Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Facebook Blog

Alles rund um das Thema Marketing und Webpromotion. Ausnahme Suchmaschinenmarketing bzw. SEO und Linktausch Angebote.
Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3786
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 11.03.2010, 18:32

google.de - 17.625 Zugriffe
images.google.de - 8.119 Zugriffe
facebook.com - 3117 Zugriffe
Ja, das sind mögliche Bereiche.

Wobei man bei FB inmho nicht nur "Masse" sondern auch "Qualität" erzielen kann.

Wenn ich so umschaue, wer sich als "Fan" meiner Website einträgt, dann ist das exakt meine Zielgruppe. Und die Zielgruppe ist untereinander gut "verbunden" und FB schlägt dann meine Seite dadurch Leuten vor, die sich dafür interessieren können.

SKALENEFFEKT:
Am Anfang war's halt eine Wochen lang dröge und jetzt gibt's Phasen, da kommen fast schon 3-5 Leute pro Tag neu in den Fanclub.

ABER KORREKT: man muss sich bei FB anmelden, schauen, was möglich ist und dann damit arbeiten...

ABAKUS

von ABAKUS »

Anzeige

Social Media Betreuung für Ihr Unternehmen - Erfahren Sie Ihre Möglichkeiten!
Social Media bietet vielfältige Chancen, sowohl für B2B als auch B2C-Unternehmen, Präsenz zu zeigen und damit die eigene Reichweite im Web zu erhöhen. Mit ABAKUS Internet Marketing haben Sie einen kompetenten Partner an Ihrer Seite, der Social Media in das Gesamtkonzept integriert sowie individuell, kontinuierlich und gezielt umsetzt.

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos anfragen! Weitere Infos erhalten Sie auf unserer Webseite www.abakus-internet-marketing.de oder kontaktieren Sie uns direkt unter:
0511 / 300325-0.

Paul Springfeld
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 8
Registriert: 23.02.2010, 12:06

Beitrag von Paul Springfeld » 12.03.2010, 10:44

Mal schauen, ob der Hype um SocialMediaMarketing sich nicht überhaupt in Luft auflöst...
Meiner Meinung nach wird darum im Moment zuviel Wirbel gemacht und ich glaube bspw. nicht, dass BMW mehr X1 verkauft hat nur weil sie ein bisschen SocialMedia gemacht haben...

micky005
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 705
Registriert: 22.10.2008, 19:23

Beitrag von micky005 » 12.03.2010, 11:12

Woher kommt dann der so angeblich hohe traffic wie so manche Internetmarketer behaupten, auch ein seriöser wie etwa Tobias Knoof?

Angeblich wird da viel traffic erzeugt (Naja je nach Beranche/Thema).

Wenn das alles Unsinn wäre, warum dann überhaupt bloggen, RSS Feeds in Verzeichnisse schicken, anpingen, social bookmark verzeichnisse eintragen oder anpingen, In den besten Foren wo man sich je nach Branche findet, regelmäßig Beiträge schreiben, auch in Artikelverzeichnissen und Presseportalen (nicht so viel vielleicht 5 Besucher pro Verzeichniss im Monat).

Warum sich dann überhaupt die Arbeit machen?

Wie gesagt, aus eigener Erfahrung, Artikel und Presseportale bringen vielleicht nur 5 Besucher im Monat, das 1-2 Monate lang dann kommt nix mehr, kann man getrost vergessen. Gut man hat backlinks, muss das aber so alle 3 Monate wiederholen weil es dann im jeweiligen Verzeichnis gelöscht wird.

Am besten dann Linktausch zu passenden Seiten, und bei eigenen Produkten ein eigenes Partnerprogramm starten, dann sollte es eigentlich laufen....Theorie von mir.

Blogs, auch kommerzielle, bringen es ja angellich auf tausende von Besuchern im Monat alleine durch diese social media marketing Geschichte.

Doch wie?
Alleine nur mit einer Profilseite auf facebook?
Wohl kaum.

Weil man die social bookmark Icons auf seiner Webseite hat, die man klicken und weiterempfehlen soll- womöglich.

Durch Twitter? Angeblich.

Doch twitter nützt ja meines Wissens nur, wenn es die Leser nicht nur interessiert, sondern die mich auch weiterempfehlen, sonst ist es ja kein viral marketing....

Dummerweise wie bei den big playern im Internet oft anzurtreffen, hat Twitter eine Sperre, mehr wie 2000 Besucher/Follower darf man ja nicht haben, wird es mehr, dann bekommt man weitere Follower nur anteilig vn Twitter zugeteilt (so ungefähr), ist krank sowas, wieso überhaupt?

