Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Adwords droht mit Account Sperrung...

Alles zum Thema Google Adwords & Yahoo! / Microsoft adCenter / Bing Ads und Facebook Ads
Neues Thema Antworten
SEOlike
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 22
Registriert: 09.06.2008, 14:32

Beitrag von SEOlike » 23.04.2013, 12:27

Hallo zusammen,

Adwords droht mir mit der Sperrung meines Accounts, weil einige der beworbenen Webseiten nicht mit den Google Adwords Qualitäts Richtlinien konform sind.

Nun würde ich diese Webseiten einfach aus AdWords rausnehmen. Nun sagt mir ein Adwords Support Mitarbeiter, dass dies trotzdem zur Sperrung führen kann und ich besser die Seiten überarbeiten solle.

Ich kann und möchte dies aber nicht, da ich teilweise gar nicht Eigentümer der Seite bin, sondern für Freunde und Geschäftspartner Adwords Kampagnen verwalte.

Es kann doch nicht sein, dass mir eine Account Sperrung droht, selbst wenn ich die Seiten einfach nicht weiter durch Adwords bewerben möchte? Wie sind eure Erfahrungen dazu und könnt ihr mir einen Tipp geben, was ich nun machen soll?

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Mincemeat
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 558
Registriert: 27.04.2005, 20:01

Beitrag von Mincemeat » 23.04.2013, 12:46

Wie wäre es damit, wenn sich Deine "Freunde" für die Bewerbung von deren Seiten eigene Adwords- Accounts zulegen, und Du betreust diese?

AWelke
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 252
Registriert: 03.09.2008, 13:18

Beitrag von AWelke » 23.04.2013, 13:34

Wenn das die erste Warnung ist sollte (!) da eigentlich (!) nichts passieren, wenn Du sofort alle Kampagnen zu diesen Seiten pausierst oder noch besser löschst.

Künftig würde ich dann auch Mincemeats Vorschlag unterstützen: Sollen deine Freunde selber Accounts machen, dann ist das deren Problem, wenn diese gesperrt werden, weil sie eine nicht richtlinienkonforme Seite bewerben möchten. Du kannst die Kampagnen ja trotzdem verwalten, es fällt dann aber nicht auf Dich zurück.

Corlath
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 523
Registriert: 25.11.2003, 14:17
Wohnort: Wechselhaft, aber sonnig

Beitrag von Corlath » 23.04.2013, 14:44

Das doofe ist, dass gelöscht da irgendwie nicht gelöscht ist.
Ich hatte mal eine eigene Domain beworben, die Kampagnen usw. gelöscht und die Domain aufgegeben.
Ein Expired Geier hat sie dann regisrtiert und diesen Domainparkingmist drauf gelegt und das bekam die Google Qualität spitzt und hat mich aufgefordert das zu klären, obwohl mir weder die Domain gehörte, noch mein Adwords oder sonst was drauf lief noch es irgend eine sichtbare Kampagne dazu gab.

Die Inhalte waren einfach Mist und die Domain stand in meinen gelöschten Kampagnen.

Das hat Nerven gekostet das der extrem gute ausgebildeten Adwords Mitarbeiterin zu erklären.
https://www.affilinator.de/sonderedition/
Jetzt komplett kostenlos! affilinet, amazon, ebay, zanox und mehr Produktdaten live via XML Webservice ohne Programmierkenntnisse!
https://www.zaffili.com/demo/
Affilinator Demo der kostenlosen Version

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5063
Registriert: 27.10.2007, 13:07

Beitrag von Vegas » 23.04.2013, 16:22

SEOlike hat geschrieben:Wie sind eure Erfahrungen dazu und könnt ihr mir einen Tipp geben, was ich nun machen soll?
Beten. Für Google ist nur das Upload Protokoll relevant, egal ob die Seite vor 3 Jahren nur einen Tag beworben wurde oder dauerhaft eine Kampagne lief. Bei einer Sperrung müßten die Seiten unabhängig vom Eigentümerstatus Adwords konform gemacht werden, ist das nicht der Fall, entspricht das bis auf handverlesene Ausnahmen einer Sperrung auf Lebenszeit. Subjektive Unmöglichkeit ist für Google in diesen Fällen fast immer irrelevant. Daher ist es auch so riskant, Affiliateprogramme per Direktverlinkung zu bewerben, selbst wenn das seitens des Advertisers gestattet ist.

Bei Adwords für Dritte, immer über das MCC, jeder Kunde hat einen eigenen Adwords Account, Du betreust und verwaltest lediglich. Schon alleine wegen der Abrechnung und Haftung für Zahlungen gegenüber Google.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Antworten