Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Bing stellt Linkentwertungstool online

Alles Rund um Bing, Yahoo! Suche und andere Suchmaschinen.
nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4023
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 11.07.2012, 04:30

SeriousBadMan hat geschrieben:Linkentwertungstool... wo sind wir nur angelangt :roll:
geht wohl darum dass du z.b. links von einer bekannten forumsspam-software AUF DEINE SEITE melden kanns; wenn du vermutest das dich die konkurenz abschiessen will indem sie ein paar tausend links mit gleichem anchor text auf deine seite gesetzt hat.

ABAKUS

von ABAKUS »

Anzeige



Professionelles und nachhaltiges Linkbuilding bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich zu den Themen Offpage-Optimierung und Linkaufbau beraten!
Jetzt anfragen unter: www.abakus-internet-marketing.de


nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4023
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 11.07.2012, 04:34

ElDiablo hat geschrieben:Würde keiner bescheißen, gäb es keine Probleme ;)
koennte man im internet kein geld verdiehnen, gaebe es auch keinen anreiz zu bescheissen :)

imwebsein
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1979
Registriert: 25.09.2011, 23:44

Beitrag von imwebsein » 11.07.2012, 06:32

Bing macht derzeit einiges besser als Google und es würde mich nicht wundern wenn Bing nicht mehr und mehr auch von den Kunden angenommen wird.

Zu sagen ich setze absolut nicht mehr auf Google halte ich für falsch. Wer glaubt Google sei unsterblich hat in den letzten Jahren nicht hingesehen bei Internetriesen die ALLES machen wollten. Und genau das macht Google derzeit..

Ich für meinen Teil begrüße es wenn Bing Google ärgert und auch mal zeigt das sie es besser machen können.

Für uns ist es doch gut wenn eine Linkentwertung durch jedem selber durchgeführt werden kann. Sich darüber aufzuregen das sowas notwendig ist ist müssig. Wäre so als ob wir darüber philospohieren wieso die Menschen Soldaten, Waffen, Polizisten brauchen usw.

Beloe007
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2928
Registriert: 05.03.2009, 10:31

Beitrag von Beloe007 » 11.07.2012, 09:41

backlink-butler hat geschrieben:Für uns ist es doch gut wenn eine Linkentwertung durch jedem selber durchgeführt werden kann. Sich darüber aufzuregen das sowas notwendig ist ist müssig. Wäre so als ob wir darüber philospohieren wieso die Menschen Soldaten, Waffen, Polizisten brauchen usw.
Falsch Linkentwertung ist der größte Schrott, so müsste man da auch noch ständig rein schauen... und welche Links soll man denn entwerten, wenn man selbst keine Links gekauft hat?

Das ist nicht wie "Wieso braucht man Polizisten.", sondern eher "Wieso braucht man Polizisten, wenn es Waffen gibt".

mtx93
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 809
Registriert: 16.12.2011, 00:35

Beitrag von mtx93 » 11.07.2012, 23:48

"Frage mich auch, was der Scheiß soll.
Schon dieses nofollow ist absoluter Mist, nur weil Google nicht in der Lage ist, einen nicht manipulierbaren Algo zu erstellen."

"Tja, warum müssen wir arbeiten? Weil wir kein Geld scheißen können."

Warum ist das ein schlauer Satz? Ist er nicht. Aber auch nicht dümmer als der darüber.

Diese naive Sichtweise von Computer & Datenverarbeitung nervt. Da ist was in der Schule
nicht richtig gelaufen.

Jeder mit einer soliden mathematischen Grundbildung sollte wissen oder zumindest es ernsthaft in
Erwägung ziehen, das ein solcher komplexer Algo ohne flaws schlicht nicht zu machen ist.

Meine Güte, der Kern der Informatik ist u.a. der Beweis das es mathematisch unmöglich ist das Laufzeitverhalten eines normalen Programmes vorherzusagen. Es ist schon ab ein paar Zeilen Programmcode kein Beweis der korrekten Programmausführung möglich.

