Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Wie sieht das ideale Artikelverzeichnis aus?

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
ArtikelSchreiber
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 28
Registriert: 14.09.2006, 19:52
Wohnort: Bayern

Beitrag von ArtikelSchreiber » 16.09.2006, 15:59

Hallo zusammen,

ich beschäftige mich seit einer Weile mit dem Thema "Artikelverzeichnisse" und muß sagen, dass es mich zunehmend fasziniert. Die Möglichkeit, an vielen Stellen im Internet Content einzustellen und dafür mit Backlinks, besserem PR und etwas mehr Traffic belohnt zu werden, hat was. Ich habe mir inzwischen auch eine ganze Reihe von Artikelverzeichnissen angeguckt und selbst einige Artikel in verschiedene AVs eingestellt. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Machart der einzelnen AVs doch sehr unterschiedlich ist. Bei vielen Artikelverzeichnissen fehlen mir bestimmte Eigenschaften. Ich nehme an, dass es anderen AV-Nutzern auch so geht. Daher die Frage, wie das ideale Artikelverzeichnis aussieht. Vielleicht setzt der eine oder andere AV-Betreiber unsere Wünsche ja in die Tat um.

Hier meine Wünsche an das ideale Artikelverzeichnis:
1) Zugriffzähler (Hits, Views) an jedem Artikel oder/und in den Kategorien
2) wöchentlich aktualisierte Media-Daten zum AV (habe ich gerade hier gesehen: https://www.internet-einstieg.com/statistik.html - gut gemacht, mein Kompliment :-)) mit PR, Besucherzahlen, Anteil Zugriffe aus SUMAs etc.
3) suchmaschinenfreundliche URL zu jedem Artikel, die den Titel des Artikels enthält (Ist wohl schon Standard. Finde ich unentbehrlich.)
4) Möglichkeit, den HTML-Codeblock für einen Zähler einzubinden
5) ein oder mehrere Bilder an beliebigen Stellen einfügbar
6) Eingabefelder für Metatags und Beschreibung
7) Vorschau-Funktion (mei, wie es nervt, wenn ich nicht vorher gucken kann, wie der Artikel ausschaut, bevor ich ihn veröffentliche!!!)
8 ) Änderungsfunktion (Edit) (ist für die AV-Betreiber natürlich ein zusätzliches Risiko bezüglich Abmahnungen, aber so häufig werden die Artikel wohl auch nicht geändert)
9) Unterkategorien (z.B. Software/Zeitplaner, Software/Betriebswirtschaft etc.). Ich weiß allerdings nicht, ob und wie sich die daraus resultierende Verlängerung der URLs auf das Ranking auswirkt.
10) Eingabefeld für Vorschläge für neue Kategorien
11) neue und beste Artikel auf der Startseite
12) neue Artikel sofort einstellen. Müßte doch auch reichen, wenn sie nachträglich von den AV-Betreibern kontrolliert werden, oder ist das schon zu riskant wegen der Abmahn-Problematik?
13) Liste der Artikel mit Sortierfunktion: nach Datum, nach Zugriffen, alphabetisch, nach Autor, nach Thema, usw.

Sicher fällt mir noch das eine oder andere dazu ein. Dann trage ich es nach.

Grüße aus´m Fünfseenland,

ArtikelSchreiber

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

ArtikelSchreiber
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 28
Registriert: 14.09.2006, 19:52
Wohnort: Bayern

Beitrag von ArtikelSchreiber » 16.09.2006, 17:31

Gerade ist mir noch etwas eingefallen, um in den Artikelverzeichnissen "spammige" Artikel von echtem Content besser trennen zu können. Wie wäre es, wenn es für jeden Artikel eine Bewertungsfunktion gäbe? Z.B.: "Wie informativ war der Artikel für Sie? Bewerten Sie auf einer Skala von 1(nicht informativ) bis 10 (äußerst informativ)." Natürlich sollten alle Artikel weiter lesbar bleiben. Nur könnte man den Lesern eine Filterfunktion anbieten, mit der sie z.B. alle Artikel unterhalb von 3 wegfiltern. Für die Autoren wäre es eine gute Anregung, wirklich informativ statt "spammig" zu schreiben.

In der Reader´s Edition der NetZeitung habe ich so eine Bewertung gesehen. Nur scheinen da nicht besonders gut bewertete Artikel gleich ganz rauszufliegen, was ich für die Autoren auch nicht gerade ermutigend finde.

Grüße aus Bayern,

ArtikelSchreiber

1aaaa
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 281
Registriert: 25.02.2005, 00:02

Beitrag von 1aaaa » 16.09.2006, 17:35

Bewertung = gute Bewertung der eigenen, schlechte Bewertung fremder Seiten.
:roll:

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

ArtikelSchreiber
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 28
Registriert: 14.09.2006, 19:52
Wohnort: Bayern

Beitrag von ArtikelSchreiber » 16.09.2006, 17:41

Hi 1aaaa,

Du meinst, dass die Autoren ihre eigenen Artikel gut und die Artikel anderer Autoren schlecht bewerten? Wird das nicht durch die Masse der Bewertungen egalisiert? Ich meine, nicht jeder, der bewertet, ist auch ein Autor, oder?

Wie dem auch sei, denjenigen, die sich über Spam ärgern, gibt man mit der Bewertung jedenfalls ein Mittel in die Hand, um etwas gegen den Spam zu tun.


Grüße,

ArtikelSchreiber

ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3868
Registriert: 14.09.2003, 20:46

Beitrag von ErwinRommel » 16.09.2006, 17:48

Vergiß es, wie 1aaaa schon sagte werden die entsprechenden Artikel dann von den Webmastern gepusht und warum sollte ein Artikel Spam sein, nur weil der der ihn gelesen hat damit nichts anfangen konnte? Ein anderer hätte diesen Artikel vielleicht richtig super gefunden?!
Social Media Beratung nicht nur für SEOs :)
<br>
<br>Onlineshops erfolgreich aufbauen
<br>
<br>Gute Links im Angebot.

ArtikelSchreiber
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 28
Registriert: 14.09.2006, 19:52
Wohnort: Bayern

Beitrag von ArtikelSchreiber » 16.09.2006, 17:56

Hi Erwin,

Danke für die Antwort. Ticke jetzt erst, dass nicht nur die Autoren, sondern auch die Webmaster versuchen könnten, die Bewertungen zu beeinflussen 8) . Hast Du so etwas schon mal irgendwo beobachtet?

Wenn es tatsächlich vorkommt, müßte es doch möglich sein, die Bewertung auf ein Mal pro Artikel und IP-Adresse einzugrenzen, oder?

Grüße,

ArtikelSchreiber

ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3868
Registriert: 14.09.2003, 20:46

Beitrag von ErwinRommel » 16.09.2006, 18:06

Und was soll das bringen? Einmal kurz die Internetverbindung gecancelt und schon hab ich ne neue IP.
Social Media Beratung nicht nur für SEOs :)
<br>
<br>Onlineshops erfolgreich aufbauen
<br>
<br>Gute Links im Angebot.

AnjaK
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2614
Registriert: 11.10.2004, 10:29
Wohnort: Riddermark

Beitrag von AnjaK » 16.09.2006, 18:09

<< Wie sieht das ideale Artikelverzeichnis aus?

Na das ist einfach und schnell gesagt: So wie unseres :D \/
Penisneid hat einen Namen: WebLiga | Los! Artikel schreiben! | Onlineshop hier anmelden! | Staatl. geprüfte Boardbösewichtin | Keine PNs bitte, bitte nur email.

ArtikelSchreiber
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 28
Registriert: 14.09.2006, 19:52
Wohnort: Bayern

Beitrag von ArtikelSchreiber » 16.09.2006, 18:42

@ AnjaK,

Hallo Anja,

habe mir gerade Euer Artikelverzeichnis angeguckt. Macht einen guten Eindruck. Danke für den Hinweis. Was mir sehr gefällt, ist die Anzeige der Klicks auf den jeweiligen Artikel und dass man die Artikel nachträglich editieren kann. So kann man störende Rechtschreibfehler, die sich erst hinterher zeigen, noch korrigieren. Schön wäre noch, das Datum an die Artikel zu schreiben.

Ich hoffe, dass ich Euch bald mit meinem ersten Artikel beehren kann :D .

Grüße aus Bayern,

ArtikelSchreiber

ArtikelSchreiber
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 28
Registriert: 14.09.2006, 19:52
Wohnort: Bayern

Beitrag von ArtikelSchreiber » 16.09.2006, 18:54

ErwinRommel hat geschrieben:Und was soll das bringen? Einmal kurz die Internetverbindung gecancelt und schon hab ich ne neue IP.
Ich weiß ...

Die Frage ist doch, wieviele schwarze Schafe es wirklich gibt, die sich hinsetzen und die Bewertungen verfälschen. Wenn das so ein Riesenproblem wäre, würde bei der Netzeitung wohl keine Bewertung über 1,0 hinauskommen, oder?

Grüße vom Ammersee,

ArtikelSchreiber

Michael1967
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2158
Registriert: 26.10.2005, 23:51

Beitrag von Michael1967 » 16.09.2006, 18:58

Überall, wo man eine Bewertung abgeben kann, da wird auch betrogen. Ich habe bei mir diese Funktionen schon deaktiviert.

Von einer nachträgliche Editiermöglichkeit halte ich auch nichts. Dann könnte man den Admin-Bereich ja gleich für alle freigeben. Eine Funktion - Fehler melden - wäre besser. :-?

ArtikelSchreiber
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 28
Registriert: 14.09.2006, 19:52
Wohnort: Bayern

Beitrag von ArtikelSchreiber » 16.09.2006, 19:20

Michael1967 hat geschrieben:Überall, wo man eine Bewertung abgeben kann, da wird auch betrogen. Ich habe bei mir diese Funktionen schon deaktiviert.


Das ist, was ich wissen wollte, nämlich ob es da tatsächlich schon (schlechte) Erfahrungswerte gibt.
Von einer nachträgliche Editiermöglichkeit halte ich auch nichts. Dann könnte man den Admin-Bereich ja gleich für alle freigeben. Eine Funktion - Fehler melden - wäre besser. :-?
Das ist für die Artikelverzeichnisbetreiber sicher ein brenzliges Thema :cry: ... . Andererseits bewerten die Sumas junge Seiten doch höher. Müßte doch auch bei Änderungen wirken und damit natürlich auch im Interesse der AV-Betreiber liegen, oder?


Grüße aus Bayern,

ArtikelSchreiber

Michael1967
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2158
Registriert: 26.10.2005, 23:51

Beitrag von Michael1967 » 16.09.2006, 19:29

Das ist für die Artikelverzeichnisbetreiber sicher ein brenzliges Thema ... . Andererseits bewerten die Sumas junge Seiten doch höher. Müßte doch auch bei Änderungen wirken und damit natürlich auch im Interesse der AV-Betreiber liegen, oder?

Diese Funktion würde ich niemals in die Hand der Schreiber legen. Das öffnet ja Tür und Tor. Der Sitebetreiber sollte den Artikel editieren, nachdem die Fehler gemeldet wurden. Das reicht doch völlig aus. :)

ArtikelSchreiber
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 28
Registriert: 14.09.2006, 19:52
Wohnort: Bayern

Beitrag von ArtikelSchreiber » 16.09.2006, 19:33

Michael1967 hat geschrieben:Diese Funktion würde ich niemals in die Hand der Schreiber legen. Das öffnet ja Tür und Tor. Der Sitebetreiber sollte den Artikel editieren, nachdem die Fehler gemeldet wurden. Das reicht doch völlig aus. :)
Hi Michael,

interessant, dass es da so unterschiedliche Ansichten gibt (siehe AnjaK). Mal schauen, wie das in ein bis zwei Jahren aussieht.

Gruß,

ArtikelSchreiber

Michael1967
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2158
Registriert: 26.10.2005, 23:51

Beitrag von Michael1967 » 16.09.2006, 19:39

Tja, wenn Sie das alles unter Kontrolle hat. 8)

Aber man könnte da ganz miese Dinge veranstalten, wenn die Änderungen vom Sitebetreiber nicht mehr abgesegnet werden. :)

Antworten