Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

"Das Ende der SEO-Tools"

Suchmaschinenmarketing bzw. Suchmaschinenoptimierung Infos und News
Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5063
Registriert: 27.10.2007, 13:07

Beitrag von Vegas » 13.12.2012, 10:23

swiat hat geschrieben:Wenn jemand Seo für Kunden betreibt, sehe ichd as noch eher ein mit Tools.
Es ist eigentlich egal ob für Kunden oder eigene Projekte, je mehr Daten und Statistiken Du hast, auf deren Basis Du Entscheidungen treffen kannst, desto besser die Entscheidungen. Es geht einfach darum die Arbeit möglichst effektiv zu gestalten.

Natürlich kann man im Zweifelsfall eigene Tools schaffen, sollte der eine oder andere Drittanbieter wegfallen. Es gibt aber viele Teilbereiche in denen Du damit schnell an Grenzen stößt, schlicht weil die erforderliche Datenbasis und Aktualität die Du brauchst so groß sind, daß der Aufwand und die Kosten viel zu hoch sind, auch für eine größere Agentur.

Das ist ja auch der eigentliche Vorteil der SEO Online Tools gegenüber Desktopsoftware: Gigantische möglichst aktuelle Datenbanken, statt Datenabfrage nach Vorgabe.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

BillyDesign
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 104
Registriert: 02.11.2012, 11:20

Beitrag von BillyDesign » 13.12.2012, 10:53

Mal ganz ehrlich machen wir da nicht einen Schritt zurück?
Jeder kämpft hier um seine Seite und ich finde der bessere sollte Gewinnen oder an was wollen die das dann fest machen?

Expirado
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 106
Registriert: 02.05.2012, 15:48
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Expirado » 13.12.2012, 11:34

Vegas hat geschrieben: Natürlich kann man im Zweifelsfall eigene Tools schaffen, sollte der eine oder andere Drittanbieter wegfallen.
Absolut, und nicht erst beim Wegfall des Drittanbieters, denn dann ist es für die eigenen Projekte und die der Kunden längst zu spät. Außerdem ergeben sich durch den Einsatz eigener, unabhängiger Tools auch viele zusätzliche Vorteile, siehe https://www.abakus-internet-marketing.de ... tml#889871
Es gibt aber viele Teilbereiche in denen Du damit schnell an Grenzen stößt, schlicht weil die erforderliche Datenbasis und Aktualität die Du brauchst so groß sind, daß der Aufwand und die Kosten viel zu hoch sind, auch für eine größere Agentur.
Welche Teilbereiche und welche Grenzen sollen das sein?

Ein tägliches Erfassen aller benötigten Daten stellt doch heutzutage kein Problem mehr dar. Immerhin können sogar alle für die Agentur/das Unternehmen und dessen Kunden unwichtigen Daten weggelassen werden, um Aufwand und Kosten zu sparen.
Das ist ja auch der eigentliche Vorteil der SEO Online Tools gegenüber Desktopsoftware: Gigantische möglichst aktuelle Datenbanken, statt Datenabfrage nach Vorgabe.
Ein eigenes Tool muss ja nicht unbedingt bedeuten, dass man Desktopsoftware einsetzt. Denn wessen Desktop ist schon 24 Stunden pro Tag, 7 Tage die Woche, eingeschaltet, während dieser Zeit überwiegend ungenutzt, verfügt über skalierbare Ressourcen, verteilte Datenbankstrukturen und eine RZ-ähnliche Anbindung? Wie oft hört man außerdem, dass Abfragelimits von Desktoptools erschöpft seien (trotz Einsatz von Proxy-Servern).

Noch nie waren Bandbreite, dedizierte Server und Festplatten so günstig wie jetzt. Die Voraussetzungen sind perfekt für eigene webbasierte SEO- und SEM-Tools.

Und wer personell oder vom Know-How nicht in der Lage sein sollte, eigene Tools zu entwickeln, wird sicherlich geeignete Lieferanten finden, um seine eigenen Tools betreiben zu können.
Domains: seotools.de suchmaschinen-optimierungen.de backlinkspider.de managedserver.de

Expired Domains: automatische Registrierung beim Freiwerden, auch SERP- und Keyword-gesteuert (Datenbasis: über 14 Millionen registrierte .de-Domains)