Wer sich da ernsthaft beschweren will, sollte eine Kirche anlaufen - die kommunizieren nach eigener Darstellung mit den wirklich Verantwortlichen dafür.

Diese infantile Erwartungshaltung auf eine perfekte Welt wird euch außer Mundwinkel ala Angela Merkel nichts einbringen.

Beloe007
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2928
Registriert: 05.03.2009, 10:31

Beitrag von Beloe007 » 12.07.2012, 10:01

KAW hat geschrieben:Mir ging es aber darum, dass Google versucht, das Internet seinen Bedürfnissen anzupassen ( zum Beispiel mit nofollow und den ganzen Richtlinien ), als dass sie in der Lage wären, einen Algo auf das bestehende Internet aufzusetzen, wie wir ja als Webmaster selbst auch machen müssen.
Nofollow ist sehr schlau gewesen, als Vorarbeit zu Pinguin zum Beispiel. Man kann, von jemandem der Affiliate-Links einbauen kann, auch erwarten das er "Nofollow" einbauen kann. Und auch Kommentare zulassen kann die nicht dem Linkbuiling dienen, übel ist das Gerücht das Nofollow angeblich zum gesunden Linkmix dazu gehören würde... :roll:

Google ist die einzige Instanz die (fast weltweit) Empfehlungen vorschreiben kann, woran sich Webmaster die gefunden werden wollen, halten sollten, - ich finde es gut.
Das sich Dinge, Verhalten und Gegebenheiten im Internet ändern, ist normal, aber wir müssen uns diesen Veränderungen anpassen und können nicht das Internet zwingen wollen, sich uns anzupassen, wie es aus meiner Sicht Google halt versucht.
Richtig, aber darüber hat sich niemand beschwert als Google Links als eines der wichtigsten Instrumente fürs Ranking einbezogen hatte. (Wodurch viele exzellente Inhalte nicht mehr gefunden werden konnten, weil manipulative Links gekauft/getauscht wurden)
Sprich, viele die sich darüber ärgern sich Google anpassen zu müssen, hatten sich schon mal angepasst indem sie Links gekauft haben. Die wenigsten werden wohl andere Argumente (als Google) zum Linkkauf/Linktausch gehabt haben.

Es ist also nichts Neues passiert und es müssen sich nur die anpassen, die sich schon zuvor angepasst haben.

Alle anderen die sich noch nie an Google angepasst haben, also keine Links gekauft, kein Keywordstuffing, kein Keywordspamming, kein Contenthiding usw… alles Dinge die man nur wegen Suchmaschinen macht... müssen sich an niemanden anpassen, sondern können locker weiterarbeiten wie zuvor.

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag von Melegrian » 12.07.2012, 10:04

KAW hat geschrieben:Frage mich auch, was der Scheiß soll.
Schon dieses nofollow ist absoluter Mist, nur weil Google nicht in der Lage ist, einen nicht manipulierbaren Algo zu erstellen.
Sehe ich ähnlich. Ein Internet wäre ohne Webseiten mit Links nicht vorstellbar. Erst erkannte Google das völlig richtig, doch nun versucht Google seit Jahren dem Internet vorzuschreiben, wie diese Links zu gestalten sind und wo diese platziert werden dürfen. Und da der größte Teil der Webmaster in der einen oder anderen Form von Google abhängig ist, machen die meisten das Spiel mit, egal welche Regeln von Google diktiert werden.

Wenn dann Google mal wieder auf die Idee verfällt, von einem Tag auf den anderen die Richtlinien für die Gestaltung und Platzierung von Links im Internet zu ändern, dann machen fasst alle mit und einige melden gleich Webseiten mit Links bei Google, deren Betreiber sich, aus welchen Gründen auch immer, nicht an diese neuen Richtlinien halten. Dabei wäre es doch Googles Angelegenheit den Algo so zu verbessern, dass Linkbuilding zur Manipulation der Reihenfolge in den Suchergebnissen erkannt wird, ohne dem Internet irgendwelche Regeln und Richtlinien oder die Verwendung von Entwertungsmöglichkeiten aufdrängen zu wollen.

Würde es sich bei Google nur um eine kleine unbedeutende Suma mit einem Marktanteil von wenigen Prozent handeln, würden die meisten wohl nur über einige Richtlinien schmunzeln und einige Attribute wären nie richtig bekannt geworden, da kein HTML-Standard. Googles Marktstellung führt jedoch dazu, dass zuweilen Betreiberrichtlinien beinahe wie Gesetzlichkeiten angesehen werden, so als wären die von irgendeiner offiziellen Seite fürs Internet geschaffen worden.

imwebsein
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1979
Registriert: 25.09.2011, 23:44

Beitrag von imwebsein » 12.07.2012, 10:31

Wenn ich das hier so lese und von Leuten mit zig Posts.. Google ist nicht perfekt und ich verstehe auch manches nicht was die machen, aber ein Tool zum Entwerten von Links ist wohl das beste was passieren kann.

Keiner der SEO macht kann mir sagen, dass alle Links auf seiner Seite nach einer gewissen Zeit noch gut sind. Webseiten verändern sich und manche gute Seiten werden schlecht. Vielleicht hab ich auch mal Mist gebaut und will das beheben. Bisher geht das nicht. Jetzt wird sowas eingeführt und die Leute meckern..
(ich hab jetzt noch nicht mal vom negativ SEO gesprochen, was ja derzeit auch nicht ohne ist)

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag von Melegrian » 12.07.2012, 12:06

backlink-butler hat geschrieben:(ich hab jetzt noch nicht mal vom negativ SEO gesprochen, was ja derzeit auch nicht ohne ist)
Negativ SEO ist doch aber ein gutes Beispiel. Jeder hat ja die volle Kontrolle, wie viele Links von seinen Seiten abgehen und wenn ich zum Beispiel nicht möchte, dass von einer meiner Seiten 10.000 Links von 10.000 sinnlosen Kommentaren abgehen, dann gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, um das einzuschränken.

Wenn aber eine meiner Seiten unerwartet in einem kurzen Zeitraum 50.000 Links erhält, warum dann nicht einfach per Algo diesen Zuwachs bremsen, ohne die Seite abzuwerten? Würde die Seite sich bei den Positionen nicht bewegen, würde niemand zum zweiten Mal Geld für 50.000 Spam-Links ausgeben, egal ob der Seitenbetreiber oder ein Konkurrent diese in Auftrag gab.

Doch was wird erreicht, wenn die erhaltene Seite zusätzlich noch zurückgestuft wird? Dadurch wird doch nur negativ SEO Vorschub gegeben, weil für die Konkurrenz ja ein Anreiz besteht, weiterhin für Spam-Links Geld auszugeben. Und wer stuft die Seiten zurück, wenn nicht der Algo von Google? Und wenn es per Algo von Google erfolgt, wie wirkt sich dieser Algo dann auf das Verhalten der Konkurrenz im Internet aus? Dem Betreiber bleibt dann halt nichts übrig, als diese Links zu entwerten. Womit aber wieder der Ausgangspunkt erreicht wäre, dass Google bestrebt ist das Internet an den eigenen Algo anzupassen und nicht umgekehrt.

Geo
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 354
Registriert: 13.02.2004, 13:18

Beitrag von Geo » 12.07.2012, 15:17

backlink-butler hat geschrieben:Google ist nicht perfekt und ich verstehe auch manches nicht was die machen, aber ein Tool zum Entwerten von Links ist wohl das beste was passieren kann.
Schreib doch gleich in groß auf die Startseite, dass für alle Inhalte dieser Präsenz intensiv SEO betrieben wird...
Oder was meinst Du, wer sich mit solchen "Tools" beschäftigen wird? 8)

mtx93
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 809
Registriert: 16.12.2011, 00:35

Beitrag von mtx93 » 12.07.2012, 19:06

@KAW: Das klingt alles ganz toll!

Nur mußt du mir nun mal eines erklären:

Was hat ein Linkentwertungstool von BING also Microsoft, um das es ja hier geht, mit Google zu tun?

Merkst du was?

Du und viele andere hier sind so auf Google fixiert, das ihr mittlerweile die Problem Anderer, des Internets und mehr mit Google gleichsetzt.

Die können weder was für die Struktur des Internets (links & Co) - das haben die nämlich nicht erfunden, noch was für ein Linktool von Bing.

Das ist nicht mehr rational - und ab dem Punkt hast du als IM und SEO Mensch ein Problem.

Du willst von Google Lösungen die es auf der Welt nicht gibt oder aber zumindest noch keiner Gefunden hat.

Und Lösungen, die nicht existieren, als gegeben oder notwendig in das Denken einzubauen führt dich zwar in ein wunderbares Fantasien aber nicht zum Erfolg bei deiner Arbeit.

Wenn du das als Angriff siehst - ok. Aber zu argumentieren gibt es darüber wenig - weil nicht existent.

mtx93
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 809
Registriert: 16.12.2011, 00:35

Beitrag von mtx93 » 12.07.2012, 19:18

"Erst erkannte Google das völlig richtig, doch nun versucht Google seit Jahren dem Internet vorzuschreiben, wie diese Links zu gestalten sind und wo diese platziert werden dürfen."

Du meinst Google hat nicht das Recht einer eigenen Entscheidung?
Wer soll die Regeln den festlegen?
Und wieso redest du von Google? Das machen doch ALLE Suchmaschinen?

Sorry, genau das sind die Dinge, wo ich bei "zu wenig wissen" bin.

Suchmaschienenbau ist keine Geheimwissenschaft. Das lernt man nebenbei in der
Informatik. Gibt es auch gute Bücher drüber.

Auch hier machst du Google für die Struktur und Interpretation des Internets verantworlich.

Suche mal hier "Fluege.de".

Die Firma dahinter hat wohl ca. 50.000 Domains.

Du willst wirklich Links werten ohne Filter????

Was würdest du dann in deiner Nische machen wenn Firma X mal eben 50k Euro investiert, einige 10K Domains mit Inhalt erzeugt und sich damit verlinkt?

Abgesehen davon stehen in guten Büchern über SE Techniken gute Beispiele darüber, wie man die Relevanz von Links grundsätzlich bewerten kann.

Es gibt einfach ideale Lösung.

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag von Melegrian » 13.07.2012, 00:08

mtx93 hat geschrieben:Du meinst Google hat nicht das Recht einer eigenen Entscheidung?
Gegenfrage, dürfen Entscheidungen nicht mehr kritisiert werden?

Tippi
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 438
Registriert: 06.06.2012, 20:32

Beitrag von Tippi » 13.07.2012, 00:40

Der Fred ist zwar schon lange in eine andere Richtung gelaufen - aber mal kurz zum Fredthema- Ich denke das "Bing-Linkentwertungstool" ist ein Marketinggag um den Google-Piguin-Hype für sich zu nutzen.

Zu Google: Wenn Google in der Lage wäre Inhalt und dessen Bedeutung korrekt zu bewerten, gäbe es nicht in letzter Zeit dieses Ausmaß an Notlösungen mit den lustigen Tiernamen.

ElDiablo
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1971
Registriert: 27.11.2011, 11:20

Beitrag von ElDiablo » 13.07.2012, 09:40

Tippi hat geschrieben:Der Fred ist zwar schon lange in eine andere Richtung gelaufen - aber mal kurz zum Fredthema- Ich denke das "Bing-Linkentwertungstool" ist ein Marketinggag um den Google-Piguin-Hype für sich zu nutzen.

Zu Google: Wenn Google in der Lage wäre Inhalt und dessen Bedeutung korrekt zu bewerten, gäbe es nicht in letzter Zeit dieses Ausmaß an Notlösungen mit den lustigen Tiernamen.
Warum Notlösung? Es kann (noch) niemand besser als Google und getroffen hat es verstärkt SEO. Klar jammern alle, aber berechtigt sind bisher fast alle Strafen, die ich gesehen hab.

Über Bing kommt kein Traffic, so dass man solche Meldungen eigentlich ignorieren kann.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag