Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Wechseln der Shopsoftware / was ist zu beachten ?

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
didooo
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 21
Registriert: 05.12.2013, 09:18

Beitrag von didooo » 05.12.2013, 11:13

Hallo,

wir planen unsere Shopsoftware zu wechseln. Aktuell nutzen wir Plenty und wir möchten eventuell zu JTL. Wir haben mit unserem Shop ca. 20.000 URL´s im Index von Google. Bei der Beratung bei JTL wurde mir gesagt das es per Redirect alles kein Problem ist.

Unser SEO der uns extern berät und hilft hat aber dringend davon abgeraten zu wechseln. Redirect ist laut seiner Information keine Option. Wir haben die letzten 2 Jahre sehr viel Zeit und Geld investiert die Positionen bei Google zu haben, welche wir aktuell haben.

Leider können die URL und auch der Aufbau von Plenty zu JTL nicht 1:1 übernommen werden. Es geht schon los, das Plenty überall am Ende der URL ein / macht. Das macht JTL zum Beispiel nicht.

Wir möchten natürlich nach Möglichkeit keinen Verlust der Positionen haben und auch keine Verlust vom Traffic.

Unsere Seite wird 1:1 vom Inhalt usw. übernommen.

Wie steht ihr dazu ?

Grüße,
D.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »





Erfolgreiche und optimale Nutzung mit Magento Shopsystemen! Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung mit Magento Shopsystemen und lassen Sie sich beraten!


Lesen Sie die wichtigsten Magento-Optimierungsmaßnahmen oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


Unifex
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1024
Registriert: 25.12.2005, 10:43

Beitrag von Unifex » 05.12.2013, 11:27

Bei 20.000 Seiten würde ich zu 99% davon ausgehen, dass es zu einem Rankingverlust kommt, selbst wenn die Redirects einwandfrei funktionieren.

Dauer...mindestens vier Wochen. Kann aber auch länger dauern.
Zuletzt geändert von Unifex am 05.12.2013, 13:09, insgesamt 1-mal geändert.

didooo
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 21
Registriert: 05.12.2013, 09:18

Beitrag von didooo » 05.12.2013, 11:29

Hallo,

Danke für die Antwort. Damit kann ich ja im schlimmsten Fall noch mit leben. Weil wie machen das andere große Anbieter wenn mal ein Wechsel der Shopsoftware ansteht ? Oder wechselt nie jemand ? :)

Grüße,
D.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »





Erfolgreiche und optimale Nutzung mit Shopware Shopsystemen! Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung mit Suchmaschinenoptimierung für Shopware und lassen Sie sich beraten!


Lesen Sie die wichtigsten Shopware-Optimierungsmaßnahmen oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


Can
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1035
Registriert: 30.10.2010, 12:47

Beitrag von Can » 05.12.2013, 11:44

Die wechseln nicht. Die ganz großen haben idR. auch ihr eigenes System.
Ich würde dir empfehlen dir das Wissen lieber selbst anzueignen und mit Magento zu arbeiten, damit kannst du im Endeffekt alles machen.
Kenne dieses JTL nicht, aber sieht für mich aus wie software as a service und damit wäre ich bei einem Onlineshop viel zu abhängig vom Anbieter.

Also lieber 2 mal überlegen, nicht das du bald wieder umziehen willst weil dort für jede Kleinigkeit etwas berechnet wird.

didooo
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 21
Registriert: 05.12.2013, 09:18

Beitrag von didooo » 05.12.2013, 12:20

Hi,

durch die ganzen Plugins und die offene Schnittstelle ist es schon relativ offen. Daher sehe ich das nicht so als Problem. Das wichtigste war die Anbindung an Wawi und Warehouse Management System. Daher sind wir halt auf den JTL Shop gekommen.