Was macht der Erfinder von Twitter mit den anderen Followern, an diesne verdienen oder wie?

Da bietet ein findiger marketer für ich glaube um die 50 Euro, ein ebook oder cd an,. auf die er zeigt wie man 1:1 Anleitung 1000 Kontakte in xing bekommt und das innerhalb Wochen, so ungefähr.

Nur das kostet 50 Euro, Xing kostet auch nochmal Geld und alles wie auf großen Portalen üblich schön verschwiegen auf der Webseite, so das man nichts erfährt sich aber eintragen lassen soll, dieser Hinweis erscheint dann irgendwo auf Informationen, als das selbst erst einmal wirklich Informationen angezeigt werden.

So nach der ebay Methode man klickt auf verkaufen oder Infos zum Verkauf o.ä und was kommt? Eine Seite- bitte anmelden….

Das so was auch auf seriösen Portalen Millionen Menschen nutzen, anstatt sich erst einmal zu informieren, ist in meinem Augen total krank, naja, jeder soll machen was er will.


viele grüße
micky005

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3786
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 12.03.2010, 19:37

Und was willst Du daran ändern? Entweder springst auf den Zug auf oder bleibst halt auf der Stelle.

Klar: manchmal nimmst halt auch den falschen Zug. Was solls.

micky005
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 705
Registriert: 22.10.2008, 19:23

Beitrag von micky005 » 13.03.2010, 13:40

@REM,

ähm,hust,hust, freundlich sagend, das benatwortet nihct aber meine Frahe, woher denn dann der angebllich so hohe social traffic kommt...?

viele grüße
micky005

Synonym
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3708
Registriert: 09.08.2008, 02:55

Beitrag von Synonym » 13.03.2010, 14:55

Dummerweise wie bei den big playern im Internet oft anzurtreffen, hat Twitter eine Sperre, mehr wie 2000 Besucher/Follower darf man ja nicht haben, wird es mehr, dann bekommt man weitere Follower nur anteilig vn Twitter zugeteilt (so ungefähr), ist krank sowas, wieso überhaupt?
Bist Du Dir da sicher? Wocher hast Du das Wissen?


Following : 329
Followers : 4644735
Favorites : 13
Updates : 4875
https://twitter.com/aplusk

micky005
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 705
Registriert: 22.10.2008, 19:23

Beitrag von micky005 » 13.03.2010, 18:55

@synonym,

korrigier mich wenn sihc das geändert hat,

Ich kann dir gerne per email das entsprechende Twitter Handbuch zuschicken, da ist es ausführlich beschrieben.

viele grüße
micky005

Synonym
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3708
Registriert: 09.08.2008, 02:55

Beitrag von Synonym » 13.03.2010, 19:26

Na dann schreib doch mal den Link dazu hier rein. Vielleicht stimmt es ja, ich weiß es nicht. Hatte davon jedenfalls noch nicht gehört / gelesen.

Oder meinst Du das "Follow Limit", das ist bei 2000. Nee, eigentlich ja nicht, denn Du sagtest ja "Follower". Sind zwar nur "zwei Buchstaben", aber das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.

micky005
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 705
Registriert: 22.10.2008, 19:23

Beitrag von micky005 » 14.03.2010, 14:19

@synonym

das mit Twitter habe ich hier gefunden (Quelle) dort nachzulesen unter;

Profitwitter Handbuch.
Gratis im Downloadbereich der deutschen Suchmaschine www.mageleo.de

Hier Originaltext Kapital 7:

Kapital 7 3.000, 30.000 & mehr Follower gewinnen

Ist es Ihr Ziel, einen großen Kreis an Followern zu erhalten? Falls ja, kommen Sie in diesem Kapitel voll auf Ihre Kosten. Aber bevor Sie jetzt denken, alles geht vollautomatisch, muss ich Sie enttäuschen. Spätestens als Twitter die Beschränkung eingeführt hat, oberhalb von 2.000 Follower nur noch in einer Spanne von 10% mehr followings als Follower zu haben, müssen Sie Ihren Account mit viel Fleiß aufbauen.


Das Profitwitter Handbuch

viele grüße
micky005

DanielS
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1179
Registriert: 03.08.2008, 08:45

Beitrag von DanielS » 14.03.2010, 14:30

Ich würde nicht wirklich auf das Handbuch eines Drittanbieters bauen.
Hier hast Du die offizielle Aussage zu den 2.000: https://help.twitter.com/forums/10711/entries/68916

e-fee
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3893
Registriert: 08.05.2007, 12:53

Beitrag von e-fee » 14.03.2010, 14:52

DanielS hat geschrieben:Ich würde nicht wirklich auf das Handbuch eines Drittanbieters bauen.
Hier hast Du die offizielle Aussage zu den 2.000: https://help.twitter.com/forums/10711/entries/68916
Aber das ist ja alles wieder in englischer Sprache :roll: Unverschämtheit, dass Twitter das nicht auch in Deutsch anbietet, was ist denn das für eine Usability? Also wenn Twitter für die Nutzung Geld nehmen würde, dann hätten die jetzt schon zig Klagen am Hals, weil es so ja unbenutzbar ... :lol:
Bei denen hat aber auch keiner Ahnung von BWL, was?

DanielS
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1179
Registriert: 03.08.2008, 08:45

Beitrag von DanielS » 14.03.2010, 15:13

Ich hatte mir das verkniffen. Aber schon komisch, dass twitter nicht barrierefrei ist :D

Synonym
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3708
Registriert: 09.08.2008, 02:55

Beitrag von Synonym » 14.03.2010, 15:17

@DanielS
Daher habe ich auch wissen wollen wo denn das Handbuch sein soll. Auf der von Dir genannten Seite steht es auch, auch wenn das nicht die war die ich genannt hätte ;-)

Wenn man mir was von "Twitter Handbuch" schreibt, dann gehe ich davon aus, dass man das Twittel-Help-System meint, dachte aber irgendwie schon an ein eBook.

https://help.twitter.com/entries/66885-i ... low-limits

Alles was der da in seiner komischen Anleitung schreibt ist bei Twitter mit nur einem Satz widerlegt:
We do not limit the number of people who can follow you, but we have put limits on how many other accounts you can follow.
Und das mit den 10% ist auch unfug. Man kann mehr als 2000 haben, aber das errechnet sich dann dynamisch anhand Following und Follower.
Once you’ve followed 2,000 users, there are limits to the number of additional users you can follow. This number is different for each account and is based on your ratio of followers to following; this ratio is not published
Und ja, es ist nicht in Deutsch, aber die Sprachen reichen ja wohl aus, oder?
English, Filipino, French, Italiano, Japanese und Spanish

micky005
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 705
Registriert: 22.10.2008, 19:23

Beitrag von micky005 » 14.03.2010, 16:24

www.twitter.com/DeutscheTweeds

Deutsche Twitter Seite.

Und ich kann nicht erkennen, das mageleo gmbh ein unseriöser Verein sein soll, der anderes behauptet als von der offiziellen Twitter Seite.

Vielleicht hat sich das ja auch, wie schon sysnonym gesagt hat, wieder geändert.

Was? In diesen Sprachen;English, Filipino, French, Italiano, Japanese und Spanish,

Waaaaahhhhnnnnsinnn !!!!
Toll, klasse, aber zu deutscher Sprache scheinbar wohl nicht fähig oder hätte zuviel Arbeit gemacht oder wie oder was?????

Dass wollte ich mir eben doch nicht verkneifen, musste sein...
ist aber auch angesichts von sechs vorhandenen Sprachen, auch nicht ganz unberechtigt, wenn man wirklich ehrlich sein will...

@sysnonym, da bin ich aber froh, das du mich dahingehend aufgeklärt hast, und es diese Beschränkung nicht gibt,danke für deinen Hinweis.

veile grüße
micky005

Synonym
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3708
Registriert: 09.08.2008, 02:55

Beitrag von Synonym » 14.03.2010, 16:33

Toll, klasse, aber zu deutscher Sprache scheinbar wohl nicht fähig oder hätte zuviel Arbeit gemacht oder wie oder was?????
Das ist aber nun nicht wirklich Dein ernst, oder????

Die Übersetzungen sind, wie Du siehst wenn Du mal die Seite aufrufst, von anderen Leuten freiwillig vorgenommen worden.

Also, Du kannst fließend Deutsch, die Twitter-Admins wohl nicht (brauchen sie auch nicht - ist keine Weltsprache), dann nimm nun bitte die Seite https://help.twitter.com/entries/66885-i ... low-limits und die anderen zig hunderte auch und übersetze die ins DEUTSCHE !!!

Aber kostenlos natürlich, denn das System ist nun mal auch kostenlos.
Und wie viel Arbeit das macht siehst Du dann ja.

Warum meinst Du eigentlich immer, dass alles in deutsch sein muss, nur weil Deutsche darauf zugreifen können oder es nutzen?

Du bietest Dienstleistungen im Internet an, dann kannst Du sicher auch türkisch, oder. Wehe wenn nicht und ein Türke Deine Seite findet.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag