Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Zanox: Bitte lokale Steuernummer angeben - nicht möglich?

Merchant News - Informationen und Erfahrungen zu den bekannten Affiliate Portalen.
Neues Thema Antworten
netzfreak
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 94
Registriert: 01.01.2009, 17:15

Beitrag von netzfreak » 09.10.2013, 11:48

Hallo zusammen,

ich wollte in meinem Zanox-Account die aktuelle Auszahlung freigeben. Ich kann die betreffende Gutschrift jedoch nicht aufrufen, in der Auszahlungsübersicht steht im entsprechenden Feld stattdessen folgender Hinweis: "Bitte lokale Steuernummer angeben".

Wenn ich dort draufklicke lande ich bei den Steuerinformationen. Dort ist bereits vorausgewählt: "Ich bin ein Kleinunternehmer gemäß § 19.1 UStG und habe von der Möglichkeit gemäß § 19.2 UStG auf die Umsatzsteuerbefreiung zu verzichten, keinen Gebrauch gemacht". Das ist auch alles soweit korrekt und hat bislang einwandfrei funktioniert.

Neben meiner Adresse sind dann noch leere, graue Felder für Finanzamt, Steuernummer und Ust-ID. In die Felder kann ich aber nichts reinschreiben! Es gibt auch keinen Button "Speichern" oder ähnliches, sondern nur "Zurück" und "Hilfe".

Wenn ich auf "Adresse ändern" klicke, wird zwar die Seite zum Ändern der Adressdaten aufgerufen, aber auch dort sind alle Felder ausgegraut und nicht anklickbar.

Irgendeine Idee, woran das liegen könnte?

Der Zanox-Support hat bei meinen letzten e-mail-Anfragen immer ziemlich lange für eine Antwort gebraucht (ca. 2-4 Wochen), da steht ja dann evtl. schon die nächste Auszahlung an. Von daher wäre es wenigstens mal interessant zu wissen, ob ich der einzige Betroffene bin...

Viele Grüße,
netzfreak

Unbekannter
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1181
Registriert: 04.05.2010, 18:58

Beitrag von Unbekannter » 09.10.2013, 15:59

Bin auch Kleinunternehmer und hatte die selbe Meldung. Habe meinen Steuerberater um die Nummer gebeten und die dort eingetragen. Bin auf das Geld angewiesen und kann jetzt nicht wochenlang mit Zanox rumstreiten. Die antworten ja in Lichtgeschwindigkeit :roll:

mic_jan
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 397
Registriert: 31.08.2004, 16:24

Beitrag von mic_jan » 09.10.2013, 16:06

Viel Spass bei dem Gerichtsverfahren. Auf eine Gutschrift gehört die Steuernummer der Person, die das Geld bekommt. Genauso wie bei Rechnungen ;)

Unbekannter
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1181
Registriert: 04.05.2010, 18:58

Beitrag von Unbekannter » 09.10.2013, 16:30

Ja das ist doch meine Steuernummer die ich eingetragen habe. Und ich bekomme doch das Geld. Oder wie meinst du das? Habe ja keine Umsatzsteuernummer und die habe ich auch nicht angegeben. Habe nur die Steuernummer eingetragen.

netzfreak
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 94
Registriert: 01.01.2009, 17:15

Beitrag von netzfreak » 24.10.2013, 14:40

Hallo zusammen,

damit dieser Thead nicht in der Luft hängt, hier noch ein Nachtrag von mir:

Wie bass-t es bereits beschrieben hat, verlangt Zanox nun von allen Publishern die Angabe einer Steuernummer (also nicht nur eine eventuell existierende Ust-ID). Kleine Publisher müssen da also ggf. ihre private Steuernummer mitteilen.

Schon kurios, nachdem es bislang auch ohne ging und alle anderen mir bekannten Affiliate-Netzwerke auch weiterhin darauf verzichten (und höchstens eine Ust-ID verlangen). Kontrolliert werden können die Affiliate Netzwerke und ihre Publisher ja auch so bereits.

In meinem Falle war aufgrund eines technischen Fehlers keine Eingabe meinerseits möglich, mit Hilfe des Zanox-Supports konnte das Problem jedoch zeitnah gelöst werden.

Was mir jetzt aber aufgefallen ist:
Auf der aktuellen Abrechnung taucht meine Steuernummer nun gleich zweimal auf - einmal zwischen der Adresse und dem Wort "Gutschrift" und einmal ganz oben bei den eigenen Adressangaben (in den ersten zwei Zeilen, noch über dem Namen)!

Sind von diesem neuen Phänomen auch andere Nutzer hier betroffen?

Viele Grüße,
netzfreak

netzfreak
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 94
Registriert: 01.01.2009, 17:15

Beitrag von netzfreak » 01.11.2013, 11:20

netzfreak hat geschrieben: Was mir jetzt aber aufgefallen ist:
Auf der aktuellen Abrechnung taucht meine Steuernummer nun gleich zweimal auf - einmal zwischen der Adresse und dem Wort "Gutschrift" und einmal ganz oben bei den eigenen Adressangaben (in den ersten zwei Zeilen, noch über dem Namen)!

Sind von diesem neuen Phänomen auch andere Nutzer hier betroffen?
Auch auf der seit heute verfügbaren neuen Abrechnung (für Oktober 2013) tauchen bei mir die Steuerdaten (Steuernummer + Finanzamt) doppelt auf und bringen damit die Publisher-Adressdaten durcheinander. :o

Es kann doch nicht sein, daß ich der einzige Betroffene bin? Wie sieht es denn bei Euren Zanox-Abrechnungen aus?

Viele Grüße,
netzfreak

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag