig sind, sind eigentlich arme Würstchen,
auch wenn sie mal Glück haben einen anständigen zu erwischen. Am Schluss bleibt es doch ein armseliges Leben, ohne dem was eigentlich zum Leben dazugehört .
Man sollte sich besser mal wieder auf ehrliche, reale Werte besinnen und nicht immer dem Chef in den Hintern kriechen.
Das geht nämlich auch nur eine zeitlang gut, und dann ist das Gejammer wieder groß.
Aber jeder wie er mit sich spielen läßt und wie er es braucht.

++++++++++++++++++++++++++
Was gehört "eigentlich zum Leben"?
Wo kannst du leben ohne von wem abhängig zu sein?
Was sind deine ehrlichen und realen Werte?


Wo findet denn das echte, reale Leben statt?
Am Fließband in der 4er Schicht?
Als Ladenbesitzer mit 70Stunden und stets nervenden Kunden?

Jeder 4te Euro wird im WWW ausgegeben => Tendenz steigend, wovon redet ihr hier => vom Frust

Pinguin
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 170
Registriert: 14.02.2012, 11:41

Beitrag von Pinguin » 09.04.2013, 20:16

Wo findet denn das echte, reale Leben statt?
Das muß jeder für sich selber entscheiden.
Mann kann auch mit weniger zufrieden sein.
Wer für Geld seine Seele verkauft ist selber schuld.
Aber es geht um diejenigen, sie den Hals nicht vollbekommen.
Ist auch kein Thema zum diskutieren, daß muß jeder selbst entscheiden.
Man lebt nur einmal. Kann jeder machen wie er es für richtig hält.

Antworten