Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

"Das Ende der SEO-Tools"

Suchmaschinenmarketing bzw. Suchmaschinenoptimierung Infos und News
Barthel
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1578
Registriert: 13.10.2010, 21:18

Beitrag von Barthel » 12.12.2012, 18:04

Expirado hat geschrieben: Sistrix hält sich an den robots.txt-Standard. Im User-Agent-String wird bei jeder Anfrage eine URL übermittelt, unter der weitere Informationen zum Ausschluss enthalten sind.
Ich wollte damit nicht sagen, dass sich Sistrix irgendwie "böse" verhält, sondern dass es hier Webmaster gibt, die Sistrix und andere gezielt aussperren, weil sie ihnen zu viele Ressourcen verbrauchen. Wir brauchen uns hier auch nicht zu streiten, wie viel "zu viel" ist, manche wollen einfach nicht von jedem gespidert werden, der so einen Bot bauen kann. Es gibt also keinen Grund, hier wieder auf Google einzudreschen.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag von Melegrian » 12.12.2012, 19:21

Barthel hat geschrieben:Es gibt also keinen Grund, hier wieder auf Google einzudreschen.
Ja, muss ich Dir beinahe Recht geben. Google macht ja mehr oder weniger nur vom Hausrecht Gebrauch und warum sollten die es stillschweigend hinnehmen, dass Daten für SEO-Tools abgegriffen werden?

Viel mehr hatte mich die Einführung der SSL-Suche gestört, weil ich schon ganz gerne unabhängig von irgendwelchen Google-Tools erfahren möchte, wonach die Besucher meiner Seiten suchten. Betrachte ich jedoch beide Maßnahmen zusammen, so scheinen die sich doch meiner Meinung nach zu ergänzen und würden somit schon irgendwie ganz gut ins Bild einer langfristigen Strategie passen und diese Möglichkeit bereitet mir Unbehagen.

Nokes
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 425
Registriert: 07.11.2010, 21:10

Beitrag von Nokes » 12.12.2012, 21:27

Ich hab ja schon geahnt das früher oder später so etwas passieren wird^^

Nur leider gibt es keine vergleichsweise gute Alternative..
Gruß,
<br /><br />Nico
<br /><br />
<br /><br />robots.txt viewer | Nischen Themen finden

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Barthel
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1578
Registriert: 13.10.2010, 21:18

Beitrag von Barthel » 12.12.2012, 22:33

Melegrian hat geschrieben: Viel mehr hatte mich die Einführung der SSL-Suche gestört, weil ich schon ganz gerne unabhängig von irgendwelchen Google-Tools erfahren möchte, wonach die Besucher meiner Seiten suchten.
Naja, wenn sie auf deiner Seite gelandet sind, dann nach genau dem, was da zu finden war :P Das ist doch genau das Problem an der Sache: Als SEO möchte man gerne Inhalte zu Suchanfragen erstellen, Google möchte aber, dass man gute Inhalte zu Themen erstellt, mit denen man sich auskennt. Das geht auch ohne Tools ;)

Tippi
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 438
Registriert: 06.06.2012, 20:32

Beitrag von Tippi » 12.12.2012, 22:58

Barthel hat geschrieben:...Google möchte aber, dass man gute Inhalte zu Themen erstellt, mit denen man sich auskennt. Das geht auch ohne Tools ;)
So ein Blödsinn! Google möchte nur eins -> Gewinne maximieren!

Und solange Googel für Lieschen Müller gleichbedeutend mit Internet ist, gelingt das auch.

Es ist eingach nur schlimm was der Konzern derzeit alles veranstalltet und niemand gebitet dem Einhalt!

Barthel
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1578
Registriert: 13.10.2010, 21:18

Beitrag von Barthel » 12.12.2012, 23:31

Ist da etwa die eigene austauschbare Seite zum Thema Finanzen abgestürzt? :P

jabbadu
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 453
Registriert: 25.06.2012, 07:48
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von jabbadu » 12.12.2012, 23:42

Tippi hat geschrieben:
Barthel hat geschrieben:...Google möchte aber, dass man gute Inhalte zu Themen erstellt, mit denen man sich auskennt. Das geht auch ohne Tools ;)
So ein Blödsinn! Google möchte nur eins -> Gewinne maximieren!

Und solange Googel für Lieschen Müller gleichbedeutend mit Internet ist, gelingt das auch.

Es ist eingach nur schlimm was der Konzern derzeit alles veranstalltet und niemand gebitet dem Einhalt!
Na ja, da guckt jemand nicht genau hin.

