Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Kann mir jemand die Inverse Dokumentenhäufigkeit erklären?

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
Neues Thema Antworten
SEOSharp
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 5
Registriert: 16.04.2013, 18:42
Wohnort: Konstanz

Beitrag von SEOSharp » 16.04.2013, 18:51

Hallo,
ich wollte meine Texte gerne einmal manuell nach WDF * IDF überprüfen, um zu schauen was dabei heraus kommt.

Die Berechnung von WDF ist mir klar, aber aus IDF kann ich mir keinen Reim machen:

Wikipedia sagt über die Berechnung folgendes: https://de.wikipedia.org/wiki/Inverse_Do ... A4ufigkeit

In Bezug auf Google werde ich daraus aber nicht schlau.
Was genau ist da ND und was ft?

ND wird wohl die Anzahl der Dokumente sein, die bei einer Suche verfügbar sind, für den Term "Suchmaschinenoptimierung" sagt Google also
"Ungefähr 7.510.000 Ergebnisse (0,23 Sekunden)" also sollte ND doch 7.510.000 sein, oder? Aber was ist dann ft, das müsste dann doch der gesamte Google index sein, aber wie groß ist der? Oder mache ich da etwas falsch?

Vielen Dank!

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


UweT
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5601
Registriert: 03.01.2003, 00:07

Beitrag von UweT » 16.04.2013, 19:14

Verlier das Ziel nicht aus den Augen, es geht am Ende um Relevanz durch Textanalyse bestehender Dokumente.

Beispiel IDF: d.h. Alle Dokumente zum Begriff "suchmaschinenoptimierung" können den Corpus darstellen also "ND" und ft sind die Begriffe die du benötigst um für ND relevant zu werden...möglichst gewichtet mit einem niedrigen IDF abzgl. Stopwords.

Viele Grüße
Uwe

SEOSharp
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 5
Registriert: 16.04.2013, 18:42
Wohnort: Konstanz

Beitrag von SEOSharp » 16.04.2013, 23:42

Vielen Dank, könntest du ein konkretes Beispiel machen, damit das besser verständlich ist?

Grüße

Antworten