Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Children's Help - Betrug?

Das Board für die kleine Abwechslung. Hast Du was lustiges im Web gefunden oder was offtopic dann hier rein!
Airport1
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4489
Registriert: 16.08.2004, 18:50
Wohnort: Backnang / bei Stuttgart

Beitrag von Airport1 » 14.10.2005, 15:47

Auch hier nochmal. Kennt jemand diesen "Club"?

Hallo, ich spende fuer Children's Help, dachte damit wirklich was Gutes zu tun. Nun fand ich folgenden Artikel:

https://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20780/1.html

Ich weiss nun nicht mehr ganz was ich glauben soll... Gibt es diese Organisation wirklich, tut sie wirklich das was sie vorgibt zu tun, oder fuellt sich da jemand die Taschen??
Linktauschanfragen zwecklos
https://www.bot-trap.de/ Spamschutz fuer Webmaster - zentrale Meldestelle fuer Web Spam
https://www.airport1.de/blog/ Lombagruschd Blog mid Gardadierle
https://www.ranking-hits.de/ Counter & PR Service

fairsand
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1131
Registriert: 07.02.2005, 18:34
Wohnort: Niederhofen

Beitrag von fairsand » 14.10.2005, 20:28

Ich halte es so:
Bei mir kann jeder hin kommen, es gibt zu essen, es gibt zu trinken, aber kein Geld.

Das einzigste wo ich in letzter Zeit etwas mal gespendet habe war, nach der Flutwelle in Thailand, bei "Ärtzte ohne Grenzen" da mir das Projekt gefällt.

Gruß
Peter

Sylvia
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.2005, 15:05

Beitrag von Sylvia » 19.10.2005, 15:13

Airport1 hat geschrieben:Auch hier nochmal. Kennt jemand diesen "Club"?

Hallo, ich spende fuer Children's Help, dachte damit wirklich was Gutes zu tun. Nun fand ich folgenden Artikel:

https://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20780/1.html

Ich weiss nun nicht mehr ganz was ich glauben soll... Gibt es diese Organisation wirklich, tut sie wirklich das was sie vorgibt zu tun, oder fuellt sich da jemand die Taschen??
Letzteres. Der bei Telepolis erschiene Artikel basiert auf nachpruefbaren Fakten, das LKA NRW wurde bereits eingeschaltet. Was nunmehr passiert ist unklar, fest steht, dass eine Verbindung zwischen dem im Artikel bezeichneten Tierschutzverein und dem Kinderschutzverein besteht.

Zumindest von einer der bei Childrens Help angegebenen Organisationen, die eine Spende von 5000 Euro erhielten ist bekannt, dass sie nichts weiter über Childrens Help wissen und sie über die Werbepraxis bzw. den im Artikel beschriebenen Hintergrund der Callcenterwerber sehr irritiert waren (freundlich ausgedrückt).

Tip: Anzeige erstatten & versuchen, das Geld moeglichst schnell wieder zu bekommen. Dringend: den Vertrag zu sofort kuendigen und die Einzugsermaechtigung widerrufen.
Wichtig ist: Anzeige zu erstatten.
https://www.animalnews.de/bulletin/index ... topic=6314
dort gibt es mehr über diejenigen, die Du informieren solltest

cc1978
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 1
Registriert: 20.10.2005, 14:12

Beitrag von cc1978 » 20.10.2005, 14:33

Zum Thema Children's Help. Ich hätte fast in einem Call-Center angefangen, die sich ausgeben für diese Organisation zu arbeiten. Der Wortlaut ist wirklich der selbe wie schon beschrieben. Allerdings etwas abgeändert. Hier versucht man den Leuten weiss zu machen, dass sie im jahre 2003 in der Vorweihnachstzeit sich an einer Unterschriftenaktion gegen den Missbrauch von Kindern beteiligt haben."Ich weiss, ist schon lange her, aber man kann sich ja nicht immer an alles erinnern." Die meisten Leute glauben sich dann doch erinnern zu können. Das ganze sollte mit einem 3-tägigen Praktikum anfangen. Der Text, den man den Leuten erzählt, ist schön säuberlich in einem Leitfaden verfasst. Man braucht also nur abzulesen. Sogar Gegenargumente sind schon vorgefertigt. Die Leute sagen ja nicht sofort ja. Auf jeden Fall war gestern mein letzter Praktikumstag und ich hatt noch kein einziges Mitglied auftreiben können. Der Oberguru meinte am letzten Tag muss was passieren sonst würde das eh nichts mit dem Job. Da ich ja keine Ahnung hatte das dies alles Betrug ist, und ich diesen Job brauchte, habe ich micht natürlich ins Zeug gelegt. Und tatsächlich noch jemanden gefunden der eine Mitgliedschaft abgeschlossen hat. Ich sage ganz ehrlich, ich hatte ein so dermassen schlechtes Gewissen. Es war eine Mutter mit 4 Kindern, das 5. unterwegs und der Mann ein kleines Einkommen und sie war auch sehr skeptisch.Der Oberguru hat das gemerkt und mir die ganze Zeit dazwischen geredet, mir gesagt(nicht grade leise) was ich der Frau genau sagen soll. Anschliessend meinte er ich sollte doch Donnerstag und Freitag noch mal zur Praktikumsverlängerung kommen, dann würde er sich entscheiden. Da ich unter Druck nicht arbeiten kann und mir das ganze spanisch vorkam, bin ich auch heute nicht mehr hin gegangen. Und jetzt eben wollte ich mich mal im Web über diese Organisation informieren. Und dann dieser Artikel. Es ist wirklich immer das gleiche. Man kann niemenaden mehr trauen.

