Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Linkverkauf / Kauf melden

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
Alex S.
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 132
Registriert: 30.03.2009, 15:31

Beitrag von Alex S. » 15.02.2011, 11:19

Hallo,

was denkt ihr über folgendes Thema:
Konkurrenten die Links kaufen / verkaufen zu melden.

Google bietet dafür auch ein eigenes Formular:
https://www.google.com/support/webmaster ... swer=66736
(Abschnitt ganz unten)

Kann es negative Auswirkungen auf eigene Projekte haben, wenn man
jemanden meldet? Geht das anonym vonstatten? Kann ich jeden melden
(z.B. wenn ich Russenlinks finde und Linkkauf vermute)?

Wie sind eure Erfahrungen damit?

Viele Grüße

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Synonym
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3708
Registriert: 09.08.2008, 02:55

Beitrag von Synonym » 15.02.2011, 11:24

"Kann ich jeden melden"?
-> ja

"Geht das anonym vonstatten?"
-> nein. Hättest Du auf den Link geklickt, dann hättest Du auch gemerkt, dass Du dich anmelden musst.

"Wie sind eure Erfahrungen damit"?
-> keine Ahnung, ich petze nicht

Hirnhamster
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2997
Registriert: 23.02.2008, 12:56

Beitrag von Hirnhamster » 15.02.2011, 11:24

Auf eigene Projekte hat das keine Auswirkungen. Man machts halt einfach nicht.
"Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein" :P
Texte/Content schnell und effizient en masse produzieren » Article Wizard «

SEO Grundlagen: SEO Tutorial --- Linkbuilding Fallstudie --- Find me on Google+ and Twitter

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Lyk
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2883
Registriert: 10.08.2009, 15:26

Beitrag von Lyk » 15.02.2011, 11:26

Alex S. hat geschrieben:Hallo,

was denkt ihr über folgendes Thema:
Konkurrenten die Links kaufen / verkaufen zu melden.

Google bietet dafür auch ein eigenes Formular:
https://www.google.com/support/webmaster ... swer=66736
(Abschnitt ganz unten)

Kann es negative Auswirkungen auf eigene Projekte haben, wenn man
jemanden meldet? Geht das anonym vonstatten? Kann ich jeden melden
(z.B. wenn ich Russenlinks finde und Linkkauf vermute)?

Wie sind eure Erfahrungen damit?

Viele Grüße
kannst auch konkurrenten melden weil sie links tauschen....

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6202
Registriert: 25.02.2005, 23:56

Beitrag von swiat » 15.02.2011, 11:30

Google hat genug Mitarbeiter um selber nach solchen Methoden zu suchen, ich melde jedenfalls keinen, weils mir auch egal ist wie andere arbeiten.

Gruss
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

Alex S.
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 132
Registriert: 30.03.2009, 15:31

Beitrag von Alex S. » 15.02.2011, 11:31

Das man sich anmelden muss hab ich gemerkt. Mit anonym meinte
ich eher im Bezug auf eigene SEO Projekte die z.B. im gleichen Account
in den Webmastertools, Adwords, Adsense oder in Analytics liegen.

Das mit dem Melden ist ja ein Witz. Da kann man ja jeden melden.

Das heisst ihr würdet einen Konkurrenten niemals melden? :-)
Da wäre eine anonyme Umfrage sicher mal interessant.

Synonym
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3708
Registriert: 09.08.2008, 02:55

Beitrag von Synonym » 15.02.2011, 11:44

"Das heisst ihr würdet einen Konkurrenten niemals melden?
-> ich nicht. Wenn ich das nötig hätte, dann würde ich was falsch machen und müsste den Fehler ohnehin bei mir suchen. Das einzige was ich melde sind Spammer (Email), die auf eine entsprechende Hinweismail nicht reagieren.

"Mit anonym meinte ich eher im Bezug auf eigene SEO Projekte"
Wie soll man den das verstehen. Bei Google ist nichts anonym, schon gar nicht wenn Du Dich anmelden musst. Da werden alle Daten irgendwo im Hintergrund zusammengefasst....
Zuletzt geändert von Synonym am 15.02.2011, 11:45, insgesamt 1-mal geändert.

jrebuy
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 148
Registriert: 11.11.2010, 16:36

Beitrag von jrebuy » 15.02.2011, 11:44

Ich muss auch sagen, da wir uns doch sicher alle in der "SEO-Grauzone" auf dem Weg in die Google-Hölle :evil: bewegen, ist Petzen ziemlich unangebracht und zeugt letztlich doch nur von der eigenen Schwäche :crazyeyes:

workershop
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 697
Registriert: 19.11.2004, 19:08
Wohnort: Leipzig

Beitrag von workershop » 15.02.2011, 11:53

Ich glaube dies ist eine besondere Deutsche Mentalität. Dieses anzeigen und verraten von anderen ist bei uns ja besonders extrem verbreitet. Wenn ich solche Fragen nur höre, geht mir das Messer in der Tasche auf - ich bekomme da so richtig Wut.

