Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Virales Marketing für Anfänger

Alles rund um das Thema Marketing und Webpromotion. Ausnahme Suchmaschinenmarketing bzw. SEO und Linktausch Angebote.
Knowbodie
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 06.02.2011, 20:14
Wohnort: Berlin

Beitrag von Knowbodie » 07.03.2011, 11:51

Guten Tag,

ich möchte im Netz mit viralem Marketing beginnen. Ich habe dazu zwei Fragen:

1. Ich kenne mich noch nicht mit Netiquette, Foren und Communitys aus. Ich bin totaler Anfänger. Ich suche nach einem Buch oder einer Anleitung, wie man in sozialen Netzwerken auf seine Dienstleistung aufmerksam machen kann, ohne User gegen sich aufzubringen. Die Bücher bei Amazon beziehen sich eher auf Anleitungen, wie man selbst eine Community erfolgreich leitet. Das ist nicht mein Ziel. Ich will in Netzwerke zu meinem Thema gehen und dort als Teilnehmer Aufmerksamkeit für meine Dienstleistung gewinnen. Gibt es so ein Buch oder eine Anleitung?

2. Gibt es im Netz eine gute Liste von Verzeichnissen und Katalogen, in die es sich einzutragen lohnt?

Herzliche Grüße und vielen Dank für Rückantworten!

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Phoenix@
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 226
Registriert: 30.11.2010, 11:51

Beitrag von Phoenix@ » 07.03.2011, 12:09

Ich glaube Du verstehst da etwas falsch, das Ziel vom viralem Marketing ist, dass die Nutzer eigenständig einen Beitrag über dein "was auch immer" im Forum erstellen und nicht das Du einen Beitrag erstellst. Das ist es ja auch was - sofern erfolgreich - virales Marketing so mächtig macht. Bei den Millionen von Foren und Communities wärst Du eigenständig gar nicht in der Lage so viele Beiträge zu erstellen.

Letztendlich ist virales Marketing denkbar einfach: Wann hast Du das letze mal einem bekannten von einer Internetseite erzählt? Warum? War die Internetseite lustig, einfach nur gut? Denk dir halt etwas aus, wo Du selbst einem bekannten sagen würdest "kuck mal da" ...

Und, auch wenn Du es "virales Marketing" nennst ... hier mal der richtige Begriff: Spam!

Wenn Du in einem Forum erfolgreich Spamen willst bleibt dir wohl nichts anderes übrig als dich vorher (evtl. 1-2 Monate) aktiv an der Community zu beteiligen. In größeren Foren wird ab diesen Zeitpunkt dann auch etwas "spam" toleriert.
Das Artikel-Verzeichnis mit Qualität: Artikito.de. Unter anderem werden tote Links automatisch entfernt, DC auch nach der freischaltung noch wöchentlich geprüft etc. - Bei einem gutem Artikel-Verzeichnis hört die Pflege nicht nach dem freischalten auf! Keine Backlink-Pflicht für Signatur-Leser, einfach folgenden Code eintragen: "ich-nicht-tralala".

Knowbodie
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 06.02.2011, 20:14
Wohnort: Berlin

Beitrag von Knowbodie » 07.03.2011, 12:40

Allright, auf Deine Mail hin habe ich die entsprechenden Kapitel in "Website Boosting" noch mal nachgeschlagen und festgestellt, dass Du Recht hast.

Ich weiss nicht wieso, aber irgendwie war in meinem Hirn hängen geblieben, dass Linkbuilding auch darüber entstehen kann, dass User in Foren auf Deine Website aufmerksam machen und andere anschließend verlinken.

Der Unterschied ist dann natürlich, dass andere den Hinweis auf den Content geben (was dann ja echtes Virales Marketing ist) und nicht ich selbst.

Es bleibt also die Frage: Wie bring man den Ball ins Rollen. Und diese Frage beantworten wahrscheinlich dann die Bücher zum Viralen Marketing.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Can
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1035
Registriert: 30.10.2010, 12:47

Beitrag von Can » 07.03.2011, 12:48

Das Ding ist, beim Viralen Marketing bringt sich der Stein selbst ins Rollen.


Du machst was witzitges, lädst es zb. auf Yotube hoch und postest es noch in dein Facebook Profil.

Das wars.

Kommt der Stein nun ins Rollen und die Besucherzahlen deines Videos explodieren hat deine Kampagne geklappt. Wenn nicht dann nicht. Klar kann man es unterstützen doch eine schlechte Marketingkampagne zu fördern endet meist böse.

Also ist es ein toller Indikator ob sich die Sache von alleine verbreitet oder nicht.
Nehmen 2 beispiele

Matt!

Wer kennt ihn nicht, der Typ der sich an verschiedenen Orten der Welt hinstellt und Tanzt. Hat geklappt - auch wenn er eigentlich nur sich selbst vermarktet.
https://www.youtube.com/watch?v=zlfKdbWwruY
35 millionen klicks.
Erfolgreich!


