Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Backlink-Angriff abwehren?

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
Provocateur
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1129
Registriert: 12.03.2010, 12:38

Beitrag von Provocateur » 27.10.2013, 20:52

Hallo Leute,

in letzter Zeit mehren sich schädliche Backlinks zu meinen Webseiten. Meine Konkurrenten setzen scheinbar Links zu meiner Seite mit den Ankertexten "Sex", "Viagra" etc..

Was kann man dagegen machen? Die Seiten wo die Links gesetzt sind anschreiben? Kann man solche Links Google melden?

Grüße
Provonowski

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

heinrich
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2764
Registriert: 17.08.2006, 10:26

Beitrag von heinrich » 27.10.2013, 22:45

Hast du schon in deinen Sites geschaut, ob nicht irgendwo versteckte Links "buy viagra!", "buy cialis" eingeschmuggelt sind? Sind meist mit "hidden" maskiert, dass man sie nicht sieht, aber G. erfasst sie natürlich ...

Provocateur
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1129
Registriert: 12.03.2010, 12:38

Beitrag von Provocateur » 28.10.2013, 10:25

heinrich hat geschrieben:Hast du schon in deinen Sites geschaut, ob nicht irgendwo versteckte Links "buy viagra!", "buy cialis" eingeschmuggelt sind? Sind meist mit "hidden" maskiert, dass man sie nicht sieht, aber G. erfasst sie natürlich ...
Ne, es geht ja nicht direkt um meine Seite.
Jemand setzt auf Seite X einen Backlink zu meiner Seite mit dem Linktext "Sex" etc., damit Google mich aufgrund schlechter/schädlicher Spam-Backlinks abstraft.

Dagegen muss ich was tun.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

luzie
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4228
Registriert: 12.07.2007, 13:43
Wohnort: Hannover, Linden-Nord

Beitrag von luzie » 28.10.2013, 10:41

Provocateur hat geschrieben:Jemand setzt auf Seite X einen Backlink zu meiner Seite mit dem Linktext "Sex" etc., damit Google mich aufgrund schlechter/schädlicher Spam-Backlinks abstraft.
Ach so, das geht? Google fällt es nicht auf, dass eine Site aus dem Nichts plötzlich völlig themenfremde Links erhält? 7.000 Software-Ingenieure arbeiten seit Jahr und Tag Tag und Nacht daran ihre Logiken zu verbessern und wasserdicht zu machen und lassen sich dann von einem Haufen dahergelaufener linkschleudernden Muppets und Scraperbots so mir nichts dir nichts übers Ohr hauen? Ist das echt so?

Provocateur
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1129
Registriert: 12.03.2010, 12:38

Beitrag von Provocateur » 28.10.2013, 10:51

luzie hat geschrieben:
Provocateur hat geschrieben:Jemand setzt auf Seite X einen Backlink zu meiner Seite mit dem Linktext "Sex" etc., damit Google mich aufgrund schlechter/schädlicher Spam-Backlinks abstraft.
Ach so, das geht? Google fällt es nicht auf, dass eine Site aus dem Nichts plötzlich völlig themenfremde Links erhält? 7.000 Software-Ingenieure arbeiten seit Jahr und Tag Tag und Nacht daran ihre Logiken zu verbessern und wasserdicht zu machen und lassen sich dann von einem Haufen dahergelaufener linkschleudernden Muppets und Scraperbots so mir nichts dir nichts übers Ohr hauen? Ist das echt so?
Ja gut, aber ich will jetzt nicht unbedingt abwarten und hoffen dass G alles richtig macht. Denke die einzige Möglichkeit ist es, die Seiten auf denen die Links gesetzt sind direkt anzuschreiben oder?

luzie
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4228
Registriert: 12.07.2007, 13:43
Wohnort: Hannover, Linden-Nord

Beitrag von luzie » 28.10.2013, 11:16

Die werden dir was husten, auf Antwort brauchst du da nicht zu hoffen ... schmeisse alle diese Domains ins Disavow-Tool um auf Nummer sicher zu gehen.

simomatic
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 23.07.2013, 08:53

Beitrag von simomatic » 28.10.2013, 12:00

jop Disavow und gut ist.

heinrich
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2764
Registriert: 17.08.2006, 10:26

Beitrag von heinrich » 28.10.2013, 17:43

Provocateur hat geschrieben:Jemand setzt auf Seite X einen Backlink zu meiner Seite mit dem Linktext "Sex" etc., damit Google mich aufgrund schlechter/schädlicher Spam-Backlinks abstraft.
Ich glaube, du hast mich nicht ganz verstanden: Das Prozedere ist so, dass auf einer deiner oder X- Seiten durch einen Hack hunderte hidden-Links zu buy viagra und cialis eingebaut werden, die dann von tausenden Seiten durch einen bot verlinkt werden - das führt dazu, dass deine Site tausende Backlinks zu deinem Keyword in Zusammenhang mit Viagra und Cialis bekommt - diese und auch Deine Seiten sind dann im Google-Index drinnen, ohne dass du etwas davon bemerkst. Passiert häufig über schlecht geschützte WP-Installationen oder Wikis. So kann es passieren, dass eine Unisite plötzlich im Zusammenhang mit Viagra und Cialis auftaucht ... Hab selber einmal solche Seiten "reinigen" müssen ...
Der Sinn der Sache liegt darin, dass die Seiten mit den hidden Links in den SERPs ganz weit vorne auftauchen!

Acclaimer
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 54
Registriert: 26.12.2011, 16:33

Beitrag von Acclaimer » 28.10.2013, 19:18

Das hört sich für mich auch nach einem Hack an. Habe das gleiche wie heinrich beschrieben hat auch schon einmal letztes jahr durchgemacht... Schau mal in deine htaccess bei mir wurde google etwas anderes gezeigt als dem user;-) zudem sind dann noch versteckte dateien welche die links "generieren". Insgesammt ist das ein ziemliches netzwerk...

ElDiablo
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1971
Registriert: 27.11.2011, 11:20

Beitrag von ElDiablo » 28.10.2013, 21:59

Schau doch mal nach, ob eine Seite mit dem Begriff im Index ist.
"Viagra site:beispiel.tld"

Wenn das der Fall ist, dann ändere am besten mal alle Passwörter (incl. Mailkonto) und nimm für den Anfang ein frisches System. Wenn es nur ein Negativ-SEO Angriff sein sollte, dann nutz das Disavow Tool.

Bei größeren Projekten hätte ich da keine großen Bedenken, dass man die Seite mittels Pingu klein bekommt. Zielen die Links auf bestimmte Seiten, die zu umkämpfen Keys vorn ranken? Da könnte man nach dem Ausschlussprinzip vorgehen und die Mitbewerber suchen.

Provocateur
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1129
Registriert: 12.03.2010, 12:38

Beitrag von Provocateur » 29.10.2013, 11:31

Danke für die Antworten. Ich habe jetzt meine Webseite komplett gecheckt und konnte nichts auffälliges feststellen. Scheinbar wurden nur die Backlinks (Blog-Kommentare) mit Ankertexten (Penis, Sex, Viagra) gesetzt. Im Quellcode meiner Seite ist nichts dergleichen zu finden, ich denke ein Kiddie hatte einfach zu viel Zeit.

Wer das war kann ich niemals herausfinden, ich habe hunderte internationale Konkurrenten und als Platz 1 in einem umkämpften Bereich muss man mit sowas rechnen..

anthroposoph
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 1
Registriert: 29.10.2013, 12:01
Wohnort: wien

Beitrag von anthroposoph » 29.10.2013, 12:26

Als Österreicher halte ich schädliche Backlinks für abmahnbar, aber als Jurist glaube ich nicht an die Möglichkeit solche erfolgreich setzten zu können.

Wenn dem so währe, gäbe es haufenweise Klagen.

Gegen Google und gegen die Linksetzer.

elmex
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1009
Registriert: 03.05.2005, 09:09

Beitrag von elmex » 29.10.2013, 12:59

luzie hat geschrieben:Ach so, das geht? Google fällt es nicht auf, dass eine Site aus dem Nichts plötzlich völlig themenfremde Links erhält? 7.000 Software-Ingenieure arbeiten seit Jahr und Tag Tag und Nacht daran ihre Logiken zu verbessern und wasserdicht zu machen und lassen sich dann von einem Haufen dahergelaufener linkschleudernden Muppets und Scraperbots so mir nichts dir nichts übers Ohr hauen? Ist das echt so?
Ich fürchte, es ist derzeit echt so. Man kann dem Ranking fremder Seiten mit schlechten Links schaden. Traurig, dass sowas bei 7000+ Ingenieuren vorkommen kann - oder vorkommen soll?!

SloMo
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4880
Registriert: 04.01.2005, 18:26

Beitrag von SloMo » 29.10.2013, 19:24

Wenn Google schlechte Links zuverlässig erkennen könnte, gäbe es keine Penalties, sondern sie würden die schlechten Links einfach ignorieren.

Sie erkennen schlechte Links eben nicht zuverlässig. Nur deshalb müssen sie wild um sich ballern und darauf hoffen, dass ein Denunziant oder Webmaster durch Rückbauaktionen und/oder Disavow mitteilt, welche Links gut und welche schlecht sind.

nur-für-mich
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 366
Registriert: 11.09.2010, 19:03
Wohnort: 30952 Ronnenberg

Beitrag von nur-für-mich » 30.10.2013, 07:49

Ist deine Seite in WMT angemeldet?
Dann gehe mal auf den Menüpunkt Malware. Ist dort ein Eintrag.
Wenn ja, kannst du davon ausgehen, das die seite im Nirwana verschwindet, wenn du nicht schnellstens aktiv wirst.
Du kannst auch https://google.com/safebrowsing/diagnostic?site=XXX.XX nutzen. Statt xxx.xx deinen Domainnamen eingeben.

Ich hatte vor ca. 6 Wochen einen Malwareangriff.
Erkannt habe ich schon Wochen vorher bei Nutzung von https://www.webpagetest.org/ bei dem jedes Element angezeigt wird, welches geladen wird, das plötzlich auch Content von fremden Seiten ausgeliefert wurde. Habe ich vor lauter anderem Stress erst mal in die ToDo-liste gestellt, bis plötzlich bei einem Test mit webpageorg nicht meine Seite als Vorschaubild gelagen wurde, sondern eine Sexseite. Danach wurde wieder meine richtige Seite geladen. Ausserdem bekam ich bei Aufruf meiner Seite über dem MS-Internetexplorer (nutze ich normalerweise nicht) den Hinweis, das meine seite schädlichen Code enthalte, ob ich die wirklich laden will. Logisch, das dann keine Besucher mehr kommen.

Betroffen waren im Endeffekt 6 Websites. Ich habe lange gebraucht, alles zu bereinigen.
Jetzt kommen die Seiten nach einem Totaleinbruch langsam wieder zurück.

FAZIT:
Auch wenn du nichts im Quellcode gefunden hast, in irgendeinem Codesnippsel, sei es in einem CMS wie Joomla, WP usw., in einem Counter, auch in einem selbst erstellten Video, kann Schadcode sein. Ich bezweifel, das du alle Codezeilen deines CMS kontrolliert hast.

Wichtig sind deine Zugangsdaten zum Server. Sofort ändern.

Erste Hilfe bei https://support.google.com/webmasters/a ... 3633?hl=de


Wie ich gerade feststelle, ist der Menüpunkt "Malware" in den WMT umbenannt worden in "Sicherheitsprobleme"

Antworten