Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

wie Seite für Google optimieren

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
j.kanuft
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 144
Registriert: 26.04.2008, 08:27

Beitrag von j.kanuft » 22.12.2013, 11:09

nach welchen Kriterien kann man eigentlich derzeit erfolgreich Seiten für Google optimieren

wenn in den obersten gefundenen Seiten noch nicht einmal das Suchwort vorkommt?

Wenn Google noch nicht mal das Suchwort als wichtigstes Kriterium ansieht

dann kann man doch eigentlich alle Optimierungsbemühungen praktisch vergessen!

oder nicht?

zoni0001
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 22.11.2010, 12:22

Beitrag von zoni0001 » 22.12.2013, 11:14

nach welchen Kriterien kann man eigentlich derzeit erfolgreich Seiten für Google optimieren
Allein dieser Gedankenanstatz ist schon falsch.

j.kanuft
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 144
Registriert: 26.04.2008, 08:27

Beitrag von j.kanuft » 22.12.2013, 11:18

ich dachte das sei gerade der grundsätzliche SEO Ansatz ;-(

mach mich schlauer !!!!

ElDiablo
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1971
Registriert: 27.11.2011, 11:20

Beitrag von ElDiablo » 22.12.2013, 11:28

Geh andersrum vor:
Mit welcher Sucheingabe wird ein User bei Dir genau das finden was er sucht?

Danach sollten Deine Unterseiten erstmal in Sachen Title und Meta-Description optimiert werden. Guck Dir dazu auch immer die Top3 an, denn die scheinen nicht so viel falsch zu machen.

Ich würde die eigene Brand dabei auch immer mit einfließen lassen, denn im Prinzip sind die organischen Rankings kostenlose Werbung für Dich, auch wenn (noch) niemand clickt.

zoni0001
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 22.11.2010, 12:22

Beitrag von zoni0001 » 22.12.2013, 11:29

Also nochmal als Ergänzung zu meinem vorigen Posting.

Ich lese das hier so oft, "wie Seite für g... optimieren" oder "mit welchen Keywords verdiene ich am meisten" usw.

Als allererstes solltest Du (oder jeder andere) eine Webseite zu dem Thema erstellen, von dem Du was verstehst, wo Du potentiellen Besuchern einen Nutzen und einen (noch nicht) vorhandenen Mehrwert bietest und wenn Dir das dann noch gelingt, dies ohne schon vorhandene Artikel zum x-ten mal neu durchzukauen und durch zahlreiche Textspinner zu jagen, bist Du auf dem richtigen Weg.

Mir persönlich geht es tierisch auf den Wecker, völlig sinnlosen Schrott, der durch irgendwelche SEO's auf die passende Keywort Stärke optimiert wurde lesen zu müssen.

Damit meine ich, wenn ich eine Webseite zu einem bestimmten Thema aufsetze, schreib ich die Texte selber, weil ich ja was zu dem Thema etwas schreiben möchte und lass mir meine Texte nicht für fünf-geld-fufzig von irgendwelche Textern, die vom Thema absolut keine Ahnung haben erstellen, oder kauf mir bei Ebay gleich ein passendes Textpaket.

G... lernt immer besser, Webseiten Themen zu analysieren und stuft diese je nach Sinn, oder Unsinn entsprechend ein. Natürlich nicht von heute auf morgen.

Nochmal als Zusammenfassung für Dich. Erstelle Deine Webseite für User, biete entsprechenden Mehrwert und "exklusive" noch nicht vorhandene Informationen über das jeweilige Thema. Wenn Dir das gelingt, wird sich Deine Seite auch in den Suchergebnissen von mal zu mal verbessern.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6386
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag von hanneswobus » 22.12.2013, 11:34

kanuft,

bevor du deine finger krumm machst und eine seite "optimierst", solltest du folgende fragen (fuer dich) beantworten koennen:

1. was biete ich an?
2. wer fragt mein zeug nach?
3. wer fragt mein zeug WO nach?
4. was wird zu meinem zeug WO nachgefragt?
- spez. produkte?
- problemloesungen u. hilfestellungen?
- beratungen?
- ...
5. wettbewerb
- preisunterschiede?
- unterschiedliche darstellungen der angebote, optimierungen, medienmix?
- wo und wie vernetzt? => seo (offpage), socialmedia? => wie angenommen? => pruefbar via socialmedia-apis (siehe: https://bit.ly/1ibKbAS)

FUER GOOGLE wuerde ich auch nichts optimieren: google "zuckt" ohnehin, wenn du ein zielgruppenorientiertes angebot raushaust, welches auch konsumiert wird.

gruß

j.kanuft
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 144
Registriert: 26.04.2008, 08:27

