Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Domainwechsel - was ist zu beachten?

Mehrere Domains, Domain-Umzug, neue Dateinamen, 301/302
Neues Thema Antworten
federmann
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 4
Registriert: 31.07.2013, 11:39

Beitrag von federmann » 31.07.2013, 13:02

Guten Tag zusammen,

aus Gründen einer zwecks Authentizität besseren Verbreitung der Inhalte (Ich betreibe eine Satire-Plattform) plane ich einen Domainumzug, wobei in beiden Malen WordPress als CMS eingesetzt werden soll. Dabei ist es wichtig, dass der Inhalt komplett identisch bleibt. Auch eine neue entsprechende Facebook-Fan-Seite soll entstehen und die alte innerhalb eines Jahres komplett ablösen.

Hintergrund:
- Alte Domain ist genau ein Jahr alt und verfügt bereits über starke und natürliche Backlinks, meistens von Kollegen aus der selben Richtung.
- Alte Domain ist bei Google natürlich noch nicht optimal positioniert, 50-70 Google-Besucher täglich fallen allerdings rein
- PR3
- der Name der alten Domain ist in Satire-Kreisen bereits ein wenig etabliert

Nun meine Fragen:

1. Wie ist ein vernünftiger Redirect von altedomain.de auf neuedomain.de zu bewerkstelligen, ohne doppelten Content zu liefern? (Sämtliche Artikel sollen auf neuedomain.de genauso auftauchen wie zuvor!)

2. wird dabei der PR mitvererbt?

3. werden die Google-Rankings einbrechen, und falls ja, wie schnell ungefähr? (altedomain.de soll auch nach ca einem Jahr verschwinden)?

4. Ist es irgendwie möglich, auf alten Artikeln die Social-shares, -likes auf neuedomain.de beizubehalten (eher unwichtig)?

5. Welche Risiken gehe ich bei diesem Vorhaben sonst ein?

Vielen Dank!

Chh1
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 448
Registriert: 25.01.2012, 17:53
Wohnort: Würzburg

Beitrag von Chh1 » 31.07.2013, 13:08

1. 301
2. ja
3. evtl. kurzzeitig, erholen sich aber in der Regel wieder
4. ist mir nicht bekannt
5. da die Domain noch nicht so alt ist, und wenn du alles korrekt macht, hält sich das Risiko in Grenzen.

federmann
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 4
Registriert: 31.07.2013, 11:39

Beitrag von federmann » 31.07.2013, 13:20

Vielen Dank für die schnelle Antwort, Chh1!

Der Grundstein ist also gelegt, da es möglich erscheint. Nun hätte ich noch weiterführende Fragen:

1b. Muss ich die Permalinks alle einzeln angleichen, oder existiert ein Möglichkeit, einfach alles mit einem Wisch quasi zu spiegeln?

2b. Wird der PR oder sonstige Stärke bei Google nicht irgendwann einbrechen, weil die alte Domain ja ungenutzt bleibt, und bloß als Weiterleitung fungiert? Die neue hat ja noch weder Trust, noch Power, noch sonstige tolle englische Wörter.

3b. siehe 2b

5b. Ich möchte natürlich alles korrekt machen. Kennen Sie zufällig eine adäquate Anleitung für genau mein "Problem"?

Vielen Dank!

Chh1
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 448
Registriert: 25.01.2012, 17:53
Wohnort: Würzburg

Beitrag von Chh1 » 31.07.2013, 13:49

1b) wenn die Seitenstruktur gleich bleibt ist das recht einfach.
Einfach in die htaccess der alten domain:

RewriteRule ^(.*)$ https://www.neue-domain.de/$1 [R=301,L]

2b) die alte domain fliegt nach und nach aus dem index und wird durch die neue ersetzt. der trust etc. wird hier vererbt.
Um sicher zu gehen, könntest du alle Linkgeber anschreiben, die Links dementsprechend auf die neuen zu ändern, halte ich aber nicht für nötig, da die 301 Weiterleitungen ja eigentlich sagen, dass eine Domain umgezogen ist.

5b) Gibt viele Anleitungen im Netz, da es wirklich kein Hexenwerk ist.
z.b. https://www.janik.cc/webdesigner-blog/20 ... -umziehen/

federmann
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 4
Registriert: 31.07.2013, 11:39

Beitrag von federmann » 31.07.2013, 14:33

Herzlichen Dank für die Mühe!
Eine Rückmeldung erfolgt in diesem Thread.

P.S. falls jemand noch etwas zu der oben gestellten Social-Like/Share-Frage weiß, bitte ich um Aufklärung. Vielen Dank.

federmann
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 4
Registriert: 31.07.2013, 11:39

Beitrag von federmann » 03.08.2013, 17:46

Ich habe mich nun eingehend informiert und heute Nacht soll der Domainumzug stattfinden. Könnten Sie bitte überprüfen, ob meine angedachte Vorgehensweise korrekt ist?

Grundlage:
- Domainwechsel
- selber Server
- WordPress

Algorithmus:

- in den Hoster-Einstellungen neue Domain auf den alten Ordner verweisen, währenddessen alte Domain auf einen neuen (noch) leeren Ordner verweisen
- in den WordPress-Einstellungen der alten Installation neue Domain zuweisen
- die Datenbank so beibehalten, nur in mySQL alte-domain.de/ durch neue-domain.de überschreiben
- im neuen noch leeren Ordner, auf den die alte Domain verweist, htaccess 301 Umleitung generieren


Sollte ich mit dieser Konfiguration Erfolg haben oder habe ich etwas vergessen?
Vielen Dank.

Antworten