PK25
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 1
Registriert: 22.10.2005, 00:37

Beitrag von PK25 » 22.10.2005, 01:02

Endlich geht mein Internet "Yööö" und ich kann meine Neuigkeiten zu dem Thema loswerden!

Hallo,
ich bin per Zufall auf dieses Forum gestoßen. Auch ich hatte Kontakt mit diesem Projekt und bin nicht Mitglied geworden - habe mich als Student natürlich erst einmal im Internet schlau gemacht und einige negative Berichte gelesen.
Soll ich euch was sagen: es wurden so viele Aussagen getroffen und nie hat sich jemand an Children Help gewandt. Ich bin was sowas angeht echt anders - es brauchen ja nur vier (oder fünf ;-)) Leute schreiben das etwas schlecht ist und alle schließen sich an. Also bin ich so vorgegangen, wie es sich meiner Meinung nach gehört: ich habe bei Children Help angerufen.
Also Children Help ist kein Verein sondern ein Club mit diversen Leistungen. Daher sprechen die auch nicht von Spenden, sondern von Tarifen usw. Mir wurde das schnell zu viel. Was mir auch noch gesagt wurde, ist das Children Help selber spendet; und immer gezielte Projekte auswählt. Finde ich ok. Ich habe dann auch nach dem Zusammenhang mit dieser Arche Geschichte aus Hamburg gefragt - die haben gesagt, dass die nichts damit zu tun haben aber auch schon einmal einen Tierclub mit dem ähnlichen Namen hatten und daher die Verwechslung zustande kommt. Keine Ahnung - hat mich aber auch nicht weiter interessiert.

Mein Ziel habe ich erreicht; genügend Informationen zum Thema gesammelt; Da ich die Leistungen für mich nicht interessant finde, habe ich nicht mitgemacht.

Grüßli PK

PS: Super interessantes Board!

Airport1
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4489
Registriert: 16.08.2004, 18:50
Wohnort: Backnang / bei Stuttgart

Beitrag von Airport1 » 22.10.2005, 13:39

> Ich habe dann auch nach dem Zusammenhang mit dieser Arche Geschichte aus Hamburg gefragt - die haben gesagt, dass die nichts damit zu tun haben aber auch schon einmal einen Tierclub mit dem ähnlichen Namen hatten und daher die Verwechslung zustande kommt.


Dann ist das was die Telefon-Aktionen betrifft wohl wirklich hochgradig kriminell. Was manche fuer Geld alles machen.. oerghs!
Linktauschanfragen zwecklos
https://www.bot-trap.de/ Spamschutz fuer Webmaster - zentrale Meldestelle fuer Web Spam
https://www.airport1.de/blog/ Lombagruschd Blog mid Gardadierle
https://www.ranking-hits.de/ Counter & PR Service

Webby
Administrator
Administrator
Beiträge: 5420
Registriert: 17.10.2001, 01:00

Beitrag von Webby » 22.10.2005, 15:59

ABAKUS Internet Marketing
Professionelle Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing

blackpool
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 1
Registriert: 29.05.2007, 13:44

Beitrag von blackpool » 29.05.2007, 13:49

Hallo!

ich habe zu children's help eine frage die mir vielleicht hier einer beantworten kann.
ich frage mich wie ich den spendenvertrag mit children's help kündigen kann

Anonymous

Beitrag von Anonymous » 29.05.2007, 14:03

kündigen... am besten per Einschreiben/Rückschein... und natürlich auch die Einzugsermächtigung widerrufen, wenn trotzdem nochmal abgebucht wird, deiner Bank einfach mitteilen, dass sie zurückbuchen sollen... ist ein unkomplizierter Vorgang und geht schnell..

Airport1
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4489
Registriert: 16.08.2004, 18:50
Wohnort: Backnang / bei Stuttgart

Beitrag von Airport1 » 29.05.2007, 14:24

Diesen Fall hatte ich schon wieder ganz vergessen, aber es ist unglaublich dass man inzw. derart dreist vorgeht. Die rhetorische Schulung ist aber auch zu gut. Wegen diesem und anderer Faelle optional die Bundestag ePetition gegen Cold Calls, die grad zur Mitzeichnung vorliegt, unterzeichnen. Mehr Stimmen = mehr Gewicht - hoffentlich..

