Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Google startet Kampagne gegen Leistungsschutzrecht

Suchmaschinenmarketing bzw. Suchmaschinenoptimierung Infos und News
Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3160
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 05.12.2012, 18:11

Lammert ist empört, weil Google die Bundestagsabgeordneten nicht direkt über ihre Lobbysten schmiert. Google soll sich bitte an den normalen Schmierweg halten , so wie die Deutsche Bank und Krauss-Maffei Wegmann.

Lammert ist empört, weil Google den Leuten zeigt, an welchen Abgeordneten sie sich in einem demokratischen Staat wenden können. Jetzt nerven ihn diese Anrufe und Mails von diesen lästigen Wählern. Unerhört! Er hat schliesslich besseres für die Bilderberg-Konferenz vorzubereiten, statt sich mit dem Pöbel zu beschäftigen.

Lammert ist empört, weil die alten Medien den Bach runtergehen und nun jeder Hunz und Kunz mit seiner Meinungsfreiheit Meinung machen kann im Internet. Wie soll die Regierung denn da kritische Berichte per Handschlag mit dem Verlagskonzern verhindern?

Lammert ist empört, weil er die robots.txt nicht kennt oder nicht kennen will. Damit wäre die Sache dann nämlich gegessen, wenn alle Abgeordneten das mal begreifen würden.


Das darf nicht sein! Wo kommen wir dahin, wenn die Bürger nun selbst die Dinge in die Hand nehmen? In Deutschland herrscht noch Zucht und Ordnung. Treue Untertanten braucht das Land.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

GBK667
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 646
Registriert: 20.01.2012, 14:41
Wohnort: Rheine

Beitrag von GBK667 » 13.12.2012, 10:37

Neuigkeiten von Google & Belgische Zeitungsverlage mit denen es ja ähnliche "Probleme" gab was das benutzen von Artikeln für die Suchmaschine angeht

"Es soll ein Burgfrieden zum gegenseitigen Nutzen sein: Nach jahrelangem Rechtsstreit hat Google sich mit belgischen Zeitungsverlagen auf eine Zusammenarbeit verständigt. Google verband die Verkündung der Einigung mit Seitenhieben gegen Frankreich und Deutschland. "

https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 72639.html
Zuletzt geändert von GBK667 am 13.12.2012, 11:07, insgesamt 1-mal geändert.

GBK667
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 646
Registriert: 20.01.2012, 14:41
Wohnort: Rheine

Beitrag von GBK667 » 13.12.2012, 11:09

Jupp, vor allem hat google dabei doppelt gewonnen wenn ich das richtig erkenne.

- Nachdem die Copiepresse-Verlage zugesichert hatten, keine Strafzahlungen wegen Urheberrechtsverletzungen mehr einzufordern, wurden die Medien wieder in den Suchindex aufgenommen.
- Google verpflichtet sich dabei, in den Medien der Verlage, die in der Rechteverwertungsgesellschaft Copiepresse zusammengeschlossen sind, für seine Dienste zu werben. Die Verleger wollen im Gegenzug Google-Werbedienste wie AdWords nutzen, um neue Leser zu gewinnen und ihre Reichweite zu steigern