Beitrag von j.kanuft » 22.12.2013, 11:35

ich gebe euch erst mal grundsätzlich recht.

es beantwortet aber meine Ausgangsfrage nicht.

geht mal davon aus das alles was seit über 10 Jahren bekannt ist,

Meta-Tags,
Titel,
Suchwort im Subdomain-Namen,
Suchwort im Pfad der URL,
Suchwort im Dateinamen,
Bilder und Grafiken mit Suchwort in Namen,
gehäufte Wortvorkommen im Text

richtig ist

und Google trotzdem zuerst Seiten zeigt in denen der Suchbegriff nicht vorkommt!
Zuletzt geändert von j.kanuft am 22.12.2013, 11:41, insgesamt 1-mal geändert.

j.kanuft
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 144
Registriert: 26.04.2008, 08:27

Beitrag von j.kanuft » 22.12.2013, 11:38

"google "zuckt" ohnehin, wenn du ein zielgruppenorientiertes angebot raushaust, welches auch konsumiert wird."

verstehe dich nicht:
formuliere da doch bitte verständlicher.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6386
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag von hanneswobus » 22.12.2013, 11:38

kanuft,

ich habe doch deine frage beantwortet. die ueblichen maßnahmen sind ja bekannt und nicht (mehr) diskussionswuerdig. ergaenze diese mit der "anbindung" an deine anvisierte zielgruppe und google rankt dich.

ach... ich erinnere mich an ein paar experimente, wo das kw-ranking auch durch ein zielgruppenverhalten (=>kommunikation) realisiert und / oder stabilisiert wurde.

gruß

j.kanuft
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 144
Registriert: 26.04.2008, 08:27

Beitrag von j.kanuft » 22.12.2013, 11:45

ich verstehe eure Antworten größtenteils nicht.

geht von mir mal von einer Person aus die vor ca. 10 Jahren mit den damals bekannten Methoden seine nicht-kommerziellen Suchbegriffe unter die ersten 3 gebracht hat und sich seitdem um diese Thematik nicht mehr gekümmert hat

und sich jetzt wundert wieso das nicht mehr funktioniert.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6386
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag von hanneswobus » 22.12.2013, 12:30

kanuft,

das liegt vmtl. daran, dass sich das internet im laufe der letzten 10 jahre massiv veraendert hat und man natuerlich die werbemaßnahmen entsprechend anpassen muss. ;-)

gruß

j.kanuft
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 144
Registriert: 26.04.2008, 08:27

Beitrag von j.kanuft » 22.12.2013, 12:39

hanneswobus:

ehrlich: da wäre ich von alleine jetzt nicht selbst drauf gekommen ....

tolle Antwort, aber völlig unbefriedigend:

wie ????


*** erleuchte mich ***
=================================
Zuletzt geändert von j.kanuft am 22.12.2013, 12:45, insgesamt 1-mal geändert.

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1692
Registriert: 26.09.2011, 22:31

Beitrag von Hanzo2012 » 22.12.2013, 12:41

Du hast einen ganz wichtigen Aspekt vergessen, nämlich Verlinkung deiner Seite.
Du brauchst einen guten Mix aus Links von verschiedenen fremden Quellen, die auf deine Seite zeigen.

j.kanuft
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 144
Registriert: 26.04.2008, 08:27

Beitrag von j.kanuft » 22.12.2013, 12:49

ich verweise auf jeder Seite auf eine Linkseite

sie selbst wieder auf tausende anderer, allerdings eigener Seiten verlinkt.

mit fremden Links ist das aber nicht so einfach hin zu bekommen,

ich verlinke zumindest mal auf 4 eigene URLs.

wieviele müssten es denn sein?

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1692
Registriert: 26.09.2011, 22:31

Beitrag von Hanzo2012 » 22.12.2013, 13:26

Wie viele Links man braucht, kann man nicht sagen. Generell gilt wohl aber: Je mehr, desto besser.
Die Idee dahinter ist aber Folgende: Wenn deine Seite gut und nützlich ist, dann werden ganz automatisch viele andere Seiten auf sie verlinken. Für Google sind Links auf deine Seite ein Signal, dass die Seite für das im Linktext angegebene Thema relevant ist.
Natürlich weiß Google, dass die Webmaster dies ausnutzen und versucht zu erkennen, ob Links "echt" sind oder nur Spam-Links, die vom Webmaster selbst irgendwie eingeschleust wurden, z.B. über Bezahlung ("Ich gebe dir X Euro, wenn du auf meine Seite verlinkst").
Wenn deine Seite gut ist, solltest du mit freundlichen Anfragen bei den Webmastern von themenbezogenen Seiten (die nicht direkte Konkurrenz sind) schon einiges erreichen können. Ich selbst habe sehr viele Links auf diese Weise ergattern können.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag