Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Anonymität ist bald vorbei

Alles zum Thema Google Pagerank und Backlink Updates.
Neues Thema Antworten
celly
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 331
Registriert: 20.01.2007, 13:48

Beitrag von celly » 04.06.2013, 18:43

Hier mal was von Marcus Toper
(Video ca 3 Min )


https://asa-blog.de/2013/05/28/seo-und-a ... interview/

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


ElDiablo
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1971
Registriert: 27.11.2011, 11:20

Beitrag von ElDiablo » 04.06.2013, 18:56

Ich würde das in Internet-Zeit einen alten Hut nennen ;)
Für Redakteure aber ist das Thema vielleicht durchaus neu, aber wer noch nicht an seinem Autorenprofil gearbeitet hat, der ist schon fast zu spät dran.

Ob die Zeitungen drauf einsteigen, bleibt aber abzuwarten.

ElDiablo
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1971
Registriert: 27.11.2011, 11:20

Beitrag von ElDiablo » 05.06.2013, 07:21

Naja, wenn ich in meinem Thema schreibe, kann jeder wissen wer ich bin.
Viele Redakteure schreiben aber aus gutem Grund unter Pseudonymen, denen man dann natürlich auch ein eigenes G+ Konto verpassen könnte.

Für Google ist es natürlich ein riesiger Vorteil, dass die künftig die Mischung aus Suchanfragen und Interessen für noch besser konvertierende Werbung nutzen können. Wer anonym bleiben will, der kann das aber weiterhin.

UweT
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5601
Registriert: 03.01.2003, 00:07

Beitrag von UweT » 05.06.2013, 11:08

KAW hat geschrieben:Neben möglichen Apps fürs Handy, wo man dann über das G+ Konto vielleicht auch mal erkennen kann, wo du dich den ganzen Tag aufhällst, was du machst, was du für private Kontakte hast, also ein vollständiges Abbild deines sozialen Lebens?
Das funktioniert heute schon super: https://support.google.com/gmm/bin/answe ... er=1650395 und Google wertet, für die die es nutzen, die Daten auch aus - dann bekommt man aufgrund der Bewegungsabläufe auch ein Chart der einem verrät wie lange man am Arbeitsplatz ist usw.

Bild

In den Google Konto Einstellung kann man zudem genau definieren welche Kreise oder Personen (neben den Google Servern) sehen dürfen, wo man sich gerade befindet.

Bild

Das interessante daran ist, dass Google die GPS Daten mit Entity-Daten verknüpfen kann und auch wird. Also wenn du jeden morgen zu einem Kindergarten fährst, ca. 20 Minuten an dem Standort verweilst, dann musst du im Profil nicht angeben, dass du Kinder hast...sondern das verrät dann das Bewegungsprofil.

Anderes Beispiel, wenn dein Aktionsradius (also wieviel km legst du im Monat zurück) durschníttlich mehr als 1000 km beträgt, dann weiß die Suchmaschine, dass du auch das Geld oder den Job benötigst, um diese km zu absolvieren - ein klassischer Hartz IV kann sich das nicht jeden Monat leisten... usw usw...

Oder - wie, welche Urlaubsziele (Reiserouten in bekannte Urlaubsgebiete / Hotels) werden besucht - ist es eher ein Berg oder See-Typ - kann er sich eine oder vier Wochen leisten, ist es Sylt oder Warnemünde, Campingplatz oder Ferienresport - Google hat die Daten der Locations, POIs, Gewerbe - jetzt fehlen nur noch die Bewegungsdaten...

Alles schon möglich - aber wozu die Überwachung? Der Nutzer bekommt durch ein besseres, genaueres Profil auch genauere, relevantere Suchergebnisse und auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Werbung.

Zudem kann ich mir vorstellen, dass die Suchmaschine Nutzern mit einem detalierten Profil mehr vertraut als anonymen Nutzern - gerade im Bereich der Bewertung von Bewegungs- und Aktionsdaten, die einen direkten Einfluss auf das Ranking des besuchten, bewerteten und benutzen Dokument bekommen werden! (#Social Engagement Signals)

gruß
Uwe

PS: ich habs seit mehr als 30 Tagen aktiviert. #testkarnickel

UweT
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5601
Registriert: 03.01.2003, 00:07

Beitrag von UweT » 05.06.2013, 11:27

KAW hat geschrieben:da kann ich ja nur froh sein, dass ich keine mobilen Geräte besitze und mir sicherlich auch nicht anschaffen werde :)
Nur keine Angst, dein OS, dein Browser, dein ISP und deine Bank (Kaufverhalten) und die Behörden - arbeiten bereits hart daran, um auch an dein Verhalten zu gelangen - nur die können die Daten noch nicht so gut auswerten und zusammenführen und was noch schlimmer ist, sie geben dir kein Interface - wo du sehen kannst, was von dir gesammelt wird. Das macht Google besser!

Gruß
Uwe

UweT
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5601
Registriert: 03.01.2003, 00:07

Beitrag von UweT » 05.06.2013, 17:27

KAW hat geschrieben:das mag sein, aber ich muss ja nicht ein Chip mit mir rumtragen oder am Auto haben, wo ich diese Daten auch noch freiwillig liefere.
Es gibt Werbeblocker und am Briefkasten kommt ran "keine Werbung" :lol:
yeah - textmuster analyse: ok, du hast also ein auto, einen briefkasten und bist technisch in der lage eine extension zu installieren - damit grenzt sich dein profil in verbindung mit der IP auf wahrscheinlich weniger als 50.000 menschen ein. wenn jetzt noch seo als hobby dazu kommt sind wohl nur noch 10 in deiner region.

inhalte einem nutzer genau zuzuordnen (digitale signatur) ist in dem ganzen spiel die erste disziplin, ganz ohne der auswertung zusätzlicher, freiwilliger datenspenden :P

Shop_SEO
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 772
Registriert: 19.03.2013, 19:30

Beitrag von Shop_SEO » 23.06.2013, 15:24

Und all' die, die Anonymität wollen, gehen dann morgen wieder mit ihrer Payback-Karte einkaufen.

LOL

MonikaTS
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3582
Registriert: 07.10.2005, 09:05

Beitrag von MonikaTS » 23.06.2013, 18:17

Shop_SEO hat geschrieben:Und all' die, die Anonymität wollen, gehen dann morgen wieder mit ihrer Payback-Karte einkaufen.

............
............haben affiliate Konten,
haben Adsense Konten,
bei Amazon sowieso und am besten überall nur mit PayPal bezahlen..

und den Weg hierhin und dorthin , da nutzen sie ein Navi...

andreas888
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 126
Registriert: 20.10.2004, 00:06
Wohnort: Waldenburg

Beitrag von andreas888 » 23.06.2013, 20:09

aber ich muss ja nicht ein Chip mit mir rumtragen oder am Auto haben
na ja - es gibt immer mehr Krankenhäuser auf der ganzen Welt, die implanieren dir bereits einen Chip, damit du besser verwaltbar bist. Das mit den implantierten Chips, das kommt ganz schleichend, es werden einfach langsam immer mehr und mehr Menschen, die einen haben..

Das ist auch nicht stoppbar, weil irgendwann wirst du dann nicht mehr behandelbar sein ohne Chip. (etwa so wie heute jemand ziemlich alt ausschaut, der keine Kreditkarte benutzen will)

Noch vor 10 Jahren hat man alle, die sowas prognostiziert haben, als esoterische Spinner abgetan - heute sind wir mitten drin in dieser Entwicklung..


lg von Andreas

Salomonder2.
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 04.02.2013, 14:22
Wohnort: kanarische Inseln

Beitrag von Salomonder2. » 06.07.2013, 15:30

Es ist wirklich erschreckend wie gläsern wir durch die Welt laufen.

Unsere Mobilflatrate zeichnet minütlich unseren genauen Standort in Europa auf, die Kreditkarte unsere Einkaufs-und Genusserlebnisse, der jeweilige Browser das restliche Konsumverhalten, Google erstellt ein Persönlichkeitsprofil, Chicago kontrolliert unseren Bankverkehr, und die Krankenkassenkarte notiert das Gesundheitsprofil.

Wer jetzt noch seine persönlichen Daten in den sogenannten Clouds lagert, ein Twitter oder Facebook Konto unterhält, kann sich zumindest die eigene Garderobe sparen.

Nackter als nackt geht nicht mehr.

Auch die Steuernummer wird bei Erteilung der ersten Ausweise pflichtig, nur der Ohrchip bei der Geburtenregistrierung ist das einzige was noch fehlt.

Das mit dem Nobody geht also schon lange nicht mehr,
gut, daß es unseren Berufsstand noch gibt, und wir wie ein Priester verschwiegen bleiben.

Antworten