Hirnhamster
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2997
Registriert: 23.02.2008, 12:56

Beitrag von Hirnhamster » 15.02.2011, 11:55

Texte/Content schnell und effizient en masse produzieren » Article Wizard «

SEO Grundlagen: SEO Tutorial --- Linkbuilding Fallstudie --- Find me on Google+ and Twitter

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag von Melegrian » 15.02.2011, 12:48

Wozu ist denn Linkkauf, Linktausch oder Linkaufbau über Satelliten, Blogs, AV usw. gut? Wenn es nach Google gehen würde, so sollte man eine tolle und inhaltsreiche Website fertigen, dann auf ein Wunder warten, bis jemand diese auf Platz 200 findet und die Seite so toll findet, dass er einen natürlichen Link setzt. Und wer nicht 3 Jahre auf dieses Wunder warten möchte, dem bliebe nur die Möglichkeit, diese durch Fernsehwerbung oder das Buchen von AdWords-Anzeigen bekannt zu machen, da alle anderen oben genannten Möglichkeiten gegen die Google-Richtlinien verstoßen würden, bzw. einstige Quellen, wie WK und AVs abgewertet wurden.
Wer jemanden wegen Linkkauf melden möchte, sollte eine Selbstanzeige bei Google nicht vergessen, da er die ersten Links zu seiner Seite garantiert auch nicht durch eine natürliche Verlinkung erhalten hat.

Fridaynite
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2983
Registriert: 07.01.2004, 09:10

Beitrag von Fridaynite » 15.02.2011, 13:00

Google Stasi - Blockwarte aller Länder vereinigt Euch

Jackwhite
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 219
Registriert: 17.07.2010, 12:56

Beitrag von Jackwhite » 15.02.2011, 15:09

Ich sehe das anders und kann es gut verstehen, wenn man "groben Unfug" über das Formular meldet, auch wenn ich es selbst noch nicht getan habe. Es gibt da ein gutes Beispiel, bei dem ich auch überlegt habe.

Vor einigen Jahren startete ein recht neues Partnerprogramm durch (ich möchte jetzt weder Name noch den Bereich nennen), das sehr gute Conversions brachte. Am Anfang lieferte ich gut 200 Sales / Monat mit steigender Tendenz. Das Programm wurde immer bekannter, man begann mit der TV- und Radio-Werbung und wuchs. Nun ja, irgendwann hat man sich offenbar dazu entschieden, den eigenen Affiliates die Sales streitig zu machen und begann mit massiven SEO-Maßnahmen. Das kann man ja auch niemandem verdenken. Jedoch graste man quasi die Keywords ab, die den Affiliates gute Sales brachten.

Durch die Finanzmittel war man in der Lage, diese Keys mit potenten Links aus Sidebars von großen deutschen Tageszeitungen zu füttern und stand im Nu auf den vorderen Positionen. Mir hat man 40 von 90 Top-1-Positionen abgenommen, bei den restlichen Keys ist man bereits in den Top-3. Ausschließlich mit gekauften, sehr teuren Links. Seit gut einem Jahr ist das so und da man wohl auch sehr guter AdWords-Kunde ist, interessiert es Google einen - tut mir leid - Scheiß, wie man an die Links gekommen ist. Was bedeutet das für die Affiliates? Von ~200 Sales ging es runter auf ~30 Sales, was aber auch nicht zuletzt daran liegt, dass das Thema langsam aber sicher jeder kennt oder selbst schon genutzt hat.

Ich habe echt lange überlegt, ob ich es nicht melde. Nicht aus Neid oder sonstwas, sondern weil ich es nicht gut finde, wenn jemand den man selbst groß gemacht hat (natürlich nicht ich alleine, sondern Tausende Affiliates!) sich mit irren Finanzmitteln einen Vorteil verschafft und die, die über Jahre hart gearbeitet haben, um den Stand zu erreichen (wohl gemerkt handelt es sich bei den Keys keine auf das Produkt zugeschnittenen Kombis, sondern um solche, unter denen sich das Produkt einfach nur ganz gut verkauft) mit Leichtigkeit aus den Top 10 fegt.

Ich habe absolut nichts gegen Linkkauf, aber dann doch im normalen Rahmen. Wenn sich jemand gezielt mit viel Geld quasi bei den Top10 der deutschen Sites einkauft um sein Produkt mit einem Schlag nach vorne zu bringen und dabei über Leichen geht, hört der Spaß für mich auf. Die Konsequenz, die ich daraus gezogen habe, war keine Meldung, sondern der vollständige Ausbau des Produkts und die Kündigung der Partnerschaft.

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag von Melegrian » 15.02.2011, 16:01

@ Jackwhite: Wie Du schreibst, da ist es doch das eigentliche Ärgernis der Keyword-Klau und der würde wohl niemanden gefallen, sehe ich auch so. Doch ob der Einzelne sich ein paar Bannerplätze mietet, ein paar Linkplätze bucht oder Adwords schaltet, das sollte doch jeden selbst überlassen bleiben, wie er seine Seiten promotet.

Mario11
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 247
Registriert: 28.02.2009, 15:00

Beitrag von Mario11 » 15.02.2011, 16:59

Alex S. hat geschrieben:Hallo,

was denkt ihr über folgendes Thema:
Konkurrenten die Links kaufen / verkaufen zu melden.

Google bietet dafür auch ein eigenes Formular:
https://www.google.com/support/webmaster ... swer=66736
(Abschnitt ganz unten)

Kann es negative Auswirkungen auf eigene Projekte haben, wenn man
jemanden meldet? Geht das anonym vonstatten? Kann ich jeden melden
(z.B. wenn ich Russenlinks finde und Linkkauf vermute)?

Wie sind eure Erfahrungen damit?

Viele Grüße
sowas ist ja der Hammer....

auch wenn es Konkurrenten sind, musst du sie ja nicht gleich verpfeifen...

hast du noch nie irgendwo was bezahlt und als Gegenleistung dafür Links bekommen???

Oder verlinken dich alle freiwillig??? und dann noch Schiß haben, das die eigene Projekte darunter leiden...

ich glaube manche hier haben eine Schraube locker
:bad-words:

Antworten