Nehmen wir nun was nicht so erfolgreiches - ich weiß nich ob ihr ihn kennt aber dieser Werbespot von Sprite. Den findet man glaub nirgends mehr, es geht um Sex Szenen bei denen sich die Teilnehmer jeweils ne Sprite Dose vorstellen die dann abspritzt. Wahr ehr so die Peinliche Sache, hätte Coca Cola das noch weiter verbreitet und es wäre bekannt geworden .. ouh.. nicht gut! Man hat das Video sogar aus dem Netz nehmen lassen.


Was lernen wir also daraus? Mach dein Virales Marketing (muss kein video sein) aber lass es sich von alleine Verbreiten, gib ggf. eine Starthilfe aber mehr nicht.
Leg dein Augenmerk darauf wie du ein besonders gutes Werbemedium machst. Da drauf solltest du dich zu 100% konzentrieren.
Can

Knowbodie
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 06.02.2011, 20:14
Wohnort: Berlin

Beitrag von Knowbodie » 07.03.2011, 13:36

Ich biete auf meiner Homepage zahlreiche eigene Fachartikel als PDF an. Wird unter Spam bereits verstanden, wenn man in einem Thread, wo es um eben jenes Thema geht, einen Hinweise auf diese PDF postet?

Es gibt so viele Foren zu meinem Thema, dass ich gezielte Hinweise an diversen Stellen abgeben könnte. Ich sehe da einen Gewinn für die Leser, aber es ja trotzdem Werbung für das besuchen meiner Homepage. Wie ist das zu bewerten?

Ähnlich verhält es sich mit einer kommentierten Literaturliste auf meiner Seite, die für Fachbesucher ein toller Mehrwert ist (es geht um über 100 ausgesuchte Bücher, nach Spezialrubriken geordnet). Auch hier könnte ich Hinweise posten, wenn jemand Tipps oder Buchempfehlungen sucht. Ist auch das Spam?

Herzliche Grüße und Dank!

pimpi
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2185
Registriert: 13.12.2005, 17:22

Beitrag von pimpi » 07.03.2011, 13:40

Can hat geschrieben: Wer kennt ihn nicht, der Typ der sich an verschiedenen Orten der Welt hinstellt und Tanzt. Hat geklappt - auch wenn er eigentlich nur sich selbst vermarktet.
https://www.youtube.com/watch?v=zlfKdbWwruY
35 millionen klicks.
Erfolgreich!
Ich hab den nicht gekannt, aber sehr nett gemacht :lol:

Google brachte auch das: motorrad-news.com/2010/05/06/virales-motorrad-marketing-im-fallbeispiel-teil-2/ - da dürftest du für einen Bereich (Motorrad) ganz gut erkennen, wie sowas meist abläuft.

Lord Lommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3227
Registriert: 18.02.2008, 02:43
Wohnort: Halle / Saale

Beitrag von Lord Lommel » 07.03.2011, 15:43

Pack n Nacktbild von Sarah Connor in dein Forum und schon hast du dein virales Marketing. ;-)

Knowbodie
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 06.02.2011, 20:14
Wohnort: Berlin

Beitrag von Knowbodie » 07.03.2011, 17:53

Ich weiß, dass das unglaubwürdig klingt, aber ich weiß nicht mal wer Sarah Connor ist. 0X

Unabhängig davon, dass meine Kunden ähnlich weit weg vom Mainstream arbeiten (was virales Marketing wahrscheinlich nicht gerade erleichtert), würde mir Antworten zu (a) meiner Frage mit den Pdf's stark interessieren. Ebenso die zweite Eingangsfrage zu den (b) Verzeichnislisten.

Herzlichen Dank

Can
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1035
Registriert: 30.10.2010, 12:47

Beitrag von Can » 07.03.2011, 18:08

Virales Marketing setzt eine breit gefächerte Zielgruppe vorraus!
Daher ganz falscher Ansatz.
Was du dir angucken solltest ist es Möglich deine Zielgruppe irgendwie zu bündeln ? (zb. Local)

Fachartikel ? Wäre doch sicher was mit Zielgruppe Universität ? => Überleg dir eine Guerilla Aktion die du dort ausführen kannst.


Der Hinweis auf eine PDF zum Thema ist nie schlecht, vorrausgesetzt der Benutzer hat nen Mehrwert - nur reagieren die meisten Forengemeinden verärgert darauf, wenn man Jahre Alte Threads ausgräbt. Wenn diese Threads aber immernoch ein gutes Suchmaschinenranking haben finde ich das man auch hier seinen Link posten sollte mit der Begründung für die vielen Leute die via Suchmaschine reinkommen.


Gruß Can

LordOfPage
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 374
Registriert: 11.05.2009, 21:36

Beitrag von LordOfPage » 07.03.2011, 18:18

Knowbodie hat geschrieben:Ich biete auf meiner Homepage zahlreiche eigene Fachartikel als PDF an. Wird unter Spam bereits verstanden, wenn man in einem Thread, wo es um eben jenes Thema geht, einen Hinweise auf diese PDF postet?
Was risikierst Du?

Wenn es wirklich thematisch passt?

Schlimmstenfalls wirst Du halt gebannt. Und wirst sogar, wenn die Artikel wirklich gut sind, einen Teil der Community auf Deiner Seite haben, weil die sich ärgern dass Ihnen die Info vorenthalten wird.

800XE
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5223
Registriert: 02.12.2004, 03:03

Beitrag von 800XE » 07.03.2011, 22:59

Ich habe gerade im WMP gedacht das da einer Fragt "wo krieg ich die 3€ für eine Domain her"
die Frage war aber "wo krieg ich die 3€ Domain her"

aus dem Lesefehler kamm meine ANtwort
Mal dir ein Schild

***************************
*** habe keine DOMAIN ***
***************************

und stell dich in die Stadt
so mit NoreBook und UMTS-Zugang in de Stadtsitzen ..... mit DigiCam ...... 4uT .....


ich brauch ne DigiCam und nen NoteBook(+UMTS)
und dann mach ich mich MATT

daniel5959
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 891
Registriert: 20.04.2010, 22:25

Beitrag von daniel5959 » 07.03.2011, 23:24

Hallo,

@Knowbodie: einfach mal einen Link hier in die Forensignatur setzen, dann können Forenuser die Seite anschauen.

Wenn die Inhalte gut sind und auch thematisch passen, dann dürfte der eine oder andere sie sogar verlinken. Von den anderen Seiten aus besteht die Chance, dass der Link für weitere Seitenbetreiber von Interesse ist und sie den Link aufnehmen.

Auch gute Inhalte verbreiten sich viral, wenn auch viel langsamer als manche dieser Nonsense-Aktionen.

daniel5959 :)

JohnBi
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2957
Registriert: 22.02.2009, 20:31

Beitrag von JohnBi » 08.03.2011, 19:52

Ich nenn dir mal ein Beispiel für virales Marketing, was jeder selbst anwenden kann und total easy ist ... dafür muss man nichtmal die Schule besucht haben ...

du nimmst ein Bild was schockt - haust das auf nen Webspace und verlinkst das auf Facebook und haust ein Teilen Button und ein Gefällt mir Button drauf ... und schreibst unter dem Bild das schockt, um das Video zu sehen muss man Gefällt mir und den Teilen Button nutzen ... so - das wär's gewesen ... das nennt man virales Marketing und schon 1000 mal gesehen ... alles andere erklärt sich von selbst 0X ...
Probleme mit Google & Co.? Hier die Lösung! - Linktausch?! | Projekt kaufen?! |
-------------------------------------------
Der PostRank und das Anmeldedatum stehen in keinem Verhältnis zur Qualität der Antworten einiger User. {JohnBi, 2009}

bugscout
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2602
Registriert: 23.06.2003, 12:24

Beitrag von bugscout » 08.03.2011, 21:47

Knowbodie hat geschrieben: Es gibt so viele Foren zu meinem Thema, dass ich gezielte Hinweise an diversen Stellen abgeben könnte. Ich sehe da einen Gewinn für die Leser, aber es ja trotzdem Werbung für das besuchen meiner Homepage. Wie ist das zu bewerten?
Melde dich in den Foren an, die dein Themengebiet behandeln,
beteilige dich an der Diskussion und weise auf deine Artikel in
deiner Signatur hin.

Wenn du nur deinen Link postest - werden die Moderatoren ihn löschen,
wenn du eine gute Antwort schreibst und den Link zur Ergänzung anführst, bleibt er vielleicht stehen.

Dieser ganze Quatsch irgendwo auf der Welt den Deppen zu
machen und vor einer Kamera rumzuhüpfen, bringt Millionen
Leute auf deine Seite und keiner interessiert sich für deine
Artikel.

Virales Marketing ist für die dümpfe Masse.
Knowbodie hat geschrieben: 2. Gibt es im Netz eine gute Liste von Verzeichnissen und Katalogen, in die es sich einzutragen lohnt?
Wenn wir das Thema wüssten, würden wir wissen, ob wir was wissen.

Mercarior
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 758
Registriert: 04.08.2007, 11:10
Wohnort: München

Beitrag von Mercarior » 08.03.2011, 21:57

der Kerl, der auf der ganzen Welt rumtanzt...auf den ersten Blick mag das wenig bringen...aber ich denke, diese Popularität ist durchaus ausbaufähig und auf Dauer auch monetarisierbar...da ist halt dann wiederum etwas kreativität gefragt

Antworten