Google macht so vieles.. Ich denke da nur mal an die Webfonts (die große klasse sind!)
Google Drive (noch nicht ganz ausgefeilt meiner Meinung nach, aber kann bald ernsthafte Konkurrenz für die Dropbox werden)
Mal von Android abgesehn (kostenloses Betriebssystem?!?)
Google Übersetzer...

und und und und und und...

und alle schimpfen se auf Google, die jaaa sooooo böse sind..

Und wenn sie nur Gewinne maximieren möchten? Was ist so falsch daran?
Das ist einfachste BWL.. ich glaube sogar erste Semester.

Ich möchte hier auf keinen Fall gutheißen was Google teilweise mit den SERPs veranstaltet, finde persönlich da ist ein bisschen zuviel Bewegung drin. Aber gut, so ist es eben, wenn es dir oder anderen nicht passt, optimiere für Bing, yandex oder wie die anderen Suchmachinen auch heißen.
Freu dich über deine 100 Besucher im Monat.

Aber allen voran darf man nicht vergessen was Google für das Internet getan hat.
Es hat den ein oder anderen Reich gemacht, selbst mal von den über 30.000 Leuten die Google selbst beschäftigt abgesehen.
Programmieren tuen die, wie oben genannt auch so einiges.. und so einiges ist Kostenlos.

Wo wäre ich das ein oder andere mal hingefahren wenn ich Google Maps nicht nutzen könnten?
Wo wäre ich in der Englisch-Klausur, wenn ich nicht eben mal den Google Übersetzter benutzt hätte?
Das sollten sich so einige hier fragen, bevor sie über Google herziehen, nur weil die eigenen Seiten nicht so ranken wie sie es gerne hätten!
Zuletzt geändert von jabbadu am 12.12.2012, 23:53, insgesamt 1-mal geändert.

Tippi
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 438
Registriert: 06.06.2012, 20:32

Beitrag von Tippi » 12.12.2012, 23:44

Barthel hat geschrieben:Ist da etwa die eigene austauschbare Seite zum Thema Finanzen abgestürzt? :P
Ja einige sind abgestürzt - dafür haben viel Minderwertige die ursprünglich nur für den Linktausch gedacht waren erheblich dazugewonnen und gleichen die Abstürze mehr als aus.

Und genau da liegt das Problem. Qualität ist kein Faktor für Google, beziehungsweise nur soweit wie sich das maschinell auswerten lässt. Aber das ist am Thema des Freds vorbei.

Google hat den SEOs den Kampf angesagt - und das kann Google nur, weil Lieschen Google für das Internet hält.
Die Grundidee vom Internet war eine ganz Andere. Und ohne Daten von Webmastern abzugreifen wäre G nie das geworden was es heute ist.

Google will alle Seiteninhalte verwursten und selbst beleibt es vollkommen untransparent!

Barthel
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1578
Registriert: 13.10.2010, 21:18

Beitrag von Barthel » 13.12.2012, 00:05

Tippi hat geschrieben: Ja einige sind abgestürzt - dafür haben viel Minderwertige die ursprünglich nur für den Linktausch gedacht waren erheblich dazugewonnen und gleichen die Abstürze mehr als aus.
Die werden wahrscheinlich auch noch abschmieren. Bin heute erst wieder über eine Seite gestolpert, die in ihrem Bereich absolut nicht in die Top 10 gepasst hat. Du musst davon wegkommen, dass schlechte Seiten nicht ranken. Sie ranken auf jeden oft, die Frage ist nur wie lange sie es tun.

Und die Grundidee vom Internet war es sicher nicht, Webseiten über gekaufte Links zu pushen... Gerade im Bereich Finanzen, wo einem jeder Blick über die Backlinks einfach nur die Tränen in die Augen treibt, sollte man den Ball lieber flach halten. Imho hat Google da die Axt noch gar nicht richtig kreisen lassen...

mogli
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1079
Registriert: 07.06.2011, 13:45

Beitrag von mogli » 13.12.2012, 00:08

Tippi hat geschrieben:Die Grundidee vom Internet war eine ganz Andere.
Was hat denn das amerikanische Militär nun damit zu tun? ;)

Unbekannter
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1181
Registriert: 04.05.2010, 18:58