Grüße,
D.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Miquel
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 768
Registriert: 04.07.2013, 14:44

Beitrag von Miquel » 05.12.2013, 12:40

Sofern du noch in der Entscheidungsphase und nicht auf JTL festgelegt bist, würde ich dir empfehlen erst einmal deine Anforderungen aus allen Fachbereichen zusammenzuschreiben und mit den möglichen Lösungen zu vergleichen.
  • <br />
  • E-Commerce SEO & Online Marketing (B2C) since 2001
    <br /><br /><br />
  • Schwerpunkte: Retail / Gaming / Gambling
    <br /><br /><br />
  • Stationen in Europa & Asien
    <br /><br /><br />
  • Aktuell in der Presse: https://www.onlinemarketingrockstars.de/ ... moga-exit/
    <br /><br /><br />

collection23
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 414
Registriert: 30.10.2007, 17:44

Beitrag von collection23 » 05.12.2013, 12:43

Habt ihr die JTL-WaWi schon getestet? Für einen Laden in eurer Größe muss es ja nicht zwingend eine kostenlose WaWi sein.

didooo
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 21
Registriert: 05.12.2013, 09:18

Beitrag von didooo » 05.12.2013, 14:46

Hi,

wir haben es bei verschiedenen Kunden live gesehen und haben uns auch eine Testumgebung installiert.

Nein wir brauchen nicht zwingend eine kostenlose Wawi, aber warum nicht ?

Wir haben uns auch z.B. sowas wie Pixi angeschaut. Doch das finde ich overkilled.

JTL ist meiner Meinung nach auf einem sehr guten Weg. Die Kombination zwischen JTL Shop, Wawi und dem neuen WMS System finden wir sehr gut. Die Prozesse und Abläufe sind alle sehr logisch und gut durchdacht.

Trotzdem muss ein Wechsel in unserer Größe sehr gut überlegt sein. Wir verarbeiten bis zu 1000 Bestellungen am Tag.

Grundsätzlich sind wir mit Plenty schon zufrieden. Doch dieses Warehouse Management System von JTL hat es uns schon angetan. Auch ist Plenty ja nun nicht wirklich eine richtige Wawi. Geht zwar, aber halt doch sehr einfach gehalten.

Grüße,
D.

Miquel
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 768
Registriert: 04.07.2013, 14:44

Beitrag von Miquel » 05.12.2013, 15:04

Ganz ehrlich - wenn ihr keine Not habt den großen Cut durchzuziehen - dann lasst es!
  • <br />
  • E-Commerce SEO & Online Marketing (B2C) since 2001
    <br /><br /><br />
  • Schwerpunkte: Retail / Gaming / Gambling
    <br /><br /><br />
  • Stationen in Europa & Asien
    <br /><br /><br />
  • Aktuell in der Presse: https://www.onlinemarketingrockstars.de/ ... moga-exit/
    <br /><br /><br />

didooo
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 21
Registriert: 05.12.2013, 09:18

Beitrag von didooo » 05.12.2013, 15:07

Na ja, kann man so direkt nicht sagen.

Plenty ist unseren Anforderungen einfach nicht mehr gewachsen. Auch lässt Service und Betreuung zu wünschen übrig. Daher haben wir schon eine gewisse Not. Man ist sich quasi einig das man nicht mehr so richtig zusammen passt.

Außerdem ziehen wir in ein paar Monaten in ein neues großes Lager. Da wollen wir dann auch die Versandprozesse ändern und alles komplett überarbeiten. Daher halt auch eventuell gleich auch das Shopsystem wechseln, weil wir da an die Grenzen kommen.

Grüße,
D.

collection23
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 414
Registriert: 30.10.2007, 17:44

Beitrag von collection23 » 05.12.2013, 15:09

Trotzdem muss ein Wechsel in unserer Größe sehr gut überlegt sein. Wir verarbeiten bis zu 1000 Bestellungen am Tag.
Sag ich ja. Da wird ein Nadelöhr in der WaWi schnell zum Killer.

Was bedeuted denn "JTL ist auf einem sehr guten Weg"? Die für euch nötigen Features sollten jetzt schon drin sein.