Die schwarzen Schafe sind ja inzw. ueberall - was kann man einem da am Telefon noch glauben? Am besten bei unterdrueckter Rufnummer gar nicht mehr hingehen!
Linktauschanfragen zwecklos
https://www.bot-trap.de/ Spamschutz fuer Webmaster - zentrale Meldestelle fuer Web Spam
https://www.airport1.de/blog/ Lombagruschd Blog mid Gardadierle
https://www.ranking-hits.de/ Counter & PR Service

woelfchen
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 1
Registriert: 02.10.2007, 18:12
Wohnort: Heiligenhaus

Beitrag von woelfchen » 02.10.2007, 18:32

Vor kurzem habe ich entdeckt, dass mein Vater (78) seit 2 Jahren an diese Organisation (Children's Help) zahlt. Er kann sich nicht mehr erinnern, wie das Zustande kam oder was es damit auf sich hatte. Es sollte vielleicht noch erwähnt werden, dass er sehr schlecht hört. Etwas unterschrieben und zurückgeschickt hat er ganz sicher nicht.
Ich habe daraufhin im Internet recherchiert und bin u. a. auf diese Seite gestossen und habe den Rat mit der Kündigung per Einschreiben/Rückbrief befolgt, auch Entzug der Einzugsermächtigung. Gestern ging dieses Schreiben raus. Samstag hatte ich bereits ein Fax vorab geschickt und heute kam die Bestätigung, dass die Kündigung anerkannt wurde zum 21.07.2008. Nächste Zahlung wäre im Januar (halbjährlich).
Was kann passieren, wenn im Januar doch eine Abbuchung erfolgt und diese zurückgebucht wird?

Schneeflocke
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 99
Registriert: 06.03.2007, 16:50

Beitrag von Schneeflocke » 02.10.2007, 18:51

Airport1 hat geschrieben:
Die schwarzen Schafe sind ja inzw. ueberall - was kann man einem da am Telefon noch glauben? Am besten bei unterdrueckter Rufnummer gar nicht mehr hingehen!
so mach ichs :wink:

Anonymous

Beitrag von Anonymous » 02.10.2007, 21:33

Airport1 hat geschrieben: Hallo, ich spende fuer Children's Help, dachte damit wirklich was Gutes zu tun.
Normalerweise sagen ja die Schwaben: mir gäbet nix.
Aber du scheinst mir eine Ausnahme zu sein. :lol:

Man sollte Mißbrauch von " helfen wollen " hart bestrafen.
Viele geben nichts mehr, gerade deswegen.
Und wer leidet darunter. Genau die, die es nötig hätten.

Airport1
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4489
Registriert: 16.08.2004, 18:50
Wohnort: Backnang / bei Stuttgart

Beitrag von Airport1 » 02.10.2007, 23:08

Was holt ihr denn fuer altes Gemuese rauf, aber ok, denn diese Masche laeuft anscheinendn immer noch, lest mal die AGBs auf deren Seite:

(1) Unsere Dienstleistung ist die Bereitstellung der Web-Site für Ihre Such- und Kaufangebote im Flohmarkt.

Toll, oder? Aber am Anfang gross davon erzaehlen man helfe Kindern.
Was ist das eigentlich fuer ne Art von Grauzone/Schlupfloch, kann das nicht mal gestopft werden ;) ?
Linktauschanfragen zwecklos
https://www.bot-trap.de/ Spamschutz fuer Webmaster - zentrale Meldestelle fuer Web Spam
https://www.airport1.de/blog/ Lombagruschd Blog mid Gardadierle
https://www.ranking-hits.de/ Counter & PR Service

FrauHolle
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2044
Registriert: 04.11.2004, 20:25

Beitrag von FrauHolle » 02.10.2007, 23:24

Herrlich ... und gleichzeitig "wie dumm" muß man(n) sein um da aber auch nur einen Euro zu spenden !!
----------------------------------------
Darüber hinaus kann die Children`s Help optional kostenpflichtige Zusatzleistungen zum Erstvertrag anbieten. Diese kostenpflichtigen Zusatzleistungen werden dem Children`s Help-Kunden für eine bestimmte Dauer (mindestens vier Wochen) kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Kunde wird auf das Widerrufsrecht und die Bedeutung seines Schweigens und der Duldung der ersten Abbuchung hingewiesen. Falls der Kunde die angebotenen Zusatzleistungen NICHT wünscht, muss er per vorfrankierter Postkarte, eMail, Telefax oder unter 08 00 / 60 80 700 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz) reagieren. Tut er dies nicht und zahlt der Kunde nach Ablauf der Probezeit durch den ersten Bankeinzug die Gebühr für die Zusatzleistung, so gilt das Angebot bzw. die Zusatzleistung als angenommen und die Zusatzleistung wird damit ein eigenständiges Vertragsverhältnis bzw. Zweitvertrag
----------------------------------------

Antworten