Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Mit welcher Konversationsrate kann man rechnen?

Erfahrungsberichte zu Affiliate-Programmen, Provisionen, Leads, Performance und Rendite.
Winegum90
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 201
Registriert: 11.02.2009, 22:35
Wohnort: NRW

Beitrag von Winegum90 » 13.04.2011, 06:03

Es kommt immer auf den Standpunkt an. Ich zum Beispiel bin angehender Student, und wäre unglaublich glücklich über 200-300 Euro monatlich via Online-Einnahmen. Sei es Adsense, oder Partnerprogramme. Viele von euch stehen vielleicht mitten im Leben, haben schon ausgelernt, 4-Stelliges Einkommen und Haus und Kinder, da ist es klar das in so einer Situation heute nicht mehr mal eben die eigenen Einnahmen verdoppelt werden können, ohne sich tod zu arbeiten.

Ich bin ziemlicher Anfäger, aber soweit ich das mitbekommen habe, ist es selbst heute noch möglichi, durch Projekte, sei es eins, oder mehrere kleine, sich nebenher ein Taschengeld von 200-300 Eur zu verdienen.

Das ist meine einzige Hoffnung, das ich das auf die Beine bekomme, von 5000 EUR monatlich will ich garnichit träumen, soviel kostet mein Auto :)

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

marco1492
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 286
Registriert: 28.12.2006, 01:38
Wohnort: Andros, Bahamas

Beitrag von marco1492 » 13.04.2011, 09:13

Also zunächst mal kann ich dir zu der Idee nur raten. Ich selbst hatte als Student angefangen und die 200 bis 400 EUR on top auf mein monatliches Geld als Student waren eine Riesenerleichterung.... und genau richtig um ordentlich Party zu machen :-)
Winegum90 hat geschrieben:Ich zum Beispiel bin angehender Student, und wäre unglaublich glücklich über 200-300 Euro monatlich via Online-Einnahmen

Das ist nun wirklich Pille-Palle... das errreichst du schon mit einer Privaten Homepage zu einem Thema.... da schreibst du jeden zweiten Tag mal einen neuen Artikel zum Thema, klatschst Adsense daneben und nach 3-4 Monaten nach Projektstart bekommst du deinen monatlichen Scheck... dann langt es auch wenn du nur noch zweimal pro Woche was machst... je nachdem wie sehr du dich steigern willst....

Ich persönlich hatte als Studi ganz am Anfang mal EUR 150, das hat sich dann so bei EUR 300 über Jahre stabilisiert, weil ich das Studentenleben sehr genossen habe und keine Zeit da rein gesteckt habe.... dann am Ende des Studiums waren es so EUR 900.- pro Monat...

Du musst dir halt ein Nischenthema suchen und dazu deine Webseite machen..... also nicht nur irgendwas zum Thema Auto....

Kannst ja mal nachdenken und recherchieren.... falls du eine Bewertung hören willst schicke mir eine Private Mail...

superclix
Superclix-Mitarbeiter
Beiträge: 144
Registriert: 17.08.2009, 16:34

Beitrag von superclix » 13.04.2011, 09:25

marco1492 hat geschrieben:Du musst dir halt ein Nischenthema suchen und dazu deine Webseite machen..... also nicht nur irgendwas zum Thema Auto....
warum nur 1 Nische ? Man kann auch mehrere Nischen nutzen :wink:

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

marco1492
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 286
Registriert: 28.12.2006, 01:38
Wohnort: Andros, Bahamas

Beitrag von marco1492 » 13.04.2011, 09:27

Okey. Guter Tip. Ich vergaß. :-)

Winegum90
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 201
Registriert: 11.02.2009, 22:35
Wohnort: NRW

Beitrag von Winegum90 » 13.04.2011, 18:51

Marco,

danke für deine Tipps! Ist schön zu hören, aber mein erstes Projekt zum Beispiel bringt keine 20 Euro ein, (www.kart-tipps.de), es war zwar eine Nische aber kein günstiges Thema zum geld verdienen...

Nischen, naja ich denke mittlerweile ist alles zugepflastert. So 2006 rum hätte man noch viele Nischen abdecken können, aber ich glaube mittlerweile gibt es kein Thema, was nicht schon 5 mal gecovert ist, selbst wenn es sich um Plüsch-Überzüge für Toaster handeln würde... :-?

superclix
Superclix-Mitarbeiter
Beiträge: 144
Registriert: 17.08.2009, 16:34

Beitrag von superclix » 13.04.2011, 19:41

Winegum90 hat geschrieben:um Plüsch-Überzüge für Toaster handeln würde... :-?
Dann würde ich optimieren auf "rosa" oder "quadratische" Plüsch-Überzüge oder Zielgruppen wie dicke Rentner, homosexuelle Politiker usw.... 8)

Es gibt immer noch genügend Nischen, die noch nicht besetzt ist, das sehen wir täglich, aber auf dem Silber-Tablett werden die nicht serviert. Manchmal kann es aber hilfreich sein, neue ganz frische Partnerprogramme anzusehen... :idea:

Natürlich gibt es fast keine "großen" Nischen wie "Kredite", "Kontakte", genau darum kann man auch viele "kleine" Nischen sammeln...

dirk-dd
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 162
Registriert: 19.02.2005, 13:51

Beitrag von dirk-dd » 13.04.2011, 20:37

@superclix - leider werden Nischenprodukt Shops bei Euch nicht aufgenommen (als Merchand oder Advertiser). Habs schon versucht. Wurde unterschätzt. Mir reicht zwar mein Umsatz im Moment, aber ich würde schon gerne mehr Umsatz über ein Netzwerk haben. Das jetzt aus der Betreibersicht.

superclix
Superclix-Mitarbeiter
Beiträge: 144
Registriert: 17.08.2009, 16:34

Beitrag von superclix » 13.04.2011, 20:54

dirk-dd hat geschrieben:@superclix - leider werden Nischenprodukt Shops bei Euch nicht aufgenommen (als Merchand oder Advertiser). Habs schon versucht.
Sorry, wenn wir nicht jede einzelne Nische aufnehmen können, allein schon aus personellen und finanziellen Gründen. Viele Nischen sind aber bereits vorhanden.

Da wir ja keine Setupgebühr oder monatliche Gebühren wie andere haben, müssen wir schon schauen, ob es genügend Potential gibt und ob wir und die Affiliates wenigstens etwas Geld verdienen können oder ob es Affiliates gibt, die eine ganz spezielle Nische überhaupt bewerben würden. Manchmal hilft es aber, ein paar Monate später nochmal nachzufragen, der Bedarf im Internet und bei den Affiliates ändert sich ja ständig...

dirk-dd
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 162
Registriert: 19.02.2005, 13:51

Beitrag von dirk-dd » 17.04.2011, 22:15

naja, ich versuchs sicher dieses Jahr noch mal.

micky005
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 705
Registriert: 22.10.2008, 19:23

Beitrag von micky005 » 06.12.2012, 10:28

Wenn schon behauptet wird, das 1-2% Konversionsrate möglich sind, die Betonung liegt auf möglich...

für diese Konversionsraten würde in USA keiner als affiliate etwas investieren wollen.
Selbst mit gutem Text (von einem writer) gutem produkt (mit wenig konkurrenz) und gut platzierter presell webseite mit denen man gut rankt, sind 5% conversionsraten meist die Regel dort, die Regel wohlgemerkt.

Warum in D die conversionsraten gegenüber USA so niedrig sind kann ich mir auch nicht erklären,alleine nur der englischsprachige Traffic kann ja nicht der Ausschlag daür sein.

Wahrscheinlich ein viel besseres Kaufverhalten in den USA, es gibt marketer dort (nicht die Mehrheit) die verdienen gute 10.000$ oder mehr jeden Monat mit amazon oder adsense,die haben auch erst kleiner angefangen und das Geld reinvestiert um zu wachsen, um mehr seiten zu bauen, mehr text zu kaufen, mehr backlinks usw,usw,usw....

also vergrößern-expandieren,Nischen die nichts bringen einfach wieder löschen um die monatlichen Hostingkosten auch in Grenzen zu halten und dann die nächste Nische suchen....

micky005

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3160
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 06.12.2012, 12:14

Die Amis kaufen einfach mehr, und viel auf Pump. Vor allem auch viel Schrott, der dann nur rumsteht. Außerdem kaufen dort mehr Leute online ein, die haben weniger Angst vor OnlineShopping, als hier. Auch mehr ältere Leute nutzen dort das Internet zum einkaufen. Meine Oma geht gar noch zum Schalter um Geld abzuheben, von Internet hat die nurmal im Fernsehen gehört. Ausnahmen bestätigen hier die Regel.

Antworten