Beitrag von Unbekannter » 13.12.2012, 00:09

Barthel hat geschrieben:
Unbekannter hat geschrieben: Das ähnelt einer google Dikatur im Netz und nimmt seit 1 Jahr komplett Überhand. Da schimpfen dann manche noch wenn man schreibt das google aufgehalten werden muss.
Wobei muss Google aufgehalten werden? Dass es Toolanbietern verbieten will die Ergebnisseiten zu scrapen? Es missfällt auch vielen Webseitenbetreibern (auch welchen hier im Forum), das Sistrix et al ihre Webseiten durchspidern und dabei Ressourcen verbrauchen...
Nein das war eigentlich nicht auf die SEO Tools bezogen. War nur unpassend es hier in diesem Beitrag zu erwähnen. Während google mit den Algo Änderungen anscheinend "Spammer" bestrafen möchte, stürzen auch immer mehr Seiten ab die mit SEO/Spamming/Linkbuilding nichts am Hut haben. SEO ist derzeit ein Glückspiel geworden. Wie ein Mitglied hier im Forum schon mal schrieb, er hat 4 Seiten erstellt, bei allen 4 den selben Linkaufbau betrieben und 3 davon sind abgeschmiert. 1 davon rankt sehr gut.

Tippi
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 438
Registriert: 06.06.2012, 20:32

Beitrag von Tippi » 13.12.2012, 00:13

mogli hat geschrieben:
Tippi hat geschrieben:Die Grundidee vom Internet war eine ganz Andere.
Was hat denn das amerikanische Militär nun damit zu tun? ;)
Eigentlich gabs das wohl zuerst in der Schweiz und in Ostdeutschland ;)

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6202
Registriert: 25.02.2005, 23:56

Beitrag von swiat » 13.12.2012, 00:20

Barthel hat geschrieben:Google möchte aber, dass man gute Inhalte zu Themen erstellt, mit denen man sich auskennt. Das geht auch ohne Tools ;)
Womit Google eigentlich recht hat. :wink:

Ich war nie Kunde bei diesen ganzen Toolanbietern und werde es wohl auch nie. Ich nutze einzig diverse Backlinkchecker, selbst wenn es die nicht mehr geben würde, wäre auch dieser Verlust zu verkraften.

Wenn jemand Seo für Kunden betreibt, sehe ichd as noch eher ein mit Tools.

Gruss
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

mogli
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1079
Registriert: 07.06.2011, 13:45

Beitrag von mogli » 13.12.2012, 03:16

Tippi hat geschrieben: Eigentlich gabs das wohl zuerst in der Schweiz und in Ostdeutschland ;)
Achso du meintest das World Wide Web und nicht das Internet. Dann schreib' das doch ;)

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag von Melegrian » 13.12.2012, 07:03

Barthel hat geschrieben:Google möchte aber, dass man gute Inhalte zu Themen erstellt, mit denen man sich auskennt. Das geht auch ohne Tools
Nach Deiner Argumentation brauchte Google dann auch keine eigenen Tools wie WMT oder Analytics mehr zur Verfügung stellen. Und wenn ich es ganz genau nehme, brauchte ja Google dann auch keine Daten mehr zu sammeln, sondern könnte sich einfach darauf beschränken, gute Suchergebnisse auszuliefern.

Selbstverständlich sollte man möglichst nur Inhalte zu Themen erstellen, mit denen man sich gut auskennt. Ein Bäcker sollte schließlich auch nur Backware produzieren. Aber ein Bäcker wird sich sicherlich sehr schnell darauf einstellen, wenn eine Brotsorte mehr gefragt ist als die andere. Und warum sollte man das nur noch über den Umweg WMT in Erfahrung bringen, was ja eine Registrierung voraussetzt. Also nicht ohne Tools, sondern nur noch Google Tools, so sieht meiner Meinung doch eher die langfristige Strategie von Google aus.

Eigentlich ist mir das mit den Tools jetzt auch beinahe völlig gleich, da ich keine kostenpflichtigen Tools benutze, Du verleitest mich nur zum Streiten. Schaue auch bei Analytics nur alle paar Monate mal rein und in den WMTs nicht viel öfters. Eigentlich reicht es mir noch, wenn ich in meine eigenen Statistiken schaue, nur haben eben die gesuchten Begriffe deutlich durch SSL abgenommen.
jabbadu hat geschrieben:Wo wäre ich in der Englisch-Klausur, wenn ich nicht eben mal den Google Übersetzter benutzt hätte?
Dann hättest Du Dich vielleicht an den guten alten Babelfish als Übersetzer erinnert, der meiner Meinung nach keine schlechteren Ergebnisse liefert, nur etwas in Vergessenheit geriet. Babelfish gibt es seit 2001, den Google Übersetzer seit 2003. Oder hättest den von Bing genommen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag