Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Nachrichtenagentur Content --> Abstrafung bei Google?

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
mrVAIN
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 7
Registriert: 15.05.2008, 11:01

Beitrag von mrVAIN » 09.09.2013, 23:24

Hallo zusammen,
ich betreibe eine Webseite auf welcher ich jeden Tag zum eigenen Content auch fertigen Content von einer Nachrichtenagentur veröffentliche. Der Content ist nicht einmalig und wird auch auf richtigen Nachrichtenportalen verwendet. Könnte dies ein Grund sein, warum Google die Seite immer mehr fallen lässt?! Irgendwie kann ich über Google Analytics die großen Updates erkennen und so langsam sollte ich reagieren - denn es geht immer weiter nach unten. Würde es ausreichen den Inhalt für Suchmaschinen zu sperren oder sollte man die Beiträge besser gleich löschen!?
Vielen Dank für Eure Antworten!!

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Starborn
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 362
Registriert: 24.10.2007, 22:08

Beitrag von Starborn » 10.09.2013, 00:16

Hi,
Ja! Panda straft doppelte Inhalte ab. Wenn Du die unbedingt verwenden willst, dann pack sie auf ne subdomain.

mrVAIN
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 7
Registriert: 15.05.2008, 11:01

Beitrag von mrVAIN » 10.09.2013, 07:20

Danke für Deine Antwort Starborn, also Du meinst es ist besser den Content komplett von der Domain entfernen. Könnte auch die Inhalte "nur" auf "NoIndex" schalten. War halt immer sehr bequem so 0815 Meldungen von der Nachrichten-Agentur zu übernehmen! ;)

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

mkraehe
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 66
Registriert: 05.09.2013, 07:48

Beitrag von mkraehe » 10.09.2013, 07:39

Ja, aber ich denke, dass eine Schaltung auf "noIndex" nicht dein Ziel ist ;-) Somit verlierst du ja auch generell Content - was fürs Ranking gesehen auch nicht positiv ist. Ausser du hast natürlich ausser den kopierten Texten noch viel weiteren Content.

Umformulieren / Neu texten ist keine Möglichkeit?

luzie
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4228
Registriert: 12.07.2007, 13:43
Wohnort: Hannover, Linden-Nord

Beitrag von luzie » 10.09.2013, 08:52

Umtexten wird immer schwieriger. Google ist längst dazu übergegangen Semi-Duplikate am "Keyword-Profil" zu erkennen, dabei ist es egal, ob ein Inhalt umgetextet worden ist oder nicht, Google erkennt ihn so oder so als das was er ist.
Bilduzie - [url=httpss://plus.google.com/+HerbertSulzer/about]Google Official Bionic Top Contributor on Google Webmaster Central[/url]

mrVAIN
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 7
Registriert: 15.05.2008, 11:01

Beitrag von mrVAIN » 10.09.2013, 10:27

@mkraehe
Also sagen wir mal so, klar verliere ich Content, aber wie gesagt - ist nur so allgemeines Zeuchs, hatte ich halt drin um den Usern einen Mehrwert an Informationen zu bieten. Hab ca. 6000 Beiträge und davon sind ca. 1500 Beiträge von der Nachrichtenagentur mit eingeflossen. Der Rest ist von mir selbst geschrieben und besteht aus einer Mischung von hochwertigen Content (Anleitungen, Testberichte usw.), selbst geschriebene Nachrichten und etwas kürzere Fun-Posts. Verteilung 60% 25% 15%.

@luzie Ja, umtexten kommt für mich nicht in Frage - das macht zu viel Arbeit und ist jetzt nach meiner Analyse nicht wirklich der Content, welcher Leute zieht. Waren halt mehr zusätzliche Informationen für die User.

multiple
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 228
Registriert: 10.07.2005, 12:17

Beitrag von multiple » 10.09.2013, 14:19

Ist das wirklich so eindeutig zu sagen, dass Agenturtexte schädlich sind? Tageszeitungen, und das sind ja nicht nur große Fische, bestreiten ja auch einen guten Teil ihrer Inhalte mit Agenturmaterial, entweder 1:1 übernommen oder umformuliert.
Zuletzt geändert von multiple am 10.09.2013, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.

mrVAIN
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 7
Registriert: 15.05.2008, 11:01

Beitrag von mrVAIN » 10.09.2013, 14:45

Naja, die Nachrichtenagenturen werben zumindest damit, dass der Content nicht schädlich ist! Angeblich wird der Content als "News" gewertet und fällt damit nicht ins Gewicht, da Google das angeblich erkennen kann. Meine Zahlen sprechen jedoch dagegen und ich habe keine Ahnung, warum ich ansonsten immer mehr an Sichtbarkeit an den Pandaupdates-Tagen verliere. Die letzten drei Updates brachten mir 40% 40§ und ich glaub 9% Verlust ein. Etwa so in der Art entwickeln sich die Besucherzahlen. Beim Penguin-Update stieg die Sichbarkeit übrigens wieder! Aber nicht so viel um die Verluste auszugleichen. Dies wirkt sich natürlich massiv auf die Userzahlen aus. Ich meine - im Prinzip ist mir das "fast" egal - sonst wäre ich ja nicht da! ;) Aber ist halt auch irgendwie schade, wenn sich mein Hobbyprojekt so massiv zurück entwickelt! Bin jetzt wieder auf Userzahlen angekommen, welche ich nach einem viertel bis halben Jahr nach Start des Projekt vor vielen Jahren hatte! Macht schon nen Unterschied ob man 10000 Nutzer pro Tag oder 1000-1500 Nutzer pro Tag hat. Ist irgendwie schon deprimierend und Optimierungen von außen haben nicht statt gefunden - alles normal über die Jahre gewachsen. Ein paar mal das Theme gewechselt, brachte jedoch auch keine Veränderung (hab ich längere Zeit getestet) - dann kann es bei mir eigentlich nur der zugekaufte Content sein. Das ist ganz klar doppelter Content und ist inzwischen mehr oder weniger der einzige Grund den es gäbe (ich mir vorstellen kann) um solche Verluste beim Pandaupdate einzufahren.

multiple
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 228
Registriert: 10.07.2005, 12:17

Beitrag von multiple » 10.09.2013, 14:55

@mrVain: Was war am 4.9.? Hat es dich da auch erwischt? Das Update steht nämlich im Verdacht, vor allem doppelten Content abgestraft zu haben.
Zuletzt geändert von multiple am 10.09.2013, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.

mwitte
Administrator
Administrator
Beiträge: 4129
Registriert: 08.09.2006, 16:31

Beitrag von mwitte » 10.09.2013, 15:12

mrVAIN hat geschrieben:Naja, die Nachrichtenagenturen werben zumindest damit, dass der Content nicht schädlich ist!
Hast Du schon mal 'ne Werbung gesehen in dem jemand sein Produkt schlecht macht...
Die wollen das doch verkaufen...

mrVAIN
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 7
Registriert: 15.05.2008, 11:01

Beitrag von mrVAIN » 10.09.2013, 15:39

@multiple
Es ging nochmals leicht runter - kann aber auch ne normale Schwankung sein - so genau kann ich das nicht mehr beurteilen - fg ...wenn die Kennlinie einen Herzschlag aufzeichnen würde - könnte ich so langsam sagen ...es ist vorbei! ;)

@mwitte
Da hast recht - wobei ich sagen muss, so richtig schlimm wurde es erst mit den letzten beiden Panda Updates! Zuvor hat es eigentlich recht gut funktioniert.

Beim ersten Update hatte ich mir nichts gedacht - beim zweiten Update war es unschön und nun da es langsam aber sicher der 0-Kennlinie entgegen geht dachte ich mir - jetzt sollte ich langsam mal was tun, da sich das nicht alleine wieder geben wird. ;) Zumindest habe ich so das Gefühl! :o

kaeschdin
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 166
Registriert: 28.08.2007, 12:36
Wohnort: Berlin

Beitrag von kaeschdin » 11.09.2013, 06:49

multiple hat geschrieben:@mrVain: Was war am 4.9.? Hat es dich da auch erwischt? Das Update steht nämlich im Verdacht, vor allem doppelten Content abgestraft zu haben.
Mich betrifft es. Ich habe eine Serienseite, die zu 80% aus von Fernsehsendern eingespeistem Programmmaterial besteht, das aufgrund der Menge 1:1 übernommen wird. So wie es TV Spielfilm etc. auch tut. Ranking/Traffic am 4.9. komplett eingebrochen. Im Prinzip kann ich die Seite dichtmachen. Ich verstehe nur nicht, warum es nicht auch soapspoiler, etc. getroffen hat, die im Prinzip nichts anderes tun.

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5063
Registriert: 27.10.2007, 13:07

Beitrag von Vegas » 11.09.2013, 10:35

Die Frage ist immer, wieviel eigener Content in hoher Qualität im Vergleich zum syndizierten Content vorhanden ist. Syndizieren ist nicht schlimm, nur wenn vom Rest dann auch noch ein größerer Anteil eher mau, kurz, oberflächlich, thematisch oft nah beieinander und somit redundant ist, wird es schwierig.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

mrVAIN
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 7
Registriert: 15.05.2008, 11:01

Beitrag von mrVAIN » 11.09.2013, 13:14

@kaeschdin
Das ist ja mal Shit! Wie gesagt, bei mir ging es auch sehr lange Zeit sehr gut und ohne Probleme.

@Vegas
Das Verhältnis von unique Content zu syndizierten Content hat sich bei mir über die Zeit nicht verschoben. Darauf habe ich geachtet. Schon alleine deswegen, da ich den Usern nicht zu viel zumuten wollte. Mein Faktor war 1:5 bis 1:6 auf den unique Content bezogen. Auf hochwertigen Content vielleicht 1:3.

Die Frage bei mir ist halt nun, besser gleich ganz löschen oder funktioniert auch das einfache "Ausblenden" für Suchmaschinen.

MonsieuL
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 243
Registriert: 17.04.2013, 01:06

Beitrag von MonsieuL » 11.09.2013, 13:36

Alles was auf noindex steht wird für die Berechnung des Suchmaschinenranges nicht verwendet.

Antworten