Beispiel aus meinem Leben: Ich bin Hobbyhändler und nutze die JTL WaWi in einer alten Version. Die neue Version macht Probleme und mir wollte (auch für Geld) niemand helfen. Somit brauche ich für jeden Auftrag eine Minute länger. Bei mir ist das zu verkraften, aber bei 1000 Bestellungen wäre das nicht so prickelnd.

didooo
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 21
Registriert: 05.12.2013, 09:18

Beitrag von didooo » 05.12.2013, 15:35

Hallo,

na hast du natürlich recht. Das testen wir vorher in einer live Testumgebung. Wir installieren extra gerade ein System, wo wir SHop, Wawi und das neue WMS mit live Daten bestücken. Wir schließen das System dann an Ebay und Amazon ein und testen das. Dann werden wir sehen ob z.B. ein kleines Nadelöhr zum Killer werden kann.

Ich denke auch das JTL eigentlich alles schon kann, was wir brauchen. Ich meine so grundsätzlich vom Stand der Firma. Wir waren z.B. vor Ort eingeladen, haben einen der Chefs getroffen und die haben sich Stunden Zeit genommen alles mit uns zu besprechen usw. Das machte schon mal einen guten Eindruck.

Dadrüber mach ich mir auch wenig Sorgen.

Meine Hauptsorge ist da eher der Webshop.

Grüße,
D.

ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3868
Registriert: 14.09.2003, 20:46

Beitrag von ErwinRommel » 05.12.2013, 15:55

Hi,

also dann mal paar Worte von mir dazu.

1. Wenn es sich vermeiden lässt, das System zu wechseln, dann vermeidet es.
2. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, dann solltet ihr folgendes beachten:

-System erstmal auf ner anderen Domain aufsetzen
-dafür sorgen, daß Google das Testprojekt nicht indexiert
-wenn alles fertig ist, mal Adwordstraffic drauf jagen und dann sieht man ob alles funktioniert und wie alles unter Last reagiert - im Zweifelsfall lässt sich der Adwordstraffic ruckzuck canceln
-wenn wirklich alles klappt, dann auf die normale Domain umziehen
-dann gleich in den WMT eine aktuelle Sitemap hochjagen und sofort in der .htaccess die Redirects machen
-macht man die gleich richtig kann man auch Rankingverluste verhindern -> schon zig Mal erfolgreich gemacht

Ansonsten: viel Glück!
Social Media Beratung nicht nur für SEOs :)
<br>
<br>Onlineshops erfolgreich aufbauen
<br>
<br>Gute Links im Angebot.

Can
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1035
Registriert: 30.10.2010, 12:47

Beitrag von Can » 05.12.2013, 17:18

didooo hat geschrieben:Hallo,

na hast du natürlich recht. Das testen wir vorher in einer live Testumgebung. Wir installieren extra gerade ein System, wo wir SHop, Wawi und das neue WMS mit live Daten bestücken. Wir schließen das System dann an Ebay und Amazon ein und testen das. Dann werden wir sehen ob z.B. ein kleines Nadelöhr zum Killer werden kann.

Ich denke auch das JTL eigentlich alles schon kann, was wir brauchen. Ich meine so grundsätzlich vom Stand der Firma. Wir waren z.B. vor Ort eingeladen, haben einen der Chefs getroffen und die haben sich Stunden Zeit genommen alles mit uns zu besprechen usw. Das machte schon mal einen guten Eindruck.

Dadrüber mach ich mir auch wenig Sorgen.

Meine Hauptsorge ist da eher der Webshop.

Grüße,
D.
Trotzdem bindest du dich damit enorm an deren Service. Ich hab eine Vielzahl von Kunden gehabt wo so etwas früher oder später schief ging.

Bei dem Budget das ihr da wahrscheinlich investiert könnt ihr euch auch jmd. direkt engagieren oder sogar In-House entwickeln lassen.. Damit kann man auch einen wirklich Reibungslosen Übergang garantieren, weil man eben alles selbst in der Hand hat.

Gruß

didooo
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 21
Registriert: 05.12.2013, 09:18

Beitrag von didooo » 05.12.2013, 18:33

Hallo,

ja das stimmt wohl. Ich habe hier auch 2 Programmierer in Vollzeit sitzen. Doch sowas zu entwickeln geht auch nicht von heute auf morgen.

Grüße,
D.

Antworten