Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Bitte um Einschätzung. Sind 2% viel?

Ein wichtiges Thema für einige Suchmaschinen. Dieses Unterforum dient zur Beantwortung von Fragen rund um das Thema Link-Marketing, Linkbaits, Widgets, Ideen die Linkerati zu finden und wecken!

(Kein Link Farm / Linktausch Börse usw.)

Sind 2 Links aus 100 neu angeschriebenen Kontakten/Websites viel?

Umfrage endete am 24.09.2014, 10:34

Ja
2
14%
Nein
7
50%
Schwer zu beantworten/einzuschätzen
5
36%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 14

E S E O
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 5
Registriert: 19.07.2013, 13:31
Wohnort: Kieritzsch

Beitrag von E S E O » 24.09.2013, 10:34

Guten Morgen,

ich hätte gern eine Einschätzung zum Erfolg/Misserfolg einer Mailingaktion, um an Backlinks zu kommen. Es wurden an 100 Themenrelevante Seiten Geschenke versandt und als Gegenleistung ein Backlink erbeten. 2 Links sind herausgekommen, 60% sind offen, 38% abgesagt.

Kann das jemand einschätzen oder wird es schwierig, aufgrund der vielen Variablen?

Danke und VG

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

imwebsein
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1979
Registriert: 25.09.2011, 23:44

Beitrag von imwebsein » 24.09.2013, 11:20

Was bringt dir diese Aussage? Willkommen im Forum

E S E O
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 5
Registriert: 19.07.2013, 13:31
Wohnort: Kieritzsch

Beitrag von E S E O » 24.09.2013, 11:35

Danke

Ich möchte Meinungen sammeln und entscheiden, ob so eine Aktion wiederholt werden sollte. Ich finde, es hat sich nicht gelohnt, aber vielleicht sagen die Linkbuildingexperten etwas Anderes.

VG

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


JoK3r
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 231
Registriert: 29.11.2012, 12:50

Beitrag von JoK3r » 24.09.2013, 12:34

Na ja... dass ist eine Kosten Nutzen Sache. Was für Geschenke habt ihr verschickt? Wie viel Aufwand ist entstanden? und dann gegenrechenen wie stark die Links sind.

Da gibt es auch optimierungsmaßnahmen... anderes Anschreiben und Co. sowas ist ziemlich individuell.

Deine Frage ist einfach zu allgemein.

E S E O
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 5
Registriert: 19.07.2013, 13:31
Wohnort: Kieritzsch

Beitrag von E S E O » 24.09.2013, 13:02

Danke für die Antwort.

Um die Links gegenzurechnen, müsste man wissen, wie sich ein Link in Geld umrechnen lässt bzw Was kostet ein Link? Eine unbeantwortbare Frage....

VG

imwebsein
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1979
Registriert: 25.09.2011, 23:44

Beitrag von imwebsein » 24.09.2013, 13:44

Tja die Fragen sind doch,

welche Links, wo gesetzt, von welcher Seite, in welcher Form.
Was hast du dafür investiert. Nicht nur Geld auch Zeit. Kosten/Nutzenfaktor aufstellen.

Waren die Geschenke an Spiegel und Focus und beide haben nen Titelthema Verfasst über dich lohnen sich auch 2/2000 unter Umständen...

Du siehst ich Überziehe absichtlich um dir zu zeigen dass eine Antwort auf deine o.g. Frage in dieser Art und Weise 0 Wert und Aussagekraft hat.

E S E O
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 5
Registriert: 19.07.2013, 13:31
Wohnort: Kieritzsch

Beitrag von E S E O » 24.09.2013, 13:49

Danke für die Ausführungen, sie haben mich definitiv wieder auf Kurs gebracht und die Scheuklappen entfernt :idea:

SloMo
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4880
Registriert: 04.01.2005, 18:26

Beitrag von SloMo » 24.09.2013, 14:21

Ich möchte mal einen praktischen Ansatz liefern, mit dem man solche schwammigen Aufgaben im Griff behalten kann. Ein einfaches Prozess-Management, das man leicht auch im Einzelunternehmen nutzen kann.

Folgende drei Fragestellungen sind entscheidend:

1. Welches Budget will ich einsetzen? (z.B.: wie hoch ist der aktuelle Überschuss, welchen Anteil davon stecke ich in Werbung und wie viel davon ist für Linkaufbau einzusetzen)

2. Welche Ziele will ich erreichen? (messbar, z.B. Erhöhung der Linkpop, Domainpop, IP-Pop, PageRank, Traffic, Sichtbarkeit, einen bestimmten Linkpreis)

3. Welche Maßnahmen ergreife ich, um das Ziel zu erreichen?

Verfehle ich die Ziele, dann müssen die Maßnahmen verbessert, die Ziele reduziert oder das Budget erhöht werden.

Der Linkpreis als Ziel ist nicht so abwegig, zum Beispiel wenn eine Agentur ein bestimmtes Linkpaket verkauft hat und mit dem Budget des Kunden haushalten muss. In diesem Fall bringt es natürlich nichts, das Budget zu erhöhen, denn dadurch sinkt der Preis pro Link nicht, sondern bleibt in der Regel gleich - es sei denn, das höhere Budget sorgt wiederum für Rabatte usw.

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5063
Registriert: 27.10.2007, 13:07

Beitrag von Vegas » 24.09.2013, 16:29

Viele Variablen, aber dennoch für meinen Geschmack eher ein schlechtes Ergebnis, vor allem stellt sich bei 38% direkten Absagen die Frage, was da schief gelaufen ist. Auch 60% offen ist abhängig von der Zeit wie lange das Mailing her ist viel. Nur vom Gefühl her: Die Auswahl der Empfänger und/oder des Geschenks war nicht ganz glücklich?!

Wir hatten mal vor 2 Monaten eine derartige Aktion und die Mehrzahl hat darüber berichtet und auch Links gesetzt. Das Geschenk muß aber passen, eine nette Idee, ein gewisser Wert, olle Werbeartikel wie Tassen, Mousepads, Lanyards oder Kulis sind nix.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Rasputin
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 786
Registriert: 10.11.2007, 15:25
Wohnort: Hannover

Beitrag von Rasputin » 24.09.2013, 16:43

Letztlich muss aber auch die Website, die das Geschenk offeriert, den Link wert sein. Wenn die Seite inhaltlich zu dünn ist, hilft auch das tollste Geschenk eher wenig. Anders herum: Manchmal braucht man gar kein Geschenk, wenn die Seite wirklich super ist. Dann reicht sogar schon die einfache Bitte um einen Link. Tatsache.

E S E O
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 5
Registriert: 19.07.2013, 13:31
Wohnort: Kieritzsch

Beitrag von E S E O » 25.09.2013, 07:44

Danke für die Antworten, die mir neue Gedankengänge eröffnen. Wenn man so allein vor sich hinwurschtelt, vergisst man sogar Grundlagen...

@Vegas: Die Zielgruppe war nicht ausreichend bekannt, was die Auswahl der Empfänger und Geschenke unglücklich gestaltete. Die meisten haben keine Gewalt über Ihre Website und damit keine Möglichkeit einen Link zu setzen, oder es ist zu umständlich.

@Rasputin: Recht hast Du. Die Website hat tatsächlich einen Mehrwert, vielleicht sollte ich wirklich einfach mal fragen ^^

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5063
Registriert: 27.10.2007, 13:07

Beitrag von Vegas » 25.09.2013, 11:53

Zumindest habt ihr jetzt Erfahrungswerte, das ist doch schon viel wert. Beim nächsten Mal wirds dann umso besser.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Shop_SEO
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 772
Registriert: 19.03.2013, 19:30

Beitrag von Shop_SEO » 26.09.2013, 12:56

@ESEO,

die Frage ist doch, ob schon der Ansatz der richtige war: Wenn ich jemandem etwas "schenke" kann ich eigentlich keine Gegenleistung erwarten.

Und wenn ich die Zielgruppe nicht klar definieren und erreichen kann, ist der Misserfolg doch schon vorprogrammiert.

Die 60% "offen" würde ich daher als "Absage per Rundablage" werten.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass man bei solchen Aktionen etwas mehr Erfolg verbuchen könnte, wobei 2% Erfolgsquote bei einem Mailing ja nicht einmal schlecht sind, nur die absolute Zahl ist halt verschwindend gering.

Zunächst einmal würde ich versuchen, die Zielgruppe schärfer einzugrenzen und die Zielpersonen zu identifizieren. Dazu greift man im Zweifel auch schon mal zum Telefon und fragt nach dem Verantwortlichen für die Website. Im Zweifel sind das dann 2: Der Entscheider und der Webmaster, der die Entscheidungen umsetzt.

Und dann ist die Frage, was bringt mehr Erfolg: Ungefragt das "Geschenk" versenden und um den Backlink bitten oder eine "Prämie" ausloben, wenn der Link gesetzt wird?

So etwas kann man auch stufenweise durchziehen. Plattes Beispiel aus dem Offlinebereich, das funktioniert hat: An potenzielle Messebesucher wurde eine Einladung versendet, als "Geschenk" war der Griff eines Wechselschraubendrehers beigelegt (war sehr zielgruppenaffin). Die dazu gehörigen Einsätze und das Etui gab es dann beim Besuch des Messestandes. Erfolgsquote: 80%.

So etwas kann man sicherlich auch im Linkbereich umsetzen, wenn es zielgruppenaffin aufgesetzt wird. Mal als spontane Idee: Ich verschicke ein Mailing mit einem Kaffeepad/einer Kaffeekapsel. Wenn der Empfänger nun einen Link setzt, kriegt er die passende Maschine geschenkt und jeden Monat eine Packung Pads/Kapseln, so lange der Link weiterhin vorhanden ist.

Das macht dann einmalig ca. 50,00 € für die Maschine plus jeden Monat unter 5€ für die Pads/Kapseln inklusive Versand. Außerdem hat man so einmal im Monat die Möglichkeit, den Empfänger über Neuigkeiten auf der Webseite zu informieren.

Ist halt nur ein Ideenansatz, aber so in der Richtung gibt es bestimmt auch andere Möglichkeiten, eine Art "Linkpartnerbindung" aufzubauen.

Carny
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 199
Registriert: 29.04.2010, 20:01

Beitrag von Carny » 28.09.2013, 15:29

Shop_SEO hat geschrieben:die Frage ist doch, ob schon der Ansatz der richtige war: Wenn ich jemandem etwas "schenke" kann ich eigentlich keine Gegenleistung erwarten.
Das sehe ich ähnlich. Ich vermute das der Erfolg höher ausfallen könnte, wenn man auf den Hinweis mit dem Backlink verzichtet hätte.

Blogger-antworten
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 23
Registriert: 29.09.2013, 04:03

Beitrag von Blogger-antworten » 29.09.2013, 04:40

Wenn das 2 Hammer Backlinks sind, können die mehr Wert sein als 98 Noob Backlinks. Von der Warte aus betrachtet, hm. :-)

Mfg Robert
https://blogger-antworten.com

Antworten